wolfgang
Beiträge: 5620

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von wolfgang » Mo 25 Sep, 2017 09:23

al_bundy hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 08:57
Ich bleib dabei. Nick und Mailadresse löschen, Thread zu machen. Es wird einfach nicht gelesen. Ich glaube nicht das es Blende 13 sein muss.
Trolle...
Na glücklicherweise bleibst du dabei. Denn das erhöht den Glückszustand der Anderen deutlich.
Lieben Gruß,
Wolfgang




ShakyMUC

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von ShakyMUC » Mo 25 Sep, 2017 10:02

wolfgang hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 09:23
al_bundy hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 08:57
Ich bleib dabei. Nick und Mailadresse löschen, Thread zu machen. Es wird einfach nicht gelesen. Ich glaube nicht das es Blende 13 sein muss.
Trolle...
Na glücklicherweise bleibst du dabei. Denn das erhöht den Glückszustand der Anderen deutlich.
Das war in anderen Foren mit ihm auch schon so (z.B. CNC-Ecke). Wenn nicht die gewünschte "Patent-Antwort" kommt wird´s pampig...




Roland Schulz
Beiträge: 2879

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Roland Schulz » Mo 25 Sep, 2017 10:27

Marc muss sich vielleicht noch finden - irgendwie, irgendwo, irgendwann... ;-)!!




Jott
Beiträge: 13949

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Jott » Mo 25 Sep, 2017 12:12

al_bundy hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 08:57
Offenbar ist das für viele aber zu anspruchsvoll.
Nö, nur für dich.

Große Schärfentiefe ohne weit abblenden zu müssen: Camcorder mit kleinem Sensor. Weißt du nicht? Mag ja sein, wurde aber schon mehrfach erwähnt, inzwischen könntest du's wissen. Wenn's auf jeden Fall eine DSLR mit großem Sensor sein muss: eben so viel Licht setzen, dass das gewünschte starke Abblenden möglich ist. Und da ein Camcorder billiger ist als das benötigte Licht, fährst du mit einem Camcorder für so was viel besser. Mit dem wirst du auch in Sporthallen glücklicher, letztlich aus dem gleichen Grund.




domain
Beiträge: 10568

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von domain » Mo 25 Sep, 2017 15:18

Mich würde ja mal interessieren, wie al-bundy in dem hier geäußerten Tonfall privat so an- und durchkommt.
Meist recht umgängliche Personen, die nur im NET den Macho und Obermacher raushängen lassen.
Ist beim relativ aggressiven und pampigen Wolfgang aus Wien ebenso.
Privat eine Seele von Mensch ;-)




al_bundy
Beiträge: 16

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von al_bundy » Mo 25 Sep, 2017 15:27

domain hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 15:18
Mich würde ja mal interessieren, wie al-bundy in dem hier geäußerten Tonfall privat so an- und durchkommt.
Meist recht umgängliche Personen, die nur im NET den Macho und Obermacher raushängen lassen.
Ist beim relativ aggressiven und pampigen Wolfgang aus Wien ebenso.
Privat eine Seele von Mensch ;-)
Privat gibts son Tonfall idR nicht weil die Leute in meinen Umfeld besser verstehen.
Da kann ich mir die Leute aussuchen mit denen ich Kontakt habe. Leute die mir nicht gefallen meide ich.
Leute die mich nicht mögen meiden mich auch.
Im Internet ist das ganz anders. Da kommen die Trolle raus und fangen an zu bashen die Leute von denen sie nicht so viel halten...
Armutszeugnis an die Leute die mit ihrer Zeit nichts besseres anzufangen wissen.
Jott hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 12:12
al_bundy hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 08:57
Offenbar ist das für viele aber zu anspruchsvoll.
Nö, nur für dich.

