Fernsehen Forum



GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
Jott
Beiträge: 17015

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Jott » Di 22 Mai, 2018 17:45

Zwangsabgaben gibt's jede Menge. Wo will man anfangen? Zwangs-Müllgebühren, obwohl man vielleicht durch superkonsequentes Vermeiden und Recyceln gar keinen produziert? Erzwungene Künstlersozialabgabe, auch wenn der "Künstler" gar nicht Deutschland lebt? Solidaritäts-Zuschlag, auch wenn man nach zwei Jahrzehnten gar nicht mehr solidarisch sein will? Krankenkassenbeiträge, auch wenn man nie krank ist? Pay-per-Zipperlein statt Zwangsversicherung ginge ja auch, analog zur gewünschten zwangsabgabenfreien Medienversorgung. Wenn man so anfängt, kann man sich über alles aufregen.

Und ganz ehrlich: nie fernsehen, nie Radio hören, auch nicht aus Versehen mal Öffi - das ist extrem unwahrscheinlich. Die paar Promille, die das wirklich so handhaben, fallen halt durch's Raster so wie die Müllvermeider. Reicht das wirklich für einen Volksaufstand? Und scheinheilig politisch motiviert? Es geht doch eher nur um's Aufregen selbst.

Mal schauen, wie das in Karlsruhe gesehen wird. Ganz unaufgeregt! :-)




Framerate25
Beiträge: 1194

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Di 22 Mai, 2018 18:26

Drushba hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 17:38
weil dadurch unterm Strich fast nur Schrott produziert wird.
Ganz ehrlich, es gibt viele deutsche Filme welche ich sehr gerne sehe und welche mit wirklich schöner Story und Bild gemacht wurden. Heute noch. Constantin z.B. in wie weit die allerdings noch typisch deutsch sind, keine Ahnung. Da kenne ich mich zuwenig aus. Da erlaube ich mir auch keine Kritik.
Jott hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 17:45
Wo will man anfangen? Zwangs-Müllgebühren,
Und als nächstes willst Du mir erzählen das der Einkauf von Toilettenpapier auch ein "Zwangskauf" ist. Ich würde gerne auf einem vernünftigen Niveau diskutieren. Bei Müll bekomme ich eine klare Gegenleistung. Die ist nicht wählbar - ich will ihn loswerden. Ich bezahle, jemand holt ab! Da ist ein fairer Deal. Feddich!

Bei einer von Geschmack und Ansicht gebildeten Leistung, welche ich nicht will, muss ich trotzdem zahlen.

Und wer doch so gerne bezahlt, Ihr könnt ja einfach meine Gebühren übernehmen. Ich teile Euch meine Kontonummer mit, per PN, und Ihr bezahlt einfach für mich mit weil es ja so großartig ist. Dann hab ich meine Ruhe und Ihr eure super Unterstützung an die Öffis. .....sorry, was dämlicheres ist mir jetzt echt nicht eingefallen...... *rolleye*
Wenn Du den Zusammenhang zwischen einem Bleistift und ner Kassette herleiten kannst, wird’s langsam Zeit für ne Darmspiegelung. /:/




dienstag_01
Beiträge: 9854

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Mai, 2018 18:42

Jott hat geschrieben:Es geht doch eher nur um's Aufregen selbst.
Man kann es hoffen. Eher ist es wohl der völlig seiner Koordinaten beraubte Kleinbürger, der aus einem Gefühl des Zu-kurz-gekommen-seins alles zu zerstören sucht, was ihm nicht passt. Oder er nicht versteht. Und viel Mühe, es zu verstehen, wird man nicht erwarten können.




Framerate25
Beiträge: 1194

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Di 22 Mai, 2018 18:46

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 18:42
Oder er nicht versteht. Und viel Mühe, es zu verstehen, wird man nicht erwarten können.
Moment, den Vorwurf/Mutmaßung hab ich schonmal gehört - von den Leuten am Bahnhof mit den "Erwachet - Heftchen" in der Hand...... ;-))))
Wenn Du den Zusammenhang zwischen einem Bleistift und ner Kassette herleiten kannst, wird’s langsam Zeit für ne Darmspiegelung. /:/




MK
Beiträge: 1363

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von MK » Di 22 Mai, 2018 18:58

Framerate25 hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 18:26
Bei Müll bekomme ich eine klare Gegenleistung. Die ist nicht wählbar - ich will ihn loswerden. Ich bezahle, jemand holt ab! Da ist ein fairer Deal. Feddich!
Man zahlt eine Mindestmenge an Leerungen obwohl man die mitunter gar nicht braucht... völlig fair ist das nicht.




Framerate25
Beiträge: 1194

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Framerate25 » Di 22 Mai, 2018 19:11

MK hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 18:58
Man zahlt eine Mindestmenge an Leerungen obwohl man die mitunter gar nicht braucht... völlig fair ist das nicht.
Das ist richtig. Aber die Erbsen muss ich jetzt nicht zählen - ich denke Ihr seid schlau genug um zu wissen was ich meine.

