Fernsehen Forum



Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
Riki1979
Beiträge: 323

Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von Riki1979 » Fr 09 Dez, 2016 14:04

Liebe Forenmitglieder,

ich hatte ja vor Kurzem diesen Thread hier eröffnet:

http://forum.slashcam.de/1-vt133754.htm ... c&&start=0

Schließlich habe ich mir dann ein neues Kabel besorgt und seitdem laufen alle Sender auf meinem TV im Schlafzimmer wunderbar!

ABER:
Nun gibt es ein weiteres Problem!
Ich habe nun das neue Kabel (rechts im beigefügten Foto, dunkler Stecker) mit meinem TV im Schlafzimmer verbunden, doch seit einigen Tagen empfängt das Wohnzimmer-Gerät einige Sender zeitweise nicht mehr (z.B. ARD, One und Arte), während der TV im Schlafzimmer ALLE Sender problemlos wiedergibt.

Im Wohnzimmer sind die Sender mal zu sehen, aber mal nicht...

Jetzt habe ich das neue Kabel vom T-Stück getrennt und nur den Wohnzimmer-TV drangelassen. Resultat: Jetzt ist der Empfang wunderbar!

Aber woran könnte das Problem liegen? Bräuchte ich eventuell doch einen anderen Verteiler? Ist der jetzt vorhandene wirklich "Kernschrott", so wie unser pixelschubser ihn bezeichnete?
Wenn ja: Was für einen Verteiler würdet Ihr mir empfehlen, damit der Senderempfang auf beiden TV-Geräten störungsfrei abläuft?
Oder bräuchte ich vielleicht das gleiche Kabel noch einmal? Kann es eventuell sein, dass das neuere Kabel dem älteren (kleinen dünnen) einige Sender "wegschluckt"?
Der Fernseher im Wohnzimmer ist rund 4-5 Jahre alt.

Vielen Dank im Voraus!

LG, Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Bommi
Beiträge: 561

Re: Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von Bommi » Sa 10 Dez, 2016 12:48

Ein Antennenkabel ist kein Wasserrohr und Hochfrequenz ist eine miese Schlampe. Es gilt, Interferenzen und andere Störungen zu vermeiden.

Der T-Verteiler ist die Quelle allen Übels. Ersetze ihn durch einen Zweigeräteverstärker und du hast zwei Vorteile mit einem Gerät:

1. Minimierung von Störungen durch Trennung beider Geräte
2. Verstärkung des Nutzsignals für den langen Weg ins Schlafzimmer




Riki1979
Beiträge: 323

Re: Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von Riki1979 » Sa 10 Dez, 2016 14:57

Hallo Bommi,

vielen lieben Dank für den Tipp!
Was würdest Du denn von diesem Verstärker hier halten?
https://www.amazon.de/Axing-TVS-8-01-Zw ... HNQNJGN9N4

Wäre der gut?

LG, Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Bommi
Beiträge: 561

Re: Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von Bommi » Sa 10 Dez, 2016 18:17

Riki1979 hat geschrieben:Wäre der gut?
Das Gerät kenne ich nicht und kann daher auch nichts dazu sagen. Die Kunden-Rezensionen sind sicherlich zuverlässig, weil es bei dieser Produktgruppe kaum einen Grund gibt, zu manipulieren.

Ich selbst würde so ein Teil einfach bei Obi kaufen, ausprobieren und bei Nichtgefallen wieder umtauschen.




pixelschubser2006
Beiträge: 1616

Re: Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von pixelschubser2006 » Mo 12 Dez, 2016 09:10

Sehe ich genauso. Nur vorher den Preis vergleichen. Die Baumärkte sind bei "Blisterware" recht teuer, d.h. Kabel sind ETWAS teuerer als Saturn & Co., aber aktive Antennentechnik ist zum Teil absurd teuer. Habe mal in der Not ein Twin-LNB im Obi kaufen müssen: Üblicher Straßenpreis rd. 15 Euro, bei Obi 49 Ocken. Hat mein Kunde bezahlt, insofern war es mir Latte. Für mich grenzt das an Betrug. Immerhin ist die Qualität einigermaßen erträglich, Obi hat z.b. viel Zeugs von Schwaiger. Nicht die "A+"-Marke unter den deutschen Antennenherstellern, aber auch kein Schrott.




Bommi
Beiträge: 561

Re: Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von Bommi » Mo 12 Dez, 2016 15:41

Ist richtig. Ich hab Obi nur deshalb erwähnt, weil Baumärkte bestens aufs Umtauschen eingestellt sind. Umtauschen ist deren täglich' Brot. Blister wird ja auch dazu genutzt, dem Umtauschen eine psychologische Grenze zu setzen, aber offenbar haben die Baumärkte einen Deal mit den Herstellern/Importeuren, dass diese ausgepackte Blisterware unbürokratisch zurücknehmen. Von daher finde ich Obi & Co. zum Ausprobieren sehr praktisch. In Elektronikmärkten ist Umtauschen regelmäßig ein Drama mit Rumschreien und Zettelausfüllen usw.

-

Weil's gerade passt, noch ein leicht off-topic Tipp:

So ein Verstärker ist ja 24/7 in Betrieb. Da ist der Stromverbrauch nicht unwichtig.
Faustregel: Bei 30 Cent/kWh kostet 1 Watt Leistung im Dauerbetrieb pro Jahr etwas über 2,50 Euro.

