Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
lokmannz
Beiträge: 7

Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von lokmannz » Mi 13 Mai, 2015 21:11

Hallo Zusammen!

Anscheinend ist das Erstellen von Hochzeitsvideos in Österreich den Berufsfotographen vorbehalten.

Weis jemand was genaueres darüber?

Es gibt das freie Gewerbe „Filmproduktion“.

Beinhaltete das nicht auch Hochzeitsvideos?

Mfg

Christopher




didah
Beiträge: 817

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von didah » Do 14 Mai, 2015 09:23

seit 2014 ist fotograf kein geschützer beruf mehr, es ist ein freies gewerbe, jeder mit einer kamera kann seine dienste als fotograf anbieten. go for it!
mean people suck




wolfgang
Beiträge: 5619

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von wolfgang » Do 14 Mai, 2015 09:28

Filmen war in Österreich immer ein freies Gewerbe. Das Fotografieren ursprünglich nicht - was aber inzwischen auch anders ist.
Lieben Gruß,
Wolfgang




andieymi
Beiträge: 214

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von andieymi » Do 14 Mai, 2015 17:07

Worin ein klarer Unterschied besteht ist: Was macht man mit der Kamera?

Mittlerweile sind beides freie Gewerbe, ein Fotograf filmt allerdings nicht und umgekehrt.

Steinzeitlich.




TonBild
Beiträge: 1799

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von TonBild » Do 14 Mai, 2015 17:50

lokmannz hat geschrieben:Anscheinend ist das Erstellen von Hochzeitsvideos in Österreich den Berufsfotographen vorbehalten.
Hallo Christopher,

ich weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist die Schreibweise Fotograph seit der Rechtschreibreform von 1996 nicht mehr korrekt. Der Beruf heißt hier Fotograf und ursprünglich erstellen Fotografen Fotos und keine Filme oder Videos (obwohl sich hier das Berufsbild auch in einem Wandel befindet).

Der Kameramann oder die Kamerafrau beschäftigt sich mit der Produktion von Filmen oder Videos und damit auch von Hochzeitsvideos.

Woher kommt Deine Frage?

Diese klingt so, als ob in Österreich auch das Erstellen von Frikadellen den Berufsbäckern vorbehalten sein soll. (Allerdings, wenn dazu nur noch altbackene Brötchen vom Vortag und fast kein Hackfleisch mehr verwendet werden, könnte man das fast glauben.)
;-)




Jott
Beiträge: 13949

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Jott » Do 14 Mai, 2015 18:14

In Deutschland ist die Steinzeit auch noch nicht sooo lange überwunden. Bei meiner ersten Firmengründung (Filmproduktion, als GmbH) kam sofort eine fette Abmahnung vom Anwalt irgend einer Fotografen-Innung, da wir keine Fotografenmeister waren. Und zwar in einer Höhe, die das zarte GmbH-Pflänzchen sofort kaputt gemacht hätte - wäre ich nicht als Medieningenieur eine Hierarchiestufe höher gewesen in der Hackordnung. Sonst wären sie tatsächlich damit durchgekommen!




Jan
Beiträge: 9032

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Jan » Do 14 Mai, 2015 20:01

Das kenne ich noch aus meiner Zeit. Zum Glück war meine Chefin laut der Innung korrekt ausgebildet und ich durfte selbst als Lehrling Bewerbungsfotos und ein paar Familienfotos im Studio durchführen, weil eben ein Fotografenmmeister anwesend war.

VG
Jan
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Mai, 2015 21:13

TonBild hat geschrieben:
lokmannz hat geschrieben:Anscheinend ist das Erstellen von Hochzeitsvideos in Österreich den Berufsfotographen vorbehalten.
Hallo Christopher,

ich weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist die Schreibweise Fotograph seit der Rechtschreibreform von 1996 nicht mehr korrekt. Der Beruf heißt hier Fotograf und ursprünglich erstellen Fotografen Fotos und keine Filme oder Videos (obwohl sich hier das Berufsbild auch in einem Wandel befindet).

Der Kameramann oder die Kamerafrau beschäftigt sich mit der Produktion von Filmen oder Videos und damit auch von Hochzeitsvideos.

