Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
lokmannz
Beiträge: 7

Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von lokmannz » Mi 13 Mai, 2015 21:11

Hallo Zusammen!

Anscheinend ist das Erstellen von Hochzeitsvideos in Österreich den Berufsfotographen vorbehalten.

Weis jemand was genaueres darüber?

Es gibt das freie Gewerbe „Filmproduktion“.

Beinhaltete das nicht auch Hochzeitsvideos?

Mfg

Christopher




didah
Beiträge: 837

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von didah » Do 14 Mai, 2015 09:23

seit 2014 ist fotograf kein geschützer beruf mehr, es ist ein freies gewerbe, jeder mit einer kamera kann seine dienste als fotograf anbieten. go for it!
mean people suck




wolfgang
Beiträge: 5701

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von wolfgang » Do 14 Mai, 2015 09:28

Filmen war in Österreich immer ein freies Gewerbe. Das Fotografieren ursprünglich nicht - was aber inzwischen auch anders ist.
Lieben Gruß,
Wolfgang




andieymi
Beiträge: 216

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von andieymi » Do 14 Mai, 2015 17:07

Worin ein klarer Unterschied besteht ist: Was macht man mit der Kamera?

Mittlerweile sind beides freie Gewerbe, ein Fotograf filmt allerdings nicht und umgekehrt.

Steinzeitlich.




TonBild
Beiträge: 1812

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von TonBild » Do 14 Mai, 2015 17:50

lokmannz hat geschrieben:Anscheinend ist das Erstellen von Hochzeitsvideos in Österreich den Berufsfotographen vorbehalten.
Hallo Christopher,

ich weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist die Schreibweise Fotograph seit der Rechtschreibreform von 1996 nicht mehr korrekt. Der Beruf heißt hier Fotograf und ursprünglich erstellen Fotografen Fotos und keine Filme oder Videos (obwohl sich hier das Berufsbild auch in einem Wandel befindet).

Der Kameramann oder die Kamerafrau beschäftigt sich mit der Produktion von Filmen oder Videos und damit auch von Hochzeitsvideos.

Woher kommt Deine Frage?

Diese klingt so, als ob in Österreich auch das Erstellen von Frikadellen den Berufsbäckern vorbehalten sein soll. (Allerdings, wenn dazu nur noch altbackene Brötchen vom Vortag und fast kein Hackfleisch mehr verwendet werden, könnte man das fast glauben.)
;-)




Jott
Beiträge: 14355

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Jott » Do 14 Mai, 2015 18:14

In Deutschland ist die Steinzeit auch noch nicht sooo lange überwunden. Bei meiner ersten Firmengründung (Filmproduktion, als GmbH) kam sofort eine fette Abmahnung vom Anwalt irgend einer Fotografen-Innung, da wir keine Fotografenmeister waren. Und zwar in einer Höhe, die das zarte GmbH-Pflänzchen sofort kaputt gemacht hätte - wäre ich nicht als Medieningenieur eine Hierarchiestufe höher gewesen in der Hackordnung. Sonst wären sie tatsächlich damit durchgekommen!




Jan
Beiträge: 9122

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Jan » Do 14 Mai, 2015 20:01

Das kenne ich noch aus meiner Zeit. Zum Glück war meine Chefin laut der Innung korrekt ausgebildet und ich durfte selbst als Lehrling Bewerbungsfotos und ein paar Familienfotos im Studio durchführen, weil eben ein Fotografenmmeister anwesend war.

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




klusterdegenerierung
Beiträge: 11121

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 14 Mai, 2015 21:13

TonBild hat geschrieben:
lokmannz hat geschrieben:Anscheinend ist das Erstellen von Hochzeitsvideos in Österreich den Berufsfotographen vorbehalten.
Hallo Christopher,

ich weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist die Schreibweise Fotograph seit der Rechtschreibreform von 1996 nicht mehr korrekt. Der Beruf heißt hier Fotograf und ursprünglich erstellen Fotografen Fotos und keine Filme oder Videos (obwohl sich hier das Berufsbild auch in einem Wandel befindet).

Der Kameramann oder die Kamerafrau beschäftigt sich mit der Produktion von Filmen oder Videos und damit auch von Hochzeitsvideos.

Woher kommt Deine Frage?

Diese klingt so, als ob in Österreich auch das Erstellen von Frikadellen den Berufsbäckern vorbehalten sein soll. (Allerdings, wenn dazu nur noch altbackene Brötchen vom Vortag und fast kein Hackfleisch mehr verwendet werden, könnte man das fast glauben.)
;-)
Selten eine so unqualifizierte und sinnfreie Antwort gelesen!




