Avid Forum



Anamophes Material



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
megahias
Beiträge: 128

Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 10:34

Hi,
ich bekomme zum ersten Mal anamorphes Material das ich im Avid schneiden soll.
Hat mir jemand einen Tip wie ich da am besten vorgehe?
1080p und dann desqueezen?

Merci!
Michael




dienstag_01
Beiträge: 8681

Re: Anamophes Material

Beitrag von dienstag_01 » Sa 10 Feb, 2018 10:44

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 10:34
Hi,
ich bekomme zum ersten Mal anamorphes Material das ich im Avid schneiden soll.
Hat mir jemand einen Tip wie ich da am besten vorgehe?
1080p und dann desqueezen?

Merci!
Michael
Du hast nie mit PAL Widescreen gearbeitet?!




dosaris
Beiträge: 437

Re: Anamophes Material

Beitrag von dosaris » Sa 10 Feb, 2018 10:53

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 10:34
... wie ich da am besten vorgehe?
1080p und dann desqueezen?
Du müsstest schon erklären, was denn am Schluss dabei rauskommen soll:

2.35 (linear gestaucht?) in 16:9 letterbox expandieren?
oder gecropt auf 16:9 full screen?
od was?




megahias
Beiträge: 128

Re: Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 11:02

Also PAL Widescreen hab ich nie gearbeitet, nein.
Es soll am Ende ein 1080 / 25p Film sein. Also Seitenformat 16:9.

Danke




dienstag_01
Beiträge: 8681

Re: Anamophes Material

Beitrag von dienstag_01 » Sa 10 Feb, 2018 11:23

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 11:02
Also PAL Widescreen hab ich nie gearbeitet, nein.
Es soll am Ende ein 1080 / 25p Film sein. Also Seitenformat 16:9.

Danke
Klar, dann musst du es im Avid auf dein finales Format entzerren. Vielleicht mit Resize?




megahias
Beiträge: 128

Re: Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 11:26

Okay, also einfach 1080p Projekt und anschliessend entzerren. Dachte da gibts vielleicht ein specail Projektformat etc..
Es soll letztlich ein 16:9 Film mit Letterbox sein. Sorry der unklaren Aussage und Danke!




dienstag_01
Beiträge: 8681

Re: Anamophes Material

Beitrag von dienstag_01 » Sa 10 Feb, 2018 11:55

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 11:26
Okay, also einfach 1080p Projekt und anschliessend entzerren. Dachte da gibts vielleicht ein specail Projektformat etc..
Es soll letztlich ein 16:9 Film mit Letterbox sein. Sorry der unklaren Aussage und Danke!
Wie da die Standards sind, weiss ich nicht (es gibt ja auch nicht nur ein einziges anamorphes Format).
Zuerst würde ich mal schauen, wie das Ausgangsmaterial richtig entzerrt wird. Danach in mein finales Format (16:9) einpassen.




Starshine Pictures
Beiträge: 2153

Re: Anamophes Material

Beitrag von Starshine Pictures » Sa 10 Feb, 2018 12:31

Bei Avid kenn ich mich nicht so aus. Aber es sollte eine Option geben wo man die Pixelform einstellen kann. Für gewöhnlich ist da „Quadratisch“ der Standard. Je nach Material was du hast wählst du dann Anamorph 1.33, 1.5 oder 2.0. Wobei 2.0 quasi bedeutet dass das Bild doppelt so breit entzerrt wird wie es im Original vorliegt. Sollte das Ergebnis mit den standardisierten Grössen irgendwie unpassend aussehen musst du doch per Hand und nach Gusto (in Premiere heisst der Effekt „Seitenverhältnis“) entzerren. Mein SLR Magic Adapter ist zum Beispiel irgendwas zwischen 1.25 und 1.3 obwohl es ein 1.33x sein soll. Ist schlichtweg nicht richtig berechnet.

Grüsse, Stephan




megahias
Beiträge: 128

Re: Anamophes Material

Beitrag von megahias » Sa 10 Feb, 2018 12:40

Merciii!!!




dosaris
Beiträge: 437

Re: Anamophes Material

Beitrag von dosaris » Sa 10 Feb, 2018 12:50

megahias hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 11:26
Es soll letztlich ein 16:9 Film mit Letterbox sein.
ok,

bleibt also noch zu entscheiden, ob volles letterboxing od (leichtes) cropping
zum Ansatz kommen soll. Alle Übergangsformen sind hier möglich.
Viele Spielfilm-Produktionen berücktsichtigen bereits beim Dreh,
dass später seitlich evtl abgeschnitten wird und zeigen dort nur unwesentliche
(verzichtbare) Objekte.

Wahrscheinlich soll ja zu h.264/AVC encodet werden.
Hier ist es möglich, dass die schwarzen Balken ausgelassen werden (also 1920x816 bei 2.35),
wenn ein PAR 1:1 gesetzt ist. Aber manche Player verstehen dies nicht immer richtig.
Insoweit ist encoden mit Schwarzbalken der sicherere Wege, zumal die Ersparnis
durch fortlassen gering ist.