Woher kommt Deine Frage?

Diese klingt so, als ob in Österreich auch das Erstellen von Frikadellen den Berufsbäckern vorbehalten sein soll. (Allerdings, wenn dazu nur noch altbackene Brötchen vom Vortag und fast kein Hackfleisch mehr verwendet werden, könnte man das fast glauben.)
;-)
Selten eine so unqualifizierte und sinnfreie Antwort gelesen!




Gooerkfish
Beiträge: 227

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Gooerkfish » Fr 15 Mai, 2015 14:26

Hey!
Einen " Fotograph" würd ich schon interessant (er) finden, weil es
etwas menschelt und sofort der Dunst von Filmbelichtungsbädern
und, ja die Hochzeitsbilder meiner Grosmutter ( 3!) mir in den Sinn
kommen.
Zumal ich mich nun " gewagt im zitterndem Puls des Herzens" an
das Thema Hochzeit mit bald engem Kragen und gestärktem Hemd,
im schönen Anzug, meine Zukünftige im Herbst heiraten werde!

:) Banzai? Ober noch mol a grossessss Moas Biaaa! mei Du ormer?
was jezt..
Um nun einer halben Million adhäsirender Hochzeitsfilmer abzusagen..
NEIN ICH WILL NICHT + SIE WILL ERST RECHT NICHT!

Am wh wichtigsten Tag meines mittleren Lebens ( die " erfahrenen User
hier im Forum" nun wohl die Äuglein hoch in den Himmel drehen..:) )
WILL ICH keinen schwitzenden/nichtschwitzenden Filmer der, wenn noch so
und noch so unaufälig.. kurz er/sie/es geht mir auf den Geist und es hat etwas.. grausiges? stillosese? nerfiges? immer unpassend? ne.
ich find es out, und es tut mir leid, wen ich es kunt tue, das lasseen wir aus. Und das ist gut so.

Wäre in etwa so, als würde dann bei der Geburt des ersten Kindes im Kreissaal ein Vertreter für und was immer... ne.
( womöglich online- arschbuch/ oder wett and win?)

Es soll etwas schönes werden und bescheiden, was lebendiges, .....

Also echt nur 3 PHOTOS... ich will PHOTOS aus einem PHOTOAPPARAT.
UNd ein PHOTOGRAPH ( der Dorfphotograph) wirds machen...ende.

und das im Land von Goethe und Schiller..
weit hamas bracht...




TonBild
Beiträge: 1799

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von TonBild » Fr 15 Mai, 2015 14:39

Gooerkfish hat geschrieben:Hey!
sofort der Dunst von Filmbelichtungsbädern
und, ja die Hochzeitsbilder meiner Grosmutter ( 3!) mir in den Sinn
kommen.

...

Also echt nur 3 PHOTOS... ich will PHOTOS aus einem PHOTOAPPARAT.
Also so wie die 3 Hochzeitsbilder Deiner Grosmutter?
Mit Großformatholzkamera und Magnesiumblitz sowie einem Photographer mit Zylinder unter dem Einstelltuch?




Frank Glencairn
Beiträge: 7377

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 15 Mai, 2015 14:48

TonBild hat geschrieben: ich weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist die Schreibweise Fotograph seit der Rechtschreibreform von 1996 nicht mehr korrekt.
Und seit wann ist das bindend? Kann doch jeder schreiben wie er lustig ist, wir sind doch nicht mehr in der Schule.

Schau: "Photograph" - BAZINGA!

...und jetzt?

Werd ich gleich von der Duden-Gestapo abgeholt?

