Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Apache License in Website



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
dienstag_01
Beiträge: 10458

Apache License in Website

Beitrag von dienstag_01 » Mi 01 Apr, 2020 12:48

Etwas Off-Topic hier, aber Webseiten werden ja von vielen genutzt ;)

Weiß hier jemand, wie ich die Apache License 2.0 für die Verwendung von Fonts in eine Website einbauen muss?
Die Beschreibung auf deren Site (Apache.org) scheint mir eher auf Softwareentwicklung abzuheben.

Es geht um Google Fonts, die ich nicht verlinken, sondern direkt mitgeben will.




cantsin
Beiträge: 7220

Re: Apache License in Website

Beitrag von cantsin » Mi 01 Apr, 2020 13:48

Die Apache-Lizenz funktioniert ja wie andere Freie Software/Open Source-Lizenzen auch; nämlich, dass Du Code (in diesem Fall: Fonts) in eigene Projekte einbauen kannst, aber dafür (a) die Quelle und (b) die Lizenz nennen musst. Bei der Apache-Lizenz handelt es um die Textdatei "NOTICE". Es reicht, wenn Quelle und Lizenz im Quellcode (also in Deinem Fall: dem HTML-/CSS-Code) genannt wird, nicht aber im Kompilat (also in Deinem Fall: der sichtbaren Website). So ist es ja auch bei der meisten freien Software, bei der Lizenzen und Fremd-Quellen in der Quellcode-Distribution, aber nicht im Userinterface des Programms genannt werden.

In der Praxis könntest Du das auf verschiedene Weise lösen. Die einfachste wäre wohl, die Quellenangabe der Fonts als Kommentar in den CSS- oder HTML-Quellcode zu schreiben, mit Verweis auf den Text "NOTICE", den Du separat auf Deiner Website hosten könntest oder, wiederum als Kommentar (in HTML: zwischen <!-- -->) direkt in die Seite einbauen.




dienstag_01
Beiträge: 10458

Re: Apache License in Website

Beitrag von dienstag_01 » Mi 01 Apr, 2020 13:58

cantsin hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 13:48
Die Apache-Lizenz funktioniert ja prinzipiell wie auch andere Freie Software/Open Source-Lizenzen, nämlich, dass Du Code (in diesem Fall: Fonts) in eigene Projekte einbauen kannst, aber dafür (a) die Quelle und (b) die Lizenz nennen musst. Bei der Apache-Lizenz handelt es um die Textdatei "NOTICE". Es reicht, wenn Quelle und Lizenz im Quellcode (also in Deinem Fall: dem HTML-/CSS-Code) genannt wird, nicht aber im Kompilat (also in Deinem Fall: der sichtbaren Website). So ist es ja auch bei der meisten freien Software, bei der Lizenzen und Fremd-Quellen in der Quellcode-Distribution, aber nicht im Userinterface des Programms genannt werden.

In der Praxis könntest Du das auf verschiedene Weise lösen. Die einfachste wäre wohl, die Quellenangabe der Fonts als Kommentar in den CSS- oder HTML-Quellcode zu schreiben, mit Verweis auf den text "NOTICE", den Du separat auf Deiner Website hosten könntest oder, wiederum als Kommentar (in HTML: zwischen <!-- -->) direkt in die Seite einbauen.
Danke.
Meinst du das unten mit Notice und muß ich da ganz oben dieses Jahr und Google Fonts... einfügen?

Copyright [yyyy] [name of copyright owner]

Licensed under the Apache License, Version 2.0 (the "License");
you may not use this file except in compliance with the License.
You may obtain a copy of the License at

http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0

Unless required by applicable law or agreed to in writing, software
distributed under the License is distributed on an "AS IS" BASIS,
WITHOUT WARRANTIES OR CONDITIONS OF ANY KIND, either express or implied.
See the License for the specific language governing permissions and
limitations under the License.




mash_gh4
Beiträge: 3500

Re: Apache License in Website

Beitrag von mash_gh4 » Mi 01 Apr, 2020 14:01

cantsin hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 13:48
Bei der Apache-Lizenz handelt es um die Textdatei "NOTICE". Es reicht, wenn Quelle und Lizenz im Quellcode (also in Deinem Fall: dem HTML-/CSS-Code) genannt wird, nicht aber im Kompilat (also in Deinem Fall: der sichtbaren Website).
in dem fall sollten sogar die eingebetteten metadaten im font selbst reichen.

