Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
Moik
Beiträge: 34

Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel

Beitrag von Moik » Fr 20 Feb, 2015 16:21

Hallo liebes Forum, ich möchte in nächster Zeit ein Showreel schneiden mit Aufnahmen die ich gemacht habe in den letzten 2 Jahren. Das ganze wird auf youtube und vimeo geladen und dann auf meiner Website veröffentlicht. Ich möchte dazu einen Song von musicbed.com verwenden. Also ich denke ich brauche dafür auf jeden fall eine Lizenz für kommerzielle Zwecke oder?

Dann hab ich mich mit denen auch schon in Verbindung gesetzt was gema angeht und ihre Antwort war folgendermaßen:
Hey Mike,

Yes, we get this question fairly often about GEMA :) Our licenses will only cover synch use, so if there is a license needed by a PRO for a specific use that will be separate from us. Most of our artists are signed up with a PRO. However if this is something you are placing on youtube/vimeo and then embedding onto a website you will be covered by the agreements youtube/vimeo has with the PRO’S and will not need to pay an additional license.

Let me know if you need anything else!

Best,

Jenny Richard
Client Services
1 800 380 8154
MusicBed.com"
Nun mein Englisch ist nicht das beste, aber für mich heist dass dass ich bei Youtube keine Probleme hab weil das sowieso die Artisten mit Youtube selbst klären!? Oder bin ich da am Holzweg?

Danke feine Grüße, Mike!




camworks
Beiträge: 1899

Re: Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel

Beitrag von camworks » Fr 20 Feb, 2015 17:25

Wenn die Artisten (Salto Mortale?) oder besser Künstler das mit YouTube klären würden, wäre nicht jedes 2. video in Deutschland wegen Streitigkeiten mit der GEMA gesperrt.
ciao, Arndt.




Moik
Beiträge: 34

Re: Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel

Beitrag von Moik » Fr 20 Feb, 2015 18:29

In meinem Fall ists ja eigentlich die AKM, also weiterkommen tu ich ws nur wenn ich an die AKM schreibe ob ich Gebühren zahlen muss...




WoWu
Beiträge: 14584

Re: Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel

Beitrag von WoWu » Fr 20 Feb, 2015 21:51

[....] aber für mich heist dass dass ich bei Youtube keine Probleme hab weil das sowieso die Artisten mit Youtube selbst klären!? Oder bin ich da am Holzweg?
Aber nur, wenn Du als PRO bei Youtube gelistet bist, also einen "PRO" account hast.
Dann ist das über die account-Gebühren abgerechnet.
Die GEMA Angabe, also Artist, Verlag, Länge usw. musst Du dennoch bei Youtube zur korrekten Abrechnung angeben.
Du zahlst nur eben nicht extra. das ist dasselbe, wie bei den Broadcaster.

However if this is something you are placing on youtube/vimeo and then embedding onto a website you will be covered by the agreements youtube/vimeo has with the PRO’S and will not need to pay an additional license.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Jott
Beiträge: 13950

Re: Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel

Beitrag von Jott » Fr 20 Feb, 2015 21:59

PRO = Performing Rights Organization. Wie GEMA, AKM, Suisa. Nicht "Profi".




WoWu
Beiträge: 14584

Re: Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel

Beitrag von WoWu » Fr 20 Feb, 2015 22:04

Alle klar, danke, das hatte ich anders verstanden.
Dann verstehe ich allerdings nicht, warum es auf YT soviel individuelle Rechteverletzungen geben kann, wenn die Zahlungen ohne Gegenleistung von YT sowieso übernommen werden, wie Camworks schon angemerkt hat.
Ich dachte, YT tritt als Broadcaster nach aussen hin auf, meldet an und trägt die Gebühren über denselben Verteilschlüssel.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Jott
Beiträge: 13950

Re: Gema bzw. AKM Gebühren für Showreel

Beitrag von Jott » Sa 21 Feb, 2015 08:56

Die GEMA verweigert sich immer noch einem Vertrag mit YouTube, daher herrscht in Deutschland "Rechtekrieg" mit Sperrungen. Andere P.R.O. haben solche Verträge längst abgeschlossen. Die AKM auch? Weiß ich nicht.


Die GEMA hat vor etwa einem Jahr übrigens - wenn auch zehn Jahre zu spät - die Tarife für Internet-Aufführung deutlich vereinfacht und gesenkt.

Soooo schlimm wäre es gar nicht, selbige einfach zu zahlen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von 7nic - Fr 14:39
» Pomfort: Livegrade Pro 4.1 Update bringt Sony Venice Unterstützung, CAP Metadata für ARRI uvm.
von slashCAM - Fr 14:36
» Asura - Grösster Flop aller Zeiten?
von Starshine Pictures - Fr 14:26
» Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
von mash_gh4 - Fr 14:24
» Export BMD Resolve 15.x nach ProTools 10.3
von Banana_Joe_2000 - Fr 13:56
» Best full-frame camera 2018: 10 advanced DSLRs and mirrorless cameras
von JONTION100 - Fr 13:32
» Welches Objektiv an APS-C für Midshot mit kleiner Tiefenschärfe?
von fieldofdepth - Fr 13:19
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Roland Schulz - Fr 12:36
» Ton- und Bildsynchronisation
von Onkel Danny - Fr 11:59
» Black Magic Pocket WO BIST DU?
von Onkel Danny - Fr 11:33
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Fr 10:54
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Laperinni - Fr 10:10
» Neue Einsteiger Workstations: Dell Precision 3430 SFF Tower und 3630 Tower
von rush - Fr 10:08
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von DV_Chris - Fr 9:24
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von Axel - Fr 8:57
» Andere Formate auf Mini-DV?
von CyCroN - Fr 7:56
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von Roland Schulz - Fr 7:27
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 22:36
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von -paleface- - Do 19:06
» RED Raven Rauschen RAW
von rafael55 - Do 18:21
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von motiongroup - Do 17:39
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.