Fernsehen Forum



ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
ruessel
Beiträge: 8812

ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von ruessel » Sa 04 Jun, 2022 08:59

Das wählbare Tonangebot »Klare Sprache« verbessert seit dem 1. Juni die Sprachverständlichkeit des Ersten, bei WDR, NDR und RBB und des ZDF-Hauptprogramms via Astra und DVB-T2HD. Es ist neben den bisherigen Optionen (Stereo, Dolby Digital, Audiodeskription, Originalton) in die linearen und Stream-Signale integriert. ZDFneo, ZDFinfo und 3sat sollen folgen.

Die öffentlich-rechtlichen Sender reagieren auf die Kritik an akustisch schwer verständlichen Sendungen. Die gibt es im „Tatort“ ebenso wie im „Landkrimi“
Die Kritik an der akustischen Verständlichkeit von Fernsehfilmen richtet sich gefühlt besonders häufig gegen die „Tatort“-Reihe der ARD – was möglicherweise auch damit zusammenhängt, dass die Sonntagskrimis des Ersten besonders häufig mit Rezensionen bedacht werden, unter die verärgerte Zuschauer ihre Kommentare setzen können.

Gleichwohl sind Kommentare wie „Genuschel, das keiner mehr versteht“ keineswegs auf den Franken-„Tatort“ beschränkt, besonders häufig wurde diese Kritik auch an den Folgen mit Til Schweiger als Hamburger Hauptkommissar Nick Tschiller geübt.

Allerdings sind durchaus auch ZDF-Filme wie zuletzt die österreichische „Landkrimi“-Folge „Vier“ betroffen. Am Mittwoch nun reagierten sowohl die ARD als auch das ZDF auf das immer wieder geäußerte Missfallen über schwer verständliche Dialoge.
„Wir reagieren mit der „klaren Sprache“ auf vielfältige Hinweise unseres Publikums, das sich vor allem eine bessere Sprachverständlichkeit gewünscht hat. Wir freuen uns sehr, dass wir dafür durch den Einsatz von KI jetzt eine Lösung anbieten können.“, sagt dazu Christoph Augenstein, Vorsitzender der ARD-Produktions- und Technik-Kommission (PTKO) und Betriebs- und Produktionsdirektor beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Die Zuschauer können die Funktion „Klare Sprache“ über die Fernbedienung Ihres Fernsehgerätes auswählen. Sie haben im Audiomenü die Wahl zwischen „Original-Ton“, „Audiodeskription“, „Mehrkanalton“ und der Tonspur „Klare Sprache“. Die sprachoptimierte Audiospur kann auch über die HbbTV-Starleiste aktiviert werden, teilt die ARD weiter mit.
Der Sender betont, dass Fernsehfilme und Dokumentationen oft aufwendig produziert werden und dass die Mischung aus Sprache und Begleittönen (Geräusche und Musik) Teil der Dramaturgie des Beitrags ist. Dies könne als zu wenig sprachverständlich wahrgenommen werden. „Die zusätzlich anwählbare Tonspur ,Klare Sprache‘ erzeugt mit Hilfe von Algorithmen der künstlichen Intelligenz einen Sendeton, der das gesprochene Wort deutlich präsenter macht.

Technische Lösungen zur Verbesserungen der Sprachqualität gab es bereits zuvor. So bieten einige Soundbars, die als Ergänzung zum Fernseher eingesetzt werden und einen volleren Klang erlauben, Optionen, um das Frequenzspektrum der menschlichen Stimme stärker zu betonen. Auf der Webseite Soundbarfindr.com befindet sich eine Rubrik, die speziell diesem Thema gewidmet ist und einen Überblick über entsprechende Geräte bietet.

FAQ Klare Sprache Technik im Anhang als PDF
Gruss vom Ruessel

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dosaris
Beiträge: 1655

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von dosaris » Sa 04 Jun, 2022 09:14

merkwürdig:

ich hatte bisher nirgends Infos dazu gefunden, bei welcher Produktions-Fa dieses Unverständlichkeits-Problem besonders auftritt.

