Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Verzichtserklärung...



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
HoggeX
Beiträge: 20

Verzichtserklärung...

Beitrag von HoggeX » Mo 24 Sep, 2007 17:15

Hallo Videofreunde,

Ich möchte ein paar Interviews machen und würde die Interviewten gerne etwas unterschreiben lassen wonach sie dann auf Vergütung und andere Rechte an ihren Aufnahmen verzichten!

Wie müßte das aussehen oder hat einer ne Vorlagen?!?

Ich bin soweit:

Ich, __________________________________, erkläre mich damit einverstanden, dass alle von mir im Rahmen des Interviews zum ................. gemachten Video- und Audioafnahmen ohne Vergütungsansprüche verwendet werden dürfen.

Datum, Umterschrift
Lieber in der Kaiserin als Imperator!




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Blackeagle123 » Mo 24 Sep, 2007 17:20

Lies dir einfach mal einen Castingbogen (stehen online) zu Deutschland sucht den Superstar durch.
Der produzent räumt sich dort so ziemlich alle Rechte ein, die er haben könnte... Wirst du dann aber sehen. Gegebenenfalls ein paar Paragraphen löschen ;-)

Liebe Grüße,
Constantin




HoggeX
Beiträge: 20

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von HoggeX » Mo 24 Sep, 2007 17:35

Danke!

Version 2:

Ich, __________________________________, erkläre mich damit einverstanden, dass alle von mir im Rahmen des Interviews zum ................. gemachten Video- und Audioaufnahmen ohne Vergütungsansprüche verwendet und ausgestrahlt bzw. veröffentlicht werden dürfen.

Datum, Unterschrift
Lieber in der Kaiserin als Imperator!




Rene K
Beiträge: 158

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Rene K » Mo 24 Sep, 2007 19:23

... ggf. bearbeitet und verändert werden dürfen




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Blackeagle123 » Mo 24 Sep, 2007 20:23

wobei "bearbeitet" und "verändert" definiert werden muss.

Wie gesagt, schaue dir dafür einfach mal einen Castingbogen von DSDS an!

Liebe Grüße,
Constantin




Bernd E.
Beiträge: 8827

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Bernd E. » Mo 24 Sep, 2007 20:40

Blackeagle123 hat geschrieben:...schaue dir dafür einfach mal einen Castingbogen von DSDS an!
Als Inspiration ebenfalls interessant ist dieses "Model Release" einer Videoagentur:
www.interclips.de/footage/model-release-vertrag.pdf

Gruß Bernd E.




Gast

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Gast » Di 25 Sep, 2007 12:33

Danke an alle ich hab das von Bernd verwendet!!




popaj
Beiträge: 367

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von popaj » Do 01 Nov, 2007 21:45

Hi, gilt so eine allg. Erklärung auch, wenn man einen Darsteller
Gage zahlt und man die Filme im Internet und sonst wo zum Verkauf
anbietet?

Was sollte man da noch erwähnen oder reicht das so wie in der
Erklärung von Bernd E.




justbits
Beiträge: 3

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von justbits » Di 27 Jan, 2015 01:40

Bernd E. hat geschrieben:
Blackeagle123 hat geschrieben:...schaue dir dafür einfach mal einen Castingbogen von DSDS an!
Als Inspiration ebenfalls interessant ist dieses "Model Release" einer Videoagentur:
www.interclips.de/footage/model-release-vertrag.pdf

Gruß Bernd E.
Der Link ist leider nicht mehr aktiv?
Hat noch wer so einen Vorschlag?




Bommi
Beiträge: 561

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Bommi » Di 27 Jan, 2015 13:49

justbits hat geschrieben:Der Link ist leider nicht mehr aktiv?
Ist ja auch schon 7,29 Jahre alt.
justbits hat geschrieben:Hat noch wer so einen Vorschlag?
Ein interessanter Hinweis wäre wohl noch, dass man sich die Freigabe einfach in die laufende Kamera sprechen lassen kann. Geht schneller (kurze Interviews auf der Straße) und löst weniger Skepsis bei den Befragten aus als eine Unterschrift.

Den Tipp hab ich selber hier auf Slashcam gelesen... also ohne Garantie bezüglich Rechtssicherheit von meiner Seite.




