Starshine Pictures
Beiträge: 1821

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Starshine Pictures » So 30 Jul, 2017 15:00

Wus? Das ist das perfekte Eventobjektiv überhaupt! Schön von weitem, durch die Menge durch, völlig unbeobachtet Details aufnehmen. Ich sammel mal fix ein paar Screenshots von der letzten Hochzeit zur Verdeutlichung.




Starshine Pictures
Beiträge: 1821

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Starshine Pictures » So 30 Jul, 2017 16:37

Eine kleine Auswahl:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Mantas
Beiträge: 421

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Mantas » So 30 Jul, 2017 20:31

Olaf Kringel hat geschrieben:
So 30 Jul, 2017 13:21


Und was genau hat das jetzt mit der Kamera zu tun?
Dass sie keinen überzeugen konnte.
Olaf Kringel hat geschrieben:
So 30 Jul, 2017 13:21
Ob die Blätter im Hintergrund nun etwas mehr oder weniger unscharf sind, wird das Hochzeitspaar nicht interessieren :)
Eher das als das andere. Freistellung ist eine sehr geliebte Ästhetik, das feiern die sofort.

Zuletzt geändert von Mantas am So 30 Jul, 2017 20:36, insgesamt 2-mal geändert.




Olaf Kringel
Beiträge: 1196

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Olaf Kringel » So 30 Jul, 2017 23:03

Mantas hat geschrieben:
So 30 Jul, 2017 20:31
Olaf Kringel hat geschrieben:
So 30 Jul, 2017 13:21
Und was genau hat das jetzt mit der Kamera zu tun?
Dass sie keinen überzeugen konnte.
...nun ja, ich kenne auch Leute die keine Pansonic gekauft haben, weil Ihnen die Haptik nicht gefiel.

Mir persönlich liegt meine GH4 hingegen deutlich besser in der Hand als die Sony Alphas aber das sagt ja nichts über die technischen Möglichkeiten respektive der Bildqualität der cams aus.


Mantas hat geschrieben:
So 30 Jul, 2017 20:31
Olaf Kringel hat geschrieben:
So 30 Jul, 2017 13:21
Ob die Blätter im Hintergrund nun etwas mehr oder weniger unscharf sind, wird das Hochzeitspaar nicht interessieren :)
Eher das als das andere. Freistellung ist eine sehr geliebte Ästhetik, das feiern die sofort.
...das kommt stark auf den Einsatzbereich an.

Wenn ich z.B. im Gebirge Aufnahmen mache, brauche ich aus ästhetischen Gründen eine hohe Schärfentiefe und kein Bokeh.

Die Vorteile liegen hier im niedrigen Gewicht bzw. der Kompaktheit einer mft Teleoptik.

Aber wie bereits gesagt, ist man mit einer mft cam sehr flexibel und kann im Gegensatz zur Kleinbildcam ja alle Gläserformate nutzen.




rush
Beiträge: 7684

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von rush » So 30 Jul, 2017 23:28

Starshine Pictures hat geschrieben:
So 30 Jul, 2017 14:35
Das mag sein, aber Bokeh ist eben nicht gleich Bokeh. Da gibt es schon gewaltige Unterschiede in der Ästhetik der Unschärfe. Und das Canon 70-200 ist da absolut ungeschlagen. Keine andere Linse produziert eine so schöne und cremige Unschärfe.
Kann man so stehen lassen - muss man aber nicht.

Ich glaube kaum, das ein entsprechendes Nikkor-Pendent viel schlechtere "Unschärfen" produziert... von einem 135er DC Nikkor oder Zeiss 135mm 2.0 oder ähnlichen Telefestbrennweiten ganz zu schweigen.
Ein 70-200er ist eher Bread&Butter und entsprechend ein sehr guter Kompromiss - zudem sehr flexibel und das richtige wenn man halbwegs variabel bleiben möchte.