Schließlich lassen die Öffies ihre Spiefilme ja vorwiegend von externen Firmen produzieren.
Es wäre da doch sinnfällig, wenn die unterschiedlichen Firmen auch unterschiedlich Wert (und Aufwand) auf den "richtigen" Ton legen.

Gute Sprachverständlichkeit lässt sich ja messtechnisch kaum objektiv erfassen soweit dies über ein
ausgewogenes FrequenzSpektrum hinaus geht.

Wir machen hier grundsätzlich für den Ton ein Sound-shaping, das auf bessere Verständlichkeit abzielt.
Ich gehe davon aus, dass dies die TV-ProduktionsFirmen allemal könnten, wenn sie denn wollten ...




rush
Beiträge: 12652

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von rush » Sa 04 Jun, 2022 10:13

Im Artikel steht ja was von KI... Möglich das hier einfach die stimmrelevanten Frequenzen gepusht werden während bspw tief bollernde Bereiche abgeschwächt werden etc.

Das kann in vielen dialogbasierten Stoffen bereits helfen - und wäre auch eine technisch einfache Lösung ohne viel Aufwand.

Ob das am Ende den wirklichen Mehrwert bringt und wirklich effektiv funktioniert wird man sehen bzw hören müssen ;-)
keep ya head up




ruessel
Beiträge: 8812

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von ruessel » Sa 04 Jun, 2022 10:18

Gruss vom Ruessel




rush
Beiträge: 12652

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von rush » Sa 04 Jun, 2022 10:38

Erinnert mich demnach von der Funktionsweise her an "Clarity" von Waves welches hier im Forum auch schon an der ein oder anderen Stelle besprochen wurde und ähnlich gute Resultate beim wegbügeln von Nebengeräuschen bringt.
keep ya head up




dosaris
Beiträge: 1655

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von dosaris » Sa 04 Jun, 2022 10:49

ja, genau so.

dies ist doch alles seit Jahren bekannt.
Dazu benötige ich keine AG, um dies heraus zu knobeln.

Ich habe hier noch einen uralten scriptfähigen AudioEditor.
Damit wird der Kommentar immer aufgebrezelt:

- normalisieren auf peak
- ca 6dB sanft clippen
- Noisegate bei ca -40dB
- Hochpass ca 80 Hz
- Höhenanhebung zw 1 u 3 kHz ca 5dB ansteigend
- Compressor ca 6 dB
- leichter de-ESSer -12dB ab 2kHz
(alles Pegel rel zu fullScale)

Bei Kommentaren wird O-Ton und Atmo ca 18 dB abgesenkt (mit ca 0.5 sec fadetime)

mehrere Testhörer bestätigten, das dies unauffällig u noch hinreichend natürlich klingt.




MK
Beiträge: 1912

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von MK » Sa 04 Jun, 2022 12:10

Eine KI die Til Schweiger verständlich macht... faszinierend.




Funless
Beiträge: 5031

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von Funless » Sa 04 Jun, 2022 17:17

Eine KI die Til Schweiger Filme einigermaßen erträglich macht wäre IMHO weitaus faszinierender ..
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




MK
Beiträge: 1912

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von MK » Sa 04 Jun, 2022 17:23

Funless hat geschrieben:
Sa 04 Jun, 2022 17:17
Eine KI die Til Schweiger Filme einigermaßen erträglich macht wäre IMHO weitaus faszinierender ..
Gibt es schon. Nennt sich Testbild.




