Off-Topic Forum



DSGVO-Opfer hier?



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Funless
Beiträge: 2341

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Funless » Mi 24 Okt, 2018 00:00

@dustdancer:

Bzgl. Zivilcourage gegen menschenverachtende Hetze bin ich ja auch völlig bei dir.

Jedoch springt man nur über das Stöckchen welches er einem hinhält wenn man ihm mit Fakten begegnet, denn genau darauf wartet er damit er hier als seine Plattform seine alternativen Fakten präsentieren kann, sieht man ja auch wieder als hervorragendes Beispiel an seinen Bibelzitaten als Antwort oben. Die Absurdität begann doch schon, dass ein eigentlicher völlig harmloser Thread bzgl. der DSGVO wieder einmal zu seiner Hetz-Arena mutierte.

Aus meiner Sicht macht es eher Sinn seine menschenverachtende Hetze als solches bloßzustellen.

Wäre doch mal interessant zu wissen wie er als friedliebender und Bibelfrommer Christ dazu steht, dass sein Lieblingspräsident Donald Trump sich vor aller Öffentlichkeit in einer unbeschreiblich demütigenden Art über behinderte Menschen lustig macht. Inwieweit passt das zu den o.g. „christlichen Tugenden“?

Doch jedesmal wenn ich das anspreche kommt von ihm und seinen Konsorten ..... nichts. Da verdrückt er sich und so hat man wenigstens für einige Zeit Ruhe vor seiner Hetze, zumindest bis zur nächsten Gelegenheit in irgendeinem anderen Thread.

Ich bin wahrlich kein Gegner von Debatten und ebensowenig von verschiedenen Meinungen und ich will dir auch nicht reinreden, nur in seinem Fall hat das nichts mit debattieren zutun, sondern eher mit einer schlechten Komödie bei der er das Skript nach Belieben umschreibt. Einem Unvernünftigen mit Vernunft zu entgegnen wird aus meiner Sicht nichts bringen, eher auf die Unvernunft hinzuweisen und diese bloßzustellen.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




dustdancer
Beiträge: 945

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dustdancer » Mi 24 Okt, 2018 00:14

Frank B. hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 23:18
Lieber dustdancer,
nochmal in Geduld: Dass die Kirche Scheiße gebaut hat, spricht dir hier niemand ab. Hast du das nicht gemerkt? Dass die Menschen in ihr, die Christen, nicht besser sind, als andere Menschen, habe ich schon weiter oben gesagt. Die Kirche bzw. die Menschen in ihr haben sehr viele Fehler gemacht und haben Schuld auf sich geladen. Der Nationalsozialismus war aber bitte, bitte, das Gegenteil kannst du nicht ernsthaft behaupten, keine christliche Bewegung. Ich möchte dich in diesem Forum mit entsprechenden Hitlerzitaten verschonen, was der von Kirche hielt. Er war kein Christ und wollte keiner sein. Er verehrte vielmehr den Islam. Er hatte auch Militäreinheiten, die sich aus Muslimen rekrutierten. Mag sein, dass er getauft war und sozusagen formell zur Kirche gehörte, aber seine Motivation war in keinem Fall christlich. Er verachtete die Kirche. Die Kirche hat sich dem Nationalsozialismus angepasst, wie sie es oft tat und was sehr traurig ist und ein dunkles Kapitel der Kirchengeschichte. Allerdings auch nicht alle Christen. Es gab viele Christen, die sich gegen Hitler positioniert haben und dafür auch gestorben sind. Eine Minderheit, ja.
Christen, die ihren Glauben konsequent lebten, hatten in den großen Diktaturen des 20. Jahrhunderts nichts zu lachen. Bis heute sind die Christen die am meisten verfolgte religiöse Gruppe von Menschen weltweit. Sie sterben in Massen, von denen du nichts erfährst. Weißt du, wenn du mir Menschenverachtung vorwirfst, verletzt mich das tatsächlich. Vielleicht willst du das, dann ist es dir gelungen. Aber ich bin sicher, dass ich nicht menschenverachtend bin. Und wenn du es nicht sein willst, dann öffne deine Augen und laber nicht den Schwachsinn nach, den du irgendwo aufgeschnappt hast und denke mal nach.
Der Nationalsozialismus ist in einem christlichen Land mit Beistand der christlichen Kirche durch Christen durchgeführt worden. Bin gespannt, wie der nichts mit dem Christentum zu tun haben soll.
Du differenzierst beim Christentum aber nicht beim Islam. du sagst, die wahren Christen waren keine Nazis, aber alle Moslime sind Mörder und Sklaverei Befürworter. Liest du eigentlich was für einen rassistischen Bullshit du hier schreibst? Die Verfehlungen die im Namen des Islams gemacht werden sind die Schuld des Islams aber nicht Verfehlungen, die im Namen des Christentums gemacht werden, sind nicht die Verfehlungen des Christentums?
Du schreibst Hitler verehrte den Islam, deshalb wollte er auch als neuer Messias der Christentums dargestellt werden.
Sorry, du bist so von Hass, Menschenverachtung und Vorurteilen zerfressen, dass du nicht einmal checkst, was du hier von dir gibst.
Jeglicher Religiöser Extremismus hat nichts mit der Religion an sich zu tun. Das gilt entweder für alle Religionen oder für keine. Nur behauptest du allen ernstes, das der Islam Böse ist und das Christentum gut. Das ist extremer Bullshit. Wenn du dich auch nur im geringsten mit Religionswissenschaften auseinander gesetzt hättest, würdest du wissen, dass Koran und Bibel ziemlich ähnlich sind. Aber egal, nur nicht reflektieren. Verurteile einfach mal die 10 % Moslems, die friedlich in Deutschland leben, nur damit dein verachtendes Weltbild weiter bestehen kann.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Mi 24 Okt, 2018 00:47