Aber "ungeschlagen"... mit solchen Aussagen tue ich mich einfach immer unglaublich schwer....
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 1084

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 31 Jul, 2017 07:28

An Starshine Picures
Der Gelbstich ist mir bei den unteren 3 Bildern Vorallem aufgefallen, kann aber auch das natürliche Licht sein und komm jetzt nicht mit Colorgrading es ist ein Gelbstich. Das lenkt schon von der schönen Hintergrundunschärfe ab. (Etwas ironisch gemeint)
Es gibt dann schon noch Objektive die ebenfalls sehr schöne Unschärfen produzieren. Gerade z.b. diese neue Zoom Linse von Sony, ich weiss nicht mehr wie sie heisst, die kam mit der A6500 auf den Markt ( die, die etwas 4000€ € kostet) ich habe sie mal ausprobiert, die Ist wirklich spitze.
Früher habe ich gerne mit Zeiss Glas gearbeitet, ( aber nur für Fotos) die produzierten meiner Meinung nach die schönsten unscharfen Hintergründe, und sehr schöne Farben, ( ohne Gelbstich ) Für diese sind sie ja heute noch bekannt.
Wobei ich mich leider mit teuren Cinelinsen von Canon nicht auskenne, die sollen heute die besten sein, zum professionell filmen, die es heute gibt. ( laut einem Kameramann den ich kenne ) Viele Fotolinsen von Canon und Nikon finde ich persönlich zum filmen nur suboptimal, wegen zum Beispiel fehlender Blendenringe.
Die wirklich guten ( unschlagbaren ) Linsen kosten so ab 10- 40 000€. Das war so und das wird auch so bleiben, weil gutes Glas ist und bleibt einfach teuer. Weil die Verarbeitung von Glas ist sehr aufwändig. Der Rest ist gut aber Meanstream )
Bei den günstigen Walimex und so weiter, bei denen fehlt ( heutzutage) der Bildstabilisator, und eine Automatik, und für das wenige was sie bieten, sind die zu gross und schwer und zum sehr Teil unscharf. Das genügt sicher für Hd, aber für 4K ?? Eher nicht, aber Keine Ahnung, ich Filme noch nicht mit 4K.
So viele Linsen wie es gibt, aber wirklich gute, bezahlbare, die zu den kleinen modernen Kameras passen und die gemacht sind zum filmen, sind leider immer noch sehr selten, finde ich. Fummelige zu schwere Fotolinsen, für die heute ja wirklich winzigen Kametas, gibt es wie Sand am Meer.
Gruss Boris




rush
Beiträge: 7684

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von rush » Mo 31 Jul, 2017 08:49

@Darth... dünnes Eis ;-)

Auch die ganz teuren cine linsen haben wie die Walimexe oft keinen AF und keinen Stabi... ist also auch ein eher hinkender Vergleich. Da zählen Punkte wie FocusBreathing und genormte Ringe für das anbringen der Funkschärfe und Co mehr...

Zudem: Mal ein aktuelles Walimex aka Samyang vor der Kamera gehabt? Vermutlich nicht.... würde ich dir aber in der Tat mal empfehlen um deine pauschale Aussage ein wenig zu überdenken.

Ich empfehle gern das 135er f/2.0... rein optisch ist das Ding wirklich Sahne und steht dem Zeiss Pendent bildqualitativ quasi in kaum nach - bei einem unverschämt bezahlbaren Preisschild. Unscharf ist da nur der Unschärfebereich bei dem man sich dieses Bokeh ja aber auch wünscht... und 4k fähig ist das Glas locker. An meiner A7RII kann ich die 42MP fotos extrem croppen und erhalte am Fokuspunkt eine enorm hohe Schärfe bereits bei Offenblende mit einem tollen Übergang in den Unschärfebereich. Nicht immer nur alles nachplappern was man irgendwo liest sondern auch mal selbst ausprobieren falls noch nicht geschehen. Ansonsten hast du offenbar Pech oder Montagsgurken gehabt.
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 1084

