Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Gimbal auf Reisen



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
ME2000
Beiträge: 61

Gimbal auf Reisen

Beitrag von ME2000 »

Hallo Leute,

mal wieder eine eher generelle Einsteigerfrage: wie nutzt ihr (wenn überhaupt) Gimbals bei Urlaubsreisen (z.B. Städtetrips)?
Ich habe ein Gimbal fürs Handy weil ich weiche Kamerafahrten mag, habe ihn aber einfach wenig benutzt weil umständlich.
Gerade das Problem, des Ein- und Auspackens wenn man von sightseeing spot zu spot unterwegs ist, finde ich doch anstrengend, auch weil das Erlebnis selbst ja im Vordergrund steht und nicht die Kamera. Lasst ihr die Kamera auf dem Gimbal und packt alles in eine große Tasche? Mal will ja vielleicht auch spontan mal was aufnehmen. Sicher ist ein kleinerer Gimbal wie der dji rs3 mini wenn überhaupt eine sinvolle Wahl?
Vielleicht blöde Frage aber bevor ich mir einen neuen Gimbal kaufe und ihn wieder wenig nutze dachte ich ihr habt vielleicht Anregungen ...

Danke,
Marco



TomStg
Beiträge: 3546

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von TomStg »

Kauf Dir lieber eine DJI Pocket 3. Damit hast Du fast alles, was Dir wichtig ist.



Phil999
Beiträge: 31

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Phil999 »

der Schultergurt von SmallRig ist eine gute Hilfe für solche Zwecke. Zum einen für den Transport zwischen Orten, ohne das Rig auseinanderzunehmen, zum anderen für die Entlastung während des Filmens. Nach dem Erwerb dieses Gurtes habe ich den Gimbal viel öfter in Verwendung, da das umständliche Zusammensetzen entfällt. In meinem Fall kann ich, falls das Rig es zulässt, den Dji RS3 Pro bei Power off so einstellen, dass die Achsen zusammenfalten. Gimbal mit Kamera um die Schulter gehängt lassen sich längere Strecken gut machen, auch in den Bergen. Ich nehme allerdings noch das Schulterpolster einer Sachtler-Stativ-Tasche dazu.

Dieser Schultergurt hat sich auch mit einer G9m2 mit 100-400mm Teleobjektiv bewährt. Glücklicherweise hat der SmallRig Cage für die G9m2 eine Quickrelease-Öffnung für dieses Gurtsystem, sodass nur noch der mitgelieferte QR-Zusatz am Cage oder am Griff montiert werden muss, sodass man diesen Gurt auch für diese Variante verwenden kann.

https://www.smallrig.com/de/SmallRig-We ... RSC-2.html



Frank Glencairn
Beiträge: 24146

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Frank Glencairn »

ME2000 hat geschrieben: Fr 14 Jun, 2024 18:55 wie nutzt ihr (wenn überhaupt) Gimbals bei Urlaubsreisen (z.B. Städtetrips)?
Ich habe ein Gimbal fürs Handy weil ich weiche Kamerafahrten mag, habe ihn aber einfach wenig benutzt weil umständlich.
Erst mal - gar nicht.
Ich fasse im Urlaub noch nicht mal ne Kamera an, geschweige denn einen Gimbal ;-)

Für dich wäre der DJI Pocket 3 allerdings die beste Lösung.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Bruno Peter
Beiträge: 4365

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bruno Peter »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 06:41
Für dich wäre der DJI Pocket 3 allerdings die beste Lösung.
Für mich auch, deshalb habe ich sie gekauft.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
** Aktuelle Hauptkameras: DJI Pocket 3 Gimbal-Kamera für bewegte Momente**
http://www.videoundbild.de/



ME2000
Beiträge: 61

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von ME2000 »

Danke erstmal an alle.
Meine Absicht war, die Qualität meiner Urlaubsvideos im Vergleich zur Handykamera weiter zu verbessern. Meine neue Kamera habe ich mir auch eigentlich deshalb zugelegt. Ich versuche nur irgendwie eine Balance zwischen Komfort und bester Qualität zu finden ...



TomStg
Beiträge: 3546

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von TomStg »

Die DJI Pocket 3 hält locker mit jedem aktuellen Handy mit, bzw. übertrifft sie auch. Für Deine Zwecke gibt es damit keine bessere Balance zwischen Qualität und Komfort.



