Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Abgezockt beim Objektivkauf



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
ruessel
Beiträge: 7860

Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Sa 22 Mai, 2021 07:09

Tja, nun scheint es mich zum ersten mal erwischt zu haben. Bin ärgerlich & auch etwas wütend.

Ebay Kleinanzeigen, Sigma 18-35 F1.8 für 520,- gebraucht. Die Fotos sahen gut aus, Verpackung der Optik dabei. Laura gefragt wie alt dies Teil ist, 1,5 Jahre. Toll und fragte ob am Preis was machbar wäre, es gäbe noch weitere Anzeigen die günstiger wären (abgerockte Objektive). Wir einigen uns auf 460,- inkl. Versand DHL.
Ich bekomme ein Foto von einem Handy, darauf eine Bankverbindung mit Namen...... und sehe darunter Auszüge von kauf bei Zalando und anderes...... alles Frauensachen.

Nach 7 Tagen Frage ich, wo das Objektiv bleibt. Nun sind 12 Tage vorbei und niemals mehr eine Antwort bekommen. Den Fall ebay gemeldet, sie wurde gesperrt und alle anderen Anzeigen (Klamotten) sind eingefroren.

Was nun. Betrugsanzeige auslösen? Bringt das überhaupt was? Das Geld ist weg, dass ist klar.

Habe gestern in meinem Fotogeschäft an der Ecke das Teil neu gekauft, 769,-. Blättere 800,- auf den Tresen. Die Verkäuferin fragte, ob sie gleich einen neutralen 72mm Schutzfilter draufschrauben soll. Klar. "Dann bekomme ich noch 20,- Euro". Ja, der NoName Filter kostet dort 50,- (zum 2ten mal abgezockt)

Das lächeln der Verkäuferin war es mir das wert ;-)
Gruss vom Ruessel




Jörg
Beiträge: 9272

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Jörg » Sa 22 Mai, 2021 07:28

wenn iich bei der Suche auf ein besonders günstiges, oder im Preis stark verhandelbares Objekt stoße,
Betrugsverdacht aufkommt, bestehe ich auf Abholung.
Dieser wird mit abenteuerlichsten Ausreden verhindert.
Die Muster sind stark ähnlich, siehe deine Kinder/Frauenklamotten.




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Sa 22 Mai, 2021 07:44

Nein. Mir wurde Abholung angeboten. In Hessen.....von Bremen etwas langwierig.
Gruss vom Ruessel




Axel
Beiträge: 14403

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Axel » Sa 22 Mai, 2021 08:04

Ist mir auch passiert. 500 € futsch. Kein Paypal. Ebay hilft bei der Aufklärung, was aber nicht hilft, da der Mensch (nur 3 Bewertungen) nicht existiert, zumindest nicht mehr, und weil er nicht auffindbar ist. 700 € wäre die normale Preistendenz gewesen. Geiz betäubt die gesundenen anderen Instinkte. Ich archivierte es unter "lehrreiche Erfahrungen".
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jott
Beiträge: 19836

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Jott » Sa 22 Mai, 2021 08:08

Wieso nicht PayPal/Käuferschutz? Paket mit Tracking und Versicherung verlangen?




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Sa 22 Mai, 2021 08:12

Wieso nicht PayPal/Käuferschutz? Paket mit Tracking und Versicherung verlangen?
War Kleinanzeigen, Paypal will da meist keiner. Zu DHL ist es ja nicht mehr gekommen, nach Überweisung untergetaucht.
Gruss vom Ruessel




Jost
Beiträge: 1695

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Jost » Sa 22 Mai, 2021 08:38

ruessel hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 07:09
Was nun. Betrugsanzeige auslösen? Bringt das überhaupt was? Das Geld ist weg, dass ist klar.
Klar, das geht mittlerweile auf der, kein Witz, Online-Wache. Sache von 10 Minuten. Das Bankkonto ist bekannt. Dessen Eigentümer auch. Wahrscheinlich ein armer Willy, der das Konto für kleines Geld zur Verfügung gestellt hat.
Der erhält dann zumindest eine Vorladung zur Staatsanwaltschaft. Wahrscheinlich bleibt es beim erhobenen Zeigefinger. Falls nicht Wiederholungstäter.
Sehe es so: Wenn der Knabe daran verdient hat, dass Du 500 Euro ärmer bis, solltest Du wenigstens dafür sorgen, dass er etwas Lebenszeit bei Polizei und Staatsanwaltschaft zubringt.

