Avid Forum



Anamophes Material



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
megahias
Beiträge: 128

Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 10:34

Hi,
ich bekomme zum ersten Mal anamorphes Material das ich im Avid schneiden soll.
Hat mir jemand einen Tip wie ich da am besten vorgehe?
1080p und dann desqueezen?

Merci!
Michael




dienstag_01
Beiträge: 8543

Re: Anamophes Material

Beitrag von dienstag_01 » Sa 10 Feb, 2018 10:44

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 10:34
Hi,
ich bekomme zum ersten Mal anamorphes Material das ich im Avid schneiden soll.
Hat mir jemand einen Tip wie ich da am besten vorgehe?
1080p und dann desqueezen?

Merci!
Michael
Du hast nie mit PAL Widescreen gearbeitet?!




dosaris
Beiträge: 407

Re: Anamophes Material

Beitrag von dosaris » Sa 10 Feb, 2018 10:53

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 10:34
... wie ich da am besten vorgehe?
1080p und dann desqueezen?
Du müsstest schon erklären, was denn am Schluss dabei rauskommen soll:

2.35 (linear gestaucht?) in 16:9 letterbox expandieren?
oder gecropt auf 16:9 full screen?
od was?




megahias
Beiträge: 128

Re: Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 11:02

Also PAL Widescreen hab ich nie gearbeitet, nein.
Es soll am Ende ein 1080 / 25p Film sein. Also Seitenformat 16:9.

Danke




dienstag_01
Beiträge: 8543

Re: Anamophes Material

Beitrag von dienstag_01 » Sa 10 Feb, 2018 11:23

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 11:02
Also PAL Widescreen hab ich nie gearbeitet, nein.
Es soll am Ende ein 1080 / 25p Film sein. Also Seitenformat 16:9.

Danke
Klar, dann musst du es im Avid auf dein finales Format entzerren. Vielleicht mit Resize?




megahias
Beiträge: 128

Re: Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 11:26

Okay, also einfach 1080p Projekt und anschliessend entzerren. Dachte da gibts vielleicht ein specail Projektformat etc..
Es soll letztlich ein 16:9 Film mit Letterbox sein. Sorry der unklaren Aussage und Danke!




dienstag_01
Beiträge: 8543

Re: Anamophes Material

Beitrag von dienstag_01 » Sa 10 Feb, 2018 11:55

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 11:26
Okay, also einfach 1080p Projekt und anschliessend entzerren. Dachte da gibts vielleicht ein specail Projektformat etc..
Es soll letztlich ein 16:9 Film mit Letterbox sein. Sorry der unklaren Aussage und Danke!
Wie da die Standards sind, weiss ich nicht (es gibt ja auch nicht nur ein einziges anamorphes Format).
Zuerst würde ich mal schauen, wie das Ausgangsmaterial richtig entzerrt wird. Danach in mein finales Format (16:9) einpassen.




Starshine Pictures
Beiträge: 2127

Re: Anamophes Material

Beitrag von Starshine Pictures » Sa 10 Feb, 2018 12:31

Bei Avid kenn ich mich nicht so aus. Aber es sollte eine Option geben wo man die Pixelform einstellen kann. Für gewöhnlich ist da „Quadratisch“ der Standard. Je nach Material was du hast wählst du dann Anamorph 1.33, 1.5 oder 2.0. Wobei 2.0 quasi bedeutet dass das Bild doppelt so breit entzerrt wird wie es im Original vorliegt. Sollte das Ergebnis mit den standardisierten Grössen irgendwie unpassend aussehen musst du doch per Hand und nach Gusto (in Premiere heisst der Effekt „Seitenverhältnis“) entzerren. Mein SLR Magic Adapter ist zum Beispiel irgendwas zwischen 1.25 und 1.3 obwohl es ein 1.33x sein soll. Ist schlichtweg nicht richtig berechnet.

Grüsse, Stephan




megahias
Beiträge: 128

Re: Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 12:40

Merciii!!!




dosaris
Beiträge: 407

Re: Anamophes Material

Beitrag von dosaris » Sa 10 Feb, 2018 12:50

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 11:26
Es soll letztlich ein 16:9 Film mit Letterbox sein.
ok,

bleibt also noch zu entscheiden, ob volles letterboxing od (leichtes) cropping
zum Ansatz kommen soll. Alle Übergangsformen sind hier möglich.
Viele Spielfilm-Produktionen berücktsichtigen bereits beim Dreh,
dass später seitlich evtl abgeschnitten wird und zeigen dort nur unwesentliche
(verzichtbare) Objekte.