Nirgends habe ich behauptet, dass alle Moslems schlecht sind. Du lügst auch noch.
Du willst provozieren und willst mich unmöglich und machen, wie auch Funless. Ich kenne solche Menschen zur Genüge, diese selbstgefälligen und scheinheiligen.
Hatte schon oft mit solchen Menschen zu tun, die Freude daran haben, trotz ihrer grenzenlosen Dummheit, sich über andere zu erheben.
Du hast von gar nix Ahnung. So ein Dünnschiss, den du verzapfst. Sry.
Du willst dich mit Religionen beschäftigt haben? Du hast von der Bibel so viel Ahnung wie vom Koran, nähmlich gar keine. Weißt nichtmal was die Grundlagen des christlichen Glaubens sind und behauptest, die Bücher seien "ziemlich ähnlich". Wahrscheinlich hast du sie nur in der Bücherei nebeneinander stehen sehn.

Ich bin jetzt hier raus.
Bleibt bei der DSGVO. Da kennt ihr euch vielleicht besser aus.




Funless
Beiträge: 2341

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Funless » Mi 24 Okt, 2018 01:36

Wie ich‘s weiter oben prophezeit habe.
Funless hat geschrieben:
Di 23 Okt, 2018 22:31
Und wenn ihm nichts mehr einfällt wird er sich schmollend als Opfer präsentieren der als völlig unschuldiger von allen bösen Leuten hier gegängelt wird.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




Blackbox
Beiträge: 98

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Blackbox » Mi 24 Okt, 2018 02:54

Frank B. hat geschrieben:
Mi 24 Okt, 2018 00:47
Ich bin jetzt hier raus.
https://www.tagesspiegel.de/images/weid ... rmat43.png




dustdancer
Beiträge: 945

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dustdancer » Mi 24 Okt, 2018 14:55

Frank B. hat geschrieben:
Mi 24 Okt, 2018 00:47
Nirgends habe ich behauptet, dass alle Moslems schlecht sind. Du lügst auch noch.
Du willst provozieren und willst mich unmöglich und machen, wie auch Funless. Ich kenne solche Menschen zur Genüge, diese selbstgefälligen und scheinheiligen.
Hatte schon oft mit solchen Menschen zu tun, die Freude daran haben, trotz ihrer grenzenlosen Dummheit, sich über andere zu erheben.
Du hast von gar nix Ahnung. So ein Dünnschiss, den du verzapfst. Sry.
Du willst dich mit Religionen beschäftigt haben? Du hast von der Bibel so viel Ahnung wie vom Koran, nähmlich gar keine. Weißt nichtmal was die Grundlagen des christlichen Glaubens sind und behauptest, die Bücher seien "ziemlich ähnlich". Wahrscheinlich hast du sie nur in der Bücherei nebeneinander stehen sehn.