PS: Größere Sachen mache ich nur noch per Nachnahme oder Paypal mit Versicherungsschutz. Paypal Friends reicht nicht.




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Sa 22 Mai, 2021 08:43

Ich habe ja noch die kleinste Hoffnung, das sie aus beruflichen gründen weit weg ist und kein Internetzugriff hat ;-)
Gruss vom Ruessel




klusterdegenerierung
Beiträge: 21440

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 22 Mai, 2021 09:06

Ich verkaufe und kaufe viel auf Kleinanzeigen und nach einigen negativen Erfahrungen kann ich folgendes nur mit nachdruck sagen.

- Keine Backüberweisung in beide Richtungen
- Nur sehr positiv bewertete Kleinanzeigler in allen Bereichen mit vielen Verkäufen und Ebayer nicht unter 95%.
- Nur Paypal und je nach Status oder Betrag mit oder ohne Käuferschutz.
- Wenn jemand sich nicht über Kleinanzeigen sondern über whatsapp melden kann, Finger weg.
- Gerade erst erstellte Konten, auch positiv, sind tabu.
- Keine Bezahlung ohne DHL Versand mit Versandnachweiß
- Keine Paypal Zahlung bei Abholung, es sei denn man führt sie gemeinsam bei Übergabe durch.

Im übrigen ist eine Trackingnummer kein Garant für keinen Betrug, denn schon viele haben einen Karton mit Stein oder mit abgelaufenem Liter Milch bekommen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 9894

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von cantsin » Sa 22 Mai, 2021 09:20

ruessel hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 07:09
Ich bekomme ein Foto von einem Handy, darauf eine Bankverbindung mit Namen...... u
Wenn das passiert, ist es immer Betrug. Ich hatte das auch einmal (witzigerweise auch bei einem Objektiv) und damals glücklicherweise den Ebay-Kundendienst eingeschaltet, bevor ich irgendetwas gezahlt hatte, weil mir das komisch vorkam. Die haben sofort den Account des Anbieters gesperrt.




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Sa 22 Mai, 2021 09:23

Ja, schwamm drauf. Habe das Teil ja nun nagelneu hier liegen....wir lassen und doch nicht ärgern, das Leben ist zu kurz. Soll ich meinen Geldanspruch an den Russeneintreibern abgeben?

https://www.russen-inkasso.com/
Gruss vom Ruessel

Zuletzt geändert von ruessel am Sa 22 Mai, 2021 09:24, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 8890

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von roki100 » Sa 22 Mai, 2021 09:24

Jost hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 08:38
Wahrscheinlich ein armer Willy, der das Konto für kleines Geld zur Verfügung gestellt hat.
Es handelt sich um Betrüger die Online Konto mit falschen Namen erstellen (in meinem Fall war es bei eine holländische Bank). Ich habe damals anzeige erstattet, nach ca. 3 Monate bekam ich dann Antwort , so in etwa "wir haben alles getan, jedoch keine Chance..." und das wars.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Sammy D
Beiträge: 2171

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Sammy D » Sa 22 Mai, 2021 09:43

Alles über 100 Euro mache ich nur noch via PayPal. Einfach anbieten die Gebühren zu zahlen, dann machen es die meisten.




rush
Beiträge: 12021

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von rush » Sa 22 Mai, 2021 10:02

Sammy D hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 09:43
Alles über 100 Euro mache ich nur noch via PayPal. Einfach anbieten die Gebühren zu zahlen, dann machen es die meisten.
PayPal ist wie Kluster erwähnt jedoch auch kein Garant für einen reibungslosen Ablauf weil es auch da einige Fallstricke gibt.

Und zugegebenermaßen steht man als privater Verkäufer mit PayPal auch ziemlich schlecht dar wenn der Käufer trotz einwandfrei erhaltener Ware am Ende einen Case bei PayPal öffnet weil er bspw. den Artikel nun doch nicht mehr haben mag und einen fiktiven Grund in der Form "weicht deutliche von Beschreibung ab" oder "Artikel ist defekt" angibt obwohl das nicht stimmt. Alles schon gehabt - Paypal entscheidet dann fast immer zugunsten des Käufers - und als Verkäufer hat man den Stress und muss hoffen seinen Artikel wiederzubekommen.

