Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
Frances
Beiträge: 87

Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von Frances » Do 18 Mai, 2017 23:56

Abend,

Mich beschäftigen zwei fragen.vllt habt ihr so ein ähnliches Problem

1) ihr habt einen ehemaligen Freund gefärbt, oh gegen kleines Entgelt als Schauspieler in einem Imagefilm mitwirken will.

Es ist schon paar Monate - bis ein Jahr her. Hab den nicht unterschreiben lassen, dass er mitgespielt hat, sodass er eigentlich das Recht hätte seine gespielten Szenen raus nehmen zu lassen oder? Kann ich ihn nachträglich noch unterschreiben lassen? Falls er auf dumme Ideen kommt?

2) wenn ich einen kleinen kurztrailer schneide - für einen Freund - der es wiederrum einem anderen Geschäftspartner für Werbezwecke nutzen weitergibt... wer hat eigentlich das Nutzungsrecht?

Urheber bin ja immernoch ich.
Wenn ich seinem Geschäftspartner erlaube den geschnittenen Film zu benutzen, ggf. ich noch etwas ändere, damit es auf seine Storry passt, dann kann er es doch nutzen solange ich es "erlaube" oder? Oder kann mein Freund frei entscheiden?

Gibt es sowas wie Nutzungsrechte abtreten? Und wenn ja wie viel nehmt ihr für so etwas. Wenn der Kunde das komplette Rohmaterial haben will z.B..
Würde mich mal interessieren.

Danke im Voraus
Wenn deine Mitarbeiter mit dem Satz: "Ich dachte..." anfangen, wird's teuer.




MLJ
Beiträge: 1769

Re: Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von MLJ » Fr 19 Mai, 2017 18:26

@Frances
Zu deiner ersten Frage: Ja, er könnte OHNE Vertrag/Einverständniserklärung darauf bestehen dass die Szenen mit ihm nicht verwendet werden dürfen. Was das nachträgliche Unterschreiben angeht, so geht das auch, ABER dann muss das Datum des AUFNAHMEDATUMS eingetragen werden, NICHT das aktuelle Datum, also Rückwirkend. Wenn es mehrere Tage waren, so muss für jeden Tag eine neue Einverständniserklärung von ihm unterzeichnet werden, ebenfalls mit dem Datum des jeweiligen Drehtages an dem die Aufnahmen gemacht wurden.

Zu deiner zweiten Frage: Der Urheber bist du allerdings würde ich keine Szenen weitergeben wenn dein "ehemaliger Freund" nichts unterschrieben hat. Du selbst kannst bestimmen in welchem Umfang dein Material genutzt werden darf und von wem, auch was eine eventuelle Vergütung betrifft.

"Rohmaterial" würde ich auf keinen Fall herausgeben sondern nur die Sequenzen die in Frage kommen, Kunde hin oder her es sei denn, es wurde vorher so vereinbart. Ich würde in jedem Fall einen Anwalt für Medienrecht zu Rate ziehen wenn du dir nicht sicher bist, okay ? ;)

Cheers

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




dienstag_01
Beiträge: 7404

Re: Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von dienstag_01 » Fr 19 Mai, 2017 19:19

1) ihr habt einen ehemaligen Freund gefärbt, oh gegen kleines Entgelt als Schauspieler in einem Imagefilm mitwirken will.

Es ist schon paar Monate - bis ein Jahr her. Hab den nicht unterschreiben lassen, dass er mitgespielt hat, sodass er eigentlich das Recht hätte seine gespielten Szenen raus nehmen zu lassen oder? Kann ich ihn nachträglich noch unterschreiben lassen? Falls er auf dumme Ideen kommt?
Natürlich kann er das sagen. Du musst es aber nicht machen.
Letztendlich würde das auf ein Gerichtsverfahren hinauslaufen und da werden alle Fakten bewertet. Wenn du dich also immer korrekt verhalten hast, z.B. das versprochene Geld gezahlt hast, dann dürfte es nicht so sicher sein, wer das gewinnt. Und dieses Risiko muss erstmal jemand eingehen wollen. Wofür?
Verträge sind nicht alles.

Was das alles für das Thema Freundschaft bedeutet, steht auf einem anderen Blatt ;)




Frances
Beiträge: 87

Re: Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von Frances » Sa 20 Mai, 2017 12:08

danke für eure Meinungen!

Wenn ich mein Rohmaterial rausgeben, was manchmal der Fall war, dann lasse ich mir das vergüten.
Urheber bleibe ich, aber Nutzungsrechte und Verwertungsrechte bekommt der, der es erwirbt.

