Avid Forum



Avid sehr schwer



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
DeejayMD
Beiträge: 447

Re: Avid sehr schwer

Beitrag von DeejayMD » Di 15 Jan, 2013 22:38

NEEL hat geschrieben:
DeejayMD hat geschrieben:Gott, was für eine Qual! (...) Und nativ ist da auch nix
Das sagen auch alle Deutsch- und Griechischschüler. Deinem Vornamensvetter Heidegger zufolge sind das aber die einzigen Sprachen überhaupt, auf denen sich philosophieren lässt...!

Trotzdem nettes Showreel. Mit was hast Du die 3d-Effekte gemacht? Bin selbst gerade am Blender-lernen, mir geht es da so wie Dir bei Avid;-)
Netter Spruch. Irgendwie gut...
Avid mag sicher sehr gut sein, wenn man es denn verstanden hat, will es gar nicht abstreiten, aber Edius z.B. war Einsteigen und Losfahren. Ich konnte sofort etwas mit dem Programm anfangen, sofort losschneiden. Noch ein paar Tutorial-DVD`s hinterher und es läuft wie geschmiert, so schnell (gilt auch für die Perfomance ansich). Da ich auf Pinnacle Liquid Blue gelernt habe und mich die meiste Zeit davon doch ein Avid-Logo angestarrt hat, habe ich gehofft, dass ich es wenigstens schaffe die Trackhöhe zu verändern, als ich es ausprobiert hatte. Pustekuchen! ;)
Leider flog das Programm zu schnell von meiner Platte, als dass ich mich hätte tiefer in die Materie einarbeiten können.

Meine 3D-Effekte stammen aus Cinema 4D in Partnerschaft mit After Effects. Als ich zum ersten Mal Cinema 4D (Werbung in der Computer-Bild;)) gestartet hatte, wußte ich nicht, wo oben und unten ist, im wahrsten Sinne des Wortes! ;)
Wenn Avid schon kompliziert ist, dann ist 3D...

Viel Spaß mit Blender, man hört ja nur gutes von dem Prog. Und free! Im Netz gibt es beeindruckende Videos...

MfG

MD
Kameras: Panasonic GH5 - Canon 70D - Canon 5D MK III - Inspire 1 - Mavic Pro

Objektive: Tokina 11-16mm - Voigtlander Nokton 25mm - Lumix 12-60mm - Canon 100mm 2,8L - Canon 16-35mm 4.0L - Samyang 24mm...

www.ideja-media.de - www.facebook.com/idejamedia




NEEL

Re: Avid sehr schwer

Beitrag von NEEL » Mi 16 Jan, 2013 00:00

Ja, Edius hab ich auch, macht vor allem bei AVCCAM Laune. Ursprünglich wollte ich Edius für den schnellen Imagefilm zwischendurch und Avid für anspruchsvolle Dokfilme, aber mittlerweile ist es umgekehrt (kein Gammashift bei Edius, dafür bessere Boris-Effekte bei Avid).

Cinema4d... seufz, hätte ich auch gerne. Scheint vor allem einen leichteren Einstieg zu haben. Aber eben nicht gerade billig... Mal sehen, ob ich bei Blender bleibe, noch zu früh zu sagen, aber es gibt ja noch z.B. Modo, das soll ja wesentlich einfacher sein und dazu im Rahmen des Erschwinglichen. Dir jedenfalls auch viel Spaß mit 4d;-).




rush
Beiträge: 9755

Re: Avid sehr schwer

Beitrag von rush » Mi 16 Jan, 2013 00:44

DeejayMD hat geschrieben:Da ich auf Pinnacle Liquid Blue gelernt habe und mich die meiste Zeit davon doch ein Avid-Logo angestarrt hat, habe ich gehofft, dass ich es wenigstens schaffe die Trackhöhe zu verändern, als ich es ausprobiert hatte. Pustekuchen! ;)
Leider flog das Programm zu schnell von meiner Platte, als dass ich mich hätte tiefer in die Materie einarbeiten können.
Ja - bis auf das AVID Logo hatte Liquid eigentlich wirklich nichts mit AVID zu tun... die bittere Pille mussten auch einige Unternehmen schlucken - spätestens mit der Einstellung der Liquid Reihe hieß es dann also erneut umsteigen ;)