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Blackeagle123 » Di 27 Jan, 2015 17:01

Ist ja auch schon 7,29 Jahre alt.
genau die Angaben, die ich mag! :D


Machen wir übrigens auch bei redaktionellen Drehs so, dass die Person nach dem Interview (bei grenzwertigen Situationen) sicherheitshalber nochmal gefragt wird, ob sie unkenntlich gemacht werden soll, oder gezeigt werden darf. Ansonsten ist das Verhalten bei einer deutlich erkennbaren Kamera aber auch als "konkludent" zu deuten.

Bei szenischen Dreharbeiten gibt's Verträge.




justbits
Beiträge: 3

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von justbits » Do 29 Jan, 2015 00:52

Die Genehmigung direkt mit aufzuzeichnen ist natürlich auch eine gute Möglichkeit. Danke für die Idee.

In diesem Fall geht es mir um Interviews, für die ich vorher Termine mit den Gesprächspartnern vereinbare.
Ich möchte die Verwendung für einen bestimmtes Projekt absichern und dafür Formulare verwenden.

Ich mache mich auch nochmal weiter auf die Suche.




HeldvomFeld
Beiträge: 200

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von HeldvomFeld » Mo 18 Apr, 2016 10:10

Klinke mich mal hier ein:

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach so etwas. Zudem will ein Interviewee mit im Vertrag haben, dass er den fertigen Film zu sehen bekommt bevor er veröffentlicht wird und die Verwendung des Interviews dann genehmigt.

Hatte das schonmal jemand?




Jalue
Beiträge: 638

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von Jalue » Mo 18 Apr, 2016 20:43

[quote="HeldvomFeld"]Klinke mich mal hier ein:

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach so etwas. Zudem will ein Interviewee mit im Vertrag haben, dass er den fertigen Film zu sehen bekommt bevor er veröffentlicht wird und die Verwendung des Interviews dann genehmigt.

Hatte das schonmal jemand?[/quote]

Ja,kommt immer mal wieder vor, wird aber im (film-)journalistischen Bereich nur höchst ungern akzeptiert, denn umschneiden / nachdrehen ist dann doch kostenintensiver als nur umschreiben (bei den Textkollegen) oder das Stück ganz aus der Planung zu schmeißen, wenn der Prota 'blockiert'. Und wenn jemand schon im Vorfeld auf solchen Extrawürsten besteht, ist dieses Risiko relativ hoch.

Ich würde versuchen, es ihm auszureden, wahlweise einen weniger 'sensiblen' Interviewpartner suchen. Wenn jener Mensch natürlich 'unersetzlich' ist - tja, dann musst du wohl in den sauren Apfel beißen. Lege dir aber besser schonmal einen Plan B zurecht, falls der Typ nachträglich aussteigt.




HeldvomFeld
Beiträge: 200

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von HeldvomFeld » Mo 18 Apr, 2016 21:04

Ja, er ist in der Tat sehr wichtig. Er hat halt schlechte Erfahrungen gemacht mit einem TV-Sender, der seine Aussagen sehr aus dem Kontext gerissen und falsch dar gestellt hat. Die Frage ist halt wie man sowas vertraglich macht.




stepanek
Beiträge: 13

Re: Verzichtserklärung...

Beitrag von stepanek » Sa 16 Sep, 2017 20:54

Bernd E. hat geschrieben:
Mo 24 Sep, 2007 20:40
Blackeagle123 hat geschrieben:...schaue dir dafür einfach mal einen Castingbogen von DSDS an!
Als Inspiration ebenfalls interessant ist dieses "Model Release" einer Videoagentur:
www.interclips.de/footage/model-release-vertrag.pdf
Danke Bernd, aber leider funktioniert der Link nicht mehr - hast Du vielleicht einen neuen? Das wäre toll!

