Avid Forum



Clip austauschen



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
megahias
Beiträge: 128

Clip austauschen

Beitrag von megahias » Di 16 Jan, 2018 11:56

Hi,

ich habe einen Audioclip in der Timeline den ich gerne gegen einen anderen austauschen möchte.
Dabei würde ich aber gerne Volume und Gainbearbeitungen beibehalten.
Gibt es im Avid eine Möglichkeit lediglich den Clip zu tauschen aber alle Parameter beizubehalten?
In After Effects geht das ja z.B. wunderbar...

Ich arbeite mit PC und die Avid Version ist Media Composer 8.6.3

Vielen Dank!




Peppermintpost
Beiträge: 2436

Re: Clip austauschen

Beitrag von Peppermintpost » Di 16 Jan, 2018 14:20

die Antwort ist jetzt so ein wenig Radio Eriwan mässig, ja das geht aber...

im AE must du ja nur ALT gedrückt halten und den neuen Clip auf den alten ziehen, im Avid ist das ein klein wenig umständlicher aber immer noch überschaubar.
Wenn du in den Effekt Einstellungen bist kannst du den Effect mit seinen Einstellungen einfach in einen Bin ziehen, wenn du mehrere Effekte übereinander hast must du natürlich entsprechend ins Nesting und das für jeden Effekt machen, dann tauscht du den Clip aus und ziehst die Effekte aus dem Bin auf den Clip.
Das geht in jedem anderen Schnitt System einfacher, das ist klar, aber Avid ist nunmal für Effekte nicht unbedingt die erste Wahl.

Ich hoffe das hilft dir, einen einfacheren Weg im Avid kenne ich nicht, evtl kann da jemand anders noch mal nachlegen.
Was man mal probieren könnte, ich bin aber nicht sicher ob das geht, du klapst das Nesting so weit auf bis du einen Clip ohne Effekt siehst und tauscht den dann per drag'n'drop, das könnte funtionieren, sicher bin ich aber nicht, ich speichere die Effekte meistens einfach im Bin.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




rdcl
Beiträge: 238

Re: Clip austauschen

Beitrag von rdcl » Di 16 Jan, 2018 14:41

Geht es da um eine neue Version des gleichen Clips? Also zum Beispiel ein neuer Audiomix? Falls ja geht das so:
Rechtsklick auf den Clip in der Bin -> Batch Re-Import -> Neuen Clip auswählen. Fertig. Die Clips sollten natürlich die gleiche Länge haben.




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Clip austauschen

Beitrag von dienstag_01 » Di 16 Jan, 2018 14:44

rdcl hat geschrieben:
Di 16 Jan, 2018 14:41
Rechtsklick auf den Clip in der Bin -> Batch Re-Import -> Neuen Clip auswählen. Fertig. Die Clips sollten natürlich die gleiche Länge haben.
Damit tauscht man doch den Clip in seinem gesamten Material aus, nicht nur an einer Stelle in der Timeline.




rdcl
Beiträge: 238

Re: Clip austauschen

Beitrag von rdcl » Di 16 Jan, 2018 14:45

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 16 Jan, 2018 14:44
rdcl hat geschrieben:
Di 16 Jan, 2018 14:41
Rechtsklick auf den Clip in der Bin -> Batch Re-Import -> Neuen Clip auswählen. Fertig. Die Clips sollten natürlich die gleiche Länge haben.
Damit tauscht man doch den Clip in seinem gesamten Material aus, nicht nur an einer Stelle in der Timeline.
Ich habe es gerade nochmal editiert. Ich bin davon ausgegangen dass es sich um einen Mix handelt.
Fall nicht, dann kommt es auf die Effekte an. Wenn Audio Suite Effekte auf dem Clip liegen kann man per Doppelklick in den Clip steppen, das Audio austauschen und die Effekte bleiben erhalten. Bei Gain und Volume funktioniert das aber nicht. Man könnte aber einen beliebigen Audio Suite Effekt auf den Clip legen der nichts verändert. Dann in den Clip steppen und den Clip rein schneiden.




megahias
Beiträge: 128

Re: Clip austauschen

Beitrag von megahias » Di 16 Jan, 2018 15:34

Danke für die Antworten!
Genau, es handelt sich um einen neuen Audiomix. Hat auch die gleiche Länge, die Batchidee ist hier wunderbar, vielen Dank!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von pillepalle - Mi 18:12
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mi 17:29
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 16:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Pianist - Mi 16:26
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von dnalor - Mi 15:40
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von ChillClip - Mi 15:23
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Mi 14:02
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Mediamind - Mi 13:03
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Alf_300 - Mi 10:55
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rush - Mi 0:50
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Mi 0:42
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.