Lipskiboy
Beiträge: 47

PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 18:10

Hi,

ich schneide mit AVID Media Composer und
soll (zum ersten Mal in meinem Leben) eine professionelle Kauf-DVD
erstellen. Das Authoring-Studio möchte das Material wir folgt haben:

PAL-DVD 720x676px 16:9 anamorph 25frames interlaced

Das Rohmaterial ist 4:3 Beta Digi Material eingespielt in 2:1.

Kann mir bitte jemand sagen wie ich das Material DVD-gerecht
auf 16:9 ANAMORPH 25i hinbekommen?

Per Step-by-Step-Babyanleitung!? ;o)


Danke für Eure Zeit und Geduld mit einem Einsteiger

...............................................................................

P.S.: Eigentlich wundert mich diese Auflösung.
Hatte bisher mit After Effects FULLHD 1920x1080 und 29,97 frames
gearbeitet und hatte eigentlich gedacht die neuen PAL DVD
akzeptieren derartiges exportiertes Material auch.
Hm




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 18:13

Nebenbei: Ich möchte zu diesem Film auch einige AFTER EFFECTS Trailer/Opener einfügen.
Frage: Müssen diese exportierten .MOV Dateien dann ebenso 720x576 und 25fps berechnet werden damit sie zum AVID- und besagten DVD-Projekt passen und gemischt werden können?




Jott
Beiträge: 16448

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Mo 25 Jun, 2012 19:30

Eine PAL-DVD hat immer 720x576 Pixel, 25p oder 50i, zwangsweise. Aber wieso eine anamorphe 16:9-DVD, wenn das Material tatsächlich 4:3 ist (wieso eigentlich diese Retronummer)? Da muss eine 4:3-DVD draus gemacht werden, umzaubern geht nicht.




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 19:37

@Jott: Lieben Dank für die schnelle Antwort.
Hm. Im Ernst? Ich dachte das sei möglich... gibt doch all diese unzähligen DVD Serien aus den 80er/90er Jahren.
Sind das echt wirklich alles 4:3 DVDs?
Ist mir nie aufgefallen auf den modernen HD und WIDESCREEN
Fernsehern.
Hätte ich nicht gedacht!
Ebenso dass der DVD Norm (zwangsweise) so "schwach" ist.




Jott
Beiträge: 16448

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Mo 25 Jun, 2012 19:43

Die ist ja auch älter als du (Schätzung) ...




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 19:43

Das Ausgangsmaterial stammt halt aus den 90ern 4:3 Digi Beta,
hatte gedacht das kann man (so) verlustfrei (wie möglich) squeezen.
Aber okay, muss mich wohl damit abfinden.

Ein Kollege hat mir aber auch erzählt, es gibt noch eine Möglichkeit:
Man erstellt einen 16:9 Hintergrund ... irgendwas verschwommenes
oder einfach BLACK und setzt das 4:3 Bild da rein.
Und fertig ist (die etwas unschöne) 16:9 Fassung.
Oder man macht noch mal absichtlich über beiden `ne Letterbox.
Doof?




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 19:45

Neee cih bin älter auf jeden Fall,
aber ein Jüngling in dieser Berufssparte, thats right




Jott
Beiträge: 16448

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Mo 25 Jun, 2012 19:45

Doof. Das mit Black links und rechts macht die Kombi DVD-Player/16:9-Fernseher selbst, wenn die Scheibe korrekt programmiert ist.