Und ich habe wirklich selten ein solch instabiles Schnittsystem erlebt, selbst auf autarken Schnittsystem jagte ein Absturz oder Bug den nächsten. Fand Liquid wirklich komisch - obwohl es coole Features hatte - theoretisch ;)

Bin daher froh seinerzeit die Grundlagen noch am AVID Newscutter gelernt zu haben, dadurch kann man sich ziemlich schnell in die heute gängigen NLE's reinfummeln.. und auch der Quasi Zwang zur Hotkey-Arbeit bei Avid empfinde ich aus heutiger Sicht von Vorteil... Mit der Maus gehts zwar flott, aber In & outs setzen oder harte Schnitte machen, aushebeln usw. geht per Tastenkürzel noch effektiver :)

Avid ist auch mehr auf profesionellen Workflow bishin zum vernetzten Schneiden, Direktzugriff auf Livematerial was vom Ü-Wagen etc. kommt optimiert und funktioniert da auch recht gut. Und die "alten" Hasen, die darauf gelernt haben oder gar den Umbruch vom Film und später Maschinenschnittplatz mitgemacht haben - sind teilweise echte Cracks ;)

Dagegen werden Viele Amateurformate - wie bereits des öfteren festgestellt - nicht einfach so akzeptiert. Man muss dann halt vorher entsprechend wandeln. Das nervt - aber geht schon auch. Und es gibt so Kleinigkeiten in der Usablility die im "Smartphone-Zeitalter" jungen Leuten vermutlich Anfangs suspekt vorkommen... ganz nach dem Motto: "Das muss doch auch einfacher gehen...".

Privat würde ich eher nicht auf AVID schneiden - aufgrund der Usability, den weniger unterstützen exotischen Formaten und dem Preis.

Aber letzten Endes - und da ist es wieder - zählt das Ergebnis.
keep ya head up




thos-berlin
Beiträge: 2444

Re: Avid sehr schwer

Beitrag von thos-berlin » Mi 16 Jan, 2013 11:35

@Kosch:

Kurz vor der Übernahme durch AVID wurden Teile aus "Liquid" in "Studio" integriert. In sofern "lebt" ein Teil weiter in dem nun an Corel verkauften "Studio". Ob Corel sich in das Abenteuer stürtzt, ein neues "Liquid" zu entwickeln, ist aus meiner Sicht (leider) fraglich.

Da ich noch SD schneide, nutze ich auch noch mein Liquid. Genial, weil immer alle Projektschriite automatisch gespeichert sind. Liquid starten, und einfach weiterarbeiten, wo man vorher aufgehört hatte.
Und ich habe wirklich selten ein solch instabiles Schnittsystem erlebt, selbst auf autarken Schnittsystem jagte ein Absturz oder Bug den nächsten.
Kann ich nicht bestätigen .... Meine Liquids liefen immer sehr gut.
Gruß
thos-berlin