Wahrscheinlich soll ja zu h.264/AVC encodet werden.
Hier ist es möglich, dass die schwarzen Balken ausgelassen werden (also 1920x816 bei 2.35),
wenn ein PAR 1:1 gesetzt ist. Aber manche Player verstehen dies nicht immer richtig.
Insoweit ist encoden mit Schwarzbalken der sicherere Wege, zumal die Ersparnis
durch fortlassen gering ist.




MK
Beiträge: 1095

Re: Anamophes Material

Beitrag von MK » Sa 10 Feb, 2018 17:46

Starshine Pictures hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 12:31
nach Gusto entzerren
In der Regel sucht man sich, wenn das Material nicht nach einem Standardverhältnis verzerrt wurde, ein rundes Objekt (kommt in den meisten Materialien irgendwo vor) und kann das dann sogar recht genau auf die ursprüngliche Geometrie manuell entzerren. Das nur am Rande.




7nic
Beiträge: 1525

Re: Anamophes Material

Beitrag von 7nic » Sa 10 Feb, 2018 18:32

MK hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 17:46
Starshine Pictures hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 12:31
nach Gusto entzerren
In der Regel sucht man sich, wenn das Material nicht nach einem Standardverhältnis verzerrt wurde, ein rundes Objekt (kommt in den meisten Materialien irgendwo vor) und kann das dann sogar recht genau auf die ursprüngliche Geometrie manuell entzerren. Das nur am Rande.
Die meisten Anamorphoten stauchen das Bild je nach Fokuseinstellung leicht unterschiedlich. 100% perfekt wird es da auch mit einem runden/quadratischen Objekt nicht. Wobei du ja zB noch zusätzlich darauf achten musst, dass es wirklich komplett plan zur Kamera liegt.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mobilen Schnittrechner für Mpeg-HD-422-MXF-Material
von Pianist - Do 8:16
» Messevideo: Sony NX 200 - neuer Codec, max. FPS, Verfügbarkeit u.a. // IBC 2018
von slashCAM - Do 8:15
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von motiongroup - Do 7:39
» ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen
von jogol - Do 7:27
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von videoarb - Do 7:24
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von Darth Schneider - Do 6:39
» Hollands Hafendorf Veere
von Darth Schneider - Do 6:23
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Download erschweren oder blocken
von Jott - Do 5:50
» TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
von WoWu - Do 5:01
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von WoWu - Do 4:42
» Nikon Z6/Z7...
von pillepalle - Do 1:19
» Auch für kleinere Produktionen: Pomfort Silverstack Offload Manager
von Bergspetzl - Do 0:09
» Filmen mit Canon 550 oder was neues?
von nachtaktiv - Mi 23:47
» Zusammen lernen ... in den nkf-Workshops
von NKF-Koeln - Mi 23:33
» Neue Manfrotto Reisestative -- Befree 2N1, Befree Live QPL // Photokina 2018
von SeenByAlex - Mi 20:53
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von Roland Schulz - Mi 19:46
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Mi 18:27
» Verkaufe brandneue Blackmagic Ursa Mini Pro 4,6K Kamera OVP
von skaenda - Mi 18:10
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von cantsin - Mi 17:52
» Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018
von motiongroup - Mi 15:36
» DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
von Kamerafreund - Mi 15:31
» Predator (2018)
von Funless - Mi 14:45
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von mash_gh4 - Mi 14:05
» B: Lumix GH4, GX80, TZ81, + Zubehör
von Frank B. - Mi 13:45
» Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker
von Mediamind - Mi 13:15
» Cooke Anamorphic Full Frame Plus
von Paralkar - Mi 12:41
» DaVinci Resolve Free und noise reduction?
von mash_gh4 - Mi 9:12
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von Roland Schulz - Mi 8:19
» GoPro Hero 7 Video Review
von Largo - Mi 7:50
» Videos von Dronen veröffentlichen
von nachtaktiv - Di 20:39
» PeerTube als YouTube-/Vimeo-Alternative
von nachtaktiv - Di 20:35
» BLAUE BLUME Award 2019 - Teilnahme bis 1. Oktober
von BLAUEBLUME_Filmpreis - Di 14:46
» Parrot verwandelt das Smartphone in einen Teleprompter // IBC 2018
von rainermann - Di 13:15
» Messevideo: ARRI ALEXA LF - neue Monitoring Funktionen erklärt, neuer Viewfinder EVF-2 uvm. // IBC 2018
von slashCAM - Di 12:18
» Neue Samsung-Bildsensoren bald in Kameras von Fujifilm und Pentax?
von rudi - Di 11:00
 
neuester Artikel
 
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018

Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)