Is auch egal. Feststellend für mich ist: Es gibt jene welche die Gebühr als gerechtfertigt erachten und es gibt jene welche es nicht tun. So what!?

Ist das eben so. Naja, wie in jedem anderen Bereich auch. Sich deswegen zu streiten ist doof.

Also, warten wir den Fortschritt der Dinge ab. Es kommt wie gewollt/entschieden. Siehe Schweiz...

ob ich es gut finde oder nicht.

Aber hey...ich könnte meinen Beitrag als wahre Nächstenliebe rechtfertigen! Nämlich das ich ein Teil dessen bin weswegen Oma Erna von nebenan ihre Pilcher Kisten zu sehen bekommt!

Siehste, ist doch alles gut! *wink* Und schon gehts der Welt wieder ein Stück besser.... ;-))))
Wenn Du den Zusammenhang zwischen einem Bleistift und ner Kassette herleiten kannst, wird’s langsam Zeit für ne Darmspiegelung. /:/




dosaris
Beiträge: 1003

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von dosaris » Di 22 Mai, 2018 20:00


Das Problem besteht darin, daß die ÖR quasi Zwangs-PayTV sind, das ich weder möchte, noch in Anspruch nehme.
Das Problem besteht darin, daß Kommerz-TV quasi Zwangs-PayTV ist, das ich weder möchte, noch in Anspruch nehme.

Zynischerweise wird das dann auch noch Free-TV genannt, obwohl jeder mit dem
Werbeetat-Anteil seines Konsums dieses zahlt. Und niemand kann sich faktisch davon
befreien, es gibt keine realistische Entscheidungsfreiheit gegen diese 500 Mrd pA
Finanzierung.




Frank Glencairn
Beiträge: 9977

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 22 Mai, 2018 20:30

Dem kannst du dich ja leicht entziehen, indem du keinen der beworbenen Artikel kaufst :-)

Die Werbung ist einer der Gründe warum ich seit Jahren keinen TV mehr habe.




iasi
Beiträge: 13782

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von iasi » Di 22 Mai, 2018 21:13

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 20:30


Die Werbung ist einer der Gründe warum ich seit Jahren keinen TV mehr habe.
Und wie lang wirst du dann das Internet noch nutzen?




Mayk
Beiträge: 81

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Mayk » Di 22 Mai, 2018 22:27

Für Euch:-)

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/d ... 8-100.html

Gruß Maykel

Also Mediathek von heute die Anstalt!




acrossthewire
Beiträge: 553

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von acrossthewire » Di 22 Mai, 2018 22:42

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 20:30

Die Werbung ist einer der Gründe warum ich seit Jahren keinen TV mehr habe.
Jetzt mal ehrlich, ARD und ZDF dürfen max. 20min Werbung pro Tag senden und nach 20:00Uhr überhaupt nicht? Die 3. sind eh
werbefrei. Im öffentlich rechtlichen Hörfunk dagegen ist Werbung wirklich eine Pest und das erste was ich abschaffen würde.
Ich habe in meinem TV keine Privatsender programmiert und bin wenn ich im Urlaub im Hotel da mal reinschalte immer
wieder erschüttert was für Unmengen Werbung man sich da antut.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




Frank Glencairn
Beiträge: 9977

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 22 Mai, 2018 23:26

iasi hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 21:13
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 20:30


Die Werbung ist einer der Gründe warum ich seit Jahren keinen TV mehr habe.
Und wie lang wirst du dann das Internet noch nutzen?
Solange ich dank eines leistungsfähigen Werbeblockers und entsprechenden Browser-Einstellungen,
Werbung nur da sehe, wo ich es zulasse (wie z.B. hier auf Slashcam), um die jeweilige Seite zu supporten.

Und außerdem unterbricht im Netz für gewöhnlich nicht ein 10 Minuten Werbeblock jeden Artikel den ich lese 5 mal.




Funless
Beiträge: 3387

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Funless » Di 22 Mai, 2018 23:54

Mayk hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 22:27
Für Euch:-)

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/d ... 8-100.html

Gruß Maykel

Also Mediathek von heute die Anstalt!
Hab‘ ich vorhin live im TV gesehen, bei „hart aber leer“ kam es mir stellenweise echt so vor, als hätten die vorher diesen hier Thread gelesen. :-D
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.




handiro
Beiträge: 3167

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von handiro » Mi 23 Mai, 2018 00:00

Wenn die ö.r. überhaupt keine Werbung machen dürften wäre auch die elende Quoten Schielerei vorbei. Aber das ist alles Illusion denn das ZDF humpelt Bertelsmann schon derartig offensichtlich hinterher, dass es unerträglich geworden ist. Diese elende Sendung mit den Trödelhändlern ist nur ein Beispiel.
Ich warte noch auf Kopien von Dschungelcamp, GZSZ, DSDS und im ZDF und wette, die überlegen schon lange wie sie das den Gebührenzahlern unterjubeln können.

