Fernsehen Forum



ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
ruessel
Beiträge: 8652

ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von ruessel » Sa 04 Jun, 2022 08:59

Das wählbare Tonangebot »Klare Sprache« verbessert seit dem 1. Juni die Sprachverständlichkeit des Ersten, bei WDR, NDR und RBB und des ZDF-Hauptprogramms via Astra und DVB-T2HD. Es ist neben den bisherigen Optionen (Stereo, Dolby Digital, Audiodeskription, Originalton) in die linearen und Stream-Signale integriert. ZDFneo, ZDFinfo und 3sat sollen folgen.

Die öffentlich-rechtlichen Sender reagieren auf die Kritik an akustisch schwer verständlichen Sendungen. Die gibt es im „Tatort“ ebenso wie im „Landkrimi“
Die Kritik an der akustischen Verständlichkeit von Fernsehfilmen richtet sich gefühlt besonders häufig gegen die „Tatort“-Reihe der ARD – was möglicherweise auch damit zusammenhängt, dass die Sonntagskrimis des Ersten besonders häufig mit Rezensionen bedacht werden, unter die verärgerte Zuschauer ihre Kommentare setzen können.

Gleichwohl sind Kommentare wie „Genuschel, das keiner mehr versteht“ keineswegs auf den Franken-„Tatort“ beschränkt, besonders häufig wurde diese Kritik auch an den Folgen mit Til Schweiger als Hamburger Hauptkommissar Nick Tschiller geübt.

Allerdings sind durchaus auch ZDF-Filme wie zuletzt die österreichische „Landkrimi“-Folge „Vier“ betroffen. Am Mittwoch nun reagierten sowohl die ARD als auch das ZDF auf das immer wieder geäußerte Missfallen über schwer verständliche Dialoge.
„Wir reagieren mit der „klaren Sprache“ auf vielfältige Hinweise unseres Publikums, das sich vor allem eine bessere Sprachverständlichkeit gewünscht hat. Wir freuen uns sehr, dass wir dafür durch den Einsatz von KI jetzt eine Lösung anbieten können.“, sagt dazu Christoph Augenstein, Vorsitzender der ARD-Produktions- und Technik-Kommission (PTKO) und Betriebs- und Produktionsdirektor beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Die Zuschauer können die Funktion „Klare Sprache“ über die Fernbedienung Ihres Fernsehgerätes auswählen. Sie haben im Audiomenü die Wahl zwischen „Original-Ton“, „Audiodeskription“, „Mehrkanalton“ und der Tonspur „Klare Sprache“. Die sprachoptimierte Audiospur kann auch über die HbbTV-Starleiste aktiviert werden, teilt die ARD weiter mit.
Der Sender betont, dass Fernsehfilme und Dokumentationen oft aufwendig produziert werden und dass die Mischung aus Sprache und Begleittönen (Geräusche und Musik) Teil der Dramaturgie des Beitrags ist. Dies könne als zu wenig sprachverständlich wahrgenommen werden. „Die zusätzlich anwählbare Tonspur ,Klare Sprache‘ erzeugt mit Hilfe von Algorithmen der künstlichen Intelligenz einen Sendeton, der das gesprochene Wort deutlich präsenter macht.

Technische Lösungen zur Verbesserungen der Sprachqualität gab es bereits zuvor. So bieten einige Soundbars, die als Ergänzung zum Fernseher eingesetzt werden und einen volleren Klang erlauben, Optionen, um das Frequenzspektrum der menschlichen Stimme stärker zu betonen. Auf der Webseite Soundbarfindr.com befindet sich eine Rubrik, die speziell diesem Thema gewidmet ist und einen Überblick über entsprechende Geräte bietet.

FAQ Klare Sprache Technik im Anhang als PDF
Gruss vom Ruessel

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dosaris
Beiträge: 1642

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von dosaris » Sa 04 Jun, 2022 09:14

merkwürdig:

ich hatte bisher nirgends Infos dazu gefunden, bei welcher Produktions-Fa dieses Unverständlichkeits-Problem besonders auftritt.