Wenn spießige Korinthenkackerei das einzige ist, was du beizutragen hast, dann verschone uns lieber, und lass es einfach.




wp
Beiträge: 807

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von wp » Fr 15 Mai, 2015 17:25

Jott hat geschrieben:In Deutschland ist die Steinzeit auch noch nicht sooo lange überwunden. Bei meiner ersten Firmengründung (Filmproduktion, als GmbH) kam sofort eine fette Abmahnung vom Anwalt irgend einer Fotografen-Innung, da wir keine Fotografenmeister waren. Und zwar in einer Höhe, die das zarte GmbH-Pflänzchen sofort kaputt gemacht hätte - wäre ich nicht als Medieningenieur eine Hierarchiestufe höher gewesen in der Hackordnung. Sonst wären sie tatsächlich damit durchgekommen!
mir sträuben sich ebenfalls noch immer die Nackenhaare: Teure Prozesse (plural) für die Innungen am Ende, aber wat für'n Krampf...

Kein Wunder, dass die verzweifelt versuchten, ihr künstliches Kartell-Kabarett des provinziellen Dilettantismus' zu verteidigen, inzwischen sindse eh alle erledigt (und nein, keine Schadenfreude).




GrauerHund
Beiträge: 92

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von GrauerHund » Fr 15 Mai, 2015 22:08

https://www.wko.at/Content.Node/branche ... _mit_.html

Laut der Wirtschaftskammer-Homepage ist mit dem Fall der Meisterpflicht der Fotografen vor ca. 2 Jahren auch die Einschränkung, dass nur Meisterfotografen Hochzeiten filmen dürfen, gefallen.

Und ja, davor gab es diese schwachsinnige Einschränkung




TonBild
Beiträge: 1799

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von TonBild » Sa 16 Mai, 2015 02:06

GrauerHund hat geschrieben:https://www.wko.at/Content.Node/branche ... _mit_.html

Laut der Wirtschaftskammer-Homepage ist mit dem Fall der Meisterpflicht der Fotografen vor ca. 2 Jahren auch die Einschränkung, dass nur Meisterfotografen Hochzeiten filmen dürfen, gefallen.

Und ja, davor gab es diese schwachsinnige Einschränkung
Das ist interessant und das wusste ich nicht. Insbesondere gab es wohl eine Unterscheidung zwischen Filmen, die zur öffentlichen Aufführung bestimmt sind, und privaten Filmen.

Also ein ausgebileter studierter Kameramann durfte keine Filme erstellen die nicht zur öffentlichen Aufführung (darunter zählen ja auch Lehr-, Dokumentations- und Firmenfilme, die nur für die interne Verwendung bestimmt sind) bestimmt sind, sondern musste das Meisterfotografen überlassen, die gar keine Ahnung von Filmgestaltung oder -Technik haben?

Das klingt so, als ob man seine Hochzeitstochte, die zum privaten Verzehr in der Hochzeitsgesellschaft bestimmt ist, von einem Meisterfrisör backen lassen musste.

Aber erst wenn ich Stücke von der Hochzeitstochte bei einer öffentlichen Veranstaltung verteile, dann darf sie auch von einem Bäcker gebacken werden?

Oder verstehe ich da etwas ganz falsch?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» GH5 vs FS5
von mash_gh4 - Do 11:51
» TV ist quasi tot
von dienstag_01 - Do 11:45
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von SeenByAlex - Do 10:50
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Bruno Peter - Do 10:20
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von slashCAM - Do 10:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Ton- und Bildsynchronisation
von TomStg - Mi 17:00
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von macwalle - Di 23:26
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
» Adobe After Effects: Layer multiplizieren
von TomStg - Di 17:20
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera
von Jott - Di 13:28
» "Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte
von slashCAM - Di 12:39
» Bluray Authoring, Alternative zu Toast
von bArtMan - Di 12:31
» Xbox One unterstützt HDR per Dolby Vision
von slashCAM - Di 12:12
» Software gegen Verwackeln
von Bruno Peter - Di 11:54
» ++Biete++ MacPro 3.5 Ghz 6-Core Intel Xeon E5, 64GB RAM, 256 SSD, AMD D500
von panalone - Di 11:08
» Welches Grafiktablett soll ich mir kaufen XP-Pen Artist 22E Pro Drawing Pen Display oder XP-Pen DECO 02 ?
von wabu - Di 11:08
» Suche Matte Box (4x5,65)
von -paleface- - Di 11:05
» Feuer bei SmallHD führt zu Verzögerungen bei Lieferungen
von wolfgang - Di 10:56
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.