Lipskiboy
Beiträge: 47

PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 18:10

Hi,

ich schneide mit AVID Media Composer und
soll (zum ersten Mal in meinem Leben) eine professionelle Kauf-DVD
erstellen. Das Authoring-Studio möchte das Material wir folgt haben:

PAL-DVD 720x676px 16:9 anamorph 25frames interlaced

Das Rohmaterial ist 4:3 Beta Digi Material eingespielt in 2:1.

Kann mir bitte jemand sagen wie ich das Material DVD-gerecht
auf 16:9 ANAMORPH 25i hinbekommen?

Per Step-by-Step-Babyanleitung!? ;o)


Danke für Eure Zeit und Geduld mit einem Einsteiger

...............................................................................

P.S.: Eigentlich wundert mich diese Auflösung.
Hatte bisher mit After Effects FULLHD 1920x1080 und 29,97 frames
gearbeitet und hatte eigentlich gedacht die neuen PAL DVD
akzeptieren derartiges exportiertes Material auch.
Hm




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 18:13

Nebenbei: Ich möchte zu diesem Film auch einige AFTER EFFECTS Trailer/Opener einfügen.
Frage: Müssen diese exportierten .MOV Dateien dann ebenso 720x576 und 25fps berechnet werden damit sie zum AVID- und besagten DVD-Projekt passen und gemischt werden können?




Jott
Beiträge: 15998

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Mo 25 Jun, 2012 19:30

Eine PAL-DVD hat immer 720x576 Pixel, 25p oder 50i, zwangsweise. Aber wieso eine anamorphe 16:9-DVD, wenn das Material tatsächlich 4:3 ist (wieso eigentlich diese Retronummer)? Da muss eine 4:3-DVD draus gemacht werden, umzaubern geht nicht.




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 19:37

@Jott: Lieben Dank für die schnelle Antwort.
Hm. Im Ernst? Ich dachte das sei möglich... gibt doch all diese unzähligen DVD Serien aus den 80er/90er Jahren.
Sind das echt wirklich alles 4:3 DVDs?
Ist mir nie aufgefallen auf den modernen HD und WIDESCREEN
Fernsehern.
Hätte ich nicht gedacht!
Ebenso dass der DVD Norm (zwangsweise) so "schwach" ist.




Jott
Beiträge: 15998

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Mo 25 Jun, 2012 19:43

Die ist ja auch älter als du (Schätzung) ...




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 19:43

Das Ausgangsmaterial stammt halt aus den 90ern 4:3 Digi Beta,
hatte gedacht das kann man (so) verlustfrei (wie möglich) squeezen.
Aber okay, muss mich wohl damit abfinden.

Ein Kollege hat mir aber auch erzählt, es gibt noch eine Möglichkeit:
Man erstellt einen 16:9 Hintergrund ... irgendwas verschwommenes
oder einfach BLACK und setzt das 4:3 Bild da rein.
Und fertig ist (die etwas unschöne) 16:9 Fassung.
Oder man macht noch mal absichtlich über beiden `ne Letterbox.
Doof?




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 19:45

Neee cih bin älter auf jeden Fall,
aber ein Jüngling in dieser Berufssparte, thats right




Jott
Beiträge: 15998

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Mo 25 Jun, 2012 19:45

Doof. Das mit Black links und rechts macht die Kombi DVD-Player/16:9-Fernseher selbst, wenn die Scheibe korrekt programmiert ist.




Syndikat
Beiträge: 428

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Syndikat » Mo 25 Jun, 2012 21:48

Lipskiboy hat geschrieben:@Jott: Lieben Dank für die schnelle Antwort.
Hm. Im Ernst? Ich dachte das sei möglich... gibt doch all diese unzähligen DVD Serien aus den 80er/90er Jahren.
Sind das echt wirklich alles 4:3 DVDs?
Ist mir nie aufgefallen auf den modernen HD und WIDESCREEN
Fernsehern.
Hätte ich nicht gedacht!
Ebenso dass der DVD Norm (zwangsweise) so "schwach" ist.
Im Fernsehen schneiden sie oft oben und unten was ab um 16:9 draus zu machen. Für mich ein absolutes Nogo! Es geht nicht nur Bildinformation und -qualtiät flöten sondern auch die Kadrierung. Eine andere Variante ist, dass der Fernseher das Bild in die Breite zieht. Find ich auch nicht so prickelt. Vor allem wenn aus schönen Frauenbeinen so breite Stampfer werden ... ;-)

Die DVD-Norm ist nicht "schwach" sondern entspricht der SD-Fernsehnorm ITU-R BT.601. Alle normgerechten SD-Kameras haben die gleiche Auflösung.
Wenn du mehr willst nimm eine Bluray und mache HD drauf. Dafür ist sie da.