Ich bin jetzt hier raus.
Bleibt bei der DSGVO. Da kennt ihr euch vielleicht besser aus.
Vielleicht klappt es ja mal mit Bildung ;).
http://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Ue ... klaert-auf
Wie unterscheiden sich die Wertewelten von Bibel und Koran?

Im Kern sind die Übereinstimmungen – vornehmlich zwischen der hebräischen Bibel, die Christen das Alte Testament nennen, und dem Koran – frappierend. Dabei betont die biblische wie die islamische Tradition, dass es einen Gott und zwar nur einen einzigen gibt, dass alles, was existiert, ihm seine Existenz verdankt, dass die Welt einen Anfang und ein Ende hat und dass Gott am Ende der Zeiten die Menschen zur Rechenschaft für ihre Taten heranziehen wird. Aufgabe des Menschen ist es, Gott zu dienen und Gerechtigkeit zu üben. Dafür gibt es in der Bibel wie im Koran Orientierungsmaßstäbe. Interessant ist und nur im Koran steht, dass die Engel Gott davon abraten, den Menschen zu erschaffen, indem sie sagen, er werde auf Erden nur Unheil stiften und Blut vergießen, nachzulesen im Koran 2,30. Doch wies Gott diesen Einspruch der Engel zurück und hat den Menschen dennoch erschaffen.
Sorry Frank, du hast dich nicht wirklich mit der Bibel und dem Koran auseinander gesetzt. Vielleicht schaffst du es ja irgendwann deine Vorurteile und deinen Hass zu überwinden. Aber du hast ja noch Zeit für die Bildung und das Selbststudium.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Mi 24 Okt, 2018 15:00

Jaja, klar, und alle Märchen, in denen ein Wolf vorkommt sind gleich, weil der Wolf böse ist. Lass es!




dustdancer
Beiträge: 945

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dustdancer » Mi 24 Okt, 2018 15:30

ach frank, langsam glaube ich, dass das erwähnen eines studiums dein märchen ist. du schaffst es ja noch nicht einmal fakten zu bringen. ist dir überhaupt bewusst, was fakten sind? oder lege ich da die messlatte wieder zu hoch?
dann ignorier auch die aussagen eines religionswissenschaftlers. ist halt amüsant, wie immer mit dir.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Mi 24 Okt, 2018 17:35

Wenn du wissen willst, was die Unterschiede sind, musst du natürlich auch die Unterschiede suchen und nicht die Gemeinsamkeiten. Auch wenn manches ähnlich ist (der Koran ist weitgehend von der Bibel inspiriert), sind doch die Unterschiede so gewaltig, dass man nicht von inhaltlicher Übereinstimmung reden kann.
Der Islam kennt Jesus nur als Propheten, in der Bibel ist er Gottes Sohn bzw Gott selbst. Das wird vom Islam gänzlich abgelehnt. Daraus resultiert aber das ganze Erlösungsgeschehen (vgl. die beiden von mir oben geposteten Bibelstellen des NT)
Das nur als ein Fundamentalunterschied.
Aber, ich bin sicher, das kann ich auch dem Fuchs erzählen.
Wenn du mir meine theologische Ausbildung absprichst, kannst du das ja gern tun. Aber du hast außer der Verlinkung von sehr fragwürdigen Seiten nichts durchblicken lassen, was auf einen gewissen Kenntnisstand theologischer Inhalte schließen lässt.




Funless
Beiträge: 2341

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Funless » Mi 24 Okt, 2018 18:07

Frank B. hat geschrieben:
Mi 24 Okt, 2018 17:35
.... du hast außer der Verlinkung von sehr fragwürdigen Seiten ...
Sehr fragwürdigen Seiten? Hat die Hannoversche Allgemeine Zeitung in der Vergangenheit negativ über die AfD berichtet und gehört somit automatisch zur "Lügenpresse" oder was genau macht die Website der Zeitung und somit den Artikel so "fragwürdig"?
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Mi 24 Okt, 2018 18:36

