Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.
Drushba
Beiträge: 2219

Spannendstes Thema überhaupt: GoBD-sichere Bürosoftware und Aktenschubsen insgesamt

Beitrag von Drushba » Do 18 Nov, 2021 14:20

Habe gerade von meinem Steuerberater eine dicke Rüge erhalten, weil er meint, dass meine simplen Dokumente-Dokumentationen in Leitz-Ordnern, Apple Mail und Icloud-Backup etwaige GoBD-kritische Betriebsprüfer in den sicheren Wahnsinn treiben könnten. Nun muss also eine neue Lösung her. Vielleicht mal ein Thread wert, um insgesamt Orga- und Bürosoftware zu diskutieren. Ich überlege jetzt eine neue Online-Fibu mit Dokumentationslösung zu buchen. Da gibt es ja unzählige von bezahlt bis Open-Source. Was nutzt Ihr/ könnt ihr etwas empfehlen, was aktuell GoBD- und GoB- wasserdicht ist?

Weil es so schön ist, hier die offiziellen Anforderungen: https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... nFile&v=13
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




elephantastic
Beiträge: 180

Re: Spannendstes Thema überhaupt: GoBD-sichere Bürosoftware und Aktenschubsen insgesamt

Beitrag von elephantastic » Do 18 Nov, 2021 14:48

nutze selber SevDesk (Tarif Buchhaltung) und mache damit auch die Steuererklärung und Umsatzsteuervoranmeldung (das direkt über die Schnittstelle)

es sind halt so diese ein oder anderen kleinigkeiten, die hin und wieder stören. Mache jetzt aber auch nicht 100te Belege pro Monat damit.

Hier mal kein Zugriff, da mal längere Ladezeiten. Ein paar Sachen sind halt etwas komisch. Ist halt keine Sofware die schon 100 Jahre alt sind und alle Wünsche eingearbeitet oder Probleme ausgebessert wurden.

Habe aber keine Ahnung, wie gut die Schnittstelle zum Steuerberater klappt. Da wäre aber mein Tipp, den ggf. einfach mal zu Frage, was da Sinn macht.




Drushba
Beiträge: 2219

Re: Spannendstes Thema überhaupt: GoBD-sichere Bürosoftware und Aktenschubsen insgesamt

Beitrag von Drushba » Do 18 Nov, 2021 15:47

elephantastic hat geschrieben:
Do 18 Nov, 2021 14:48
nutze selber SevDesk (Tarif Buchhaltung) und mache damit auch die Steuererklärung und Umsatzsteuervoranmeldung (das direkt über die Schnittstelle)

es sind halt so diese ein oder anderen kleinigkeiten, die hin und wieder stören. Mache jetzt aber auch nicht 100te Belege pro Monat damit.

Hier mal kein Zugriff, da mal längere Ladezeiten. Ein paar Sachen sind halt etwas komisch. Ist halt keine Sofware die schon 100 Jahre alt sind und alle Wünsche eingearbeitet oder Probleme ausgebessert wurden.

Habe aber keine Ahnung, wie gut die Schnittstelle zum Steuerberater klappt. Da wäre aber mein Tipp, den ggf. einfach mal zu Frage, was da Sinn macht.
Das steht auch meiner Liste. Habe noch Lexoffice, Papierkram, Wiso, Oragmax und ein paar andere darauf. Aber wie speicherst Du die digitalen Dokumente und Mails? Bei manchen gibt es da ja Zusatzfunktionen, so zwischen 10 und 25 Euro/ Monat.

Habe zudem eben mit einer Firma für "Verfahrensdokumentation" gesprochen. Die machen das vor allem auch für Freelancer und Kleinstfirmen, um diese wasserdicht für Prüfungen zu machen, kosten aber ca. 3000 Euro, wovon wieder grob die Hälfte gefördert wird. Die würden dann alles an Soft- und Hardware und Verfahrensweisen analysieren, offiziell dokumentieren (30 Seiten gefördertes PDF) für die Prüfung fit machen und zu Software raten, vor allem auch aufzählen, was im Detail bei mir nicht geht und was ich dagegensetzen muss. Nach deren Aussage ist man selbstverständlich nur mit deren Siegel auf der richtigen Seiten, was wohl eher Quatsch ist.))

Nach meinem augenblicklichen Wissenstand kann man eine "Verfahrensdokumentation" auch selber machen, man muss sie bei Bedarf wohl nur in geeigneter Form vorlegen (je Version unveränderbar abgespeichert), so dass der Prüfer schnell erkennt, wie was wo gespeichert wird und das dann nachvollziehen kann. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass es hier in den letzten Jahren krasse Veränderungen in der Dokumentationspflicht gab (u.a. Abspeichern von Mails und Geschäftsbriefen), wo es potentiell richtig teuer werden kann - sowohl was eine Beratung angeht, aber auch Software die zu buchen wäre und schlimmstenfalls eine negative Einschätzung bei einer Betriebsprüfung mit fiktiver Steuerschätzung.

Also im Angstmachen sind natürlich alle groß, ich würde aber lieber mit dem kleinsten nötigen Aufwand dagegenhalten. Vielleich wird das hier ja der 3000-Euro äquivalente Consultingthread.))
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




elephantastic
Beiträge: 180

Re: Spannendstes Thema überhaupt: GoBD-sichere Bürosoftware und Aktenschubsen insgesamt

Beitrag von elephantastic » Do 18 Nov, 2021 16:56

Was meinst du mit Dokumenten/Mails?