Bruno Peter
Beiträge: 4365

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bruno Peter »

Ich produziere für mich privat immer HDR-Videos mit der Pocket 3.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
** Aktuelle Hauptkameras: DJI Pocket 3 Gimbal-Kamera für bewegte Momente**
http://www.videoundbild.de/



Bildlauf
Beiträge: 1154

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bildlauf »

Ich suche ja auch immer nochmal nach einer kleinen/günstigen/effektiven Kamera für immer dabei.
Fand die ganz interessant diese Pocket 3. Zumal die keinen Fix Fokus hat wie Gopro und nicht so so typisch handy/Gopro mäßig vom Look her ist.
Aber die Sache mit dem fest verbauten Akku, also bei kleineren Produkten ist das gerade noch ok, aber bei einer 650 Euro Kamera finde ich persönlich das etwas schwierig.
Deshalb ist die Kamera für mich leider raus, schade. Sonst cooles Produkt.



Jörg
Beiträge: 10420

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Jörg »

Aber die Sache mit dem fest verbauten Akku
Ich habe seit Jahren alle Versionen dieser OSMO Pockets in Gebrauch.
Sicherlich gibt es Verbesserungswünsche ( aich bei der 3):
der Akku gehört hier nicht zu den verbesserungswürdigen Dingen.
Der Akku der 1 hat volle Kapazität, lädt relativ schnell voll, zeigt keinerlei Alterserscheinungen.
Bei der Zweiten gleiches Bild.
Die Pocket 3 hat dann zusätzlich den Akkugriff, der vermutlich hier als Powerbank genutzt wird.

Generell ist die Störunanfälligkeit der Teile beeindruckend, zumal die 1 hier seit Jahren als crashcam
für Fahraufnahmen genutzt wird.
Den verbauten Akku würde ich als Nichterwerbsgrund vollkommen ausschließen.

btw
cantsin hat die Pockets mal als alleinige cam für Urlaubclips ins Spiel gebracht.
Dem würde ich nicht bedingungslos folgen.
ABER bei 42°C in Florenz hätte ich mit meiner Fuji vermutlich nicht einen shot zustande gebracht,
die Pocket hat es wesentlich erleichtert.
Auch in vollbesetzten Pubs war es in Irland kein Problem Aufnahmen zu machen, bei der Fuji
habe ich deutliche Vorbehalte gesehen.
Die Pockets als zusätzliche cams für Street/City/indoortours ist hier mittlerweile
nicht weg zu denken.
Schon gar nicht bei der Schwachlichtqualität der Pocket3.



Bruno Peter
Beiträge: 4365

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bruno Peter »

Jörg hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 11:41
Aber die Sache mit dem fest verbauten Akku
Ich habe seit Jahren alle Versionen dieser OSMO Pockets in Gebrauch.
Sicherlich gibt es Verbesserungswünsche ( aich bei der 3):
der Akku gehört hier nicht zu den verbesserungswürdigen Dingen.
Der Akku der 1 hat volle Kapazität, lädt relativ schnell voll, zeigt keinerlei Alterserscheinungen.
Bei der Zweiten gleiches Bild.
Die Pocket 3 hat dann zusätzlich den Akkugriff, der vermutlich hier als Powerbank genutzt wird.

Generell ist die Störunanfälligkeit der Teile beeindruckend, zumal die 1 hier seit Jahren als crashcam
für Fahraufnahmen genutzt wird.
Den verbauten Akku würde ich als Nichterwerbsgrund vollkommen ausschließen.

btw
cantsin hat die Pockets mal als alleinige cam für Urlaubclips ins Spiel gebracht.
Dem würde ich nicht bedingungslos folgen.
ABER bei 42°C in Florenz hätte ich mit meiner Fuji vermutlich nicht einen shot zustande gebracht,
die Pocket hat es wesentlich erleichtert.
Auch in vollbesetzten Pubs war es in Irland kein Problem Aufnahmen zu machen, bei der Fuji
habe ich deutliche Vorbehalte gesehen.
Die Pockets als zusätzliche cams für Street/City/indoortours ist hier mittlerweile
nicht weg zu denken.
Schon gar nicht bei der Schwachlichtqualität der Pocket3.
Hmm, ich habe den Zusatzakkugriff. Damit decke ich einen ganzen Tagesausflug
mit Energie ab. Ich kann auch eine Power-Bank mit 5x mehr Energie per Kabel
anschließen, wenn ich es will. Also Energiemangelprobleme habe ich keine.
Wichtig ist, dass man bei Fernaufnahmen den per Display anklickt wo man die
Schärfe-Ebene haben möchte. Die Bildschärfe steht bei mir auf +2.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
** Aktuelle Hauptkameras: DJI Pocket 3 Gimbal-Kamera für bewegte Momente**
http://www.videoundbild.de/



ME2000
Beiträge: 61

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von ME2000 »