Weiß ich nicht, was das grad mit der AfD zu tun hat. Was der Religionswissenschaftler in der HAZ sagt, stimmt ja auch alles. Da stehts übrigens auch drin, was ich oben schrieb, über das unterschiedliche Verständnis von Christen und Muslimen im Bezug auf Jesus. Habs jetzt eben erst gelesen. Mit den fragwürdigen Seiten meinte ich vor allem die von der Giordano Bruno Stiftung. Hab darauf schon weiter oben Bezug genommen.
Der Religionswissenschaftler in der HAZ lässt allerdings bewusst oder unbewusst einige Dinge weg, die den Islam betreffen und gibt sich große Mühe, ihn sympathisch darzustellen. In einer Zeit wie dieser für mich nicht unverständlich. Es fehlt z. B. bei der sogenannten Toleranz des Islams die Kopfsteuer und die Repressalien unter denen Christen leiden mussten, die im islamischen Bereich lebten. Wenn wir vom Mittelalter reden, kann man, wie ers tut, schon den Christen vorwerfen, dass sie ebenso intolerant gegenüber den Muslimen waren. Mann muss halt dazu wissen, dass es eine uralte Feindschaft war, die eben ursprünglich nicht von den Christen ausging. Auch das verschweigt der Religionswissenschaftler. Das große Problem des Islams ist aber heute nicht seine Vergangenheit, sondern seine Gegenwart. Nahezu in allen islamischen Staaten - der Islam kennt keine Gewaltenteilung - werden HEUTE Christen und Andersdenkende/-glaubende verfolgt und getötet. Das liegt mit Sicherheit nicht nur am Koran, aber auch. Dieser gibt es her als Deutungsmöglichkeit. Es liegt aber auch vor allem an der islamischen Rechtssprechung, den Fatwas der Rechtsgelehrten. Deshalb, so meine Einschätzung, ist es auch im Islam so schwer, eine Aufklärung zu ermöglichen. Da greifen die Ausführungen des Religionswissenschaftlers zu kurz. Ich empfehle auch mal Hamed Abdel-Samad zu lesen. Da ist man im Prinzip an der Quelle.




dustdancer
Beiträge: 945

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dustdancer » Do 25 Okt, 2018 02:27

Frank B. hat geschrieben:
Mi 24 Okt, 2018 18:36
. Nahezu in allen islamischen Staaten - der Islam kennt keine Gewaltenteilung - werden HEUTE Christen und Andersdenkende/-glaubende verfolgt und getötet. Das liegt mit Sicherheit nicht nur am Koran, aber auch. Dieser gibt es her als Deutungsmöglichkeit. E
Und wieder rassistischer Bullshit eines Unwissenden.
Aber stimmt schon, in Tunesien, Marokko, Malediven, Algerien, Ägypten, Indonesien, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Malaysia, Kosovo, usw. werden Christen alle verfolgt und getötet. Frank, geh mal lieber wieder raus, bevor du dich echt richtig lächerlich machst mit deinem Rassismus.

Auch zeigt sich deine Unwissenheit weiter an einem Textausschnitt des BPD
...Die Behauptung, dass im Islam eine Trennung von staatlicher Herrschaft und religiöser Ordnung nicht möglich sei, entbehrt jeder historischen Grundlage. Sie reduziert die kulturelle Vielfalt und historische Komplexität der islamischen Zivilisation auf die imaginäre Einheit "des Islam"...
Wie wäre es, wenn du einmal Fakten bringen würdest, als nur dein Halbwissen preisgeben. Bitte mit Quellen. Oder kommt wie immer mal wieder nichts?




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Do 25 Okt, 2018 06:22

Frag doch mal einige Christen in diesen Ländern, wies ihnen geht! Frag auch mal in Syrien und in Ägypten, wies ihnen ging als die Diktatoren, die noch halbwegs ein Überleben garantierten, indem sie die Lehren des Koran und vor allem der Auslegung der Rechtsgelehrten deckelten und unterdrückten, durch islamische Bewegungen weggeputscht wurden. Wie wars unter den Muslimbrüdern und dem IS?
Ach ja, nach deiner Meinung haben die den Koran ja falsch verstanden. Nur du und einige im Westen verstehen ihn ja richtig, obwohl sie ihn gar nicht gelesen haben.
Wie ist es nun für Christen z. B dagegen unter den relativ westlich getakteten Assad und Sisi?