Perfekt ist leider nichts - am besten weiterhin die Selbstabholung via Bezahlung bei Übergabe und bei allen anderen Deals eine mehr als gesunde Portion Vorsicht - dann kann es auch bei den Kleinanzeigen durchaus funktionieren wenn man auf die bekannten Indikatoren, von denen Kluster bereits viele aufführte entsprechend pingelig drauf achtet.

@ruessel: die wirkliche Abzocke ist in dem Fall tatsächlich eher der überteuerte UV Schutz Filter - ich weiß bis heute nicht warum sich Leute sowas immer wieder aufschwatzen lassen - ein gutes Glas durch Noname Filter in der optischen Eigenschaft einschränken lassen? - well done.
Sinnloser kann man Geld eigentlich nicht versenken.

Dennoch mein Beileid für den Case an sich und viel Spaß mit dem neuen Glas!
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 14889

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 22 Mai, 2021 10:18

ruessel hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 07:09
.. der NoName Filter kostet dort 50,- (zum 2ten mal abgezockt)

Das lächeln der Verkäuferin war es mir das wert ;-)
Wenn ich dir einen 5 Euro Filter für den 10fachen Preis andrehen kann, würde ich auch lächeln :D




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Sa 22 Mai, 2021 10:22

5,- gibt es nur beim Chinesenmann. Ich wollte aber bewusst den "kleinen" Fotohändler vor Ort stärken, er hatte es schon schlimm genug. Ziel erfolgreich durchgeführt ;-)
@ruessel: die wirkliche Abzocke ist in dem Fall tatsächlich eher der überteuerte UV Schutz Filter - ich weiß bis heute nicht warum sich Leute sowas immer wieder aufschwatzen lassen - ein gutes Glas durch Noname Filter in der optischen Eigenschaft einschränken lassen? - well done.
Nein, nein. Ist von NoName schon die Deluxe Variante.

Bild
Gruss vom Ruessel




MK
Beiträge: 1531

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von MK » Sa 22 Mai, 2021 10:42

Bei eBay Kleinanzeigen gibt es seit 01.11.2020 ein eigenes Käuferschutzsystem. Man muss es allerdings aktiv nutzen.

Neben dem klassischen Betrug sind bei eBay Kleinanzeigen leider auch viele unzuverlässige Verkäufer unterwegs wo ewig keine Reaktion mehr erfolgt und dann trotzdem Wochen später die Ware noch kommt...




Kevin Reimann
Beiträge: 110

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Kevin Reimann » Sa 22 Mai, 2021 10:42

Ach ja, ich habe früher mal eine Urkundenfälschung und Kreditbetrug begangen. Die Firma und die Lohnabrechnung hatte ich am PC frei erfunden und ausgedruckt (ich war immer selbständig und knapp bei Kasse).

Ich hatte mich auch mal mit einem richtigen Gangster im Chat immer gefetzt "Komm mal vorbei, ich hau` Dir eine rein." Ich bin dann hingefahren. Er hatte Kuchen gekauft und frisch gemahlenen Bohnenkaffee gemacht. Dann hat er mir sein aktuelles Schreiben von der Staatsanwaltschaft gezeigt. Ihm war bei der Verkehrskontrolle seine leichte "Dienstwaffe" Walther PPK aus der Jackentasche gefallen. Da konnte man alles kaufen, Koks, Nutten, ***, Waffen usw.

Aus meinem Jahrgang ist aus allen was geworden, Oberärzte, Leiter vom Zollamt, einer ist Direktor bei Qiagen usw. Und aus mir? Nix, ich bin hier gelandet ;)

Das könnte auch ich sein.


