Kamera Kaufberatung / Vergleich Forum



Kamera für Youtube



Vergleiche, Bewertung von Ausstattungsmerkmalen uä.
Antworten
anneglattbach
Beiträge: 14

Kamera für Youtube

Beitrag von anneglattbach » Do 30 Nov, 2017 09:48

Hallo meine Lieben,

ich bin aktuell dabei einen eigenen Youtube Kanal zum Vloggen und Skaten zu planen. Nun habe ich bereits ein Konzept, weiß aber nicht, welches Equipment ich kaufen soll. Bevor ich mich auf die Equipmentsuche gemacht habe, dachte ich, dass es im Hand umdrehen erledigt ist. Jetzt musste ich mit Erschrecken feststellen, dass es einfach viiiiiel zu viele Geräte gibt, die für mich auf den ersten Blick sogar relativ identisch sind.
Ich habe dann auch die ein oder andere passende Kamera gefunden, jedoch bin ich noch nicht von einer zu 100% überzeugt. Lieber eine Digitalkamera, Actioncam oder doch die Systemkamera?
Fragen über Fragen..

Es wäre super, wenn sich ein Experte findet, der mir einfach ein Modell nennen kann, welches maximal 500€ kostet, einen relativ langen Akku besitzt, FULL HD aufnimmt (4k wäre natürlich noch cooler - aber nicht nötig) und auch komfortabel in der Handhaltung ist.

Ich danke euch jetzt schon einmal von ganzem Herzen.

Liebe Grüße
Anne




cantsin
Beiträge: 3711

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von cantsin » Do 30 Nov, 2017 10:25

Meine Empfehlung wäre die EOS M100 - hat zwar keinen starken Akku, ein nicht sonderlich scharfes 1080p-Bild und leider auch keinen externen Mikrofoneingang (weshalb Du am besten mit einem günstigen Lavaliermikrofon und einem kleinen externen Recorder wie dem Zoom H1 oder dem Tascam DR10L aufnimmst), aber dafür zwei Killerfeatures für Vloggers: Canons Dual Pixel Autofocus, der einzig wirklich gut funktionierende Video-Autofokus bei Großsensorkameras und ein hochklappbares Display, in dem Du Dich selbst beim Vloggen gut sehen kannst. Ausserdem eine gute Fotokamera. Preislich wäre sie genau in Deinem Budget.

Eine Alternative in derselben Preisklasse wäre die Panasonic G7 mit besserer Videoqualität, aber ohne verlässlichen Video-Autofokus und einem fürs Vloggen ungünstigeren Display, das nicht über, sondern neben der Kamera ausklappt.




ShakyMUC
Beiträge: 113

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von ShakyMUC » Do 30 Nov, 2017 11:03

anneglattbach hat geschrieben:
Do 30 Nov, 2017 09:48
... einen eigenen Youtube Kanal ...
YouTube = bewegte Bilder
Bewegte Bilder = Videokamera
Um € 500,- wirst du sowieso keine Univeralkamera mit allen erdenklichen Features bekommen. Weder neu noch gebraucht. Aber mit einer Video-Kamera hast du jedenfalls die video- (= youtube) relevanten Bedienelemente schneller zugänglich als mit DSLRs. Was bei Action-Shots oft maßgeblich ist.
Bis du eine DSLR mit Ton etc. am Start hast ist ggf. alles vorbei. Eine Zoomwippe hast du auch nicht an ner Fotokamera.
Wenn du deine Planungen wie du drehen wirst genauer darlegst (geplante Aufnahmen, Run&Gun etc.) fallen auch Tipps leichter.
Grüße Ralph




Time-Bandit
Beiträge: 5

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von Time-Bandit » Mo 04 Dez, 2017 12:46

Ich mache auch gerade meine ersten Gehversuche mit meinem Vlog und habe mit absolutem Low-Budget-Material begonnen.

Ich nehme mit einer Actioncam Firefly 8s und einem kleinem externen Micro auf.
Full HD 1908 * 1080, 60 fps, interner Bildstabilisator .... und das alles für 90 Euro!

https://youtu.be/vCpM_Exf19Y




cantsin
Beiträge: 3711

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von cantsin » Mo 04 Dez, 2017 16:25

cantsin hat geschrieben:
Do 30 Nov, 2017 10:25
Meine Empfehlung wäre die EOS M100
Nachtrag zu diesem Posting: Ich habe die EOS M100 eigentlich nur als Fotokamera, musste aber an diesem Wochenende spontan und ungeplant damit filmen:

Das Material ist bis auf die erste kurze Einstellung nicht nachbearbeitet und zwischen ISO 1200 und 6400 mit Blende 2.8 und 1/50 Verschlusszeit gedreht.