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 31 Jul, 2017 09:10

An Rush. Dünnes Eis ist schon ok, bin ja nicht so schwer.
Du hast sicher schon recht, was die Qualität, angeht. Aber die Grösse und das Gewicht bleibt für mich eher schräg.
Ich überlege mir ernsthaft eine Sony aus der A7 Serie ein Modell der Alpha 6000er, Serie, oder eine gh5 anzuschaffen. Ich weiss nur noch überhaupt nicht welche besser ist für mich. Vorallem nicht zuletzt wegen der Linsen, bin ich unsicher, da ich keine Lust habe noch mehr Geld für Metabones und zig Adapter auszugeben. Dann kaufe ich doch lieber noch eine Linse.
Aber gerade wenn ich dann an die kleine Sony 6000 oder oder eine aus der A7Serie denke, ist doch so ein Walimexmonster davor schon eher schräg, zumal ich die Kamera eigentlich nicht nur wegen einer Linse riggen möchte. Dann ist der kleine coole Formkator des Bodys ja für nichts. Auch diese schon coole neue Sony Linse vor der A6500, für 4000€ ist doch vom Formfaktor her eher ein Witz, oder eine Phallusverlängerung.
Gruss Boris




pmk
Beiträge: 37

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von pmk » Mo 31 Jul, 2017 10:29

Finde man muss grundsätzlich unterscheiden, welche Art vom Video man erreichen möchte. Meiner Meinung nach gibt's zwei Hauptarten von Hochzeitsvideos, die erste ist die, wo die vielen Szene gestellt sind, diese ist sowas wie Fernsehwerbungen mit vielen verlangsamten Szenen und strahlenden Gesichtern etc. Die andere Art würde ich an die authentische Dokumentation von der Hochzeit (Reportage) denken.

Für die erste genannte Art könnte man sogar alle erdenkliche cinematische Cams inkl. superlative Objektive nehmen, da man wahrscheinlich das Hochzeitspaar vermutlich "etwas" wie eine Dreharbeit stellen kann.

Da der TS über die Aufnahme in der Kirche genannt hat, gehe ich davon aus dass die Videos eher wie die zweite genannte Art sein sollten, was in Deutschland auch üblicher ist.

Da die Entscheidung mit A7s bereit getroffen wurde, ist es etwas überflüssig noch ein weitere Camcorders zu nennen, aber grundsätzlich finde ich für eine gute Reportage ist nicht die Kamera am wichtigsten, sondern dass man von der verschiedenen Blickrichtungen aufnimmt, spricht mehrere Kameras dementsprechend mehrere Personals.

Es gibt von solcher Art ein schönes "Making Of..." Video auf Youtube. Da könnte man einen Eindruck bekommen, was für einen Aufwand man hier betreiben muss/soll.

Ich finde am Ende ist ein gut eingespieltes Team für sowas viel wichtiger als die Wahl von der Kamera selbst.

Sofern man dieses Konzept annimmt, könnte man vielleicht 4-5 alte GH2 oder 5D mk II nehmen dazu 3-4 Personen als Team bauen.

Viel Glück




Alexandergrobber
Beiträge: 112

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Alexandergrobber » Mo 31 Jul, 2017 17:08

Wenn ich eine Anfrage bekomme, wird oft gefragt ob das auffällig ist! Somit ist eine FS7 oder auf der Schulter ein No-Go

Dazu ist so eine Kamera auf der Schulter durch das Gewicht noch unmöglich über 12h Plus zu führen

Bin mit der A7s sehr zufrieden. Vor allem fällt das mit dem Corp weg und Bilder damit sind auch Hammer. Bei der GH muss man x Kompromisse eingehen!

Panasonic hat aus dem MFT das beste raus geholt. Alleine diese Aussage, sagt doch aus “GHs haben ein Handicap“

Kann sein das der Kunde zufrieden ist, aber ich nicht!