Syndikat
Beiträge: 432

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Syndikat » Mo 25 Jun, 2012 21:48

Lipskiboy hat geschrieben:@Jott: Lieben Dank für die schnelle Antwort.
Hm. Im Ernst? Ich dachte das sei möglich... gibt doch all diese unzähligen DVD Serien aus den 80er/90er Jahren.
Sind das echt wirklich alles 4:3 DVDs?
Ist mir nie aufgefallen auf den modernen HD und WIDESCREEN
Fernsehern.
Hätte ich nicht gedacht!
Ebenso dass der DVD Norm (zwangsweise) so "schwach" ist.
Im Fernsehen schneiden sie oft oben und unten was ab um 16:9 draus zu machen. Für mich ein absolutes Nogo! Es geht nicht nur Bildinformation und -qualtiät flöten sondern auch die Kadrierung. Eine andere Variante ist, dass der Fernseher das Bild in die Breite zieht. Find ich auch nicht so prickelt. Vor allem wenn aus schönen Frauenbeinen so breite Stampfer werden ... ;-)

Die DVD-Norm ist nicht "schwach" sondern entspricht der SD-Fernsehnorm ITU-R BT.601. Alle normgerechten SD-Kameras haben die gleiche Auflösung.
Wenn du mehr willst nimm eine Bluray und mache HD drauf. Dafür ist sie da.




Syndikat
Beiträge: 432

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Syndikat » Mo 25 Jun, 2012 22:00

Lipskiboy hat geschrieben:Ein Kollege hat mir aber auch erzählt, es gibt noch eine Möglichkeit:
Man erstellt einen 16:9 Hintergrund ... irgendwas verschwommenes
oder einfach BLACK und setzt das 4:3 Bild da rein.
Und fertig ist (die etwas unschöne) 16:9 Fassung.
Oder man macht noch mal absichtlich über beiden `ne Letterbox.
Doof?
Das ist ja der Oberschwachsinn. Da die DVD auch in 16:9 nur 720 Pixel horizontal hat (anamorh eben) geht so jede Menge Qualtät verloren. Von den 720 Pixeln in 4:3 bleiben bei dieser 16:9 Variante nur noch grob geschätzt 500 übrig. Der Rest wird für die schwarzen Balken verschwendet. Dazu die Sklierungsfehler. Wozu auch die Aktion? Selbst in eine 16:9 DVD lassen sich 4:3 Videos einbinden (mit vernünftiger Software, bei AVID weiß ich das nicht so genau...). Die schwarzen Balken macht der Fernseher, das Bild behält seine vollen 720 Pixel. Übrigens: die Digibeta hat auch nur 720x576 Pixel, lässt sich richtig gemacht 1:1 ohne Skalierverluste in den "schwachen" DVD Standard übernehmen.
Ne Letterbox über ein 4:3 Bild mit schwarzren Rändern in ein 16:9 Format...äh... Doof? Ja!




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Mo 25 Jun, 2012 23:25

Okay! Eure Botschaft ist zwischen dem doofen und dem über-IQ
in der Mitte irgendwo angekommen.

Werde es brav so machen wie Ihr sagt und mache eine starke schwache DVD.

Last Question:

In welchem Format würdet Ihr am Ende alles für die MASTER-Produktion/ das AUTHORING Studio exportieren?

.MOV ???




dienstag_01
Beiträge: 9676

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von dienstag_01 » Mo 25 Jun, 2012 23:51

In welchem Format würdet Ihr am Ende alles für die MASTER-Produktion/ das AUTHORING Studio exportieren?

.MOV ???
Wenn das DVD Authoringprogramm auf dem selben Rechner wie der MediaComposer läuft, nimmt man eigentlich Quicktime Reference. Da muss nicht alles nochmal gerechnet werden.




Jott
Beiträge: 16448

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Di 26 Jun, 2012 10:01

Das wird dir das Authoringstudio sagen. Abstimmen.




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Di 26 Jun, 2012 10:42

Das Authoring Programm ist leider leider bei einer externen Firma
und muss ich liefern.
Die arbeiten mit: Sonic/Rovi




Jott
Beiträge: 16448

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Di 26 Jun, 2012 12:42

Was spricht dagegen, dort anzurufen? Vielleicht wollen sie einfach nur eine DigiBeta ...

Bist du sattelfest beim Thema Interlaced?




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Di 26 Jun, 2012 13:39

Studio meint ich soll die mxf Originaldaten von AVID liefern,
dachte nur dass es aber auch eine andere Möglichkeit gibt.

wir benutzen meistens nur interlaced aber
sattelfest bin ich da wirklich nicht.




