Kamera Kaufberatung / Vergleich Forum



Kamera für Youtube



Vergleiche, Bewertung von Ausstattungsmerkmalen uä.
Antworten
anneglattbach
Beiträge: 14

Kamera für Youtube

Beitrag von anneglattbach » Do 30 Nov, 2017 09:48

Hallo meine Lieben,

ich bin aktuell dabei einen eigenen Youtube Kanal zum Vloggen und Skaten zu planen. Nun habe ich bereits ein Konzept, weiß aber nicht, welches Equipment ich kaufen soll. Bevor ich mich auf die Equipmentsuche gemacht habe, dachte ich, dass es im Hand umdrehen erledigt ist. Jetzt musste ich mit Erschrecken feststellen, dass es einfach viiiiiel zu viele Geräte gibt, die für mich auf den ersten Blick sogar relativ identisch sind.
Ich habe dann auch die ein oder andere passende Kamera gefunden, jedoch bin ich noch nicht von einer zu 100% überzeugt. Lieber eine Digitalkamera, Actioncam oder doch die Systemkamera?
Fragen über Fragen..

Es wäre super, wenn sich ein Experte findet, der mir einfach ein Modell nennen kann, welches maximal 500€ kostet, einen relativ langen Akku besitzt, FULL HD aufnimmt (4k wäre natürlich noch cooler - aber nicht nötig) und auch komfortabel in der Handhaltung ist.

Ich danke euch jetzt schon einmal von ganzem Herzen.

Liebe Grüße
Anne




cantsin
Beiträge: 4285

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von cantsin » Do 30 Nov, 2017 10:25

Meine Empfehlung wäre die EOS M100 - hat zwar keinen starken Akku, ein nicht sonderlich scharfes 1080p-Bild und leider auch keinen externen Mikrofoneingang (weshalb Du am besten mit einem günstigen Lavaliermikrofon und einem kleinen externen Recorder wie dem Zoom H1 oder dem Tascam DR10L aufnimmst), aber dafür zwei Killerfeatures für Vloggers: Canons Dual Pixel Autofocus, der einzig wirklich gut funktionierende Video-Autofokus bei Großsensorkameras und ein hochklappbares Display, in dem Du Dich selbst beim Vloggen gut sehen kannst. Ausserdem eine gute Fotokamera. Preislich wäre sie genau in Deinem Budget.

Eine Alternative in derselben Preisklasse wäre die Panasonic G7 mit besserer Videoqualität, aber ohne verlässlichen Video-Autofokus und einem fürs Vloggen ungünstigeren Display, das nicht über, sondern neben der Kamera ausklappt.




ShakyMUC

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von ShakyMUC » Do 30 Nov, 2017 11:03

anneglattbach hat geschrieben:
Do 30 Nov, 2017 09:48
... einen eigenen Youtube Kanal ...
YouTube = bewegte Bilder
Bewegte Bilder = Videokamera
Um € 500,- wirst du sowieso keine Univeralkamera mit allen erdenklichen Features bekommen. Weder neu noch gebraucht. Aber mit einer Video-Kamera hast du jedenfalls die video- (= youtube) relevanten Bedienelemente schneller zugänglich als mit DSLRs. Was bei Action-Shots oft maßgeblich ist.
Bis du eine DSLR mit Ton etc. am Start hast ist ggf. alles vorbei. Eine Zoomwippe hast du auch nicht an ner Fotokamera.
Wenn du deine Planungen wie du drehen wirst genauer darlegst (geplante Aufnahmen, Run&Gun etc.) fallen auch Tipps leichter.




Time-Bandit
Beiträge: 6

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von Time-Bandit » Mo 04 Dez, 2017 12:46

Ich mache auch gerade meine ersten Gehversuche mit meinem Vlog und habe mit absolutem Low-Budget-Material begonnen.

Ich nehme mit einer Actioncam Firefly 8s und einem kleinem externen Micro auf.
Full HD 1908 * 1080, 60 fps, interner Bildstabilisator .... und das alles für 90 Euro!

https://youtu.be/vCpM_Exf19Y




cantsin
Beiträge: 4285

Re: Kamera für Youtube

Beitrag von cantsin » Mo 04 Dez, 2017 16:25

cantsin hat geschrieben:
Do 30 Nov, 2017 10:25
Meine Empfehlung wäre die EOS M100
Nachtrag zu diesem Posting: Ich habe die EOS M100 eigentlich nur als Fotokamera, musste aber an diesem Wochenende spontan und ungeplant damit filmen:

Das Material ist bis auf die erste kurze Einstellung nicht nachbearbeitet und zwischen ISO 1200 und 6400 mit Blende 2.8 und 1/50 Verschlusszeit gedreht.

