WolfStar
Beiträge: 3

Sony FDR-AX33 oder Panasonic HC-V777

Beitrag von WolfStar » Mo 22 Jan, 2018 09:48

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Camcorder und damit hauptsächlich Fahrvideos von 1/8er RC Modellen zu machen und evtl auch Videos für einen Youtube-Channel. Bei den Fahr-Videos soll die Cam auf ein Schulterstativ so das man noch die Fernsteuerung in der halten kann. Da wäre eine gute Automatik dann hilfreich und ein guter Stabilisator. Außerdem ein möglichst großer Bildausschnitt (Weitwinkel) und evtl die Möglichkeit das ganze mit einer GoPro 5 zu synchronisieren. Ebenso wäre mir aber wichtig das man Gegebenenfalls eine gute Zeitlupe rausrechnen kann und ein externen Micro anschließen kann.

Die Sony mit der Panasonic zu vergleichen ist jetzt natürlich schwer das eine ist 4K das andere Full-HD. 4K ist allerdings noch nicht so verbreitet aber was ich jetzt gelesen habe soll es wohl so sein das wenn man das 4K Bild der Sony runterrechnet auf Full-HD soll es besser sen als ein in Full-HD aufgenommen z.B. von der HC-V777.

Jetzt schwanke ich zwischen den beiden Cams, aber vielleicht übersehe ich noch was, und ih habt noch alternativen und Tipps für mich.

danke
Wolf




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Sony FDR-AX33 oder Panasonic HC-V777

Beitrag von Roland Schulz » Mo 22 Jan, 2018 13:00

...die AX53 (!!), keine Frage!

im Vergleich zur AX33
- besseres FullHD (macht Sinn da 4K nur in 25p läuft und Eure 1/8er wahrscheinlich keine Feuerwehrwagen sind sondern eher abgehen wie die Feuerwehr)
- bessere Optik trotz größerem Brennweitenbereich
- mehr Weitwinkel
- mehr Lichtstärke der Kamera
- mehr Lichtstärke des Bildschirms
- bessere 100p SlowMo
- besser/leichter per WLAN mit der App zu koppeln
- Timecode zum Syncen mit der GoPro

Überall zieht die AX33 den kürzeren, die AX53 ist eindeutig die bessere Kamera und den Aufpreis wert für das was Du vor hast!!
Die Panny hat mindestens den schlechteren Stabi.




WolfStar
Beiträge: 3

Re: Sony FDR-AX33 oder Panasonic HC-V777

Beitrag von WolfStar » Mo 22 Jan, 2018 14:01

Hallo,

danke für die Antwort. Aber wenn ich den Beitrag unter meinem wo eine Cam für Wrestlingaufnahmen gesucht wird richitg verstanden haben dann ist wohl das Bild der 777 besser als der AX53 dafür aber der Stabi schlechter. Oder habe ich das falsch verstanden?

danke
Wolf




Jan
Beiträge: 9256

Re: Sony FDR-AX33 oder Panasonic HC-V777

Beitrag von Jan » Mo 22 Jan, 2018 16:29

Die AX53 ist im Prinzip in allen Punkten besser als die V777, auch beim Bild, nur kostet die halt auch zweimal soviel.


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




WolfStar
Beiträge: 3

Re: Sony FDR-AX33 oder Panasonic HC-V777

Beitrag von WolfStar » Di 30 Jan, 2018 14:15

Ich hatte mich jetzt fast schon für die HC-V777 entschieden nach dem ich sie ein wenig testen konnte. Klar die AX-53 ist ein anderes Kaliber, aber einfach zu teuer. Jetzt kommt mein Händler um die Ecke und meint ich soll noch warten, die Panasonic HC-V808 ist im Anmarsch und sein wohl besser als die V777.

Ich hab im Netzt noch nicht viel dazu gefunden, aber vielleicht weiß hier ja schon jemand etwas mehr. V777 kaufen oder doch auf die V808 warten?

LG
Wolf




Jan
Beiträge: 9256

Re: Sony FDR-AX33 oder Panasonic HC-V777

Beitrag von Jan » Di 30 Jan, 2018 17:24

Da der Sensor der AX 53 in den drei neuen Modellen von Panasonic arbeitet, kann man davon ausgehen, dass sich die Bildqualität, besonders bei Schwachlicht, verbessert hat. Wie gut der neue Bildstabilisator wirklich ist, wird erst ein Test zeigen, der Rest ist Spekulation, weil alle User im Prinzip die gleichen Datenblätter kennen und nicht mehr wissen.


VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Frank Glencairn - Mi 19:06
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Mi 19:01
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Mi 18:54
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von slashCAM - Mi 18:27
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Jörg - Mi 18:26
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 16:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Pianist - Mi 16:26
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von ChillClip - Mi 15:23
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Mediamind - Mi 13:03
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Mi 0:50
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Mi 0:42
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.