Aber ich rauche und saufe nur noch legales Zeugs und die Waffen in den Clips sind garantiert Kinderspielzeug.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




TheBubble
Beiträge: 1645

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von TheBubble » Sa 22 Mai, 2021 20:37

ruessel hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 07:09
Ich bekomme ein Foto von einem Handy, darauf eine Bankverbindung mit Namen...... und sehe darunter Auszüge von kauf bei Zalando und anderes...... alles Frauensachen.
Kontoverbindung als Foto und nicht als einfacher Text? Käme mir seltsam vor, oder ist das bei Privatverkäufen üblich?
ruessel hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 07:09
Was nun. Betrugsanzeige auslösen? Bringt das überhaupt was? Das Geld ist weg, dass ist klar.
Unbedingt. Einerseits wegen der Statistik. Andererseits kann so durch die Behörden der Kontoinhaber ermittelt werden. Über einen Anwalt, der Akteneinsicht nimmt, kannst Du dann erfahren, von wem Du Dein Geld zurückholen kannst.




MrMeeseeks
Beiträge: 1355

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 22 Mai, 2021 21:22

rush hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 10:02
Sammy D hat geschrieben:
Sa 22 Mai, 2021 09:43
Alles über 100 Euro mache ich nur noch via PayPal. Einfach anbieten die Gebühren zu zahlen, dann machen es die meisten.
PayPal ist wie Kluster erwähnt jedoch auch kein Garant für einen reibungslosen Ablauf weil es auch da einige Fallstricke gibt.

Und zugegebenermaßen steht man als privater Verkäufer mit PayPal auch ziemlich schlecht dar wenn der Käufer trotz einwandfrei erhaltener Ware am Ende einen Case bei PayPal öffnet weil er bspw. den Artikel nun doch nicht mehr haben mag und einen fiktiven Grund in der Form "weicht deutliche von Beschreibung ab" oder "Artikel ist defekt" angibt obwohl das nicht stimmt. Alles schon gehabt - Paypal entscheidet dann fast immer zugunsten des Käufers - und als Verkäufer hat man den Stress und muss hoffen seinen Artikel wiederzubekommen.
Basierend auf der Zahlung mit Paypal gibt es unzählige Betrugsmaschen, auch bin ich der Meinung dass die Leute die nie Probleme mit Paypal hatten ohnehin nur billigen Plunder verkaufen bei dem sich ein Betrug nicht lohnt.

Bei hochpreisigen Artikeln lass ich die Leute hier immer antanzen und das klappt seit 10 Jahren. Wenn es mal zu einer Banküberweisung kommt dann biete ich komplette Transparenz und auch das funktioniert einwandfrei.

Was mich aber bei Ebay und vor allem bei Ebay-Kleinanzeigen nervt sind die lächerlich geringen Möglichkeiten der Einschränkung. Bei Ebay heißen 0 Punkte Bieter in der Regel Ärger und bei Ebay Kleinanzeigen sind neue Accounts zu 95% Betrüger aus Indien, Rumänien oder was auch immer.

In vielen Foren darf man erst verkaufen wenn man erst eine gewisse Zeit aktiv war, bei Ebay Kleinanzeigen kann sich jeder Depp in 15 Sekunden ein Konto erstellen und die Leute belästigen oder gar einen Betrugsversuch starten.




MK
Beiträge: 1531

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von MK » Sa 22 Mai, 2021 22:41

Wenn Käufer und Verkäufer mit 0 Bewertungen pauschal als unseriös erachtet und ausgeschlossen werden, kommen neue Mitglieder ja nie auf einen grünen Zweig...

Wie soll man sich auf einer Verkaufsplattform als Käufer oder Verkäufer eine gute Reputation erarbeiten wenn man nichts kauft oder verkauft...




MrMeeseeks
Beiträge: 1355

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von MrMeeseeks » So 23 Mai, 2021 06:16

Man kauft bei Händlern ein und baut sich halbwegs eine Reputation auf und kauft keine 3000€ Kamera mit einem 20 Minuten alten Account wie es mir passiert ist. Gab am Ende nur Probleme weil der Käufer noch dreist Geld erschnorren wollte, dabei war die Kamera quasi neu.

Das Druckmittel ist dann immer a) Paypal und b) eine negative Bewertung. Denn der 0 Punkte Käufer hat ja nichts zu verlieren, verkaufen wird der ja nie etwas.

Wirklich eine absolute Plage bei Ebay. Der einzige Trick ist es den Preis höher anzusetzen und dann das Gesindel auszusortieren bei den Preisvorschlägen.

