Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



BILD träumt vom User Generated Video Content



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
Cinealta 81
Beiträge: 224

BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von Cinealta 81 » Mi 15 Jan, 2020 12:42

Nutzerzahlen und Erlöse ehemals etablierter Medien schrumpfen nach wie vor rasant, praktikable Erlösmodelle sind weiterhin Mangelware. Stellenstreichungen ("Bereinigungen") sind inzwischen Tagesgeschäft, allerdings wird dadurch die Qualität auch nicht besser. Mittlerweile wird auch im essentiellen Vertrieb wild geholzt:

--> https://meedia.de/2020/01/13/stellenabb ... ch-berlin/

Auf der panischen Suche nach der magischen Überlebensformel, jagt eine Schnapsidee die andere: BILD träumt jetzt von einem User generated Video Channel. Anfangs noch befeuert von Profis (oder was das Gossenmedium darunter versteht), sollen dann - nach und nach - Laien (Smartphone-Nutzer) die publizistische Videoarbeit übernehmen.

Da werden Erinnerungen an "Bild-Volksreporter" wach, das ganze war allerdings ein Rohrkrepierer. Jetzt wurde wohl der Volksfilmreporter ("Crowd-Handyporter") erfunden. Alter Wein in neuen Schläuchen, die dahinmodernde Leiche soll nochmal aufgehübscht werden:

https://www.horizont.net/medien/nachric ... you-179883

Die Sprüche und ausgerufenen Ziele sind absolute Klasse. Vor allem wenn Laien und Deppen ihre Smartphones - ohne jeglicher Scham oder rechtlicher Kenntnis - in Gesichter von Passanten, Verletzten, etc. halten. Und DARAUF baut BILD seine Zukunft auf...Aus Überlebenskampf wird hier wohl ÜberlebenskRampf. Die wohlverdiente Agonie...

Kein Wunder, dass es mittlerweile mehrere YouTuber gibt, auf die - erlöstechnisch und im Verhältnis betrachtet - die deutsche Medienlandschaft neidisch sein kann.




TheGadgetFilms
Beiträge: 909

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von TheGadgetFilms » Do 16 Jan, 2020 12:18

Ich finde es lustug, dass im Jahre 2020 die Bildzeitung immer noch in der Welt von einigen Menschen vorzukommen scheint... Dabei sollte man meinen, alles wären mal so langsam aufgeklärt....
Deutsche Wirtschaftsnachrichten, TAZ, Hamburger Abendblatt, Apothekenrundschau,... die Liste von komplett unseriösen Medien ist lang.




Frank Glencairn
Beiträge: 10268

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von Frank Glencairn » Do 16 Jan, 2020 12:46

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Do 16 Jan, 2020 12:18
Ich finde es lustug, dass im Jahre 2020 die Bildzeitung immer noch in der Welt von einigen Menschen vorzukommen scheint...
Ich finde es eher erstaunlich, daß 2020 überhaupt noch jemand ne Zeitung kauft.




lygnforscha
Beiträge: 3

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von lygnforscha » Do 16 Jan, 2020 14:25

Das Format gibt es schon . RTL-2

"Frauentausch"

Sorry , falls ich Eure Wochenendgenussplanung mit Freundin versaut habe,
weil diese Bildern nun in Euren Köpfen bis nächsten Freitag wüten :)

die BILD wo voll krass hochkant auf hirntot treffen kann. nicht muss.




lygnforscha
Beiträge: 3

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von lygnforscha » Do 16 Jan, 2020 14:26

" Ich finde es eher erstaunlich, daß 2020 überhaupt noch jemand ne Zeitung kauft."
Jo, zum bsp um den Vogelkäfig aus zu legen..




Jott
Beiträge: 17234

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 15:24

Was BILD an Videos liefert, ist doch jetzt schon reichlich "user generated". Die paar Euro für einen aufgeregten Mediengestalter mit DSLR können Sie unauffällig auch noch einsparen. Und locker sein, wenn dann die Hälfte in Hochkant kommt, das ist Zeitgeist!




ffm
Beiträge: 192

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von ffm » Do 16 Jan, 2020 15:47

"Vogelkäfig aus zu legen". Mit Zeitung wäre das nicht passiert...




Jott
Beiträge: 17234

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 16:42

Daumen hoch!!!

Muss ja nicht Bild sein ...




Cinealta 81
Beiträge: 224

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von Cinealta 81 » Do 16 Jan, 2020 22:40

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Do 16 Jan, 2020 12:18
{...] die Liste von komplett unseriösen Medien ist lang.
Das stimmt. Aber auch Seriosität und journalistische Integrität sind längst keine Garantie mehr für das wirtschaftliche Überleben entsprechender Medien. Printprodukte waren seinerzeit eine Lizenz zum Geld drucken. Davon ist (in 95% der Fälle) nichts mehr übrig: Die fetten Reserven der vormals Etablierten sind weitestgehend aufgebraucht, die Entscheider nach wie vor ratlos, Unsicherheit und Zukunftsangst sind Tagesgeschäft. Keinerlei Experimentierfreude, kein Mut, keine Visionen. Und immer weniger Erlöse, auch im kleinen Kreis der Seriösen.

Auch Kultur und hohes Niveau müssen monetarisiert werden, wenn man davon auskömmlich leben möchte.




Jalue
Beiträge: 911

Re: BILD träumt vom User Generated Video Content

Beitrag von Jalue » Do 16 Jan, 2020 23:12

Man mag ja doof finden, was die KollegInnen von BILD da versuchen. Dessen ungeachtet nehmen sie wenigstens zur Kenntnis, was jedem, der beruflich mit A/V-Produktion zu tun hat, ohnehin wie ein kreischender Rabe auf der Schulter sitzt:

Leute, wir haben kein Alleinstellungsmerkmal mehr! Jeder, der ein Telefon besitzt, kann damit Filme produzieren, und -jetzt kommt es noch schlimmer- er/sie tut es auch!

Natürlich reagieren Profis (und bei Springer in Berlin sitzen welche) darauf. Natürlich werden die ersten Anläufe, UGC einzubinden, nicht perfekt sein. Und natürlich werden „Qualitätsmedien“ blitzschnell nachziehen, sobald die Quote stimmt und die ist de facto schon jetzt überraschend gut.

Verfall der Qualität? Erspart mir und anderen Lesern doch bitte dieses verlogene Gesülze! Ist die Arbeit für „NDR aktuell“ ein Ausweis dafür? Bräsiges Abschwenken von Krabbenfischern oder Biobauern in Ostfriesland, dafür aber im Sechsmann-Team, inklusive „Assistent des Set-AL“? Seien wir doch mal ehrlich: Die meisten Bessermenschen hier hätten nicht die geringsten Hemmungen, einen gut dotierten Werbespot für Heckler & Koch zu drehen, wahlweise dem Besitzer des lokalen Autohauses filmisch in den A… zu kriechen, nur um sich dann bei Slashcam über den Verfall publizistischer Standards zu ereifern.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von rush - Mi 17:24
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Frank Glencairn - Mi 17:21
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Mi 17:04
» Frage zu HLG
von joney - Mi 16:55
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von pillepalle - Mi 16:53
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 16:43
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von iasi - Mi 16:41
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von iasi - Mi 16:36
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von rob - Mi 16:06
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von bteam - Mi 15:06
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 14:47
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Mo 19:30
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von vobe49 - Mo 18:54
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme mit offener Lizenz im Netz
von Bluboy - Mo 17:14
» Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
von der Hesse - Mo 16:47
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Precinct13 - Mo 16:15
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.