Allein schon wenn der Fotograf die Panasonic sind wird er dich dumm anmachen. Bei einer Hochzeit Frage mich der Fotograf “Filmst du immer mit der NX1, reicht dir das?“ war peinlich

Haha ich weiß der Fotograf war einer der auf wichtig macht und nur das nx1 angelesen hat von der Kamera. :)

Ich find die Bilder auch sehr gelungen bei dem Link /Seite von Nyguen. Trotz 12MP mega

Und der Grain sieht aus wie Extras dazugegeben! :)




Alexandergrobber
Beiträge: 112

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Alexandergrobber » Mo 31 Jul, 2017 17:11

Dazu liegt die Kamera bei ca 1600/2000“ ready zum Filmen. Das ist mit einem Auftrag schon leicht drin

Für den Hobbybereich reicht die GH aber Profis nehmen nicht umsonst einen richtigen Sensor oder mindestens aps-c

Bei ca 40 Hochzeiten nie eine GH gesehen “ only beim Gast




Alexandergrobber
Beiträge: 112

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Alexandergrobber » Mo 31 Jul, 2017 17:16

pmk hat geschrieben:
Mo 31 Jul, 2017 10:29
Finde man muss grundsätzlich unterscheiden, welche Art vom Video man erreichen möchte. Meiner Meinung nach gibt's zwei Hauptarten von Hochzeitsvideos, die erste ist die, wo die vielen Szene gestellt sind, diese ist sowas wie Fernsehwerbungen mit vielen verlangsamten Szenen und strahlenden Gesichtern etc. Die andere Art würde ich an die authentische Dokumentation von der Hochzeit (Reportage) denken.

Für die erste genannte Art könnte man sogar alle erdenkliche cinematische Cams inkl. superlative Objektive nehmen, da man wahrscheinlich das Hochzeitspaar vermutlich "etwas" wie eine Dreharbeit stellen kann.

Da der TS über die Aufnahme in der Kirche genannt hat, gehe ich davon aus dass die Videos eher wie die zweite genannte Art sein sollten, was in Deutschland auch üblicher ist.

Da die Entscheidung mit A7s bereit getroffen wurde, ist es etwas überflüssig noch ein weitere Camcorders zu nennen, aber grundsätzlich finde ich für eine gute Reportage ist nicht die Kamera am wichtigsten, sondern dass man von der verschiedenen Blickrichtungen aufnimmt, spricht mehrere Kameras dementsprechend mehrere Personals.

Es gibt von solcher Art ein schönes "Making Of..." Video auf Youtube. Da könnte man einen Eindruck bekommen, was für einen Aufwand man hier betreiben muss/soll.

Ich finde am Ende ist ein gut eingespieltes Team für sowas viel wichtiger als die Wahl von der Kamera selbst.

Sofern man dieses Konzept annimmt, könnte man vielleicht 4-5 alte GH2 oder 5D mk II nehmen dazu 3-4 Personen als Team bauen.

Viel Glück
Mhhh 90% der Videos sind wie einer Art Film. Ca. 15/30min lang

Paar Min Vorbereitung vom Paar

Paar min Kirche

Paar min Shooting und Party

Da ist nichts wie eine Doku, alles natürlich aber denach max 20sek an einer Perspektive. Ausgenommen Trauung. Da hab ich eine Statische A7s jetzt und eine mit der ich frei rum lauf




pmk
Beiträge: 37

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von pmk » Mo 31 Jul, 2017 21:26

@Alexandergrobber
manchmal irritierst du mit deiner Beschreibung etwas. Einerseits willst du mit der Kamera unauffällig (kein "Henkelmann" etc.) sein, aber der ahnungslose Kommentar von dem Fotograf trifft anscheinend dein Herz so sehr so dass du eine andere "coole" Kamera holen musst.

