Avid Forum



Frage zu Color Limiter



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
dienstag_01
Beiträge: 9525

Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Fr 20 Apr, 2012 00:48

Weiss jemand, wie ich den Color Limiter für die Ausgabe einstellen muss, speziell RGB Ganmut: 0-255 oder 16-235?




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von Alf_300 » Fr 20 Apr, 2012 01:02




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Fr 20 Apr, 2012 01:10

Meine Frage ist nur, stimmen die Default Levels oder muss ich die auf 16-255 einschränken?




gref
Beiträge: 99

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von gref » Di 08 Mai, 2012 14:14

das kommt darauf an wofür...

wenn es sendefähig sein soll 16-235, für web kannst du 0-255 nehmen




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Di 08 Mai, 2012 14:38

gref hat geschrieben:wenn es sendefähig sein soll 16-235
Ist mir eigentlich klar, ich war nur verunsichert, dass Avid für Rec709 den Limiter nicht gleich auf 16-235 einstellt. Und fann noch bissel Zeitdruck...
gref hat geschrieben:für web kannst du 0-255 nehmen
Da wäre ich vorsichtig. Nach meiner Erfahrung erwarten Portale (Youtube) die Videos schon in 16-235. Sollten die anders hochgeladen werden, werden sie zu dunkel abgespielt.




gref
Beiträge: 99

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von gref » Sa 12 Mai, 2012 12:14

dienstag_01 hat geschrieben:Da wäre ich vorsichtig. Nach meiner Erfahrung erwarten Portale (Youtube) die Videos schon in 16-235. Sollten die anders hochgeladen werden, werden sie zu dunkel abgespielt.

Oh, dit wusste ick nich… aber gut zu wissen… mal probieren und colorbars hochladen…




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Sa 12 Mai, 2012 12:24

gref hat geschrieben:mal probieren und colorbars hochladen…
Genau. Poste mal das Ergebnis. Nach meiner Erfahrung ist es zusätzlich abhängig vom Format (Codec), YT geht also unterschiedlich mit mp4 und beispielsweise DNxHD um. So glaub ich mich zumindest zu erinnern. Könnte damit zusammenhängen, dass bei letzterem Farbrauminformationen *mitgegeben* werden.




BROTcaster
Beiträge: 22

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von BROTcaster » So 09 Dez, 2012 14:33

Wegen der genauen Werte ist der Artikel ab Seite 22 sehr hilfreich:

http://www.vasquez.de/produkte/avid/DIVA_2_06.pdf

Grüße




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » So 09 Dez, 2012 16:57

Interessant. Danke.




tommyb
Beiträge: 4919

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von tommyb » So 09 Dez, 2012 18:00

dienstag_01 hat geschrieben:
gref hat geschrieben:für web kannst du 0-255 nehmen
Da wäre ich vorsichtig. Nach meiner Erfahrung erwarten Portale (Youtube) die Videos schon in 16-235. Sollten die anders hochgeladen werden, werden sie zu dunkel abgespielt.
Betrifft aber nur Quicktime-Dateien. So meine Erfahrung.




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » So 09 Dez, 2012 18:19

Ich lade immer h264 als mp4 hoch. Ob YT diese Art mit Quicktime bearbeitet, weiss ich natürlich nicht, aber das File grundsätzlich als QT-Datei zu bezeichnen, ist sicher auch nicht richtig.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » So 09 Dez, 2012 22:53

dienstag_01 hat geschrieben:Weiss jemand, wie ich den Color Limiter für die Ausgabe einstellen muss, speziell RGB Ganmut: 0-255 oder 16-235?
Indem Du in Deinem NLE das Farbmodel REC709 anwählst.
Oder hab ich die Frage falsch verstanden ?
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » So 09 Dez, 2012 23:03

Ja, das hat sich geklärt.
Was mich darüber hinaus interessieren würde, es gibt einen Unterschied in irgendeinem dieser Werte (Schwarzwert? 0 IRE gegenüber 7,5 IRE) zwischen der japanischen und amerikanischen Norm. Wo findet man da was?




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » So 09 Dez, 2012 23:27

Japan benutzt zwar NTSC, setzt aber (seit 1985) abweichend davon Black bei 0 IRE auf, anders als z.B. die USA, die Black mit 7,5 IRE abheben.

PAL und NTSC-J ist also 0 IRE=16 und USA=7,5 IRE=16

(Ich sehe gerade, der Thread ist ja von April .... sorry)
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » So 09 Dez, 2012 23:42

Kompliziert, da muss ich nochmal in den Tiefen des Avid schauen.
Auf Anhieb sehe ich erstmal nur, dass ich die Maßeinheit des Luma Levels ändern kann, von 8bit auf IRE. Und da ist die Zuordnung: 16=0 IRE.
Aber irgendwo gibts da bestimmt was. (Ausserdem passt das für mich schon, mich interessiert Japan)




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » So 09 Dez, 2012 23:45

16=0 ist ja ok für Japan.
Die Verwirrung kommt eigentlich immer nur über das NTSC rein, weil hier genau die Abweichung liegt, die meisten aber "stumpf" nach NTSC einstellen und damit natürlich vor die Wand fahren.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Dez, 2012 00:41

Ich habs gefunden. Die Option im Avid MC heisst *NTSC Has Setup*.
Wenn die de-selected ist, ist 16=0 IRE.
Hab ich bestimmt letztes Mal falsch gemacht :(
Das heisst, ich korrigiere dann die Luma-Werte zwischen 0 und 235 für Japan. Naja.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » Mo 10 Dez, 2012 00:50

Nee. von 0-100 IRE in 16-235

Nimm einfach die PAL Einstellung denn das ist ja die Ausnahme:
System NTSC aber PAL Wertetabelle.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Dez, 2012 01:26

Ja, stimmt, bleibt trotzdem 16-235, ist ja logisch.
Aber was ändert sich denn dann eigentlich? Ich begreifs nicht. Für was steht eigentlich IRE?