Schließlich lassen die Öffies ihre Spiefilme ja vorwiegend von externen Firmen produzieren.
Es wäre da doch sinnfällig, wenn die unterschiedlichen Firmen auch unterschiedlich Wert (und Aufwand) auf den "richtigen" Ton legen.

Gute Sprachverständlichkeit lässt sich ja messtechnisch kaum objektiv erfassen soweit dies über ein
ausgewogenes FrequenzSpektrum hinaus geht.

Wir machen hier grundsätzlich für den Ton ein Sound-shaping, das auf bessere Verständlichkeit abzielt.
Ich gehe davon aus, dass dies die TV-ProduktionsFirmen allemal könnten, wenn sie denn wollten ...




rush
Beiträge: 12505

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von rush » Sa 04 Jun, 2022 10:13

Im Artikel steht ja was von KI... Möglich das hier einfach die stimmrelevanten Frequenzen gepusht werden während bspw tief bollernde Bereiche abgeschwächt werden etc.

Das kann in vielen dialogbasierten Stoffen bereits helfen - und wäre auch eine technisch einfache Lösung ohne viel Aufwand.

Ob das am Ende den wirklichen Mehrwert bringt und wirklich effektiv funktioniert wird man sehen bzw hören müssen ;-)
keep ya head up




ruessel
Beiträge: 8652

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von ruessel » Sa 04 Jun, 2022 10:18

Gruss vom Ruessel




rush
Beiträge: 12505

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von rush » Sa 04 Jun, 2022 10:38

Erinnert mich demnach von der Funktionsweise her an "Clarity" von Waves welches hier im Forum auch schon an der ein oder anderen Stelle besprochen wurde und ähnlich gute Resultate beim wegbügeln von Nebengeräuschen bringt.
keep ya head up




dosaris
Beiträge: 1642

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von dosaris » Sa 04 Jun, 2022 10:49

ja, genau so.

dies ist doch alles seit Jahren bekannt.
Dazu benötige ich keine AG, um dies heraus zu knobeln.

Ich habe hier noch einen uralten scriptfähigen AudioEditor.
Damit wird der Kommentar immer aufgebrezelt:

- normalisieren auf peak
- ca 6dB sanft clippen
- Noisegate bei ca -40dB
- Hochpass ca 80 Hz
- Höhenanhebung zw 1 u 3 kHz ca 5dB ansteigend
- Compressor ca 6 dB
- leichter de-ESSer -12dB ab 2kHz
(alles Pegel rel zu fullScale)

Bei Kommentaren wird O-Ton und Atmo ca 18 dB abgesenkt (mit ca 0.5 sec fadetime)

mehrere Testhörer bestätigten, das dies unauffällig u noch hinreichend natürlich klingt.




MK
Beiträge: 1833

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von MK » Sa 04 Jun, 2022 12:10

Eine KI die Til Schweiger verständlich macht... faszinierend.




Funless
Beiträge: 4976

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von Funless » Sa 04 Jun, 2022 17:17

Eine KI die Til Schweiger Filme einigermaßen erträglich macht wäre IMHO weitaus faszinierender ..
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




MK
Beiträge: 1833

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von MK » Sa 04 Jun, 2022 17:23

Funless hat geschrieben:
Sa 04 Jun, 2022 17:17
Eine KI die Til Schweiger Filme einigermaßen erträglich macht wäre IMHO weitaus faszinierender ..
Gibt es schon. Nennt sich Testbild.