Zu Berechnung meines Rohmaterials:
Mein zeitlicher Aufwand, bis das Rohmaterial entsteht, ist in der Regel hoch!
...Weil ich eine gewisse Zeit(sagen wir 2 Tage) an Konzeption und (sagen wir mal 2 Tage) Dreh reingesteckt habe.
Wenn ich einen Tagessatz von 600 € habe würde es Stur zusammengerechnet sein: 2.400 €
Das ist der eigentliche Wert meines Rohmaterials, oder sehe ich das falsch?
Wenn deine Mitarbeiter mit dem Satz: "Ich dachte..." anfangen, wird's teuer.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kommt es auf Auflösung an? - Interview mit Geoff Boyle
von 7nic - Sa 4:52
» GH4 Music Video
von Stephan82 - Sa 2:14
» Panasonic VariCam LT 5.5 Update mit 240p Raw Output u.v.m.
von Fader8 - Sa 2:11
» Sony Sony PMW-EX1R mit Zubehör zu verkaufen mit 470h Laufzeit
von Zalimba - Sa 0:36
» Verkaufe Sony NEX FS 100 inkl. Sony SEL 18200
von klusterdegenerierung - Fr 23:05
» *****
von klusterdegenerierung - Fr 23:03
» GH4 Einstellungen für Videodreh
von klusterdegenerierung - Fr 22:50
» Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1
von DV_Chris - Fr 21:56
» Neue DVB-T Frequenzen (SD)
von WoWu - Fr 21:01
» 360° Effekte: Adobe erwirbt SkyBox VR-Suite von Mettle
von blickfeld - Fr 18:28
» EpiColor - natürliches Grading mit KI automatisiert
von motiongroup - Fr 18:23
» Heute in der ARD: "Schimanski-Die Schwadron"
von Frank B. - Fr 17:43
» Blackmagic Kameras Wärmeentwicklung? Werden sie schnell zu heiß?
von freezer - Fr 17:31
» Apple: iMac Pro mit bis zu 18 Xeon Kernen und 11 TFlop Vega GPU angekündigt
von motiongroup - Fr 17:17
» Spa presents: The Purest Picture.
von slashCAM - Fr 16:40
» Frame.io Enterprise -- Video-Kollaborationstools für Unternehmen
von slashCAM - Fr 16:40
» Erfahrungen mit TMPGEnc Movie Plug-in AVC for Premiere Pro?
von Jörg - Fr 16:10
» Manfrotto MVH502AH Pro Fluid Video Neiger, flache Basis + 504PL - nur 99,00
von FarVisions - Fr 15:20
» Gitzo Mountaineer Carbon-Stativ 179 cm, bis 12 kg - nur 349,00 €
von FarVisions - Fr 15:18
» Gitzo Mountaineer Carbon-Stativ 175 cm, bis 12 kg - nur 299,00 €
von FarVisions - Fr 15:16
» Youtube halbiert VR
von Tscheckoff - Fr 14:29
» GH5 Unterschied Dual IS mit und ohne
von Tscheckoff - Fr 14:22
» ikan field Monitor 5 Zoll Full HD HDMI Monitor
von Peter Friesen - Fr 13:13
» Monitor für Full HD Videoschnitt bis 600 Euro
von lindaflank - Fr 12:13
» PP - Zoom zum Beat klappt nicht!?
von didah - Fr 12:11
» Welches Profil für GH5?
von funkytown - Fr 11:23
» Blackmagic Camera Update 4.4: Unter anderem mit Bluetooth Fernbedienung
von slashCAM - Fr 10:39
» BLADE RUNNER 2049 Making-Of Featurette
von didah - Fr 10:04
» Die 13 wichtigsten Gimbal Moves oder doch lieber aus der Hand?
von klusterdegenerierung - Fr 9:54
» Optische Darstellung einer "Home Video Kamera" im Schnitt
von didah - Fr 9:54
» Camera Update 4.4 bringt Bluetooth Remote für Ursa MiniPro
von Frank Glencairn - Fr 9:18
» Die Gestalterin - Ein Porträtfilm
von div4o - Fr 9:00
» GH4r Blende und Belichtungszeit ändern im Videomodus
von Stephan82 - Do 22:23
» Panasonic GH5 - Like709-Profil das bessere (und kostenlose) V-Log?
von domain - Do 20:36
» Filmproduktion „Ü-50“ gründen. Cutter & Co welcome!
von Ü50 - Do 19:04
 
neuester Artikel
 
Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1

Mit Canons C200 und Panasonics AU-EVA1 wollen zwei Branchengrößen den 4K Cine-Kamera Markt unter 10.000 Euro mitgestalten. Erstaunlich sind dabei nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Gemeinsamkeiten... weiterlesen>>

Günstige GPUs für die Videobearbeitung am Horizont...

Die Schöpfung von Kryptowährungen scheint unfassbar profitabel. Weshalb AMD-Grafikkarten seht teuer und faktisch weltweit ausverkauft sind. Doch in Zukunft dürften gerade Videobearbeiter aus der aktuellen Situation besonderen Nutzen ziehen können. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Spa presents: The Purest Picture.

Ein Werbeclip, der mal wieder das angesagte Storytelling vorführt und es damit auf jeden Fall vermutlich mindestens in alle Foto-Blogs schaffen wird: Eine Kamera, deren Linse aus nur einem Tropfen Mineralwasser besteht.