Große Schärfentiefe ohne weit abblenden zu müssen: Camcorder mit kleinem Sensor. Weißt du nicht? Mag ja sein, wurde aber schon mehrfach erwähnt, inzwischen könntest du's wissen. Wenn's auf jeden Fall eine DSLR mit großem Sensor sein muss: eben so viel Licht setzen, dass das gewünschte starke Abblenden möglich ist. Und da ein Camcorder billiger ist als das benötigte Licht, fährst du mit einem Camcorder für so was viel besser. Mit dem wirst du auch in Sporthallen glücklicher, letztlich aus dem gleichen Grund.
Es muss keine DSL%R sein, es darf auch ein Camcorder sein. Aber eben nicht irgendeiner. Ich habe eine günstige Sony probiert. Die war katastrophal.
Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 10:27
Marc muss sich vielleicht noch finden - irgendwie, irgendwo, irgendwann... ;-)!!
Hab ich schon, mach dir keine Sorgen.
ShakyMUC hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 10:02
wolfgang hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 09:23

Na glücklicherweise bleibst du dabei. Denn das erhöht den Glückszustand der Anderen deutlich.
Das war in anderen Foren mit ihm auch schon so (z.B. CNC-Ecke). Wenn nicht die gewünschte "Patent-Antwort" kommt wird´s pampig...
Das ist eine Lüge.
Und überhaupt, bisher habe ich für meine Probleme immer eine Patentantwort erhalten! Und auch hier gibt es eine Patentantwort.
Pampig wirds erst wenn man mir pampig kommt. So wies in den Wald hinein schallt so schallt es raus.
wolfgang hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 09:23
al_bundy hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 08:57
Ich bleib dabei. Nick und Mailadresse löschen, Thread zu machen. Es wird einfach nicht gelesen. Ich glaube nicht das es Blende 13 sein muss.
Trolle...
Na glücklicherweise bleibst du dabei. Denn das erhöht den Glückszustand der Anderen deutlich.
Du glaubst gar nicht wie ich mich freue um den Glückszustand anderer dramatisch zu erhöhen.




Auf Achse
Beiträge: 3085

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Auf Achse » Mo 25 Sep, 2017 15:53

al_bundy, du bist offensichtlich in der Meinung festgefahren daß die Kamera die Lösung deines Problems ist. Dabei hast du dir die Antwort schon im Eingangsthread selbst geliefert. Schau dir die von dir verlinkten Videos an, im ersten ist eindeutig eine bessere Ausleuchtung. Wie die zustande gekommen ist, ob extra aufgestellte Videoleuchten oder eine schon vorhandene gute Beleuchtung des Arbeitsraumes geht nicht hervor. Das Werkstück glänzt, ist gut ausgeleuchtet, genau so was willst du. Aber das ist wegen dem Licht, nicht wegen irgendeiner Wunderkamera!

Ohne passendes Licht wird nichts glänzen, auch nicht mit einem Nachtsichtgerät, also mußt du Licht machen. Auch wenn dir die Antwort nicht gefällt, ist es trotzdem so, die Physik wird wegen dir keine Ausnahme machen.

Weiters meine ich daß du deine erwähnten Bereiche --> CNC Werkstücke filmen --> und filmen Sporthallen lichttechnisch getrennt behandeln solltest.

Du als Profi wirst sicher wissen daß es explosionsgeschützte Werkstättenlampen gibt. Mit Magnetfuß links und rechts vom Werkstück auf den Frästisch geklatscht, Licht an, fertig. Die gibts sicher auch mit Akku, dann gibts kein Kabelziehen. In einer Minute hast du deine perfekt ausgeleuchteten Aufnahmen.

Wie du in Hallen ordentlich Licht bekommst? Am besten mit dem Hallenwart reden daß er alles aufdreht was er hat. Geht uns mit zB der Konzertfilmerei genau so. Denn auch da ist es ohne Licht nur schummrig.

Auf Achse




Roland Schulz
Beiträge: 2879

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Roland Schulz » Mo 25 Sep, 2017 20:59

Also den "Ex"-Perten lassen wir mal ganz beiseite!! Die Canon 70D ist genau so wenig Ex-geschützt wie jede andere (Video-)Kamera auch nicht. Da wird man NICHTS finden!
Beleuchtung gäbe es allerdings für viel Geld z.B. von STAHL - aber alles Quatsch, möchte mal wissen welche Fräse denn Ex-geschützt sein sollte und warum da überhaupt Ex-Atmosphäre vorherrschen sollte.
Im Zweifelsfall stell einfach was von Severin daneben - das schlägt dann Alarm wenn's brenzlig wird.
...und nochmal, es gibt kein Patentrezept!!! Viel hilft viel, mach Licht und gut und jetzt sollten wir das hier beenden, ohne Licht bleibt's dunkel - fertig!