Wenn es doch nach Größe und Dicke etc. ist dann solltest du wirklich an 1Dx Mk II denken, dann kannst du zur Not den Fotograf mit der Kamera schlagen falls er mit blöden Kommentaren kommt :)

Ich bin auch nicht sicher was du mit Sensorgröße meinst, aber es gibt auch kleinere Bildsensoren der auch gute Bilder liefert, z. B. die von mir genannte GH2. Auch wenn sie "nur" eine mFT Kamera zu betrachten ist, ist sie für Video wirklich Top. Beim Video macht GH2 durch den größeren Sensor und Sensorlesungstechnik gegenüber GH3/GH4 oder gar auch GH5 keinen zusätzlichen Crop. Farbwiedergabe ist ebenso auf höchstem Niveau, da der Sensor die Characteristic von CCD wiederspiegeln soll.

Ich habe hier ein kurzes Beispiel hochgeladen. (Stell dich sicher dass du das Video (ca. 50MB) herunterlädst, Google skalierst dieses auf 360p runter)


Es ist sowie so für dich nicht mehr relevant und es ist gut so dass du mit der A7s glücklich bist




Alexandergrobber
Beiträge: 112

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Alexandergrobber » Mo 31 Jul, 2017 22:04

Schau mal Vergleich an. Die gh2 ist un einiges schlechter wie die gh4 geschweige gh5!

Nx1 auf gh2 wäre ein mega Rückschritt!!!!




Elmar Spitz
Beiträge: 4

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Elmar Spitz » Di 01 Aug, 2017 08:20

An Hochzeitsprojekten kann man ganz leicht lernen effizient zu arbeiten. Immer vorrausgesetzt man möchte nicht unter den Mindestlohn pro Stunde rutschen. Die Post wird dann die Hölle wenn von unterschiedlichen Cams stundenlanges Material eingespielt, gesichtet, geschnitten und gegraded werden muss. Ein Storyboard und gute Location/ Shooting Point Planung ist hierbei wichtig um nacher nicht zu nerven oder die besten Einstellungen/ Stellungen zu verpassen. Zooms sind FBs vorzuziehen da der Abstand zum Objekt sich ständig verändert und man i.d.R.wenig Zeit zum wechseln hat. Lieber mal vorher zur Location gehen und sich umschauen und planen.




fred447

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von fred447 » Di 01 Aug, 2017 12:12

Alexandergrobber hat geschrieben:
Mo 31 Jul, 2017 22:04
Schau mal Vergleich an. Die gh2 ist un einiges schlechter wie die gh4 geschweige gh5!

Nx1 auf gh2 wäre ein mega Rückschritt!!!!
Ahnungslosigkeit hat einen Namen:-)

Aber wenn Du Dich schon für die NX1 geschämt hast,wäre die GH2 natürlich der Super-Gau.
Auf Profi-Equipment sollte immer Red,Canon,Nikon oder Sony draufstehen,soviel sollte einem das eigene Selbstwertgefühl schon sagen:-)))

Wünsch Dir viel Erfolg mit Deiner Sony,wirst sicher mal berichten wie's damit gefunzt hat.




Alexandergrobber
Beiträge: 112

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Alexandergrobber » Di 01 Aug, 2017 13:51

fred447 hat geschrieben:
Di 01 Aug, 2017 12:12
Alexandergrobber hat geschrieben:
Mo 31 Jul, 2017 22:04
Schau mal Vergleich an. Die gh2 ist un einiges schlechter wie die gh4 geschweige gh5!

Nx1 auf gh2 wäre ein mega Rückschritt!!!!
Ahnungslosigkeit hat einen Namen:-)

Aber wenn Du Dich schon für die NX1 geschämt hast,wäre die GH2 natürlich der Super-Gau.
Auf Profi-Equipment sollte immer Red,Canon,Nikon oder Sony draufstehen,soviel sollte einem das eigene Selbstwertgefühl schon sagen:-)))

Wünsch Dir viel Erfolg mit Deiner Sony,wirst sicher mal berichten wie's damit gefunzt hat.
Weil ich von dieser “Geschichte“ erzählt habe, brauchst du dir keinen zu reiben drauf“

Schau mal diverse Test bei YouTube oder Berichte an - die GH2 ist in Low Light viel schlechter wie die GH4 obwohl die 4er schon nicht sonderlich stark ist!