Man kann alles mögliche an der Bildqualität kritisieren (z.B. Überstrahlungen bei hohem Motivkontrast wegen des Rec709-Bildprofils, Aliasing/Moiree, Realauflösung eher 720p als 1080p, Codec-Blockartefakte vor allem in den Schatten, wenn man sich das Videobild unter der Lupe ansieht), aber für Vlogging dürfte sie ausreichen.

Vor allem ist das Handling der Kamera extrem nutzerfreundlich und Run-and-Gun-tauglich. Der Dual Pixel-Autofocus funktioniert sehr zuverlässig, die ISO kann man einfach auf 'Auto' stellen und nach jedem Motiv-/Lichtwechsel mit einem Touchscreen-Tipper arretieren. Gleiches gilt für den Weissabgleich, der auch in der Automatik-Einstellung verlässlich funktioniert. Und wie immer kriegt man bei Canon sehr gefällige Farben direkt aus der Kamera.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Auflösungscharts hier bei SlashCAM
von mash_gh4 - Sa 5:00
» Frankreich Trip 2017
von Beavis27 - Sa 0:58
» Die neuen iMac Pro sind da und kosten von 5.499 bis 15.339 Euro
von motiongroup - Fr 22:22
» 10Bit Workflow Windows OpenGL
von mash_gh4 - Fr 21:23
» Kombi Monitor-Leuchte?
von Frank B. - Fr 19:05
» Steuerliche Frage zu Verkauf von gebrauchtem Equipment
von pixelschubser2006 - Fr 18:25
» JVC GY HM 650 ... noch aktuell?
von pixelschubser2006 - Fr 17:57
» Rollei ifootage Shark Slider s1 bundle
von benedika - Fr 17:09
» Sony A6300 oder Panasonic G81?
von rush - Fr 16:25
» 4/3 Rumors - the new GH5s
von Uwe - Fr 16:21
» Wie GH5 Footage zu Davinci bringen?
von TheMaschineOne - Fr 16:12
» Blackmagic DaVinci Resolve 14.2 Update
von Jörg - Fr 16:11
» PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
von Drushba - Fr 15:54
» Apple Final Cut Pro 10.4 verfügbar mit neuen Grading-Tools, HDR Support u.a.
von Jott - Fr 14:33
» Kichikus Welt 2.0
von klusterdegenerierung - Fr 13:12
» Sony NEX EA50 mit Sony SEL 18200 3,5-6,3/18-200
von Jott - Fr 11:37
» Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII
von klusterdegenerierung - Fr 11:28
» The 15:17 To Paris - Trailer
von Funless - Fr 11:04
» Zeitraffer:
von beuret - Fr 11:01
» Google Appsperimente: aus Videoclips einen Comic zaubern
von tuebox - Fr 10:21
» ARRI Alexa Mini und Amira SUP 5.2 mit erweitertem False Color, EVF Gammas uvm.
von slashCAM - Fr 10:18
» Final Cut Pro 10.4 Tutorials/Infos auf Deutsch
von R S K - Fr 9:14
» Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.
von motiongroup - Fr 8:37
» Ext.Monitor mit Touch Focus für Canon DSLR
von Starshine Pictures - Fr 0:26
» Megal-Deal: Walt Disney kauft 21st Century Fox
von Benutzername - Do 23:01
» Kostenlose Software zum Zusammenschneiden von 2 Aufnahmen?
von mash_gh4 - Do 22:19
» Ist mein Setup für VHS digitalisieren in Ordnung?
von blueplanet - Do 21:07
» Welches WW-Zoom für C100 II
von ShakyMUC - Do 16:51
» Ich suche Uwe Binhack, Binhack-Studios
von Valentino - Do 15:25
» Alte Panasonic hvx200 auf sdi und mit Webpresenter livestreamen
von nopod - Do 15:24
» Leica CL -- kompakte APS-C Kamera mit EVF und 4K
von 20k - Do 14:56
» Extrem merkwürdig - 5D IV+ Sigma 35mm mit "Ringe" im Bild
von 20k - Do 14:54
» A Very Loose History Of Skateboard Shapes - Part 1
von slashCAM - Do 14:51
» Vorsteuer/Umsatzsteuer bei Kauf aus den USA
von Jott - Do 13:47
» Das Vermächtnis der Filmemacher: Die frühen Jahre von American Zoetrope
von ruessel - Do 13:25
 
neuester Artikel
 
Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.

Mit seinem Dot 4 Release (FCPX 10.4) hat Apple wichtige neue Funktionen in
Final Cut Pro X integriert: Wir haben uns die neuen Farbräder und Kurven, die Canon C200 RAW Verarbeitung, HDR und 360 VR Workflows genauer angeschaut: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
A Very Loose History Of Skateboard Shapes - Part 1

Spritzig animierter Rückblick auf die Geschichte der Skateboards mit einer unerwarteten und kontrapunktierenden Musikwahl.