Hört sich jetzt nicht so dramatisch an und ist es i.d.R. auch nicht, aber bei einem Ausreißer läppert es sich im Lauf der Jahre, zumal Strom sicher nicht billiger wird. Wenn z.B. der Verstärker 14 Watt verbraucht statt angegebener 4 Watt, dann summieren sich in 10 Jahren Mehrkosten von 250 Euro. Da ist der Kaufpreis des Verstärkers dann eher zweitrangig.

Ich messe bei jedem neu gekauften Gerät den Stromverbrauch - und wenn mir der zu hoch ist, tausch ich es um.

Dabei kann man auch positive Überraschungen erleben: Am 'Black Friday' in der letzten Woche hab ich bei Expert einen nagelneuen WLAN-Router Sitecom X3 N300 für 5 Euro aus der Grabbelkiste gezogen. Ein Schnäppchen, sollte man meinen, aber es kam noch besser… bei ausgeschaltetem WLAN (schalte ich nur bei Bedarf ein, wegen UHF-Seuche) ist ein Stromverbrauch mit meinem Messgerät nicht zu ermitteln, weil unter einem Watt! Ich konnte es nicht glauben, hab am Steckernetzteil gefühlt… kalt. Dann gemessen… Lufttemperatur. Sensationell. Früher hatten Steckernetzteile bereits ohne Last einen Eigenverbrauch von 4-5 Watt.

Es lohnt sich also, auch bei Kleingeräten wie einem TV-Verstärker, auf den Stromverbrauch zu achten.




Bruno Peter
Beiträge: 3614

Re: Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von Bruno Peter » Mo 12 Dez, 2016 16:32

Riki1979 hat geschrieben:TV im Schlafzimmer
Dort gibt es doch etwas ganz anderes zu tun...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Riki1979
Beiträge: 323

Re: Einige Sender sind im Wohnzimmer nicht empfangbar.

Beitrag von Riki1979 » Di 13 Dez, 2016 20:04

An alle:

Der Verstärker ist heute angekommen und ich habe ihn gleich getestet.
Ergebnis: Alles TOP!!!

LG, Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

MÖGEN täten wir schon wollen, nur DÜRFEN haben wir uns nicht getraut!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zoom H4n Pro Frage
von carstenkurz - Mi 2:29
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von roki100 - Mi 2:19
» Suche: SONY AIS Mikrofon Adapter
von mark07_78 - Di 22:27
» DaVinci Resolve V15 gegen Premiere Pro V13 - Vergleich und Bewertung
von Bruno Peter - Di 22:18
» Sony Alpha 7R IV im Anflug - werden heute Sony A7S III, A9 II und Alpha 7000 ebenfalls vorgestellt?
von rush - Di 21:38
» Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor
von MrMeeseeks - Di 21:37
» Blender 2.8 ist (fast) da…
von Nathanjo - Di 21:25
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von Paralkar - Di 20:32
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von MrMeeseeks - Di 20:23
» Live Stream Workflow via Atomos Shogun Inferno?
von TomStg - Di 20:13
» Race Drohne, GoPro und gute Nerven
von StanleyK2 - Di 19:24
» Vorschaubilder der Videospur flackern
von Framerate25 - Di 17:01
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - Di 16:43
» restplätze frei | filmcamp_019 | 08. bis 11. August 2019 in Mainz
von videofilmtage - Di 13:48
» Sony VX2000 mit Zubehör
von Frobber - Di 12:46
» call for entries || screening_019 || 36. video/film tage
von videofilmtage - Di 12:37
» DJI Spark: variabler ND filter gesucht.
von carstenkurz - Di 11:57
» Drehen in den USA
von ChrisS - Di 11:50
» [BIETE] Zubehör für die Blackmagic Pocket 4K
von ksingle - Di 11:15
» Apple: Starke Preissenkungen für SSDs und MacBook Air, Update für MacBook Pro
von sjk - Di 9:54
» Shape: Günstiger Kamera-Cage für Panasonic S1 und S1R sowie weitere Rig-Setups
von slashCAM - Di 7:54
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Framerate25 - Di 6:15
» Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei
von carstenkurz - Di 0:15
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von Kintaro360 - Di 0:06
» Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 6 bringt viele Bugfixes
von jakob123 - Mo 22:56
» IR Cut bei Nacht?
von -paleface- - Mo 22:34
» Frage zu Fahraufnahmen
von roki100 - Mo 21:58
» Kann mich nicht entscheiden zwischen field monotor oder shoulder rig
von roki100 - Mo 21:42
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mo 21:33
» [BIETE] Glidecam XR-PRO
von Olllllllli - Mo 20:32
» [BIETE] Walimex Pro Director III Video Rig mit Gegengewicht
von Olllllllli - Mo 20:31
» BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?
von Sammy D - Mo 18:59
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von R S K - Mo 18:28
» Classic Art Primes: Sigma plant neue Cine-Objektivreihe mit Vintage-Look
von rush - Mo 17:39
» Davinci Resolve 15/16 Gemeinsam experimentieren / Workshop in Bonn
von GaToR-BN - Mo 16:42
 
neuester Artikel
 
Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.