Fernsehen Forum



"Tatort" Hardcore aus München



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
Klose
Beiträge: 462

"Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Klose » Sa 07 Okt, 2017 09:10

Wenn die eigene Tochter Pornos dreht

Eine junge Frau wird tot in der Münchner Innenstadt entdeckt. Der Tatort schlägt den Ermittlern auf den Magen. Die Leiche liegt in einem lichtdurchfluteten Raum neben einem Planschbecken befüllt mit Urin und Sperma.

http://www.t-online.de/unterhaltung/tv/ ... dreht.html

Da gehts ja rund her!
*Wir haben schon 201 7K*




klusterdegenerierung
Beiträge: 10279

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 07 Okt, 2017 13:15

Danke für den Top!




Funless
Beiträge: 1836

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Funless » Sa 07 Okt, 2017 14:39

Wieso bedankst du dich, du hättest den doch eh‘ geschaut? Oder warst du nicht derjenige bei dem Tatort am Sonntag Abend Pflichtprogramm ist?
MfG
Funless


Zitat des Monats:
Funless hat geschrieben:
Mi 21 Mär, 2018 21:26
... die heutige Technik sollte doch in der Lage sein auch ein schönes OOC Bild aus einer 2000 (zweitausend) Euro Kamera zu generieren.

Graden finde ich doof.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10279

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 07 Okt, 2017 15:06

Ich gucke nicht alle Tatorte und da mittlerweile auf vielen ÖRS Tatort gesendet wird, kann man auch mal was verpassen.
Wenn Dich das allerdings stört das ich mich für den Tip bedanke, dann schreibe ich dem to nächstes mal eine PN! ;-)




Darth Schneider
Beiträge: 1491

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Darth Schneider » Sa 07 Okt, 2017 15:31

Warum sind die Tatort Krimis, seit eh und je, immer farblich so monoton ? Jetzt mal abgesehen von dem ziemlich Klischeeartigen Puff Rot von dieser Folge. Das ist sicher ein Stilmittel, ich finde es aber sehr eintönig, es wird den Augen langweilig. Was ist die Idee dahinter ? Realismus ? Das Leben ist doch aber viel bunter, finde ich.
Gruss Boris




klusterdegenerierung
Beiträge: 10279

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 07 Okt, 2017 15:48

Am besten nicht gucken, dann regt es Dich auch nicht auf! ;-)




Framerate25
Beiträge: 256

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Framerate25 » Sa 07 Okt, 2017 16:04

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 07 Okt, 2017 15:31
Warum sind die Tatort Krimis, seit eh und je, immer farblich so monoton ?
Weil die Zielgruppe gefühlter Durchschnitt +88 Jahre alt ist?.......und die Artdirektoren wissen warum man Gebühren zahlen muß? :-)))))

Nein, im Ernst. Ich denke CI ist einfach das "wahre" Leben einzufangen. Ein Hauch von Realismus gepaart mit klassisch deutschen Klischees. Das betrifft eben vorallem den Look.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10279

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 07 Okt, 2017 17:32

Quatsch, bei Boris switcht der Fernseh wenn Tatort kommt automatisch in ein anderes Bildprofil. ;-)




Darth Schneider
Beiträge: 1491

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Darth Schneider » Sa 07 Okt, 2017 18:10

Ich denke nur, viele amerikanische Krimiserien sind bunter, gleichzeitig dramatischer und viel kitschiger ausgeleuchtet und gegradet wie zum Beispiel die Tatort,der Alte, Derick und andere Krimi Serien Serien, von D, Ch, oder Ö. Und ich frage mich warum, machen die das immer noch so flau, trotz den heutigen Möglichkeiten ? An was klammern sich die Tatort Macher, mit diesem doch eher unterkühltem Look fest ?
Mehr Farbe und Licht bringt immer mehr Emotionenbeim Publikum. Realismus hin oder her.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 07 Okt, 2017 19:20, insgesamt 2-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 256

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Framerate25 » Sa 07 Okt, 2017 18:16

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 07 Okt, 2017 18:10
Realismus hin oder her.
Da rennst Du bei mir offene Türen ein. Ich hab keine Ahnung warum die öffentlich rechtlichen sone Grütze produzieren.

Ich meine, die Serien aus dem Trumpeltierland müssen ja kein Vergleich sein - aber etwas Bewegung würde unserem Kontent an Produktionen gut tun, auch wenn es aus Gebühren finanziert ist.

So long.....

Tante Edit meint: Und da nützt es auch nix wenn Till Schweiger einmal im Jahr fünf Magazine einer Schnellfeuerwaffe entleert. Das währe dann wieder zu kritisch, denn selbst in den "Tschiller" Folgen war der Look nicht dem Thema entsprechend......eher so: Ok, wir habens probiert! Die Bild hat darüber berichtet und am nächsten Tag erklärt worum es eigentlich im letzten Tatort ging, damit auch Hans Meyer versteht, was Aussage war........kopfschüttel...