Wie oft habe ich es schon erlebt dass es 3 abgelehnte Preisvorschläge von einem 0 Punkte Bieter gab nur um sich dann mit dem nächsten 0 Punkte Account noch weiter 3 Versuche zu ergattern.

Ende Mai ist Ebay für mich eh gestorben, eine weitere Neuerung spielt dem dreisten Betrüger-Abschaum nur weiter in die Karten.




Cinemator
Beiträge: 687

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von Cinemator » So 23 Mai, 2021 08:49

Ich habe bei ebay bis jetzt 142 Deals (davon 80% Verkauf) gemacht. Überwiegend gute Erfahrungen, wenn man ordentlich annonciert (Bild/Text) und sich beim Kauf die Plausibilität des Vertragspartners klar macht. Paypal halte ich für sehr ungünstig, mache nur Festpreise mit Gegengebot. Überweisung oder Cash. Von ebay Kleinanzeigen lasse ich die Finger.
Er: Was ist mit dir? Sie: Nichts, was du ändern könntest. (Casablanca)




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Di 25 Mai, 2021 10:33

Strafanzeige ist gestellt, Polizei möchte, dass ich versuche eine Rücküberweisung zu veranlassen.
Komme gerade von der Bank, die haben fast gelacht, seit der letzten Novelle des Datenschutzgesetzes, bekommt selbst die Polizei keine Daten über den Kontoinhaber. Es muss ein Richterlicher Befehl dazu erfolgen, bei dieser kleinen Sache unter 10.000,- wird es zu keinem Verfahren kommen. Bin gespannt.
Gruss vom Ruessel




klusterdegenerierung
Beiträge: 21440

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 25 Mai, 2021 11:02

ruessel hat geschrieben:
Di 25 Mai, 2021 10:33
Strafanzeige ist gestellt, Polizei möchte, dass ich versuche eine Rücküberweisung zu veranlassen.
Komme gerade von der Bank, die haben fast gelacht, seit der letzten Novelle des Datenschutzgesetzes, bekommt selbst die Polizei keine Daten über den Kontoinhaber. Es muss ein Richterlicher Befehl dazu erfolgen, bei dieser kleinen Sache unter 10.000,- wird es zu keinem Verfahren kommen. Bin gespannt.
Ich hoffe das mein Punkt:
- Keine Backüberweisung in beide Richtungen
nun eine aussagekräftigere Dimension angenommen hat.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




TheBubble
Beiträge: 1645

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von TheBubble » Di 25 Mai, 2021 11:04

ruessel hat geschrieben:
Di 25 Mai, 2021 10:33
Komme gerade von der Bank, die haben fast gelacht
Nicht abweisen lassen. Die Staatsanwaltschaft kann Daten ermitteln, ein erforderlicher Gerichtsbeschluss dürfte bei einem klaren Sachverhalt keine Hürde sein.

Suche Dir aber schon mal einen eigenen Anwalt. Diesen wirst Du brauchen, denn nur Anwälten wird Akteneinsicht gewährt. Er kann gegebenenfalls auch darauf einwirken, dass die Ermittlungen weiter gehen. Er kann Dich auch dahingehend beraten, wie und gegen wen Du Deine Ansprüche durchsetzt.

Sobald der Gegner bekannt ist, können die zivilrechtlichen Ansprüche geltend gemacht werden.

Viel Erfolg! Derartigen Betrügern muss man schon aus Prinzip mit allen Mitteln entgegenhalten.




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Di 25 Mai, 2021 11:13

Nicht abweisen lassen.
Nö, habe darauf bestanden. ist kostenpflichtig, 3,- EUR..... habe ich mir gegönnt ;-)
Anwalt warte ich noch, habe zwar eine Rechtschutz die das abdeckt, habe ich aber in den letzten 2 Jahren schon 3x in Anspruch genommen..... wird mir etwas zu gefährlich - schnell wird der Vertrag gekündigt.
Gruss vom Ruessel




TheBubble
Beiträge: 1645

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von TheBubble » Di 25 Mai, 2021 11:55

Keine Ahnung, wie es sich mit Rechtsschutzversicherungen und deren Kündigungsmöglichkeiten verhält.