wolfgang
Beiträge: 5620

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von wolfgang » Mo 25 Sep, 2017 21:03

domain hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 15:18
Mich würde ja mal interessieren, wie al-bundy in dem hier geäußerten Tonfall privat so an- und durchkommt.
Meist recht umgängliche Personen, die nur im NET den Macho und Obermacher raushängen lassen.
Ist beim relativ aggressiven und pampigen Wolfgang aus Wien ebenso.
Privat eine Seele von Mensch ;-)
Wie bei Grazern Ex-Lehrern?
Lieben Gruß,
Wolfgang




Auf Achse
Beiträge: 3085

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Auf Achse » Mo 25 Sep, 2017 22:47

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 20:59
..... aber alles Quatsch, möchte mal wissen welche Fräse denn Ex-geschützt sein sollte und warum da überhaupt Ex-Atmosphäre vorherrschen sollte.....und jetzt sollten wir das hier beenden ......

Du bist ein echter Auskenner ... Respekt.

Auf Achse




Roland Schulz
Beiträge: 2879

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Roland Schulz » Mo 25 Sep, 2017 23:23

Da kenne ich mich tatsächlich aus - zumindest bezogen auf Erdgas was sich aber hier genau so wenig erschließt wie andere Gase oder Stäube.
Mir zeigt sich einfach kein Grund warum ich mit ner nicht Ex 70D ne arbeitende nicht Ex Fräse filmen könnte und trotzdem Ex Atmosphäre habe und kein nicht Ex Licht machen darf!?

Vielleicht gibt's einen Grund dafür, aber Licht bringt Marc ohnehin nicht hier rein.




al_bundy
Beiträge: 16

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von al_bundy » Di 26 Sep, 2017 08:23

Die Maschine steht in eine Kabine bei der sich Aerosole von der MMKS bilden.
Die Kabine hat keine Absaugung.

Außerdem würde ich dem meiner 70D nicht aussetzen.
UND SELBST WENN ICH LICHT HÄTTE, bin ich noch immer unwissen ob hohe Iso und große Blende
oder wenig Iso und wenig Blende. Die Hoffnung habe ich gestern aber auch schon aufgegeben das
man mich dahingehend informiert. Und das ist nicht nur bei Maschinen so,
sondern auch in Sporthallen. Auch da werde ich nicht mit Softboxen anreisen.

Wie lange dauert es eigentlich bis hier Nicks gelöscht werden?




domain
Beiträge: 10568

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von domain » Di 26 Sep, 2017 09:14

Zuerst musst du mal testen, wie hoch du die ISO-Zahl einstellen kannst, ohne dass es rauscht. 800-1600 ASA müssten bei deiner Kamera wohl möglich sein. Dann ein leichtes Tele nehmen, damit du die Kamera etwas entfernt aufstellen kannst. Bei der Aufnahme die Blende entsprechend den Lichtverhältnissen möglichst weit schließen.
Wenn das Licht nicht reicht, dann u.U leichte und preiswerte LED-Baustrahler auf Stativ einsetzen, gibt es so um € 40.- wobei zwei Strahler besser als nur einer sind, damit keine harten Schlagschatten entstehen.
16 LEDs pro Strahler sind auch besser als nur ein Leistungs-LED, weil sie nicht so punktförmig abstrahlen.

Bild




Auf Achse
Beiträge: 3085

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Auf Achse » Di 26 Sep, 2017 09:23

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 23:23
Da kenne ich mich tatsächlich aus - zumindest bezogen auf Erdgas was sich aber hier genau so wenig erschließt wie andere Gase oder Stäube.

Ah ja .... na dann lies und lern damit du dich wirklich auskennst.

Durch die hohe Drehzahl des Fräsers wird das ölbasierende Kühlmittel fein zerstäubt und kann unter gewissen Umständen explosionsartig verpuffen. So wie auch Staub explodieren kann.