Darth Schneider
Beiträge: 1491

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Darth Schneider » Sa 07 Okt, 2017 19:24

Ist ja nicht so das die sparen müssen, beim Tatort, oder das sie zu wenig Erfolg haben um mal ein wenig kreativer zu sein. Mehr Risiken einzugehen wäre doch auch, in so einer erfolgreichen Serie kein, Risiko ?
Früher war das origineller, da haben die Polizisten auch mal gesungen, mehr Witze gemacht, oder sogar getanzt. Aber der Look der Filme war genau so lau.
Gruss Boris




Framerate25
Beiträge: 256

Re: "Tatort" Hardcore aus München

Beitrag von Framerate25 » Sa 07 Okt, 2017 19:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 07 Okt, 2017 19:24
oder das sie zu wenig Erfolg haben um mal ein wenig kreativer zu sein
Selbst wenn Papa Schlumpf da ne Nebenrolle hätte, die Einschaltquote wäre die gleiche. Nur das es eben differenziert wird durch die Platzierung ob der Erwähnung in der Bildzeitung - Seite eins oder drei. ;-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neuronale Bildkompression anschaulich demonstriert
von mash_gh4 - Mo 23:12
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Frank B. - Mo 23:10
» Video clip
von Daeni Chrome - Mo 22:08
» Stativ mit Fluidkopf (Velbon)?
von rush - Mo 22:04
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Canini - Mo 21:29
» „Eine kleine Geschichte“ (Kurzfilm im Doppel 8-Format)
von JanHe - Mo 20:32
» Wen's interessiert: Galileo-Beitrag mit GH5 + PMW350K
von kmw - Mo 19:54
» Canon 700D - Kann ich dem Fokus per Hähnel verschieben?
von Maker - Mo 19:48
» Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang
von rush - Mo 19:38
» Pinnacle Studio 21.5 -- kleines Update mit zwei neuen Effekten
von slashCAM - Mo 16:40
» RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG
von WoWu - Mo 16:14
» Spezieller Splittscreen für Liveproduktion in 16:9 und 1:2?
von GrauerHund - Mo 16:03
» FDR-AX700: Optimale Settings Fussball bei Flutlicht
von thotha - Mo 15:32
» Schriften in AECC18
von tillsen - Mo 15:21
» RAW 4:1 in Premiere CC
von wolfgang - Mo 15:11
» Wie bekomme ich Hall aus einem Video?
von carstenkurz - Mo 15:09
» The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)
von slashCAM - Mo 14:54
» Bitte um Feedback zu meiner ersten selbstorganisierten Kurzdoku
von Blancblue - Mo 14:03
» Messevideo: Neue Funktionen Adobe Premiere Pro u. bestes, verstecktes Pro-Feature // NAB 2018
von slashCAM - Mo 12:45
» Team für Serie in Berlin gesucht
von GWF-Team - Mo 12:21
» Sound Devices MixPre-3/6: Audio-Recorder, Mixer und USB-Interface in einem // NAB 2017
von TobiG - Mo 11:41
» Universeller Codec-Baukasten - FFmpeg 4.0 ist da
von slashCAM - Mo 10:21
» Biete: mehrere Panasonic HC-X800 3CCD Full HD Camcorder(für Konzertaufnahmen genutzt)
von Kaiser-neppo - Mo 8:43
» Welche Kamera für Klassenraum?
von yooman - So 21:55
» Sony a7III - Firmwareupdate v1.01
von Roland Schulz - So 21:50
» Festbrennweite für Kinderfotos und Videos
von phreak - So 17:14
» UrsaMini + Ronin MX
von -paleface- - So 15:44
» Objektivdeckel größer als 82mm
von -paleface- - So 15:42
» Mini-Making-Of Kurzfilm
von Phil1000 - So 14:27
» Export Probleme - Video bricht ab!
von Alf_300 - So 13:58
» Featurefilm-Trailer: THe House Invictus
von Starshine Pictures - So 12:09
» オンナノコズ:"Onnanocos" × Micro Drone
von -paleface- - So 11:12
» The Hong Kong Tram
von klusterdegenerierung - Sa 23:35
» „Die Welle“ ab 2019 als Serie auf Netflix
von Evlmnkey - Sa 20:04
» Zhiyun Crane 2 Problem
von Jakob89 - Sa 15:37
 
neuester Artikel
 
The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)

Mit einem besonderen Look stellt dieses Portrait einen ganz besonderen, noch aktiven Kraftsportler vor, den 81-jährigen Wolfgang Sadowski -- gedreht wurde anamorphotisch per Iscorama Adapter mit RED Helium und Blackmagic-Kameras, auch im Snorricam-Setup. Ein paar Produktionshintergründe. weiterlesen>>

RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
J Fever - Why Call the Police

Kaum etwas prosaischeres als eine Rolle Klopapier -- doch führt sie eine Kamera durch die Nacht, kann ein schönes Musikvideo entstehen; der auf Chinesisch gerappte Text ist vielschichtig und recht lyrisch (und glücklicherweise untertitelt).