Bischofsheimer
Beiträge: 255

Re: ZDF ab 01.06.22 mit neuem Angebot „Klare Sprache“

Beitrag von Bischofsheimer » Sa 04 Jun, 2022 18:15

Noch viel schlimmer sind die In Kommentare und bei anderen Gelegenheiten , die Musik Zuspielungen. Endweder übertönen diese den Ton insgesammt, so das ich den Ton zurück regle, was aber den anschliessenden Sprachton beeinflußt, der wieder dann zu leise ist, so das eine ständige Reglung erforderlich ist.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Monitor 32" 4k & USB-C für Macbook bis 1000€
von hexeric - So 18:51
» Canon XL1 und XM1
von cantsin - So 18:40
» Atomos Zato Connect: Livestreaming mit nahezu jeder Kamera per HDMI und USB-UVC
von rudi - So 18:35
» Blackmagic Focus/Zoom Demand
von iasi - So 18:19
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2 - Größerer Akku, 2x XLR und Klappdisplay
von Darth Schneider - So 18:04
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 17:54
» Erfahrung Sony FX6?
von klusterdegenerierung - So 17:51
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Darth Schneider - So 17:28
» Camcorder gesucht
von Darth Schneider - So 16:02
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von ruessel - So 13:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 12:42
» Apple arbeitet endlich an universeller Unterstützung für den AV1 Codec
von slashCAM - So 11:30
» Video 8 Tape Rettung/Digitalisierung in Wien
von Matterwalter - So 9:49
» DaVinci Resolve 18 Beta 5 bringt KI-Stabilizer für Gyro-Metadaten und 10 Bit Vorschau
von klusterdegenerierung - So 9:48
» Biete: Nikon F90X + MB-10 (analoge SLR)
von beiti - So 8:43
» Biete: AF Nikkor 50mm 1:1.8
von beiti - So 8:38
» Biete: AF Nikkor 180mm 1:2.8 ED
von beiti - So 8:36
» Biete: Tamron 28-75mm 1:2.8 für Nikon
von beiti - So 8:34
» Biete: Tokina AT-X 100mm f2.8 Macro-Objektiv (inkl. mFT-Adapter)
von beiti - So 8:32
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 0:23
» Deep Fake - Ein Segen...
von roki100 - Sa 19:44
» Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...
von roki100 - Sa 18:38
» Wie DaVinci Resolve 17 und 18 Beta parallel nutzen?
von Bruno Peter - Sa 15:44
» Biete: Nikon 200 – 500 mm/F 5,6 AF-S NIKKOR E ED VR
von Mediamind - Sa 12:03
» Neuer Nvidia Algorithmus erschafft aus Photos eines Objekts ein bearbeitbares 3D-Modell
von tom - Sa 11:55
» Nikon NIKKOR Z 50 mm 1:1,8 S
von Mediamind - Sa 11:40
» Verkaufe Panasonic GH5
von Mediamind - Sa 11:37
» Forschungsprojekt macht Kamera zu optischem Richtmikrofon
von slashCAM - Sa 10:12
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Sa 9:15
» Erweiterter Telebereich bei der GH5II?
von legor - Sa 9:01
» Blackmagic Camera 7.9 Update bringt besseren Autofokus und Bildstabilisation per Gyrodaten
von Saint.Manuel - Sa 8:46
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Sa 8:16
» 100-300 II power OIS
von MarcusWolschon - Sa 2:49
» Verkaufe Sigma 30/1.4 für MFT
von 123oliver - Fr 23:24
» Sicherheitskamera - kein Bild?
von klusterdegenerierung - Fr 20:18
 
neuester Artikel
 
Nikon Z9: 8K RAW in der Praxis

Hier unser Praxistest mit der neuen Nikon Flaggschiffkamera Nikon Z9 inkl. 2.0er Firmware Update. Bei unserem Praxisdreh sehen wir uns das neue, interne 12 Bit 8K RAW, LOG-LUT Workflows, die Hauttonwiedergabe und die Zeitlupenfunktion mit 60p und 120p RAW der Nikon Z9 etwas genauer an weiterlesen>>

4K-Testrechner mit AMD Ryzen 5 5600X

Unser Testrechner existiert nun bereits seit rund 8 Jahren - darum fanden wir es an der Zeit, das Intel Xeon Fundament einmal durch eine aktuelle AMD Ryzen CPU zu ersetzen... weiterlesen>>