https://www.opendoors.de/christenverfol ... ndex-karte

Der Islam ist übrigens keine Rasse. Dein scheiß Rassismusgelaber kannste also mal stecken lassen. Du kritisierst doch auch das Christentum und siehst dich sicher nicht als Rassisten. Und wenn ich sage, der Islam kennt keine Gewaltenteilung, dann meine ich den Islam und nicht Staaten, die teilweise laizistisch oder monarchisch aufgebaut sind, wo die volle Durchsetzung der islamischen Lehre von oben gedeckelt ist. Je stärker die Politik islamisch geprägt ist, umso schlimmer wirds für Christen und andere Minderheiten, die übrigens mal dort in der Mehrheit waren.
So, ich habe den ganzen Tag sehr viel zu tun. Ich finde, ich habe genug Zeit in diese Diskussion mit dir investiert. Es reicht mir nun wirklich.
Zuletzt geändert von Frank B. am Do 25 Okt, 2018 06:31, insgesamt 1-mal geändert.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Do 25 Okt, 2018 06:25

dustdancer hat geschrieben:
Do 25 Okt, 2018 02:27
Wie wäre es, wenn du einmal Fakten bringen würdest, als nur dein Halbwissen preisgeben. Bitte mit Quellen. Oder kommt wie immer mal wieder nichts?
Boah. Das sagt alles. Alle Fakten, die ich dir hier mit Belegen lieferte, erkennst du eh nicht an oder ignorierst sie. Da ist alle Mühe umsonst und ich kann meine Zeit echt sinnvoller nutzen.




dustdancer
Beiträge: 945

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dustdancer » Do 25 Okt, 2018 13:26

Der erste Link zu Quellen und die Benennung. Applaus Applaus.
Nur leider sind da immer noch keine wirklichen Aussagen und seriöse Quellen.
https://www.deutschlandfunk.de/hilfswer ... _id=354813
https://www.heise.de/tp/features/Sind-C ... ?seite=all
Heise sehe ich jetzt nicht als wirklich komplett seriöse Quelle an, jedoch habe ich gerade die PEW-Studie nicht gefunden ;).

Und wieder pauschalisierst du den Islam, haust wieder Rassismus und Hass raus. In jeder Religion gibt es Extremisten, die nicht für die Religion stehen. Das Christentum hatte in der Weltgeschichte bisher die meisten, was man auch gut an seinem Bodycount sieht. Die Weltreligionen unterscheiden sich da nicht wirklich. Es gibt halt keine, in deren namen nicht immer noch jede menge Gräultaten begangen werden. Beim Kindesmissbrauch durch Vertreter der christlichen Kirche frage ich mich, ob es da eine andere Religion gibt, die da den Rang abläuft. Wenn man sich die fanatischen Kreationisten ansieht, wird es auch nicht besser für die Kirche ;).

Religionen sind alle gleich Menschenfeindlich in Ihren Grundsätzen, wie gesagt, Dehmut im Diesseits, Erlösung im Jenseits. Religiösität und Nazionalismus haben in der Weltgeschichte für die meisten Toten gesorgt, die meisten Kriege entfacht. Aber jeden steht es zu, an das zu Glauben, was er möchte, solange er dabei friedlich ist und andere Menschen in Ruhe lässt. Es ist halt einfach nur extrem lächerlich, wenn irgendein "Gläubiger" andere "Gläubige" als minderwertig darstellt.

Wenn du im ersten Semester eine "Studiums" aufgepasst hättest, wüsstest du, wie man recherchiert, ob Islamfeindlichkeit Rassismus ist oder nicht ;). Und du verstehst anscheinend nicht den Unterschied zwischen Kritik und Rassismus. Im Gegensatz zu dir verurteile ich keine Christen und stelle sie als Barbaren da. Ich vertrete die belegte Meinung, dass religöser Wahn mit für die meisten Morde in der Menschheitsgeschichte verantwortlich ist und das das Christentum der unangefochtene Spitzenreiter in der pervertieren Auslegung des Glaubens ist.
Aber kein Ding, dein Rassismus ist leider viel zu breit verbreitet. Da bist du nicht allein.

Du kannst gerne allen Religionen die Vorwüfe machen oder keinen. So jetzt hast du wieder deine 20 Minuten Aufmerksamkeit für den Tag erhalten. Tu ich gerne.




Frank B.
Beiträge: 7874

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von Frank B. » Do 25 Okt, 2018 14:15

Nein, ich schreibe nichts mehr. Du bist kognitiv nicht in der Lage etwas kompliziertere Sachen zu verstehen, die du liest. Sry Oder du bist nur streitsüchtig. In beiden Fällen brauch ich auch nichts mehr zu schreiben. Ich tus trotzdem noch einmal. Aber dann wirklich Schluss.