Wieso sollte man sich so ein Schrott ganz ehrlich holen? Haben berechtigt auch einen Preis von ca 200€ bloß. Weiß gar nicht wieso du dich mit der gh2 so aufgeilst. Reicht dir das Geld nicht für eine andere Kamera das du soviel Zuspruch einreden musst

Tatsache = ist die Kamera schlecht “Stand 2017“

So ein chip mit einen Farbkasten macht die Sache auch nicht geil....




fred447

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von fred447 » Di 01 Aug, 2017 14:07

Deine Antwort erklärt vieles...besser gesagt, eigentlich alles.




Uwe
Beiträge: 1206

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Uwe » Di 01 Aug, 2017 15:01

fred447 hat geschrieben:
Di 01 Aug, 2017 14:07
Deine Antwort erklärt vieles...besser gesagt, eigentlich alles.
Lass ihn mit seiner A7s glücklich werden ;-). - Mit der GH2 hatte ich 4 Jahre wirklich viel Spaß beim filmen, aber sie zum heutigen Tag noch zu kaufen wäre in meinen Augen nun wirklich ein Fehler.....
Gruss Uwe




fred447

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von fred447 » Di 01 Aug, 2017 15:23

Hatte i c h ihm auch nie empfohlen.




Uwe
Beiträge: 1206

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Uwe » Di 01 Aug, 2017 15:29

Weiß ich, aber der pmk weiter oben...
Gruss Uwe




pmk
Beiträge: 37

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von pmk » Di 01 Aug, 2017 16:51

Oje, jetzt habe ich auch noch Schuld ;p

ich meine ja nur gut und wenn man genauer liest, meine ich die Aufnahme aus mehreren Perspektiven mit GH2s

Es steht nirgendwo dass man alle Aufnahmesituationen damit machen soll.

Spaßbeiseite, die GH2 habe ich zu seiner Zeit sogar bis 2,5K Auflösung aus Spaß eingestellt :)




Alexandergrobber
Beiträge: 112

Re: Kamera für Hochzeiten BM A7S GH5 ... ?

Beitrag von Alexandergrobber » Mo 02 Okt, 2017 14:30

Hallo Freund

Ich habe wie ihr schon mitbekommen habt die A7s gekauft und jetzt auch dazu noch die GH5

Ich wollte ein Feedback geben

Die A7s mega für LowLight jedoch verwechseln viele “ich damals auch“ LowLight mit Extrem LowLight

Die A7s ist für Extrem LowLight super und unschlagbar in der Klasse. Doch wann ehrlich benützen wird unsere Kameras für Extrem LowLight?

Für LowLight 0815 reicht die GH5 aus und ist sogar besser finde ich durch die hohe Auflösung und ggf. 10Bit

Ich möchte mich somit Entschuldigung für meine blöden Aussagen! Die GH5 ist mir am liebsten wenn es um Video geht. Mit einer Lichtstarken Linse z.B 1.4 / 1.7 oder 1.8 ist zu 99% alles möglich auf einem hohem Level.

Ebenso ist das 4K welches sie bittet richtig richtig richtig gut! Und lässt zooms Digital zu was sehr nice ist!