Syndikat
Beiträge: 428

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Syndikat » Mo 25 Jun, 2012 22:00

Lipskiboy hat geschrieben:Ein Kollege hat mir aber auch erzählt, es gibt noch eine Möglichkeit:
Man erstellt einen 16:9 Hintergrund ... irgendwas verschwommenes
oder einfach BLACK und setzt das 4:3 Bild da rein.
Und fertig ist (die etwas unschöne) 16:9 Fassung.
Oder man macht noch mal absichtlich über beiden `ne Letterbox.
Doof?
Das ist ja der Oberschwachsinn. Da die DVD auch in 16:9 nur 720 Pixel horizontal hat (anamorh eben) geht so jede Menge Qualtät verloren. Von den 720 Pixeln in 4:3 bleiben bei dieser 16:9 Variante nur noch grob geschätzt 500 übrig. Der Rest wird für die schwarzen Balken verschwendet. Dazu die Sklierungsfehler. Wozu auch die Aktion? Selbst in eine 16:9 DVD lassen sich 4:3 Videos einbinden (mit vernünftiger Software, bei AVID weiß ich das nicht so genau...). Die schwarzen Balken macht der Fernseher, das Bild behält seine vollen 720 Pixel. Übrigens: die Digibeta hat auch nur 720x576 Pixel, lässt sich richtig gemacht 1:1 ohne Skalierverluste in den "schwachen" DVD Standard übernehmen.
Ne Letterbox über ein 4:3 Bild mit schwarzren Rändern in ein 16:9 Format...äh... Doof? Ja!




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 23:25

Okay! Eure Botschaft ist zwischen dem doofen und dem über-IQ
in der Mitte irgendwo angekommen.

Werde es brav so machen wie Ihr sagt und mache eine starke schwache DVD.

Last Question:

In welchem Format würdet Ihr am Ende alles für die MASTER-Produktion/ das AUTHORING Studio exportieren?

.MOV ???




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von dienstag_01 » Mo 25 Jun, 2012 23:51

In welchem Format würdet Ihr am Ende alles für die MASTER-Produktion/ das AUTHORING Studio exportieren?

.MOV ???
Wenn das DVD Authoringprogramm auf dem selben Rechner wie der MediaComposer läuft, nimmt man eigentlich Quicktime Reference. Da muss nicht alles nochmal gerechnet werden.




Jott
Beiträge: 15998

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Di 26 Jun, 2012 10:01

Das wird dir das Authoringstudio sagen. Abstimmen.




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Di 26 Jun, 2012 10:42

Das Authoring Programm ist leider leider bei einer externen Firma
und muss ich liefern.
Die arbeiten mit: Sonic/Rovi




Jott
Beiträge: 15998

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Di 26 Jun, 2012 12:42

Was spricht dagegen, dort anzurufen? Vielleicht wollen sie einfach nur eine DigiBeta ...

Bist du sattelfest beim Thema Interlaced?




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Di 26 Jun, 2012 13:39

Studio meint ich soll die mxf Originaldaten von AVID liefern,
dachte nur dass es aber auch eine andere Möglichkeit gibt.

wir benutzen meistens nur interlaced aber
sattelfest bin ich da wirklich nicht.




Jott
Beiträge: 15998

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Di 26 Jun, 2012 14:00

Dringender Rat: Programm-Vollkontrolle an PAL-Röhrenmonitor. Nur so kannst du Halbbildfehler sehen oder ausschließen. Alles andere ist höchst riskant.




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Di 26 Jun, 2012 14:17

habe ich, denke ich: TM-H1950C... okay?
danke dir für alles




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von speven stielberg - Mo 8:14
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von rdcl - Mo 8:14
» Die Emsigen
von manfred52 - Mo 7:58
» Sigma fp - technische Daten (?)
von iasi - Mo 7:50
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von rush - Mo 2:29
» Schneiden auf Musik plötzlich anders
von rush - Mo 2:18
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Plenz - Mo 0:34
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Alf302 - Mo 0:27
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:23
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von srone - So 22:52
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - So 20:45
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - So 20:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 20:39
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von tom - So 19:29
» Standardwerk für Filmemachen
von Darth Schneider - So 19:06
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von Darth Schneider - So 17:42
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von wolfgang - So 17:24
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Wo ist Arri?
von -paleface- - So 15:26
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von Bruno Peter - So 9:49
» Warum immer 4096 × 2160 als DCI-Auflösung?
von Alf302 - So 8:57
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - So 3:45
» DIY JIB pro level
von migebonn - Sa 23:31
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 21:11
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Sa 20:36
» Premiere Pro CC unerträglich langsam
von klusterdegenerierung - Sa 19:44
» Sony PXW X70 kaum gebraucht mit Restgarantie - 4k-Upgrade OVP
von madvayner - Sa 15:41
» OpenTimelineIO
von mash_gh4 - Sa 13:20
» Manfrotto Magic Arm 244 Micro (1/4Zoll Aufnahme)
von wkonrad - Sa 12:27
» Export AAF inkl. Medien aus DaVinci Resolve?
von acrossthewire - Sa 12:26
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.