Von der Zwei-Reiche-Lehre wirst du nichts gehört haben und wenn du von Missbrauch sprichst, merkst du nicht, dass Missbrauch natürlich eine Definitionsfrage ist. Wer definiert es? Die Bibel verbietet den Umgang mit Kindern, zumindest gibt es einige Stellen, die das sehr nahe legen (Quellen? Such selber. Du bist ja studiert). D.h., jeder der ein Kind missbraucht, entspricht nicht der Lehre Jesu und der christlichen Schriften. Auch wenn es einige, vor allem katholische Geistliche, die vielleicht ob ihres schlechten Gewissens bei bestimmten sexuellen Veranlagungen ins Zölibat geflohen sind, getan haben. Aber es entspricht eben NICHT dem Gebot Jesu oder dem Geist des NTs. Deshalb ist Kindesmissbrauch auch heute tabuisiert und unter Strafe.
Mohammed war nach unserem Verständis heute mit einem Kind verheiratet. Seine Frau war mit großer Wahrscheinlichkeit erst 9 als Mohammed mit ihr die Ehe vollzog und 6 als er die Ehe mit ihr schloss. Von einer Ehe Jesu wird nichts berichtet. Nun könnnnnnnnnte es doch sein, dass sowas Auswirkungen auf das Verständnis von Ehe bei Christen und Muslimen haben könnte und auf deren Sexualvorstellungen, oooooder? (Bist du wach im Kopf und siehst, was in der Welt los ist?) Darf man das nicht so denken? Ist man da Rassist? Und was bist du dann mit deinem Haitiquatsch?

Aber komm...ich werde immer wieder schwach, auf dich rein zu fallen. Nun wirklich tschau...




dustdancer
Beiträge: 945

Re: DSGVO-Opfer hier?

Beitrag von dustdancer » Do 25 Okt, 2018 14:58

Frank B. hat geschrieben:
Do 25 Okt, 2018 14:15
Nein, ich schreibe nichts mehr. Du bist kognitiv nicht in der Lage etwas kompliziertere Sachen zu verstehen, die du liest. Sry Oder du bist nur streitsüchtig. In beiden Fällen brauch ich auch nichts mehr zu schreiben. Ich tus trotzdem noch einmal. Aber dann wirklich Schluss.

Von der Zwei-Reiche-Lehre wirst du nichts gehört haben und wenn du von Missbrauch sprichst, merkst du nicht, dass Missbrauch natürlich eine Definitionsfrage ist. Wer definiert es? Die Bibel verbietet den Umgang mit Kindern, zumindest gibt es einige Stellen, die das sehr nahe legen (Quellen? Such selber. Du bist ja studiert). D.h., jeder der ein Kind missbraucht, entspricht nicht der Lehre Jesu und der christlichen Schriften. Auch wenn es einige, vor allem katholische Geistliche, die vielleicht ob ihres schlechten Gewissens bei bestimmten sexuellen Veranlagungen ins Zölibat geflohen sind, getan haben. Aber es entspricht eben NICHT dem Gebot Jesu oder dem Geist des NTs. Deshalb ist Kindesmissbrauch auch heute tabuisiert und unter Strafe.
Mohammed war nach unserem Verständis heute mit einem Kind verheiratet. Seine Frau war mit großer Wahrscheinlichkeit erst 9 als Mohammed mit ihr die Ehe vollzog und 6 als er die Ehe mit ihr schloss. Von einer Ehe Jesu wird nichts berichtet. Nun könnnnnnnnnte es doch sein, dass sowas Auswirkungen auf das Verständnis von Ehe bei Christen und Muslimen haben könnte und auf deren Sexualvorstellungen, oooooder? (Bist du wach im Kopf und siehst, was in der Welt los ist?) Darf man das nicht so denken? Ist man da Rassist? Und was bist du dann mit deinem Haitiquatsch?