Die MFT und APSC haben in bezug aufs Schärfeziehen im Vergleich zum Vollformat einen deutlichen Pluspunkt

Mit der MFT auf 2.8 zu Arbeiten was “5,6 auf Vollformat“ sind ist viel angenehmer und vorteilhafter!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Achtung - nicht sehenswert!
von Framerate25 - Fr 17:20
» ZDF zeigt erste Serie in UltraHD HDR
von tom - Fr 17:07
» Neue Technologie?
von Frank Glencairn - Fr 14:58
» Videotutorial: Pro & Contra Film(hoch)schule: Wie eine Karriere im Film starten?
von TheGadgetFilms - Fr 11:25
» Verkaufe Manfrotto Froschstativ incl Kopf
von Jörg - Do 21:28
» Suche UV-Filter Tipp u/o Test
von ShakyMUC - Do 21:10
» Panasonic Lumix DC-GH5 + 3 Monate + 1991 Klicks + frisch vom Service
von frankho - Do 17:41
» Apertus Axiom Beta - Finales Design und mehr
von iasi - Do 16:49
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Do 15:48
» Deckenschienensystem für Studio
von mediadesign - Do 15:01
» JVC GYHM200E 2 Stück 27 +41 Lüfterstunden zVK
von Elmar Spitz - Do 12:27
» Licht in "Bimbes" / Kohl-/Flick-Doku
von cantsin - Do 11:55
» Kein Ton bei AVCHD
von Alf_300 - Do 10:18
» Zhiyun Crane 2: Einhand-Gimbal mit Follow Focus Control // IBC 2017
von mediadesign - Do 10:13
» Zhiyun Tech Crane V2 – Was ist neu, was ist anders?
von mediadesign - Do 8:51
» Bitte Beispiel Frame mal Prof. Graden
von Benny92 - Do 2:29
» GoPro Objektivtausch --> Blickwinkel?
von Jost - Do 0:27
» Aktuelle Conrad Werbung.
von Framerate25 - Mi 20:08
» Hybrid Log Gamma: Erste Eindrücke zum HLG-Format in der Panasonic GH5
von WoWu - Mi 19:11
» Yi 4k plus Videovorschau ruckelt extrem
von gaboa - Mi 18:42
» BMPCC + 2Objektive + Akkus + Nebula Gimbal
von Grede - Mi 15:46
» Cyberlink bringt VR Stabilizer Plug-In für Premiere und After Effects
von slashCAM - Mi 14:03
» MP4 ruckelt in Timeline/Konvertieren? GOPRO5
von fubal147 - Mi 13:59
» EIZO FlexScan EV2785: 4K UltraHD 27" IPS-Monitor mit USB-C
von Roland Schulz - Mi 13:30
» Künstliche Intelligenz malt mit realistischen Objekten
von Alf_300 - Mi 13:14
» Sprünge in gerenderter Datei
von Reisenauer - Mi 8:29
» Angegebene und wirkliche Belastbarkeit von Fuid-Neigern
von TonBild - Di 22:25
» Tarantinos Manson Film erscheint am 50. Todestag von Sharon Tate
von Funless - Di 22:24
» [Drehbuch] Zwischenstopp
von Wurzelkaries - Di 19:22
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von klusterdegenerierung - Di 15:44
» Anfänger braucht Hilfe...Verkauf/Weitergabe von Filmmaterial
von Alf_300 - Di 15:41
» Fujifilm X-H1 - besonders spannend für Filmer?
von Jörg - Di 14:32
» Adobe Premiere: Schriftart von allen Titeln ändern?
von blickfeld - Di 14:31
» GH5 - Probleme mit Bildstabilität
von jellyfish - Di 13:52
» MP4 Ruckelt in Timeline / GOPRO 5 / HILFEEEE
von gaboa - Di 13:32
 
neuester Artikel
 
Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.

Mit seinem Dot 4 Release (FCPX 10.4) hat Apple wichtige neue Funktionen in
Final Cut Pro X integriert: Wir haben uns die neuen Farbräder und Kurven, die Canon C200 RAW Verarbeitung, HDR und 360 VR Workflows genauer angeschaut: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
A Very Loose History Of Skateboard Shapes - Part 1

Spritzig animierter Rückblick auf die Geschichte der Skateboards mit einer unerwarteten und kontrapunktierenden Musikwahl.