die appache lizenz erklärt ja im übrigen, dass die nennung ohnehin nur nötig ist, wenn du tatsächlich [weitere] urheberrechtsangaben publizierst.




dienstag_01
Beiträge: 10458

Re: Apache License in Website

Beitrag von dienstag_01 » Mi 01 Apr, 2020 14:08

mash_gh4 hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 14:01
cantsin hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 13:48
Bei der Apache-Lizenz handelt es um die Textdatei "NOTICE". Es reicht, wenn Quelle und Lizenz im Quellcode (also in Deinem Fall: dem HTML-/CSS-Code) genannt wird, nicht aber im Kompilat (also in Deinem Fall: der sichtbaren Website).
in dem fall sollten sogar die eingebetteten metadaten im font selbst reichen.

die appache lizenz erklärt ja im übrigen, dass die nennung ohnehin nur nötig ist, wenn du tatsächlich [weitere] urheberrechtsangaben publizierst.
weitere Urheberrechtsangaben mache ich, glaube ich, nicht, müsste ich nochmal überprüfen.
Und wo soll es Metadaten bei den Fonts geben?




mash_gh4
Beiträge: 3500

Re: Apache License in Website

Beitrag von mash_gh4 » Mi 01 Apr, 2020 14:15

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 14:08
Und wo soll es Metadaten bei den Fonts geben?

Code: Alles auswählen

$ exiftool /tmp/Roboto-Black.ttf | grep apache
License Info URL (en-US)        : http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0
oder zur gänze:

Code: Alles auswählen

local@bonsai:~/Projects/live-video/pipebuilder$ exiftool /tmp/Roboto-Black.ttf
ExifTool Version Number         : 11.92
File Name                       : Roboto-Black.ttf
Directory                       : /tmp
File Size                       : 167 kB
File Modification Date/Time     : 2013:01:08 23:00:00+01:00
File Access Date/Time           : 2020:04:01 14:11:13+02:00
File Inode Change Date/Time     : 2020:04:01 14:10:33+02:00
File Permissions                : rw-r--r--
File Type                       : TTF
File Type Extension             : ttf
MIME Type                       : application/x-font-ttf
Copyright (en-US)               : Copyright 2011 Google Inc. All Rights Reserved.
Font Family (en-US)             : Roboto Black
Font Subfamily (en-US)          : Regular
Font Subfamily ID (en-US)       : Roboto Black
Font Name (en-US)               : Roboto Black
Name Table Version (en-US)      : Version 2.137; 2017
Post Script Font Name (en-US)   : Roboto-Black
Trademark (en-US)               : Roboto is a trademark of Google.
Designer (en-US)                : Google
Vendor URL (en-US)              : Google.com
Designer URL (en-US)            : Christian Robertson
License (en-US)                 : Licensed under the Apache License, Version 2.0
License Info URL (en-US)        : http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0
Preferred Family (en-US)        : Roboto
Preferred Subfamily (en-US)     : Black
trotzdem muss ich zurücknehmen was ich vorhin gesagt hab. der erwähnte punkt betrifft nur das anlegen eines eigenen NOTICE files, ein übergeben der lizenz an den empfänger ist also eigentlich auch hier vorgesehen, wenn auch denkbar unrealistisch... jenseits des eingebetteten URLs.




dienstag_01
Beiträge: 10458

Re: Apache License in Website

Beitrag von dienstag_01 » Mi 01 Apr, 2020 14:25

mash_gh4 hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 14:15
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 14:08
Und wo soll es Metadaten bei den Fonts geben?