domain
Beiträge: 10939

Re: Avid sehr schwer

Beitrag von domain » Mi 16 Jan, 2013 12:25

Mein Liquid läuft auch noch sehr stabil. Und die .mxf-Files der XF100 lassen sich rasant importieren, was brauche ich mehr?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2019
von Lord Nick - Fr 14:03
» Gimbal-Steuerung via Gaming Controller nach Firmware-Update für DJI Ronin-S / -SC
von Sammy D - Fr 13:19
» Angleichung der Farbdarstellung von verschiedenen Kamera Modellen per X-Rite?
von TooMuchCoffeeMan - Fr 12:48
» Die neuesten Infos zu REDs neuer Komodo Kamera: 6K mit 40 fps und ein Global Shutter Modus
von iasi - Fr 11:16
» Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
von Drushba - Fr 11:14
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von Frank B. - Fr 10:33
» Samsung T5 ./. Crucial X8 - Ein Vergleich
von rush - Fr 10:31
» RED Komodo Sensor - Größer als S35 mit 1,9:1 Seitenverhältnis
von slashCAM - Fr 10:27
» Achtung: die Youtube Sound Bibliothek schützt nicht vor Copyright-Beanstandungen
von handiro - Fr 10:19
» Projekt versehentlich überschrieben?
von Frank Glencairn - Fr 8:50
» Premiere Pro. Timeline. automatische Clipauswahl
von Jörg - Do 22:20
» Sony Vegas und XAVC-Long Import Z190 und Z280
von Marco - Do 21:20
» Zacuto: Neuer 1080P Micro-OLED EVF Kameleon mit SDI + HDMI In (inkl. 4K HDMI Downscaling)
von Sammy D - Do 19:36
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von Ledge - Do 17:41
» Wie konvertiert ihr 4K Footage?
von Pianist - Do 16:12
» Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019
von Optiker - Do 14:17
» Neues Rode VideoMic NTG: Kompaktes Hybrid-Mikro für DSLMs, Smartphones, Tonangel, USB uvm.
von Bildstabilisator - Do 13:43
» Der Look von Mindhunter
von Axel - Do 13:07
» Welche Sony Vollformat-APSC-Kombo / Zuerst APSC oder Vollformat?
von leobaby - Do 12:24
» Firmware-Update 1.0.2: Moza Air 2 Gimbal bekommt zahlreiche neue Funktionen
von slashCAM - Do 11:33
» DJI Osmo Action / Mikrofonadapter
von Auf Achse - Do 10:09
» Probleme bei der Videowiedergabe in Premiere Pro
von allKHemy - Do 9:55
» Allrounder bietet Mitarbeit für lau für Produktionen in Hessen
von TheZock - Do 9:51
» Verkaufe Sony Alpha 6300 Kit mit 2 Akkus
von gönner - Mi 20:17
» Was hörst Du gerade?
von Framerate25 - Mi 19:23
» The Expanse - Season 4 - offizieller Teaser Trailer
von ksingle - Mi 19:10
» Follow Focus Ikan PD3-P2 Neu&Unbenutzt mit Rechnung
von RushPictures - Mi 18:58
» Kein Ton beim Einfügen von MTS-Dateien
von Fizbi - Mi 18:08
» DaVinci Resolve Studio - Software Lizenz
von FAndreas - Mi 18:00
» 24p zu 23,976
von Framerate25 - Mi 17:31
» Monitor zur Videovorschau - welche Voraussetzungen?
von Balulilu - Mi 17:27
» Zhiyun Weebill Lab 3 für nur 199,00 €
von thsbln - Mi 17:15
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von cantsin - Mi 17:09
» Drohne mit unglaublicher Kinoqualität | DJI Mavic Pro 2 DLOG 10Bit 4K | Norwegen
von Jörg - Mi 14:37
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von Sammy D - Mi 14:33
 
neuester Artikel
 
Black Friday Rabatt-Angebote für Filmer 2019

Der "Black Friday" ist inzwischen Anlass für zahlreiche Rabattaktionen auch vor und nach dem eigentlichen Datum (dieses Jahr der 29.11) und damit ein guter Zeitpunkt für einen Neukauf zum Sonderpreis für alle diejenigen, die auf der Suche nach einer neuen Kamera, Zubehör, Notebook oder Software sind. Wir geben hier deshalb eine Übersicht über die vielen aktuellen Cashbacks und Black Friday Deals, die für die Filmer relevant sind. weiterlesen>>

Die neuesten Infos zu REDs neuer Komodo 6K Kamera

Jarred Land von RED teasert immer wieder mal neue technische Details und Photos zur neuen RED Komodo. Anstatt jedes dieser Informationsbröcken einzeln zu servieren und das PR Spielchen von RED mitzumachen, hier nun ein großes Update mit allen inzwischen bekannten Infos. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).