MK
Beiträge: 1105

Re: Anamophes Material

Beitrag von MK » Sa 10 Feb, 2018 17:46

Starshine Pictures hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 12:31
nach Gusto entzerren
In der Regel sucht man sich, wenn das Material nicht nach einem Standardverhältnis verzerrt wurde, ein rundes Objekt (kommt in den meisten Materialien irgendwo vor) und kann das dann sogar recht genau auf die ursprüngliche Geometrie manuell entzerren. Das nur am Rande.




7nic
Beiträge: 1533

Re: Anamophes Material

Beitrag von 7nic » Sa 10 Feb, 2018 18:32

MK hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 17:46
Starshine Pictures hat geschrieben:
Sa 10 Feb, 2018 12:31
nach Gusto entzerren
In der Regel sucht man sich, wenn das Material nicht nach einem Standardverhältnis verzerrt wurde, ein rundes Objekt (kommt in den meisten Materialien irgendwo vor) und kann das dann sogar recht genau auf die ursprüngliche Geometrie manuell entzerren. Das nur am Rande.
Die meisten Anamorphoten stauchen das Bild je nach Fokuseinstellung leicht unterschiedlich. 100% perfekt wird es da auch mit einem runden/quadratischen Objekt nicht. Wobei du ja zB noch zusätzlich darauf achten musst, dass es wirklich komplett plan zur Kamera liegt.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sparkassenwerbung in die Hose gegangen.
von nachtaktiv - Di 4:27
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ErichH - Di 3:52
» Hydrogen
von Jan Reiff - Di 0:50
» The Haunting of Hill House Grading
von hellcow - Di 0:41
» Zwei Atomos Recorder für mehr Datensicherheit zusammenschalten?
von pillepalle - Di 0:38
» Endlich ist der Sommer vorbei
von roki100 - Di 0:23
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von roki100 - Di 0:11
» MFT - Crop, Speedbooster und 600er Telezooms von Sigma & Tamron
von mash_gh4 - Mo 22:25
» Erfahrungen Curved Monitor 34 Zoll für Videobearbeitung?
von zfbku - Mo 21:15
» Workflow für Messe
von funkytown - Mo 21:00
» Venom - Official Teaser Trailer
von Funless - Mo 20:43
» DSGVO-Opfer hier?
von -paleface- - Mo 20:38
» Yi 4k plus Videovorschau ruckelt extrem
von gaboa - Mo 20:08
» Flying to Venice - Wer fliegt mit?
von Jott - Mo 20:08
» Vögel filmen - Erfahrungsaustausch gesucht
von Pseudemys - Mo 19:09
» Camcorder oder Systemkamera für längere Reise
von vobe49 - Mo 18:49
» Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?
von roki100 - Mo 18:25
» Matrox MXO2 Le Max unter Win 10
von joje - Mo 17:30
» Steuerknüppelmodus - Welcher?
von carstenkurz - Mo 15:44
» RESERVIERT Verkaufe Samyang 12 mm f2 für Fuji
von Jörg - Mo 15:34
» Eizo FlexScan EV3285: 31.5" 4K Monitor mit USB-C
von slashCAM - Mo 15:15
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von scrooge - Mo 14:53
» Können DVD- bzw. BluRay-Recorder auch von einem Internetrouter aufnehmen?
von Steelfox - Mo 14:49
» GPU-Mainstream bleibt bis auf weiteres fast unverändert
von cantsin - Mo 12:30
» Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
von Konsument - Mo 12:23
» Lumix GH5 - SanDisk extremePro V30 95MB/s - 4k - welche optimalen Einstellungen?
von Skeptiker - Mo 12:21
» Zeiss ZE 35mm 2,0
von christophmichaelis - Mo 12:21
» Lux Noctis: per LED Drohnen dramatisch ausgeleuchtete Nachtlandschaften
von nachtaktiv - Mo 11:28
» Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen
von Borke - Mo 10:29
» Verkaufe FS7 Sony 25H Betrieb in OVP mit 2x64GB + Akkus und Mwst. ausweisbar
von DAF - Mo 9:38
» Blackmagic Fusion Standalone Version / Plugin-Support?
von Steelfox - Mo 8:42
» Teradek: Neue Videofunkstrecken Bolt XT und LT // NAB 2018
von mediadesign - Mo 8:38
» Sony A7 III rauscht unverhältnismäßig
von Roland Schulz - Mo 7:04
» Tonspur in DVD ersetzen
von erikafuchs - So 21:57
» Mitakon Zhongyi Lens Turbo II und Viltrox M2 SB Erfahrungen?
von Skeptiker - So 17:52
 
neuester Artikel
 
Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen

Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.