Code: Alles auswählen

$ exiftool /tmp/Roboto-Black.ttf | grep apache
License Info URL (en-US)        : http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0
oder zur gänze:

Code: Alles auswählen

local@bonsai:~/Projects/live-video/pipebuilder$ exiftool /tmp/Roboto-Black.ttf
ExifTool Version Number         : 11.92
File Name                       : Roboto-Black.ttf
Directory                       : /tmp
File Size                       : 167 kB
File Modification Date/Time     : 2013:01:08 23:00:00+01:00
File Access Date/Time           : 2020:04:01 14:11:13+02:00
File Inode Change Date/Time     : 2020:04:01 14:10:33+02:00
File Permissions                : rw-r--r--
File Type                       : TTF
File Type Extension             : ttf
MIME Type                       : application/x-font-ttf
Copyright (en-US)               : Copyright 2011 Google Inc. All Rights Reserved.
Font Family (en-US)             : Roboto Black
Font Subfamily (en-US)          : Regular
Font Subfamily ID (en-US)       : Roboto Black
Font Name (en-US)               : Roboto Black
Name Table Version (en-US)      : Version 2.137; 2017
Post Script Font Name (en-US)   : Roboto-Black
Trademark (en-US)               : Roboto is a trademark of Google.
Designer (en-US)                : Google
Vendor URL (en-US)              : Google.com
Designer URL (en-US)            : Christian Robertson
License (en-US)                 : Licensed under the Apache License, Version 2.0
License Info URL (en-US)        : http://www.apache.org/licenses/LICENSE-2.0
Preferred Family (en-US)        : Roboto
Preferred Subfamily (en-US)     : Black
trotzdem muss ich zurücknehmen was ich vorhin gesagt hab. der erwähnte punkt betrifft nur das anlegen eines eigenen NOTICE files, ein übergeben der lizenz an den empfänger ist also eigentlich auch hier vorgesehen, wenn auch denkbar unrealistisch... jenseits des eingebetteten URLs.
Danke, wird einiges klarer.
Ich verwende allerdings woff oder wie das heisst, kein ttf.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von Blackbox - Mo 21:05
» Short Horror (Blackmagic Kameras)
von roki100 - Mo 20:40
» Preiswerter Teleprompter?
von cantsin - Mo 20:28
» Unser Kinofilm "Marlene" wurde von russischen Raubkopierern nachsynchronisiert
von Bluboy - Mo 20:22
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Banolo - Mo 20:08
» HLG mit der GH5
von roki100 - Mo 20:06
» Zoom Objektive mit festen Tubus EF-S
von rush - Mo 20:04
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von freezer - Mo 19:46
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von suchor - Mo 19:24
» Canon 90D gibt komisches Bildformat aus
von ElioAdler - Mo 19:06
» Sennheiser MKE 600 mit Tascam DR-60D Mkii
von srone - Mo 18:09
» Einsteigerfrage: 25p - 50p und 24p
von Salcanon - Mo 18:04
» Verkaufe: Vinten Stativ 3819-3 ENG inkl. Vinten Soft Tragetasche
von filmart - Mo 15:50
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Drushba - Mo 14:02
» Neuer variabler ND-Filter: Schneider-Kreuznach True-Match Vari-ND MKII
von Funless - Mo 13:57
» Was schaust Du gerade?
von cantsin - Mo 13:30
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von cantsin - Mo 12:59
» Zoom H6 oder Tascam DR-60D Mkii?
von cantsin - Mo 12:54
» Metabones Smart-Adapter T
von fritz1 - Mo 11:43
» Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
von Rusco - Mo 10:51
» Wo liegt der Fehler, BenQ PD3220U
von Jott - Mo 10:17
» Mein zweites Immobilienvideo - was haltet ihr davon?
von Darth Schneider - Mo 9:44
» AJA Ki Pro Ultra 12G: 12G 4K-UltraHD ProRes Multikanal Recorder und Player
von slashCAM - Mo 9:21
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von rush - Mo 9:12
» Keying Problem Final Cut Pro X
von Jott - Mo 6:32
» 20 Fotografie Missverständnisse
von klusterdegenerierung - So 22:02
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von R S K - So 21:44
» Suche Testvideo Art 50-100 + 2x Konverter
von klusterdegenerierung - So 21:25
» Remove Focus Breathing
von klusterdegenerierung - So 21:21
» Die Bürde - ein Krampus Kurzfilm
von Kanaloa - So 20:34
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von Auf Achse - So 19:51
» Verbesserte Kolorierung mit künstlicher Intelligenz
von tom - So 19:28
» Hautfarben NLog mit Resolve
von pillepalle - So 18:45
» Blackmagic zieht Camera Update 6.9.3 zurück
von rush - So 18:41
» Verkaufe: VINTEN VISION BLUE Videostativ inkl. Beine
von filmart - So 18:19
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.