Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
Frances
Beiträge: 107

Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von Frances » Do 18 Mai, 2017 23:56

Abend,

Mich beschäftigen zwei fragen.vllt habt ihr so ein ähnliches Problem

1) ihr habt einen ehemaligen Freund gefärbt, oh gegen kleines Entgelt als Schauspieler in einem Imagefilm mitwirken will.

Es ist schon paar Monate - bis ein Jahr her. Hab den nicht unterschreiben lassen, dass er mitgespielt hat, sodass er eigentlich das Recht hätte seine gespielten Szenen raus nehmen zu lassen oder? Kann ich ihn nachträglich noch unterschreiben lassen? Falls er auf dumme Ideen kommt?

2) wenn ich einen kleinen kurztrailer schneide - für einen Freund - der es wiederrum einem anderen Geschäftspartner für Werbezwecke nutzen weitergibt... wer hat eigentlich das Nutzungsrecht?

Urheber bin ja immernoch ich.
Wenn ich seinem Geschäftspartner erlaube den geschnittenen Film zu benutzen, ggf. ich noch etwas ändere, damit es auf seine Storry passt, dann kann er es doch nutzen solange ich es "erlaube" oder? Oder kann mein Freund frei entscheiden?

Gibt es sowas wie Nutzungsrechte abtreten? Und wenn ja wie viel nehmt ihr für so etwas. Wenn der Kunde das komplette Rohmaterial haben will z.B..
Würde mich mal interessieren.

Danke im Voraus
Wenn deine Mitarbeiter mit dem Satz: "Ich dachte..." anfangen, wird's teuer.




MLJ
Beiträge: 1876

Re: Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von MLJ » Fr 19 Mai, 2017 18:26

@Frances
Zu deiner ersten Frage: Ja, er könnte OHNE Vertrag/Einverständniserklärung darauf bestehen dass die Szenen mit ihm nicht verwendet werden dürfen. Was das nachträgliche Unterschreiben angeht, so geht das auch, ABER dann muss das Datum des AUFNAHMEDATUMS eingetragen werden, NICHT das aktuelle Datum, also Rückwirkend. Wenn es mehrere Tage waren, so muss für jeden Tag eine neue Einverständniserklärung von ihm unterzeichnet werden, ebenfalls mit dem Datum des jeweiligen Drehtages an dem die Aufnahmen gemacht wurden.

Zu deiner zweiten Frage: Der Urheber bist du allerdings würde ich keine Szenen weitergeben wenn dein "ehemaliger Freund" nichts unterschrieben hat. Du selbst kannst bestimmen in welchem Umfang dein Material genutzt werden darf und von wem, auch was eine eventuelle Vergütung betrifft.

"Rohmaterial" würde ich auf keinen Fall herausgeben sondern nur die Sequenzen die in Frage kommen, Kunde hin oder her es sei denn, es wurde vorher so vereinbart. Ich würde in jedem Fall einen Anwalt für Medienrecht zu Rate ziehen wenn du dir nicht sicher bist, okay ? ;)

Cheers

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




dienstag_01
Beiträge: 7881

Re: Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von dienstag_01 » Fr 19 Mai, 2017 19:19

1) ihr habt einen ehemaligen Freund gefärbt, oh gegen kleines Entgelt als Schauspieler in einem Imagefilm mitwirken will.

Es ist schon paar Monate - bis ein Jahr her. Hab den nicht unterschreiben lassen, dass er mitgespielt hat, sodass er eigentlich das Recht hätte seine gespielten Szenen raus nehmen zu lassen oder? Kann ich ihn nachträglich noch unterschreiben lassen? Falls er auf dumme Ideen kommt?
Natürlich kann er das sagen. Du musst es aber nicht machen.
Letztendlich würde das auf ein Gerichtsverfahren hinauslaufen und da werden alle Fakten bewertet. Wenn du dich also immer korrekt verhalten hast, z.B. das versprochene Geld gezahlt hast, dann dürfte es nicht so sicher sein, wer das gewinnt. Und dieses Risiko muss erstmal jemand eingehen wollen. Wofür?
Verträge sind nicht alles.

Was das alles für das Thema Freundschaft bedeutet, steht auf einem anderen Blatt ;)




Frances
Beiträge: 107

Re: Darsteller Vertrag & Nutzungsrecht

Beitrag von Frances » Sa 20 Mai, 2017 12:08

danke für eure Meinungen!

Wenn ich mein Rohmaterial rausgeben, was manchmal der Fall war, dann lasse ich mir das vergüten.
Urheber bleibe ich, aber Nutzungsrechte und Verwertungsrechte bekommt der, der es erwirbt.