Jott
Beiträge: 16448

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Jott » Di 26 Jun, 2012 14:00

Dringender Rat: Programm-Vollkontrolle an PAL-Röhrenmonitor. Nur so kannst du Halbbildfehler sehen oder ausschließen. Alles andere ist höchst riskant.




Lipskiboy
Beiträge: 47

Re: PAL-DVD Produktion: Exportmaterial muss 720x576px 16:9 anamorph 25fps

Beitrag von Lipskiboy » Di 26 Jun, 2012 14:17

habe ich, denke ich: TM-H1950C... okay?
danke dir für alles




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Die visuell besten Musikvideos
von shorty - Sa 2:28
» FOTGA A50 Field Moni in 4 Versionen SDI
von rush - Sa 2:09
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von rush - Sa 2:02
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von dienstag_01 - Sa 0:47
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von iasi - Fr 23:12
» A6400 Lautstärke der Tonaufzeichnung bei Video
von TomStg - Fr 22:03
» Apple: Neues MacBook Pro 16“ - höhere Auflösung, neue Tastatur, mehr GPU-Power ...
von motiongroup - Fr 19:39
» Titanic 2 - The Return of Jack (2020 Movie Trailer)
von Benutzername - Fr 19:17
» CCD-TR808E Video auf Mac mit trappelndem Ton
von wolelk - Fr 18:46
» Sea-thru: Fade Unterwasseraufnahmen bekommen echte Farben durch neuen Algorithmus
von slashCAM - Fr 17:24
» Manfrotto Stativ Set: MT190XPRO3 Beine + MVH502AH Stativkopf
von videopaul - Fr 17:22
» Handling Footage/Datenmengen BMPCC 6K - Tipps für Post
von stiffla123 - Fr 16:35
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Darth Schneider - Fr 15:30
» Probleme beim Verschieben von Clips
von dienstag_01 - Fr 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von tom - Fr 13:18
» Gigabyte AERO 15 OLED: 8 Kerne CPU, Nvidia RTX 2080 und 100% DCI-P3 Farbraumabdeckung
von slashCAM - Fr 12:15
» Martin Scorsese’s „The Irishman"
von Axel - Fr 11:02
» Dart-Turnier auf Leinwand übertragen mit Spielstand???
von xerberus1978 - Fr 9:51
» DJI Mavic Mini Drohne: 2.7K Video und nur 249g: Führerschein- und registrierfrei
von Funless - Fr 9:36
» Barstow, California heute Abend um 22,25Uhr auf 3SAT
von dosaris - Do 21:31
» Video 8 Sony Handycam auf Mac funktioniert nur halb
von Jott - Do 21:03
» Fortbewegungssammlung?
von klusterdegenerierung - Do 20:07
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Do 20:00
» Sony AX53 - 4K-Videos auf MAC übertragen?
von Seadragon57 - Do 19:38
» Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film
von teichomad - Do 18:46
» DaVinci Studio 16: Rendern im Stapelbetrieb
von Bruno Peter - Do 18:06
» The Color of Film
von domain - Do 15:08
» PCIe 4.0-SSDs - Gleiche Technik unter diversen Namen
von rush - Do 15:00
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von Darth Schneider - Do 13:18
» 5.1 Audiogeräte in Premiere
von -paleface- - Do 13:08
» REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?
von cantsin - Do 12:59
» DJI wieder was Neues
von klusterdegenerierung - Do 12:20
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von Dhira - Do 10:07
» AtomOS 9.2 Switching 2.0 Update für Sumo 19 erleichtert Multicam-Produktionen
von slashCAM - Do 9:21
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von arcon30 - Do 8:24
 
neuester Artikel
 
Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Die Sigma fp wird von vielen Filmern mit Spannung erwartet. RAW-Aufzeichnung mit einem FullFrame Sensor unter 2.000 Euro gab es ja bis jetzt noch nicht. Doch kann Sigma auch die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen? weiterlesen>>

James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).