Auf Achse




al_bundy
Beiträge: 16

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von al_bundy » Mi 04 Okt, 2017 13:37

So,
da bin ich wieder...
Das Ergebnis hat sich mit einen anderen Objektiv und mehr oder weniger den selben Einstellungen verbessert.
Das Licht ist gleich geblieben. Den einzigen brauchbaren Tipp dens hier gab habe ich umgesetzt und es hat auf Anhieb funktioniert.

Als Objektiv habe ich das Tamron SP70-300mm F4/5.6 VC SP verwendet.

Offenblende, Iso auf Auto und 70mm Brennweite bei etwa 1.5m Abstand.Belichtungszeit 1/50s
Natürlich noch nicht optimal aber ok. Mit einer Softbox hätte man die Schatten eliminieren können und die Iso freundlicher einstellen lassen können.
Der Weg zum richtigen Filmen ist nun hiermit bekannt. Danke schön.




Auf Achse
Beiträge: 3085

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Auf Achse » Mi 04 Okt, 2017 14:51

al_bundy hat geschrieben:
Mi 04 Okt, 2017 13:37
...... Den einzigen brauchbaren Tipp dens hier gab .....
LOL

Auf Achse




al_bundy
Beiträge: 16

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von al_bundy » Mi 04 Okt, 2017 15:41

Natürlich
DENN
Gegenstand war nicht wie Hell es sein muss damits nicht zu dunkel ist,
sondern Kamerasettings + ggf neues Objektiv oder Camcorder.
Es tut mir ja nun höllisch leid das 90% der User nicht lesen können/wollen.

Die Fragestellung wurde hinreichend erklärt und einer hat sich bereit erklärt den Tipp zu liefern.
Auf alle anderen komme ich drauf zurück wenn ich Licht brauche.




Alf_300
Beiträge: 7346

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Alf_300 » Mi 04 Okt, 2017 15:46

Der Weg zum richtigen Filmen ist nun hiermit bekannt.

Leider war das vor der Linse nicht so Optimal




Auf Achse
Beiträge: 3085

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von Auf Achse » Mi 04 Okt, 2017 16:12

al_bundy hat geschrieben:
Mi 04 Okt, 2017 15:41

Es tut mir ja nun höllisch leid das 90% der User nicht lesen können/wollen.

Die Fragestellung wurde hinreichend erklärt und einer hat sich bereit erklärt den Tipp zu liefern.

Du bist wirklich ein toller Hengst und kein bißchen von dir selbst eingenomen. In so einem Forum kommt einem echt was unter, ist wirklich interessant.

Fakt ist: Du hast eine Frage gestellt und hast die Antwort eh schon zu wissen geglaubt. Die eigentlich korrekten Antworten hast du als Schwachsinn abgetan weil du nur das hören wolltest was du hören wolltest.

Wenns noch dunkler wird kaufst du dir zum Objektiv dann doch noch Licht .... hat ein bissl was skurilles.
Macht eigentlich nichts, du bist glücklich und Tamron freut sich!

Auf Achse




al_bundy
Beiträge: 16

Re: Kaufberatung - Camcorder

Beitrag von al_bundy » Mi 04 Okt, 2017 16:21

Die eigentlich korrekten Antworten haben mit der Fragestellung nichts zu tun.
Pedanten mögen behaupten es wäre Spam.
Aber egal. So was scheint in Foren ja inzwischen toleriert und gefördert zu werden.
Nochmal,
Wenn ich Licht brauche, frage ich nach Licht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von Frank Glencairn - Do 19:13
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von rush - Do 19:12
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von handiro - Do 19:10
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von -paleface- - Do 19:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von WolleP - Do 19:02
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von handiro - Do 19:00
» Andere Formate auf Mini-DV?
von Skeptiker - Do 18:53
» Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
von Fassbrause - Do 18:52
» RED Raven Rauschen RAW
von rafael55 - Do 18:21
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Bruno Peter - Do 18:13
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von motiongroup - Do 17:39
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von slashCAM - Do 15:42
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Do 12:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
» Adobe After Effects: Layer multiplizieren
von TomStg - Di 17:20
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.