Bischofsheimer
Beiträge: 259

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von Bischofsheimer » Sa 04 Jun, 2022 18:15

Noch viel schlimmer sind die In Kommentare und bei anderen Gelegenheiten , die Musik Zuspielungen. Endweder übertönen diese den Ton insgesammt, so das ich den Ton zurück regle, was aber den anschliessenden Sprachton beeinflußt, der wieder dann zu leise ist, so das eine ständige Reglung erforderlich ist.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Such jemanden der mir ein Intro für meine Website erstellt.
von MK - Fr 1:35
» Vergleich Topaz AI vs Resolve Superscale
von MK - Fr 1:32
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 1:18
» GPU Phänomen mit Resolve (und anderer CUDA Software)
von klusterdegenerierung - Fr 1:12
» Drohnen fliegen wird einfacher: DJI Mavic 3 erhält das weltweit erste C1-Drohnen-Zertifikat
von patfish - Fr 1:02
» Full Frame vs. Crop
von roki100 - Fr 0:31
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 0:02
» Tamron kündigt neues UWW Zoom für Sony FE an: 20-40mm f/2.8 VXD
von iasi - Do 21:07
» Ist das ein Dish oder Octabox?
von klusterdegenerierung - Do 21:02
» Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft
von roki100 - Do 19:55
» Camcorder multiple Perspektiven
von nicecam - Do 19:07
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von roki100 - Do 18:53
» Doku: KZ-Gedenkstätte Dachau
von nicecam - Do 18:25
» Tamron kündigt 20-40mm F/2.8 Di III VXD Vollformat-Zoomobjektiv an
von rush - Do 18:06
» Wednesday Addams | Netflix | offizieller Teaser Trailer
von iasi - Do 17:51
» Ein paar Resolve-Tricks
von Darth Schneider - Do 15:52
» Camcorder mit 4k und Dolby 5.1
von MM194 - Do 13:57
» Megabetrug: YouTube zahlt 23 Millionen Dollar an Content-ID Scammer aus
von Rheinauer - Do 13:36
» Topaz Video Enhance AI 2.3: Neue Super-Zeitlupe per KI und Rabattaktion
von Frank Glencairn - Do 12:59
» Seagate kündigt 30 TB Festplatten für 2023 an, 50 TB und mehr sollen 2026 kommen
von medienonkel - Do 12:28
» Premiere Essential Graphics - Responsive Rounded Rectangle?
von dergottwald - Do 11:02
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 10:56
» Wim Wenders: „Bei der Restaurierung besteht die Gefahr, dass man den Film verfälscht“
von iasi - Do 10:51
» Lexar Professional Typ A Gold: schnellste CFexpress Karten mit 800 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von andieymi - Do 10:05
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von Darth Schneider - Do 8:52
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von roki100 - Mi 22:46
» $100 Licht Setup für einen $100 Millionen Film?
von Darth Schneider - Mi 20:21
» TikTok prescht vor: KI generiert Bilder nach Beschreibung
von Darth Schneider - Mi 20:04
» Viertes Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 35mm F1.8
von roki100 - Mi 19:32
» DJI Avata: Bald kommt eine neue FPV Drohne von DJI
von medienonkel - Mi 18:24
» Dynamic Shootout - Alle gegen ARRI (u.a. Panasonic S1H und Nikon Z9)
von roki100 - Mi 17:53
» Rode GoII aufgehangen?
von klusterdegenerierung - Mi 17:09
» Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...
von Darth Schneider - Mi 15:57
» Same Color Space looks different in Photoshop & After Effects
von Bluboy - Mi 14:06
» Blackmagic Cloud Pod und Cloud Store Mini 8TB - Netzspeicher einfach für Alle
von rush - Mi 9:38
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Cloud Pod und Store Mini 8TB

Wir hatten die Möglichkeit, einmal die neuen Cloud Storage Hardware Produkte von Blackmagic näher auszuprobieren. Vor allem die unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten der verschiedenen Modelle bestimmen dabei ihre Einsatzszenarien. weiterlesen>>

Beste Video-DSLMs nach Preis-Leistung

Nachdem wir in unserer letzten Bestenliste Video-DSLMs ausschließlich nach ihrer Funktion beurteilt haben, steht diesmal das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Hier unsere Preis-Leistungs-Favoriten im Micro Four Thirds, APS-C/S35 und Vollformatsegment weiterlesen>>