Ich würde bei Betrugsfällen trotzdem schon aus Prinzip versuchen, berechtigte Ansprüche durchzusetzen. Auch wenn man die Kosten zunächst selbst übernimmt.

Gewisse Leute rechnen doch geradezu damit, dass man den Rechtsweg aufgrund des Kostenrisikos nicht beschreitet.




wabu
Beiträge: 232

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von wabu » Di 25 Mai, 2021 18:37

Einen ähnlichen Fall kenne ich: Ferienwohnung gebucht, sehr freundlicher Vermieter - hat auch eine Fähre gebucht.
Alles Fake, Geld weg.
Anzeige erstattet. Der Gauner wurde auch ermittelt. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt, da der Gauner erheblich heftigere Straftaten verübt hat, wegen der er angeklagt wird.
Die 2500.- Euronen sind weg. Eine Zivilklage kostet schon mal zu Begin etwa €800.-. Wenn der Gauner aber mittellos ist - hat man am Ende einen Rechtstitel - aber kein Geld.
man lernt nie aus




TheBubble
Beiträge: 1645

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von TheBubble » Di 25 Mai, 2021 19:01

wabu hat geschrieben:
Di 25 Mai, 2021 18:37
Wenn der Gauner aber mittellos ist - hat man am Ende einen Rechtstitel - aber kein Geld.
Das ist das Risiko. Der Titel besteht jedoch. Und so lange er existiert, kann der Schuldner (legal) zu keinem Geld kommen. Ich glaube, man kann sogar Teile staatlicher Unterstützung pfänden lassen. Wenn die Forderung nicht exorbitant hoch ist, hat man schon Chancen, irgendwann sein Geld zurück zu haben.

Wichtig: Man muss immer selbst den zivilen Klageweg beschreiten. Es gibt keinen Automatismus, bei dem der Staat einem sein Geld zurückholt.




roki100
Beiträge: 8890

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von roki100 » Di 25 Mai, 2021 19:31

scheiß System.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Di 01 Jun, 2021 12:22

Mein Glaube an den Staat ist wieder positiv beeinflußt ;-)

eine Kriminaloberkommissarin hat sich bei mir gemeldet, Sie möchte nun den genauen Chatverlauf, mein Überweisungsbeleg und das Foto der Bank (von der Verkäuferin).

Vielleicht wird alles gut.

Sehr geehrter Herr XXX

Ihre Online Anzeige wegen Betrug wird bei der Polizei in Verden bearbeitet.
Als Anlage übersende ich Ihnen eine Zeugenanhörung und einen Strafantrag. Schildern Sie in der Anhörung bitte nochmals kurz den Sachverhalt und füllen das Strafantragsformular entsprechend aus.
Des Weiteren würde ich Sie bitten mir zur sachgerechten Bearbeitung des Vorganges folgende Unterlagen zukommen zu lassen:

- Entsprechenden Überweisungsbeleg

- Schriftverkehr zwischen Ihnen und der Verkäuferin

- Foto der Bankkarte der Verkäuferin

Sie können mir die Unterlagen gerne per E-Mail ........
Gruss vom Ruessel




ruessel
Beiträge: 7860

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von ruessel » Sa 18 Sep, 2021 08:07

Soeben einen Brief der Staatsanwaltschaft bekommen.

Sie konnten den Fall aufklären, die Täterin war Antoniya XXXXXX Wohnhaft gemeldet in Polen, die ein Konto bei der N26 Onlinebank (Deutsche IBAN) besitzt. Das Ermittlungsverfahren wurde aber trotzdem Eingestellt, da Rechtshilfe außerhalb der BRD erst ab einen größeren Schaden erfolgen kann und die erwartende Strafe auch nicht den deutschen Aufwand gerechtfertigt.

Scheiß EU, sage ich dazu. Für mich ein Türöffner für alle Betrüger mit ausländischen Wurzeln.
Gruss vom Ruessel




TheBubble
Beiträge: 1645

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von TheBubble » Mo 11 Okt, 2021 22:57

Das betrifft ja nur das Strafverfahren, es gibt aber noch die zivilrechtlichen Ansprüche.

Es gibt ja offensichtlich ein deutsches Konto, auf das Zugriff genommen werden könnte. Und wenn man nicht am Ort des Geschehens klagen kann, dann könnte man damit sicherlich zum Wohnort des Täters/der Täterin ausweichen.