Zu Berechnung meines Rohmaterials:
Mein zeitlicher Aufwand, bis das Rohmaterial entsteht, ist in der Regel hoch!
...Weil ich eine gewisse Zeit(sagen wir 2 Tage) an Konzeption und (sagen wir mal 2 Tage) Dreh reingesteckt habe.
Wenn ich einen Tagessatz von 600 € habe würde es Stur zusammengerechnet sein: 2.400 €
Das ist der eigentliche Wert meines Rohmaterials, oder sehe ich das falsch?
Wenn deine Mitarbeiter mit dem Satz: "Ich dachte..." anfangen, wird's teuer.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Philips: 32" QHD HDR Monitor mit 99% AdobeRGB und USB-C für 500 Euro
von wolfgang - Di 22:24
» PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
von wolfgang - Di 22:21
» Bluray aus Sony HDR500E 1080i AVCHD Material, Sinnvoll in 25p zu wandeln?
von Randoms - Di 22:16
» Wie Technicolor die Farbe in den Film brachte
von marty_mc - Di 22:08
» Besser Rendern mit neuer Grafikkarte?!?!
von dienstag_01 - Di 21:49
» Der neue iMac pro kommt am 14.12
von TomWI - Di 21:30
» Tja... Hobby ist am Ende
von klusterdegenerierung - Di 20:43
» Panasonic G6 runtergefallen, lohnt sich Reperatur?
von milesdavis - Di 19:11
» Kostenlose Software zum Zusammenschneiden von 2 Aufnahmen?
von mash_gh4 - Di 18:46
» Moza Air Gimbal - hat jemand Erfahrungen?!
von klusterdegenerierung - Di 18:38
» LED fuer Zuhause
von klusterdegenerierung - Di 18:36
» Wie bekomme ich nur den Schleier raus?
von joerg - Di 18:16
» Grading LOG Footage - DaVinci Resolve Tutorial
von -paleface- - Di 16:52
» Warum nicht mal ein paar Synthesizer kaufen?
von Benutzername - Di 16:16
» Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität
von Darth Schneider - Di 14:42
» RØDE Audio-Interface AI-1 fürs Home Recording
von rush - Di 11:07
» c100 mkii und Fokus mit dem Sigma 18-35mm 1.8
von prandi - Di 7:23
» Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr
von Alf_300 - Di 0:28
» RED Monstro
von klusterdegenerierung - Mo 22:29
» Samsung NX1 Systemkamera - Zustand: wie neu!
von nmdkdesign - Mo 20:52
» Welches Licht-Set
von hellcow - Mo 20:46
» Sony a7R III - Sammelthread (Sony a7R III vs. II - Unboxing & erste Eindrücke)
von kabauterman - Mo 20:38
» MAREY - The Story of the Broken Cake [Director`s Cut]
von klusterdegenerierung - Mo 20:13
» Alte Panasonic hvx200 auf sdi und mit Webpresenter livestreamen
von nopod - Mo 17:09
» Kaufberatung Camcorder
von ShakyMUC - Mo 16:31
» das hätte man vorher wissen müssen
von MLJ - Mo 16:30
» Audioeffekte mit der gleichen Funktion
von MLJ - Mo 16:18
» Kostenlos und online: Premiere Pro und After Effects CC Workflows (Adobe Live)
von slashCAM - Mo 15:30
» Panasonic GH5 Firmware Update 2.2: User-Button am Objektiv belegen u.a.
von slashCAM - Mo 13:57
» Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps?
von Roland Schulz - Mo 13:06
» Kostenaufstellung für Aufträge
von wolfgang - Mo 13:04
» GH5: Touch-Focus - aber wie?
von ksingle - Mo 12:48
» Reisen & Technik
von Jott - Mo 12:39
» GH5 - neue Firmware 2.2
von VideoUndFotoFan - Mo 12:36
» Videotutorial: Smirnoff Werbung - Lichter für Portrait, Props und Hintergrund beim One-Shot
von slashCAM - Mo 12:11
 
neuester Artikel
 
Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität

Nach der GoPro Hero6 mit ihren sehr guten Action-Cam Qualitäten kam gleich die Sony RX0 an die Reihe und hier heisst es erstmal umdenken: Keine interne 4k Aufnahme, kein Bildstabilisator - dafür Fokus (by Button!), HFR, Miniaturisierung und fast das komplette Sony Alpha Menü inkl. S-Log2. weiterlesen>>

Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps?

Sonys Einzoll-Sensoren finden sich mittlerweile in vielen 4K-fähigen Kompaktkameras und dürfen nun auch einmal wieder in einem waschechten Camcorder ihr Können zeigen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
MAREY - The Story of the Broken Cake [Director`s Cut]

Erinnerungen? Visionen? Alptraum? Der (Handlungsab-)Lauf in diesem Musikvideo ist uns zwar nicht ganz nachvollziehbar, aber der Protagonist wird recht hübsch von unsichtbaren Kräften durch den Wald gezogen.