Liebe Grüße,
Stephan




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von Starshine Pictures - Di 20:32
» FCPX 10.4. importiert AVCHD (aus XA10) mit Bildfehlern
von nordheide - Di 20:27
» Vergleich EVA1, C200, FS5, URSA Mini 4.6
von 7nic - Di 20:23
» Ich kann nicht mehr - Kurzfilm
von Benutzername - Di 20:11
» Final Cut Pro rendert nicht mehr??
von R S K - Di 19:28
» Sony 7S Video Equipment selbstbauen
von nachtaktiv - Di 19:24
» DJI: neue Einhand Gimabals Ronin-S und OSMO Mobile 2
von Bruno Peter - Di 19:21
» Panasonic Lumix DC-G9 mit 20MP 60fps Serienbildfunktion angekündigt
von WoWu - Di 19:10
» Finalcut x - Rendert nicht mehr !
von Falk Kotulla - Di 19:04
» Recherchefrage: Drachen im Film??
von zaungast - Di 18:28
» Canon 4K Camcorder - was können die wirklich ?
von Jott - Di 18:14
» Kamerakran + Gimbal - Tipps?
von 7nic - Di 17:37
» Stecker für dünne Videokabel ?
von MK - Di 17:37
» 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten
von mark69 - Di 17:21
» DJI Phantom 3 Professional 4K 555 €
von christophmichaelis - Di 17:04
» Thunderbolt Probleme im Sound
von Wingis - Di 16:48
» Iiyama XB2779QQS: 5K Monitor zum Spitzenpreis von 800 Euro
von slashCAM - Di 16:33
» Sennheiser kündigt G3 Nachfolger: evolution wireless G4 an
von slashCAM - Di 15:54
» Clip austauschen
von megahias - Di 15:34
» Alexa 65 - Der DoP der Netflix Serie „Dark“ berichtet!
von Starshine Pictures - Di 14:51
» Liveübertragung auf Beamer + Wiederholung
von thos-berlin - Di 14:42
» PowerDolphin, neue 4K-Unterwasserdrohne mit 5m/s
von Darth Schneider - Di 14:02
» Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal
von TonBild - Di 13:01
» Verständnisfrage Licht
von Frank B. - Di 11:59
» Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m.
von freezer - Di 11:34
» Meltdown und Spectre: Was tun?
von Alf_300 - Di 11:14
» Wo kauft man Grip-Equipment in Deutschland ??
von ShakyMUC - Di 11:09
» Bluray-Erstellung mit TMPGEnc Authoring Works 5 ohne neues Transcoden
von Tolden - Di 10:37
» Sony 85" HDR 8K-TV mit 10.000 nits Helligkeit
von slashCAM - Di 9:48
» Format-agnostische HDR-Blu-ray-Player von Sony und Panasonic
von Myszak - Di 0:31
» Voiceover Premiere scarlet2i2/decklink-Latenz
von tillsen - Mo 23:35
» Kalter Geist - Horror-Kurzfilm: Eine junge Mutter sucht ihr verschollenes Kind
von Jack43 - Mo 22:25
» 4K-4ALL - Teil 2
von Roland Schulz - Mo 22:12
» Audio-Copyright-Verletzung auf YouTube durch weißes Rauschen?
von Framerate25 - Mo 17:48
» DJI Mavic bekommt Konkurrenz
von r.p.television - Mo 17:42
 
neuester Artikel
 
Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m.

Mit dem Flowtech75 verspricht Sachtler nicht weniger als eine Revolution im Stativbau sowie das derzeit schnellste Stativ. Wir haben uns den Sachtler Neuzugang in der 75mm-Stativ-Klasse in der Praxis näher angeschaut und berichten hier über unsere Erfahrungen in Sachen Handling, Arbeitshöhe(n), Gewicht und Transport - auch im Vergleich zum Speedlock 75 CF u.v.m. weiterlesen>>

Meltdown und Spectre Sicherheitslücken: Was tun?

Das Sicherheitsproblem durch den grundlegenden Fehler in der Prozessorarchitektur ist so groß und kompliziert, dass sich verschiedene Aspekte erst im Lauf der Zeit klären - wer wie stark betroffen ist und ob die Patches womöglich selbst auch wieder neuee Probleme verursachen. Die Uhr aber tickt: sehr wahrscheinlich gibt es bald entsprechende Malwareprogramme. Und wie wirken sich die Patches auf die Leistung bei der Arbeit mit Video aus? Gibt es spürbare Performance-Einbußen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Bruce Lee Lightsabers Scene Recreation

Bruce Lee im Laser-Schwert Duell mit einem ... Laser-Nunchako. Das Tracking ist zwar bisweilen etwas ungenau, dafür ist der Gesamteindruck umso interessanter.