Aber komm...ich werde immer wieder schwach, auf dich rein zu fallen. Nun wirklich tschau...
Schon schlimm, wenn sich selbst "Christen" und "studierte" nicht mehr an die eignen Gebote ihre Religion halten.
Wie war das doch mit Lügen und falsches Zeugnis in der Bibel?
Europa
Kinderehen waren in Europa lange Zeit üblich, wobei vor allem Mädchen früh verheiratet wurden.[11] Sexualität mit Kindern wurde bis ins Mittelalter von Staat und Kirche weitgehend geduldet. Damit war auch die Kinderheirat durch den sexuellen Vollzug legitimiert. Erst im 16. Jahrhundert wurde der geschlechtliche Verkehr mit Mädchen unter 10 Jahren gesetzlich als Vergewaltigung geahndet. Bis dahin konnte durch das kanonische Recht Ehen auch mit Kleinkindern geführt werden.[12]

Die gesetzlichen Bestimmungen sind heute je nach Land unterschiedlich, ein Mindestalter von mindestens 16 Jahren ist allerdings mittlerweile üblich.
Frank du bist halt einfach ziemlich durch. Es wird einfach nur schlimmer für dich. Alles, was du dem Islam vorwirfst, gibt es noch und nöcher im Christentum. Aber egal. Stell Dich weiter rassistisch dar. Stell dich weiter unwissend dar. Stell Dir weiter fanatisch dar.
Das Christentum und den Islam trennt das Label, der Rest ist ziemlich austauschbar.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Audio-Videobearbeitung, Monitor gesucht
von phreak - Mi 19:01
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Mi 18:57
» 4K Videoschnittrechner - Bitte um Beurteilung
von krokus - Mi 18:57
» Guter Smartphone-Gimbal?
von cantsin - Mi 18:16
» Günstig: 2TB SSD von SANDISC
von ksingle - Mi 18:13
» Stativaufnahmen leichte Bewegungen geben
von vobe49 - Mi 18:06
» Edelkrone - welches Stativ für Slider X Long + Head
von Rick SSon - Mi 18:01
» Sehr Alte Video-Dateien werden teilweise nicht erkannt.
von walang_sinuman - Mi 17:48
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Mi 17:47
» Drohne für Kreisaufnahmen - Mavic Zoom?
von Bergspetzl - Mi 16:29
» Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer
von bkhwlt - Mi 15:16
» Media Encoder - Kann man weitere Dienste zur Veröffentlichung hinzufügen ?
von Flo_89 - Mi 14:55
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Mediamind - Mi 14:06
» Neue iPad Pros mit USB-C und Face ID - Performance nähert sich aktuellen MacBook Pro
von R S K - Mi 13:50
» Versetzt Kamerastative in Bewegung -- Edelkrone DollyPLUS (PRO)
von Darth Schneider - Mi 13:41
» Kinofassung vs. Director's Cut auf DVD erkennen
von carstenkurz - Mi 13:15
» Output für DVD Architect Blu-Ray erstellen
von Steelfox - Mi 11:38
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von TheGadgetFilms - Mi 11:35
» Zeitraffer in 16K HDR - und ein erster passender 16K Monitor dazu...
von Jott - Mi 11:26
» Flasher - Material (Official Video)
von CandyNinjas - Mi 11:21
» Predator (1987) vs. Predator (2018)
von Benutzername - Mi 10:51
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 8:16
» Firmware-Update für DJIs Ronin-S Gimbal
von Roland Schulz - Mi 7:18
» Roland V-02HD: kleiner Multi-Format Videomixer mit vielen Funktionen
von kling - Mi 3:31
» GH5
von jONATAN - Di 23:28
» Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS
von motiongroup - Di 16:00
» eos 70d - shutter?
von prime - Di 15:40
» Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus
von rush - Di 14:58
» MAGMOD, wie Cooool!
von Roland Schulz - Di 13:08
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Hirni - Di 11:20
» Schreibregel für Spitznamen?
von Alf_300 - Di 10:54
» Film und der Subtext der Bilder (und was hineingelesen wird)
von ffm - Di 9:44
» Wovon Drohnenpiloten hierzulande nur träumen können ...
von dosaris - Di 0:31
» BMPC4K / Panasonic S1 / Fuji TX3 Hochzeit
von Angry_C - Mo 22:06
» Neuer Patch VPX 16.0.2.301
von fubal147 - Mo 18:26
 
neuester Artikel
 
Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer

(UPDATE: 21.11.2018 - 13:15 Neu dazu: Datacolor und Edelkrone)
Wie schon letztes Jahr haben wir wieder eine Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw. "Cyber Monday" Deals im Bereich Hardware und Software für die Videoproduktion und -bearbeitung für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.