Gooerkfish
Beiträge: 227

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Gooerkfish » Fr 15 Mai, 2015 14:26

Hey!
Einen " Fotograph" würd ich schon interessant (er) finden, weil es
etwas menschelt und sofort der Dunst von Filmbelichtungsbädern
und, ja die Hochzeitsbilder meiner Grosmutter ( 3!) mir in den Sinn
kommen.
Zumal ich mich nun " gewagt im zitterndem Puls des Herzens" an
das Thema Hochzeit mit bald engem Kragen und gestärktem Hemd,
im schönen Anzug, meine Zukünftige im Herbst heiraten werde!

:) Banzai? Ober noch mol a grossessss Moas Biaaa! mei Du ormer?
was jezt..
Um nun einer halben Million adhäsirender Hochzeitsfilmer abzusagen..
NEIN ICH WILL NICHT + SIE WILL ERST RECHT NICHT!

Am wh wichtigsten Tag meines mittleren Lebens ( die " erfahrenen User
hier im Forum" nun wohl die Äuglein hoch in den Himmel drehen..:) )
WILL ICH keinen schwitzenden/nichtschwitzenden Filmer der, wenn noch so
und noch so unaufälig.. kurz er/sie/es geht mir auf den Geist und es hat etwas.. grausiges? stillosese? nerfiges? immer unpassend? ne.
ich find es out, und es tut mir leid, wen ich es kunt tue, das lasseen wir aus. Und das ist gut so.

Wäre in etwa so, als würde dann bei der Geburt des ersten Kindes im Kreissaal ein Vertreter für und was immer... ne.
( womöglich online- arschbuch/ oder wett and win?)

Es soll etwas schönes werden und bescheiden, was lebendiges, .....

Also echt nur 3 PHOTOS... ich will PHOTOS aus einem PHOTOAPPARAT.
UNd ein PHOTOGRAPH ( der Dorfphotograph) wirds machen...ende.

und das im Land von Goethe und Schiller..
weit hamas bracht...




TonBild
Beiträge: 1812

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von TonBild » Fr 15 Mai, 2015 14:39

Gooerkfish hat geschrieben:Hey!
sofort der Dunst von Filmbelichtungsbädern
und, ja die Hochzeitsbilder meiner Grosmutter ( 3!) mir in den Sinn
kommen.

...

Also echt nur 3 PHOTOS... ich will PHOTOS aus einem PHOTOAPPARAT.
Also so wie die 3 Hochzeitsbilder Deiner Grosmutter?
Mit Großformatholzkamera und Magnesiumblitz sowie einem Photographer mit Zylinder unter dem Einstelltuch?




Frank Glencairn
Beiträge: 7661

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 15 Mai, 2015 14:48

TonBild hat geschrieben: ich weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber hier in Deutschland ist die Schreibweise Fotograph seit der Rechtschreibreform von 1996 nicht mehr korrekt.
Und seit wann ist das bindend? Kann doch jeder schreiben wie er lustig ist, wir sind doch nicht mehr in der Schule.

Schau: "Photograph" - BAZINGA!

...und jetzt?

Werd ich gleich von der Duden-Gestapo abgeholt?

Wenn spießige Korinthenkackerei das einzige ist, was du beizutragen hast, dann verschone uns lieber, und lass es einfach.




wp
Beiträge: 807

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von wp » Fr 15 Mai, 2015 17:25

Jott hat geschrieben:In Deutschland ist die Steinzeit auch noch nicht sooo lange überwunden. Bei meiner ersten Firmengründung (Filmproduktion, als GmbH) kam sofort eine fette Abmahnung vom Anwalt irgend einer Fotografen-Innung, da wir keine Fotografenmeister waren. Und zwar in einer Höhe, die das zarte GmbH-Pflänzchen sofort kaputt gemacht hätte - wäre ich nicht als Medieningenieur eine Hierarchiestufe höher gewesen in der Hackordnung. Sonst wären sie tatsächlich damit durchgekommen!
mir sträuben sich ebenfalls noch immer die Nackenhaare: Teure Prozesse (plural) für die Innungen am Ende, aber wat für'n Krampf...

Kein Wunder, dass die verzweifelt versuchten, ihr künstliches Kartell-Kabarett des provinziellen Dilettantismus' zu verteidigen, inzwischen sindse eh alle erledigt (und nein, keine Schadenfreude).




GrauerHund
Beiträge: 92

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von GrauerHund » Fr 15 Mai, 2015 22:08

https://www.wko.at/Content.Node/branche ... _mit_.html

Laut der Wirtschaftskammer-Homepage ist mit dem Fall der Meisterpflicht der Fotografen vor ca. 2 Jahren auch die Einschränkung, dass nur Meisterfotografen Hochzeiten filmen dürfen, gefallen.