Man kann alles mögliche an der Bildqualität kritisieren (z.B. Überstrahlungen bei hohem Motivkontrast wegen des Rec709-Bildprofils, Aliasing/Moiree, Realauflösung eher 720p als 1080p, Codec-Blockartefakte vor allem in den Schatten, wenn man sich das Videobild unter der Lupe ansieht), aber für Vlogging dürfte sie ausreichen.

Vor allem ist das Handling der Kamera extrem nutzerfreundlich und Run-and-Gun-tauglich. Der Dual Pixel-Autofocus funktioniert sehr zuverlässig, die ISO kann man einfach auf 'Auto' stellen und nach jedem Motiv-/Lichtwechsel mit einem Touchscreen-Tipper arretieren. Gleiches gilt für den Weissabgleich, der auch in der Automatik-Einstellung verlässlich funktioniert. Und wie immer kriegt man bei Canon sehr gefällige Farben direkt aus der Kamera.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche Dohnenpilot in Mannheim und Umgebung
von gueldnerd - Mo 13:45
» Ton- und Bildsynchronisation
von Jott - Mo 13:27
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von Funless - Mo 12:55
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von Drushba - Mo 12:51
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Bergspetzl - Mo 12:14
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von Mediamind - Mo 9:10
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 8:44
» TV ist quasi tot
von blickfeld - Mo 7:50
» Software gegen Verwackeln
von Bruno Peter - Mo 6:01
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von hellcow - Mo 0:35
» Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich
von blickfeld - So 22:47
» V-Mount vs Np-F Akku
von Alexandergrobber - So 21:41
» BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen
von Jott - So 20:11
» Markenrecht - wie weit darf ich gehen?
von pixelschubser2006 - So 18:14
» Lumix G9 + 5 Objektive, wie neu, Kauf 20.06.18
von FarVisions - So 17:38
» Kratzer auf Sony SPK-X1 Gehäuselinse
von Sony18 - So 17:05
» Neues YouTube Copyright Match Tool soll unerlaubte Re-Uploads erkennen
von slashCAM - So 9:48
» YouTube mal wieder
von motiongroup - So 9:14
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von rush - Sa 23:42
» [BIETE] Samyang 35mm 1.4 FE Sony AF A7 Autofocus f/1.4 Rokinon Objektiv
von rush - Sa 21:28
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von WoWu - Sa 21:07
» Drei Ingmar Bergman Filme auf Tele 5
von rush - Sa 20:58
» Wo gute Gema-Freie Musik günstig kaufen?
von linorise - Sa 19:15
» Dioptrienausgleich richtig einstellen
von Roland Schulz - Sa 18:16
» Bewegungsanalyse für die Schule Kameraset, Hilfe
von TheBubble - Sa 17:54
» SONY FS5 inkl. RAW, 80h, Zustand A
von christophmichaelis - Sa 15:49
» GH4 - Falsche Format-Einstellungen?
von quedular - Sa 15:26
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung
von TheGadgetFilms - Sa 15:09
» Fehler beim Exportieren als Datei MP4 !!
von R S K - Sa 12:44
» Bluray Authoring, Alternative zu Toast
von Jott - Sa 12:21
» Fußball-Spiele als 3D-Rekonstruktion im Wohnzimmer -- die Zukunft?
von slashCAM - Sa 12:11
» VK Tiffen Steadicam Merlin 2 Schwebestativ
von Bentlay - Sa 10:19
» PhotoMirage erzeugt bewegte Bilder aus einem Standbild
von K.-D. Schmidt - Sa 9:08
» Premiere CC Steuerung per Pfeiltasten
von docdawson - Sa 5:07
» GH5 + Sigma 18-35 ohne Speedbooster / IBIS
von cantsin - Fr 23:27
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2

Im zweiten Teil unseres Ronin-S Test schauen wir uns das Handling mit leichteren Systemkameras wir der Panasonic GH5S u.a. an. Wie unterscheidet sich das Handling hier vom EOS C200-Setup? Wie lassen sich die Kameras am Gimbal steuern und wie funktioniert das Fokus-Wheel am DJI Ronin-S? Und was sind 360° Flashlight-Roles? Inkl. Überraschung bei GH5S + Sigma 18-35 f 1.8 + Focal Reducer am Ronin-S ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Zero One

Nach kodifizierten Vorgaben hat sich diese Animation selbst generiert -- verwendet wurde die Open Source Software / Programmier-Umgebung Processing, die sich für allerlei verschiedene Anwendungszwecke im grafischen Bereich einsetzen läßt.