Avid Forum



Effekt auf Chromakey anwenden.



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
about.media
Beiträge: 2

Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von about.media » Do 06 Dez, 2012 12:46

Hallo zusammen,

folgende Herausforderung:

Ich möchte gerne auf ein Video, das ich vor Grün gedreht habe einem Video Effekt anwenden.

Das Übergelagerte Video, das ich schon vom Grün mit SpectraMatte befreit habe, soll nun einen Effekt erhalten.
Also der Effekt soll nur auf das ausgeschnittene Objekt angewendet werden.

Ich habe schon viel ausprobiert, leider lassen sich die Effekte nur auf die ganze Ebene anwenden.

(Natürlich alles nur im Programm AVID Media Composer 6)

Wisst ihr wie dies geht, bzw. kennt ihr einen Trick um dies zu schaffen, ich bin mir sicher das es i-wie gehen muss, so wie in Adobe AE auch.




fsm
Beiträge: 211

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von fsm » Fr 07 Dez, 2012 17:42

doppelkick auf den effect / das key symbol und darunter öffnet sich noch ne spur, da den neuen effekt drauf. oder am unteren rand der timeline gibts dreiecke hoch und runter, step in & out - auf den key gehen - step in - effekt drauf - step out.




about.media
Beiträge: 2

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von about.media » Mi 12 Dez, 2012 14:22

@fsm,
danke für die Antwort.

Leider klappt dies nicht, zwar wendet sich der Effekt jetzt genau auf den Bereich an, der nicht weg gecropt wurde, jedoch befindet sich der Effekt quadratitsch in dem Bereich.

Hat jmd. noch eine Idee bzw. hat es jmd. schonmal hinbekommen, das der Effekt nur z.B. auf eine ausgeschnittene Person angewendet wird?




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Dez, 2012 14:54

Welchen Effekt willst du drauf legen?




Debonnaire
Beiträge: 2570

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von Debonnaire » Mi 12 Dez, 2012 15:12

Kann das AVID-Dingens so einfache Sachen wie verschachtelte Timelines nicht (problemlos in meinem Adobe Premiere Pro!). Dort würde ich die zu keyende Footage in eine Sequenz (sprich: Timeline) legen und den Key applizieren. Dann diese Sequenz in eine weitere Sequenz ziehen (verschachteln), wo sie wie ein eigentlicher Videoclip reagiert und darauf den neuen Effekt anwenden.
Debonnaire
impact[at]au.inside.net




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Dez, 2012 15:15

Das würde dir aber auch in Premiere das falsche Ergebnis liefern ;)




Debonnaire
Beiträge: 2570

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von Debonnaire » Mi 12 Dez, 2012 15:37

Wieso meinst du? Was würde deiner Meinung nach denn passieren?
Ich hab PP jetzt grad nicht vor mir.
Debonnaire
impact[at]au.inside.net




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Dez, 2012 16:06

In der neuen Sequenz wird jeder hinzugefügte Effekt natürlich auf das ganze Frame angewendet, auch auf den neuen Hintergrund.
Könnte man einfacher haben ;)




Debonnaire
Beiträge: 2570

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von Debonnaire » Mi 12 Dez, 2012 17:32

Weisst du das, oder nimmst du das nur an?

Wie könnte man es einfacher haben?
Debonnaire
impact[at]au.inside.net




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Dez, 2012 18:13

Also, weil ich es selber wissen wollte, habe ich es nochmal ausprobiert (arbeite nicht sooo oft mit Premiere).
Man kann in Premiere alles in einer Sequenz bearbeiten, Key und bspw. einen Color Effect, der wirkt dann nur auf die Keyspur, den *behaltenen* Teil.

Bei der von dir beschriebenen Variante (die ja doppelt gemoppelt wäre) kommt es darauf an, in welcher Sequenz der neue Hintergrund plaziert wird. Hintergrund in Sequenz 1 (so würde man sicher bei Keying arbeiten): Effekt in Sequenz 2 wirkt auf das ganze Frame.
Neuen Hintergrund erst in Sequenz 2 zugefügt, zusätzlicher Effekt wirkt nur auf den gekeyten Bereich (so wie du beschrieben hattest).
(Hinzugefügt sei, dass die Effekte jeweils den Videospuren hinzugefügt wurden, inzwischen gibt es ja auch in Premiere sowas wie Einstellungsebenen in AE)
So, alles klar ;)




Debonnaire
Beiträge: 2570

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von Debonnaire » Mi 12 Dez, 2012 18:16

Ist doch genau das, was ich gesagt habe, nur ungleich und unnötigerweise komplizierter! Zusammengefasst: Ich hatte Recht.
Debonnaire
impact[at]au.inside.net




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Dez, 2012 18:24

Naja, da du ein aufmerksamer Leser bist, wird dir bestimmt auffallen, dass es da verschiedene Varianten gibt ;)




fsm
Beiträge: 211

Re: Effekt auf Chromakey anwenden.

Beitrag von fsm » Do 13 Dez, 2012 17:09

jedoch befindet sich der Effekt quadratitsch in dem Bereich.
- Hä? -

kannst auch eine alpha matte erstellen, alpha anzeigen lassen, mixdown machen - das als matte key über den track wo dein FX drauf ist. ist umständlich, dauert länger und ich wüsst nicht ob ichs verstanden hätte wenn mir das jemand schreiben würde.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 7:25
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Darth Schneider - Sa 7:19
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Sa 6:41
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von MK - Sa 4:26
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von pillepalle - Sa 2:56
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von markusG - Sa 0:16
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Fr 22:55
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Fr 22:21
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Fr 20:31
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Franky3000 - Fr 20:30
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - Fr 20:28
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 12:26
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
» Benötige 4K 60fps
von Tscheckoff - Do 22:15
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von 7River - Do 20:59
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...