Ich würde das mit einem Anwalt durchsprechen. Der kann Dir sicherlich sagen, welches Gericht zuständig ist. Die Erstberatungsgebühr wäre es mir wert, solch ein Handeln darf man nicht durchgehen lassen.




roki100
Beiträge: 8890

Re: Abgezockt beim Objektivkauf

Beitrag von roki100 » Di 12 Okt, 2021 00:52

Ganz einfach: es gibt da keine Chance.
Die Betrüger kennen die Lücken und nutzen diese auch aus. Wie russel schon erkannt hat, es liegt am scheiß System. Onlinebanken, die die Möglichkeit bieten, Bankkonto online zu erstellen und dabei ein gefälschter EU Auswies durchgelassen werden kann, ist ein Teil das Problem. Öfter wissen die Banken wer genau der Betrüger ist und verweisen dann auf Datenschutz. Erst wenn man dann eine Anzeige erstattet, wird der Person bekannt gegeben (wie auch russel erfahren hat). In Wirklichkeit kann sich aber bei dem Person um jemandem handeln, der so gar nicht existiert, oder gar nicht dafür verantwortlich ist bzw. selbst ein Opfer ist - jemand von der Straße (Penner), der sich für ein paar Euros überreden lies, ein neues Konto zu erstellen. Und wenn alles klappt, wird einer bestraft, der an dem Tag nur etwas Brot oder Alkohol haben wollte, der wahre Täter bleibt aber unbestraft und lebt in seine Nirvana...
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - Sa 9:16
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von mash_gh4 - Sa 9:11
» Neue Schoeps CMC1 Varianten
von pillepalle - Sa 8:32
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 8:30
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von Darth Schneider - Sa 8:27
» Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode wird ausgeliefert
von pillepalle - Sa 7:53
» CinemaDNG Raw-Videoaufnahme jetzt mit Android-Smartphones
von Darth Schneider - Sa 6:02
» Mitakon Speedmaster 90mm f/1.5 - neues, manuelles Vollformat-Objektiv
von moowy_mäkka - Sa 1:31
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von roki100 - Fr 23:20
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Fr 22:01
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von dienstag_01 - Fr 21:26
» Verkaufe Hollyland Mars 400s Kamera Videotransmitter
von FeSeHa - Fr 21:03
» Verkaufe Zhiyun Weebill 2 Pro Package
von FeSeHa - Fr 21:02
» Ich und meine C70
von klusterdegenerierung - Fr 20:59
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von TomStg - Fr 19:52
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Fr 19:02
» DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?
von Jalue - Fr 18:42
» Suche Linsen "Deckel"
von -paleface- - Fr 17:57
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von vladi - Fr 17:42
» Der MONSTER PC kann EINPACKEN! M1 Max vs. RTX 3090
von markusG - Fr 16:53
» Davinci Resolve 17 Studio 100 Euro
von roki100 - Fr 15:17
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Fr 15:06
» Doku von Simbabwe nach D / Premiere zu FCPX - wie machen wir das?
von R S K - Fr 14:47
» Verkaufe Zhiyun Crane 2s Pro Package
von Peter Friesen - Fr 12:42
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von berlin123 - Fr 10:44
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von 7River - Fr 10:16
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 4:44
» MacBook Pro 16“ M1 Max im Performance-Test mit ARRI, Sony, Canon, Panasonic, Blackmagic … Teil 1
von roki100 - Fr 0:57
» Film Grain in Resolve mit eigenen Fotoemulsionen simulieren
von mash_gh4 - Fr 0:01
» Reacher — Lin Oeding/Aadrita Mukerji/Nick Santora
von Map die Karte - Do 21:12
» Bidirektionalität bei hybriden Live-Veranstaltungen
von Mediamind - Do 20:21
» MacOS 12 Monterey seit ca. 19 Uhr verfügbar
von markusG - Do 19:50
» Problem mit der Colorseite
von Muschmann - Do 19:28
» Kameras bald kleiner als ein Reiskorn?
von Darth Schneider - Do 18:46
» Nervöser Bildstabi EOS R6 mit Tamron 24-70 2.8
von Panne611 - Do 18:42
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...