Blackeagle123
Beiträge: 4039

Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Blackeagle123 » Mi 26 Sep, 2012 12:44

Hallo,

der Titel sagt ja schon alles. Ich habe die Adrenaline-HD angeschlossen und ein Projekt in 1080p25, alles im Avid DNxHD-Codec.

Ich nutze die Adrenaline auch für die Ausgabe auf den Full-HD-TV (HD-SDI out), daher schon sehr praktisch, damit zu schneiden. Auch für In und Out per XLR an das Mischpult ist es sehr praktisch.

Jetzt zum Problem: Schalte ich die Adrenaline (mit DNxcel-Board) aus und arbeite mit der Software allein, läuft der Media Composer wesentlich schneller als mit angeschalteter Adrenaline.

Ist das so tatsächlich normal? Oder habt ihr eine Idee woran das liegen kann? Vielleicht ist es auch eine Treiber-Sache? Habe die teure, Avid-zertifizierte Firewire-Karte, allerdings ist der komplette PC nicht zertifiziert (keine teure HP-Maschine!). Avid läuft aber sehr stabil, eben nur langsamer, wenn die Adrenaline an ist.

Freue mich über Antworten.




Valentino
Beiträge: 4670

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Valentino » Mi 26 Sep, 2012 13:18

Du hast noch die alte die Box, die über FW800 angeschlossen wird.

Die hat ja schon knapp sechs Jahre auf dem Buckeln und ist druch die maximale Bandbreite von F800(70-80MB/Sek) wahrscheinlich langsamer.
Was für eine Version des MC benutzt du den und wie alt ist die Workstation.

Die neuen DNA Boxen laufen über PCI Express und haben eine minimale Bandbreite von 2,5Gbit, was in etwa 300MB/sek. sind.

Spätnests seit dem MC6 und den verschiedenen I/O-Karten, ist mit einer Sechs-Kern Maschine die DNxHD Beschleunigung so gut wie überflüssig geworden.
Einzig die AVC-Intra Beschleunigung bei den neueren Boxen von Avid macht Sinn, wenn mal viel AVC Material schneidet.




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Blackeagle123 » Mi 26 Sep, 2012 14:59

Hey,

ja ich nutze noch die alte DNA, keine Nitris-Box. Klar nutzt die nur die Bandbreite von Firewire. Trotzdem frage ich mich, warum deswegen mein MC langsamer wird!? (Ich würde es ja verstehen, wenn dann die Wiedergabe auf dem TV nachhängt oder ruckelt...)

Ich nutze Media Composer 5.0.1

Hab jetzt für die Firewire-Karte auch andere Treiber (neue und alte) installiert, beide Male das gleiche Problem, aber - wie gesagt - trotzdem sehr stabil.

Ist das denn so normal?

Danke vorab und liebe Grüße,
Constantin




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Blackeagle123 » Mi 26 Sep, 2012 15:06

...Also würdest Du dann eher empfehlen, eine I/O-Karte einzubauen?
Welche würdest Du mir denn für MC 6.0 empfehlen, die auch XLR Ein- und Ausgänge hat? (Um die 500€!? -> So viel hat die Adrenaline-HD gekostet.)

Viele Grüße!




fsm
Beiträge: 207

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von fsm » Mi 26 Sep, 2012 20:07

Habe die teure, Avid-zertifizierte Firewire-Karte, allerdings ist der komplette PC nicht zertifiziert (keine teure HP-Maschine!)
wichtig ist, das die FW Karte im richtigenSlot steckt und der PC diesen ausreichend versorgt und nicht mit anderen "Bussen" teilen muss. Sieh dir mal " http://avid.force.com/pkb/articles/en_U ... e/en269631 " an, daran kanns liegen. Problem an der ganzen sache ist das 08/15 PC's gar nicht so viele lanes bieten, und sich vieles untereinander teilen müssen.
bei x58 boards und den neueren x79 gibts da weniger probleme. musste schauen was auf dich und dein PC zutrifft.




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Blackeagle123 » Do 27 Sep, 2012 16:24

Vielen Dank! Es könnte sein, dass sich die Firewire-Karte den Slot mit der USB 3.0 Karte teilt... Im dümmsten Fall aber mit der Grafikkarte :-/

Ich werde schauen, was mein PC da kann.`Wo kann ich das denn herausfinden? Gibt's da vom Mainboard Angaben?

Vielen Dank für den Tipp!!

Viele Grüße,
Constantin




Valentino
Beiträge: 4670

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Valentino » Do 27 Sep, 2012 18:06

Das mit der PCIe Lane belegung kannst du beim Hersteller deines Mainboards herraus finden.