Und ja, davor gab es diese schwachsinnige Einschränkung




TonBild
Beiträge: 1812

Re: Hochzeitsvideo rechtliche Situation in Österreich

Beitrag von TonBild » Sa 16 Mai, 2015 02:06

GrauerHund hat geschrieben:https://www.wko.at/Content.Node/branche ... _mit_.html

Laut der Wirtschaftskammer-Homepage ist mit dem Fall der Meisterpflicht der Fotografen vor ca. 2 Jahren auch die Einschränkung, dass nur Meisterfotografen Hochzeiten filmen dürfen, gefallen.

Und ja, davor gab es diese schwachsinnige Einschränkung
Das ist interessant und das wusste ich nicht. Insbesondere gab es wohl eine Unterscheidung zwischen Filmen, die zur öffentlichen Aufführung bestimmt sind, und privaten Filmen.

Also ein ausgebileter studierter Kameramann durfte keine Filme erstellen die nicht zur öffentlichen Aufführung (darunter zählen ja auch Lehr-, Dokumentations- und Firmenfilme, die nur für die interne Verwendung bestimmt sind) bestimmt sind, sondern musste das Meisterfotografen überlassen, die gar keine Ahnung von Filmgestaltung oder -Technik haben?

Das klingt so, als ob man seine Hochzeitstochte, die zum privaten Verzehr in der Hochzeitsgesellschaft bestimmt ist, von einem Meisterfrisör backen lassen musste.

Aber erst wenn ich Stücke von der Hochzeitstochte bei einer öffentlichen Veranstaltung verteile, dann darf sie auch von einem Bäcker gebacken werden?

Oder verstehe ich da etwas ganz falsch?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wer dreht unser Musik Video?
von CASE39 - Mi 16:10
» GH5 oder GH4 Objektive
von Mediamind - Mi 15:59
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Skeptiker - Mi 15:55
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von roki100 - Mi 15:53
» Messevideo: Panasonic Vollformat S1R & S1: 4K 60p, Ergonomie, 10 Bit? uvm. // Photokina 2018
von Drushba - Mi 15:52
» GH5 VLog - Erfahrungen
von TheGadgetFilms - Mi 15:42
» Neue Sigma Objektive: 56mm F1.4 (Contemporary), 2x ART F1.4 sowie zwei (Super)Tele-Zooms // Photokina 2018
von slashCAM - Mi 15:18
» Lichtstarkes Weitwinkel-Zoom für MFT -- Leica DG Vario-Summilux 10-25mm F1.7 // Photokina 2018
von funkytown - Mi 15:11
» GFX 100Megapixels Concept -- auch Fujifilm plant 4K-fähige Mittelformat-Kamera // Photokina 2018
von Frank B. - Mi 14:25
» a1000 Handheld oder a2000 Handheld Gimbal zu empfehlen?
von Donuss - Mi 13:58
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von Blancblue - Mi 13:37
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Jott - Mi 13:13
» Final Offer - DUST Original Sci-Fi Short Film - Exclusive Premiere
von slashCAM - Mi 12:27
» Im Land der Schwabach
von manfred52 - Mi 12:06
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von Rabattaktion - Mi 11:17
» GH5 oder GH4 oder .... Stichwort Autofocus
von Denkbewegungen - Mi 11:09
» Import Inspire2 cdng Clips in FCP
von Manfred Pfefferle - Mi 10:58
» "Copyright Notice" für Verkauf-DVDs wichtig?
von rabe131 - Mi 10:41
» Leica S3: Mittelformatkamera nutzt volle Sensorfläche für 4K Video // Photokina 2018
von Frank B. - Mi 10:22
» AJA HDR Image Analyzer // IBC 2018
von slashCAM - Mi 10:18
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Roland Schulz - Mi 9:41
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von Jott - Mi 9:04
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mi 7:26
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Mi 0:55
» DNxHD SQ oder HQ?
von Jost - Di 23:00
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 22:44
» Von Resolve zu Resolve Studio?
von scrooge - Di 21:10
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von pillepalle - Di 17:44
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 17:29
» Venedig - ein weiterer Film
von Andreas_Kiel - Di 16:28
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von -paleface- - Di 16:05
» SLR Magic Anamorphot 40 1.33 COMPACT
von andieymi - Di 15:26
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Final Offer - DUST Original Sci-Fi Short Film - Exclusive Premiere

Ein Sci-Fi Kammerstück? Klingt wie ein Oxymoron, aber eigentlich nur, weil man von typischen SF-Clips effektgeladene Action erwartet. Hier wird dagegen nur verhandelt...