Also alles was nicht direkt mit der Buchhaltung zu tun hat Speicher ich nicht nochmal extra irgendwie ab. Bin aber kein experte auf dem gebiet und mache das ggf. auch falsch...

Also die eingangs und ausgangs Rechnungen sind da drin gespeichert, die letzte Mail vom Kunden, dass er den Film auch noch in 9:16 braucht nicht ;D Aber das interessiert doch das Finanzamt nicht, oder?




Drushba
Beiträge: 2219

Re: Spannendstes Thema überhaupt: GoBD-sichere Bürosoftware und Aktenschubsen insgesamt

Beitrag von Drushba » Do 18 Nov, 2021 18:43

elephantastic hat geschrieben:
Do 18 Nov, 2021 16:56
Was meinst du mit Dokumenten/Mails?

Also alles was nicht direkt mit der Buchhaltung zu tun hat Speicher ich nicht nochmal extra irgendwie ab. Bin aber kein experte auf dem gebiet und mache das ggf. auch falsch...

Also die eingangs und ausgangs Rechnungen sind da drin gespeichert, die letzte Mail vom Kunden, dass er den Film auch noch in 9:16 braucht nicht ;D Aber das interessiert doch das Finanzamt nicht, oder?
Seit 2019 muss wohl nahezu alles Betriebliche fälschungssicher gespeichert werden, also alle Angebote, Anschreiben, Geschäftsbriefe (empfangen und erhalten), alle Mails. Dazu muss noch DSGVO-gemäss Transparenz implementiert und sogar auf der Webseite darauf hingewiesen werden, welche Daten (von Kunden, Partnern und allen, die Kontakt haben) wo gespeichert werden. Das meiste davon war mir soweit auch neu. Kein Wunder, dass die Beratungsfirmen für kleine Freelancer und Soloselbstständige hierfür 3000 Euro veranschlagen. Tolles neues Geschäftsfeld.)) Aber wozu gibt es die Schwarmintelligenz? ;-)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fuji X-T4
von Darth Schneider - Di 12:08
» Objektive für die Panasonic GH5 II
von Darth Schneider - Di 11:45
» LED Weeylite Ninja 400 150 Watt BiColor
von ksingle - Di 11:27
» DaVinci Wide Gamut vs ACES
von Frank Glencairn - Di 11:27
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von Darth Schneider - Di 11:25
» The King’s Man shot and graded using affordable Blackmagic gear
von Darth Schneider - Di 10:59
» Samyang Festbrennweite VDSLR MK2 oder Sony 28 - 135 f4 OSS
von FocusPIT - Di 10:54
» Edelkrone FocusONE v2 - überarbeitete Schärfeziehvorrichtung
von slashCAM - Di 10:39
» Was lernst Du gerade?
von Funless - Di 10:35
» Pocket 4k - Firmware
von micha2305 - Di 10:31
» Blackmagic URSA Broadcast G2 - Die Eine für Alles?
von Frank Glencairn - Di 10:28
» BM Ursa 12K: Welche Zusatzkosten für Speicher?
von Jost - Di 9:39
» David Cronenbergs "Rabid" am 20. Januar 2022 auf ARTE
von Funless - Di 9:35
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 9:01
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Darth Schneider - Di 8:48
» ARTE: Mulholland Drive - David Lynch
von Darth Schneider - Di 8:29
» Bester Münster Tatort Ever!
von 7River - Di 6:55
» Ab wann in DaVinci Resolve Studio investieren?
von aus Buchstaben - Di 1:30
» Filmmaker Mode für Fernseher soll sich an Umgebungslicht anpassen
von jonpais - Di 1:14
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von cantsin - Mo 22:28
» Zwei neue 32" Acer Predator Mini-LED Monitore und ein 48" OLED mit 98% DCI-P3
von Borke - Mo 22:24
» Resolve Dongle für 1 oder 2 PC?
von klusterdegenerierung - Mo 21:35
» Verkaufe Profi Follow Focus Rack von Lanparte
von braunschweiger - Mo 20:22
» Sony FX9
von Pianist - Mo 20:07
» Nvidiatreiber für Linux einbinden
von aus Buchstaben - Mo 18:43
» Womit pseudo-3D-pans generieren?
von Frank Glencairn - Mo 18:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mo 17:47
» +++ Verkauf +++ 3 Samyang Objektive, 14, 35, 85mm, MK 2 für Sony E
von FocusPIT - Mo 16:15
» Asus ProArt Studiobook (Pro): Mobile Workstation mit OLED Display und Xeon-CPU
von teichomad - Mo 16:01
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Funless - Mo 12:42
» Upgrade: Neue Razer Blade Notebooks mit besseren GPUs, CPUs und Displays
von Rick SSon - Mo 12:28
» Bei 3d-Verformung croppen plötzlich Fotos
von ArchajA - Mo 11:00
» PCIe 6.0 finalisiert: Doppelte Geschwindigkeit mit bis zu 128 GB/s für x16 Slot
von slashCAM - Mo 11:00
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Zizi - Mo 7:21
» After Effects aktualisiert importiertes PSD File nicht korrekt
von luftzugdackel - Mo 0:12
 
neuester Artikel
 
Blackmagic URSA Broadcast G2

Mit der URSA Broadcast G2 verspricht Blackmagic in seiner Werbung gleich drei Kameras in einer zu erwerben. Und das Konzept erweist sich nicht als leeres Versprechen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...