Die Rolle des Narren am Königshof übernehmen die Satiriker von Anstalt und Xtra3.

Adblock ist super! Da geht BLÖD gar nicht mehr :-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




dienstag_01
Beiträge: 9854

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von dienstag_01 » Mi 23 Mai, 2018 00:14

handiro hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 00:00
Wenn die ö.r. überhaupt keine Werbung machen dürften wäre auch die elende Quoten Schielerei vorbei. Aber das ist alles Illusion denn das ZDF humpelt Bertelsmann schon derartig offensichtlich hinterher, dass es unerträglich geworden ist. Diese elende Sendung mit den Trödelhändlern ist nur ein Beispiel.
Ich warte noch auf Kopien von Dschungelcamp, GZSZ, DSDS und im ZDF und wette, die überlegen schon lange wie sie das den Gebührenzahlern unterjubeln können.

Die Rolle des Narren am Königshof übernehmen die Satiriker von Anstalt und Xtra3.

Adblock ist super! Da geht BLÖD gar nicht mehr :-)
Den Einfluss der Quote ist man natürlich mit einem Werbeverbot nicht los. Es ist doch wirklich nicht vorstellbar, dass massenhaft Geld in den Äther geblasen wird, aber keiner nach Zahlen fragt.




Frank Glencairn
Beiträge: 9977

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 23 Mai, 2018 01:03

ÖR sind PayTV, die könnten eigentlich genau wie Netflix oder andere PayTV Sender komplett auf die Quote pfeifen, da zählen nur die Abozahlen, und die wären ja dank GEZetzlichem Zwang immer gleich hoch.




dienstag_01
Beiträge: 9854

Re: GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen

Beitrag von dienstag_01 » Mi 23 Mai, 2018 10:22

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 01:03
ÖR sind PayTV, die könnten eigentlich genau wie Netflix oder andere PayTV Sender komplett auf die Quote pfeifen, da zählen nur die Abozahlen, und die wären ja dank GEZetzlichem Zwang immer gleich hoch.
Logisch, wenn eine Serie auf Netflix wenig Zuschauer zieht, fragt niemand nach. Egal, hier, Geld, macht ne zweite Staffel, so läuft das bei uns ;)
Und im ÖR?! Natürlich, noch egaler ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» BMPCC 4K und 6k - Auflösung Objektive
von pillepalle - Mo 15:05
» Frische Spezifikations-Gerüchte zur Sony Alpha 7 S IV
von rudi - Mo 14:54
» Sony VX1000 Pixelfehler?
von dienstag_01 - Mo 14:28
» Zwei unterschiedliche Inszenierungen
von Jörg - Mo 14:13
» Axel Voss vs. Kompetenz
von Steelfox - Mo 13:46
» Diese 3200MP Kamera kostet 168 Millionen
von srone - Mo 13:39
» Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
von roki100 - Mo 13:18
» Gimbal für Monitore?
von Sammy D - Mo 13:00
» Malen in Fotos | DaVinci Resolve 16.1.2 Studio Fusion
von Revo - Mo 12:40
» Blender 3D
von roki100 - Mo 12:05
» Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)
von Kranich - Mo 12:02
» SUCHE SONY -BVM 24-32 CRT MOnitor
von BOY - Mo 11:05
» Neue MSI Monitore: OLED-Zustatzdisplay und extreme Krümmung
von slashCAM - Mo 10:33
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von Frank Glencairn - Mo 10:21
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von motiongroup - Mo 8:01
» Erfahrungen mit Film-Apps für iPhone 11
von acrossthewire - Mo 0:13
» Mpeg 2 zu Mpeg 2 oder Mpeg 4?
von M48UP - So 22:28
» SD Karte wieder erstellen
von Doc Brown - So 22:00
» Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen
von srone - So 21:51
» Eishöhle ausleuchten
von Achim Dunker - So 21:27
» Magie: Kerze an und aus
von s.holmes - So 20:32
» Camcorder Canon MVX 45i
von oebstli - So 20:08
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von -paleface- - So 19:20
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - So 18:43
» Video exportiert falsch
von Bystrograph - So 18:24
» Ronin SC, kein Fokus pulling mehr!
von klusterdegenerierung - So 17:55
» ++ Verkaufe ++ Apurture Light Dome / Cinematic Mattebox / Manfrotto 577 Schnellwechseleinrichtung
von panalone - So 16:33
» Kostenloses Tool für 2D-Animationen - Enve
von slashCAM - So 16:09
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - So 15:57
» Ich filmte für Millionen
von Axel - So 15:53
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - So 15:31
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von fth - So 12:49
» Infrarot in der Praxis
von ruessel - So 11:16
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Frank Glencairn - So 10:26
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - So 9:32
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).