Arbeitet deine Firewire Karte über PCI oder PCIe?
Einige Mainboard haben ja noch so einen PCI Slot, auf dem Bild ist das der Unterste.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... xpress.jpg

Am besten die langen PCIe 16x für Grafikkarte und Video Karte frei lassen und die ganz kurzen PCIe 1x für USB3.0 benutzten.
Die mitteleren sind PCIe 4x Steckplätze.




Blackeagle123
Beiträge: 4039

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Blackeagle123 » Fr 28 Sep, 2012 00:04

Da muss ich jetzt wirklich mal genau schauen, was mein Mainboard hat. Es hat tatsächlich auch noch PCI-Steckplätze, aber ansonsten nur PCIe. Auch die Firewire-Karte hat PCIe, ich glaube aber, dass das Mainboard 4x PCIe16x hat, zumindest sind alle 4 Slots exakt gleich und wären auch für 4 Grafikkarten geeignet, laut Hersteller. Eventuell sind davon aber auch (trotz der großen Bauform) ein paar langsamere Slots dabei...

Viele Grüße,
Constantin




Valentino
Beiträge: 4670

Re: Avid Media Composer mit Adrenaline-HD wesentlich langsamer als ohne

Beitrag von Valentino » Fr 28 Sep, 2012 14:36

Jup je nach Chipsatz sind sieht die Belegung der vier mechanischen 16x PCIe Steckplätze so aus:
Z77 Chispatz: 16/16/0/0 oder 16/8/8/0 oder 8/8/8/8 (geht nur mit IVY-Bridge CPU)
Beim X58 oder X79 Chipsatz sieht es da schon bessser aus:
16/16/0/8 oder 16/8/8/8




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - Mo 23:05
» Anamorph + Grain
von Starshine Pictures - Mo 22:51
» Davinci ruckelt
von klusterdegenerierung - Mo 22:08
» DJI Action
von Auf Achse - Mo 21:46
» Ausgabe über HDMI - Alpha 7S ii
von cantsin - Mo 20:52
» Suche gutes Transition Pack
von roki100 - Mo 19:48
» BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
von Darth Schneider - Mo 18:53
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von valsoph - Mo 17:53
» iOS Videoschnitt-App LumaFusion 2.2 mit Final Cut Pro X XML-Export von Projekten
von R S K - Mo 17:39
» Suche Camcorder/DSLR für Interviews, Veranstaltungs-Mitschnitte und kleinere Reporatagen, evtl. Livestream
von Tscheckoff - Mo 17:08
» Wird die BBC zerschlagen?
von Pianist - Mo 16:51
» Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF
von nuglodegl - Mo 16:32
» Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro
von slashCAM - Mo 15:16
» Cinematography (Film/Analog vs. Digital)
von Funless - Mo 15:16
» Videobearbeitung allgemein
von fubal147 - Mo 14:57
» Sony FS7 und Sigma Cine Primes gestohlen
von soderbergh - Mo 14:54
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von rush - Mo 14:31
» Kurzfilm Idee
von Darth Schneider - Mo 14:16
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Mo 13:09
» Für Resolve welche geforce Treiber parts?
von klusterdegenerierung - Mo 11:55
» NEU – DaVinci Resolve Online-Anwendertreffen
von Gavin - Mo 11:43
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von Paralkar - Mo 11:23
» unreal engine
von -paleface- - Mo 10:41
» Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
von ruessel - Mo 10:32
» Christoph 76 + a6300 + Zhiyun Crane
von klusterdegenerierung - Mo 10:10
» live Videomischer Software / Hardware
von TomStg - Mo 9:38
» RX100VI lässt sich nicht mehr vom Zhiyung Crane M aus Zoomen
von Tscheckoff - Mo 8:26
» Gesucht: Profi zur Rettung eines Hi8 Bandes !!!
von Maenjuellinger - Mo 6:17
» Samsung Galaxy S20, S20+, S20 Ultra: 8K Video, 960fps Superzeitlupe und bis zu 100x Zoom
von Onkel Danny - So 23:39
» Canon C500 MKII und Sony FX9 sind ab sofort 4K Netflix Approved
von Onkel Danny - So 23:33
» Eine Revolution der Filmproduktion: Die virtuellen Echtzeit-Hintergründe von "The Mandalorian"
von tom - So 21:00
» Canon EOS 850D vorgestellt -- weitere DSLR mit 4K für Einsteiger
von Tscheckoff - So 20:09
» Kostenlose FiLMiC DoubleTake App: Multicam-Aufnahmen mit zwei Kameras eines iPhones gleichzeitig
von R S K - So 17:01
» Nimm den Bon Du Sau
von klusterdegenerierung - So 16:17
» Lösch Dich!
von roki100 - So 15:12
 
neuester Artikel
 
RAW Format Vergleich

Wenn man sich fragt, was RAW eigentlich von anderen Formaten abgrenzt, sollte man vielleicht auf die gebotenen Funktionen in der "Entwicklungsabteilung" blicken. Was wir hier einmal tabellarisch versuchen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.