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » Mo 10 Dez, 2012 13:42

Na ja, es ändert sich insofern etwas, als Du, wenn Du NTSC machst, nicht einfach die Standardwerte übernehmen darfst, wenn Du für Japanische TV Anstalten arbeitest. Denn NTSC-J ist eben nicht gleich NTSC.
Ansonsten ist es eine deutlich präzisiere Art, mit Helligkeitswerten umzugehen, die einen Bezug haben sollen, denn wenn man von 18% Grau spricht, stellt sich sofort die Frage, wovon 18%.
Das ist anders bei IRE, denn es bezieht sich immer auf Null.
In der Analogtechnik waren das 0 Volt und das Institute of Radio Engineers (IRE) hat die Werteskala auch nur eingeführt, weil unterschiedliche TV-Verfahren diesen Vergleich auch schwer gemacht haben.
Nun haben wir fast schon wieder das Problem, denn die Umrechnung von Lichtwerten in Digitale Werte ist mindestens ebenso unübersichtlich, weil die verschiedenen Farbmodelle benutzt werden.
DSLR legt 0-100 IRE in die Werte 0-255, überspielt man sich das in ProRes, wird man feststellen, dass dort nicht ankommt sondern im Modell 709 gelandet ist. Also braucht man ein Programm, das die korrekte Transformation übernimmt und hat den Erfolg, das die Bilder anders aussehen, nur weil das gemeinsame Verständnis nicht stimmt oder weil Hersteller Probleme mit DC-Componenten haben.
Es gibt also viele gute Gründe, Lichtwerte beizubehalten denn sie sind definitiv.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Dez, 2012 13:57

Ok, soweit kann ich folgen.
Letzte (hypothetische) Frage: Wenn ich hier in Europa drehe (30fps) und NTSC (USA) nach Japan schicke (Tape), dann fällt das gar nicht weiter auf, oder? Die Luma-Werte sind ja trotzdem im 16-235 Bereich, nur die Farbwerte differieren ein wenig (was man eben nicht so einfach bemerken sollte).




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » Mo 10 Dez, 2012 14:04

Das fällt nur auf, wenn Du eine analoge Kopie ziehst, denn wir reden ja von NTSC.
In ATSC fällt das nicht auf.
Du siehst, wie wichtig Begrifflichkeiten eigentlich sind und zu welchen Missverständnissen sie, falsch angewandt, führen können. :-))

Aber das ist ja eben auch der Grund, warum soviel in der Interoperabilität von Geräten schief geht.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Dez, 2012 14:08

ATSC meint hier die digitale Variante? Digital ist es natürlich.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » Mo 10 Dez, 2012 14:09

Genau
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Dez, 2012 14:12

Danke. Bin Autodidakt. Manchmal schwierig.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » Mo 10 Dez, 2012 14:21

Da sei man ganz beruhigt .... wenn nicht mal Firmen das Thema korrekt behandeln, bist Du in bester Gesellschaft. :-))
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Dez, 2012 14:31

Was soll das nun wieder heissen!? Ich denke, ich behandel das Thema korrekt? Digital - egal, so klang das.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Frage zu Color Limiter

Beitrag von WoWu » Mo 10 Dez, 2012 14:40

Nee, das hast Du falsch verstanden --- sorry, wenn das falsch rüber kam --
Ich meine damit, dass Firmen sich, anders als Du, oft keine Mühe geben, Themen einfach nur korrekt zu behandeln.
Schon solche Begriffe wie NTSC und ATSC ... Das wäre doch für Firmen ein Leichtes, das in ihren Publikationen korrekt zu beschreiben ... aber nada.
Oft kriegen Autodidakten solche Themen deutlich besser drauf.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von Darth Schneider - So 17:42
» Standardwerk für Filmemachen
von wolfgang - So 17:25
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von wolfgang - So 17:24
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rush - So 17:14
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von Frank B. - So 16:50
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Wo ist Arri?
von -paleface- - So 15:26
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - So 11:54
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von Bruno Peter - So 9:49
» Die Emsigen
von manfred52 - So 9:06
» Warum immer 4096 × 2160 als DCI-Auflösung?
von Alf302 - So 8:57
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - So 3:45
» DIY JIB pro level
von migebonn - Sa 23:31
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 21:11
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Sa 20:36
» Premiere Pro CC unerträglich langsam
von klusterdegenerierung - Sa 19:44
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 16:45
» Sony PXW X70 kaum gebraucht mit Restgarantie - 4k-Upgrade OVP
von madvayner - Sa 15:41
» OpenTimelineIO
von mash_gh4 - Sa 13:20
» Manfrotto Magic Arm 244 Micro (1/4Zoll Aufnahme)
von wkonrad - Sa 12:27
» Export AAF inkl. Medien aus DaVinci Resolve?
von acrossthewire - Sa 12:26
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - Sa 12:26
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Sa 12:26
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von wkonrad - Sa 12:25
» Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
von speven stielberg - Sa 11:09
» Neu: Fujifilm GFX100 nutzt Mittelformatsensor für 10bit 4K-Video mit IBIS-Stabilisation
von Jörg - Sa 10:03
» Moza Air 2
von sbv3 - Sa 9:58
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von srone - Sa 0:44
» [BIETE] V-Mount Akku V-Lock 190WH Split-Akku flugtauglich
von rush - Fr 16:51
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von iasi - Fr 16:39
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.