Avid Forum



Medien in Avid importieren (Interplay)



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
sojos
Beiträge: 3

Medien in Avid importieren (Interplay)

Beitrag von sojos » Sa 01 Apr, 2017 09:20

Hi,

lange gesucht, nichts gefunden...

Ich soll im Avid (gaaanz wenig Ahnung, bin dort neu) einen Film erstellen. Nun haben wir sehr viel Filmmaterial mit drei Panasonic 3100 und einer Panasonic 250 gedreht (ca. 5h Material).
Dies wurde mit dem P2Viewer auf einen Server gespielt (Ordner erstellt, nach Kamera sortiert).
Nun soll das Material in den Media Composer (Version 8.x) importiert werden, nicht verlinkt.

Es wird auch Interplay verwendet, nur so als Info.

Wie bekomme ich das Material nun eingespielt?

Besten Dank




DenK

Re: Medien in Avid importieren (Interplay)

Beitrag von DenK » Sa 01 Apr, 2017 10:17

Du musst im Avid in den "Media Creation" settings angeben, auf welche Festplatte du importieren willst, und in welchem Format (üblich ist z.B. DNxHD120). Danach kannst du dein Material einfach per Drag & Drop in eine Bin ziehen.

Von welcher Avid Version sprechen wir?




sojos
Beiträge: 3

Re: Medien in Avid importieren (Interplay)

Beitrag von sojos » Sa 01 Apr, 2017 14:13

Hi,

die Settings sollten voreingestellt sein.
Habe ein neues Projekt angelegt. Dort habe ich nun eine leere bin.
Gibt es im Avid (aktuelle Version) einen Medienbrowser, mit dem ich die Dateien in die bin ziehe oder mit dem Windows-Explorer?

Bei einer Schulung haben wir mit dem AMA-Link gearbeitet, aber weder mit Interplay oder mit Server, deswegen steh ich hier etwas auf dem Schlauch.

Und hier sollen die Daten eben importiert werden, damit dann auf jedem Schnittplatz gearbeitet werden kann, also mit diesem Interplay (auch da kenn ich mich (noch) nicht mit aus...)




DenK

Re: Medien in Avid importieren (Interplay)

Beitrag von DenK » Sa 01 Apr, 2017 17:12

Rechtsklick in die leere Bin --> Input --> Source Browser. Dann einfach dein Material auswählen und unten links statt "Link" auf Import" umstellen.

Du kannst aber auch direkt aus dem Windows Explorer per Drag & Drop rüberziehen.

Intereplay ist schon eine Weile her bei mir. Kann mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern wie das war. Ich glaube da müsste man Material aus einer Interplay Suchmaske anfordern. War aber auch ein Sonderfall mit Custom Lösungen.




sojos
Beiträge: 3

Re: Medien in Avid importieren (Interplay)

Beitrag von sojos » Sa 01 Apr, 2017 17:27

Danke erstmal, probier ich aus




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Funless - Do 1:06
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von klusterdegenerierung - Do 0:40
» BMPC4K & Gimbal
von pillepalle - Do 0:11
» Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
von Jost - Do 0:05
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von slashomat - Mi 23:22
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Sammy D - Mi 22:50
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von handiro - Mi 22:38
» Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
von Blackbox - Mi 22:27
» Petrol Kamera Rucksack sehr groß
von Manuell - Mi 21:36
» Porta Brace Audiorecorder Tasche
von Manuell - Mi 21:35
» Seit wann produziert Netflix so ein brutales Zeugs?
von thsbln - Mi 19:12
» Netflix - Bald pleite?
von 20k - Mi 19:03
» Toni Northrup: Micro Four-Thirds is DEAD
von 20k - Mi 18:50
» Rohmaterial kalkulieren
von Jörg - Mi 18:49
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 17:20
» PP CC 2017 Hängt sich beim Zoomen in der Timline auf + Dateien in der Timline Flackern Sporadisch
von Jörg - Mi 16:02
» Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis
von kmw - Mi 15:35
» Günstigste Kamera für TV Qualität
von Roland Schulz - Mi 14:50
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Panamatom - Mi 14:45
» Samsung Exynos 9820 für Galaxy S10: 8K Videoaufnahme mit 30 fps - 4K mit 150 fps
von slashCAM - Mi 12:54
» Was ist mit Drehbüchern?
von alex15 - Mi 10:57
» Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
von rudi - Mi 10:43
» The Wandering DP
von pillepalle - Mi 8:25
» FUJIFILM X-T3 bekommt HLG-Option mit nächstem Firmware-Update
von Roland Schulz - Mi 7:36
» Suche Kamera - Camcorder oder DSLR
von videoarb - Mi 7:34
» Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
von motiongroup - Mi 6:58
» Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert
von kling - Di 22:42
» Trump Ramp - Fake Video aus dem weißen Haus?
von Jott - Di 21:33
» Slow Motion mindestens 200fps, gerne 4:2:2 10 Bit
von kuntha - Di 18:13
» ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
von slashCAM - Di 14:27
» Tiffen bringt neue Filter-Kits für DJI-Kameradrohnen (Mavic, Inspire)
von blueplanet - Di 12:14
» GH5 oder Sony Alpha 6500 oder XY
von xandix - Di 11:47
» Lichtset für Interviews to go?
von Pianist - Mo 20:45
» Probleme mit Kopfhörern - Canon EOS 80D
von Siebteradler - Mo 20:09
» (V) Panasonic G81 und Zubehör
von schlaflos011 - Mo 17:35
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.