Also ich habe mir die Pocket 3 jetzt auch mal angeschaut.
Ja, sieht gut aus, top Stabilität, aber sehe den grossen Vorteil gegenüber einer guten Handykamera nicht. Beim Handy bin ich noch flexibler, habe es immer dabei, habe einen guten Zoom, und die Qualität beim Handy ist sicher nicht schlechter (ProRes oder sogar Raw Aufnahmen, etc).



cantsin
Beiträge: 14943

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von cantsin »

ME2000 hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 12:21 Ja, sieht gut aus, top Stabilität, aber sehe den grossen Vorteil gegenüber einer guten Handykamera nicht. Beim Handy bin ich noch flexibler, habe es immer dabei, habe einen guten Zoom, und die Qualität beim Handy ist sicher nicht schlechter (ProRes oder sogar Raw Aufnahmen, etc).
Der Ansatz ist ziemlich verschieden. Der Osmo Pocket 3 hat einen größeren Sensor (1") als die meisten Smartphones und ein weniger stark prozessiertes/aufgebrezeltes Bild.

Die Aufnahmen des Osmo kannst besser mit Material aus Hybrid- und Cinecams mischen (da sie eine ähnliche Bildcharakteristik haben).



Bildlauf
Beiträge: 1154

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bildlauf »

Jörg hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 11:41
Den verbauten Akku würde ich als Nichterwerbsgrund vollkommen ausschließen.

Schon gar nicht bei der Schwachlichtqualität der Pocket3.
Die Schwachlichtqualität war auch etwas, was mich bei der Pocket 3 angesprochen hat.

Ok, der Akku scheint also 5 Jahre mindestens zu halten, und dann kann man ihn ja tauschen lassen in Werkstatt falls man die Kamera weiter benutzen möchte.

Mein Huawei P30 Handy hat bestimmt schon um die 1000 Ladezyklen hinter sich und der geht immer noch ganz gut.
Vielleicht wirklich keine Aspekt mehr in der heutigen Zeit mit fest verbautem Akku.



ME2000
Beiträge: 61

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von ME2000 »

cantsin hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 12:35
ME2000 hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 12:21 Ja, sieht gut aus, top Stabilität, aber sehe den grossen Vorteil gegenüber einer guten Handykamera nicht. Beim Handy bin ich noch flexibler, habe es immer dabei, habe einen guten Zoom, und die Qualität beim Handy ist sicher nicht schlechter (ProRes oder sogar Raw Aufnahmen, etc).
Der Ansatz ist ziemlich verschieden. Der Osmo Pocket 3 hat einen größeren Sensor (1") als die meisten Smartphones und ein weniger stark prozessiertes/aufgebrezeltes Bild.

Die Aufnahmen des Osmo kannst besser mit Material aus Hybrid- und Cinecams mischen (da sie eine ähnliche Bildcharakteristik haben).

Ich glaube das ist bei Mittelklasse-Handys und der Standard App so.
Aber die teureren Handys haben auch einen 1 Zoll Sensor. Und es gibt so Apps wie Motioncam da kannst du direkt in Raw oder inzwischen Prores auf Android aufnehmen. Nutze ich selbst, gibt da ein paar gute Vergleichsvideos bei Youtube



cantsin
Beiträge: 14943

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von cantsin »

ME2000 hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 12:59 Aber die teureren Handys haben auch einen 1 Zoll Sensor. Und es gibt so Apps wie Motioncam da kannst du direkt in Raw oder inzwischen Prores auf Android aufnehmen. Nutze ich selbst, gibt da ein paar gute Vergleichsvideos bei Youtube
Bisher gibt es nur ein Handy von Xiaomi, das einen 1"-Sensor hat und dessen volle Größe auch nutzt.

Motioncam nutze ich selbst, sogar seit der ersten Stunde. Es hat keinen Sinn, das zu vergleichen, weil Dir da bei 4K-Raw-Aufnahme 8,4 GB pro Minute anfallen (und anschließend noch die Umrechnung nach CinemaDNG nötig ist).

Alles, was Du hier anführst, sind theoretische Dinge, die irgendwie funktionieren, wenn Du auf dem Papier stehende Specs verschiedener Smartphones zusammennimmst.

Real gibt es kein Smartphone mit 1"-Sensor, das unaufgebrezeltes 10bit-Log-Video aufnimmt. Schon gar nicht mit integriertem Gimbal, und erst recht nicht mit Aufnahme auf Speicherkarten (bzw. ohne die harte Begrenzung des internen Flachspeichers, der auch noch mit dem Betriebssystem, allen installierten Apps und sonstigen Daten geteilt wird).



ME2000
Beiträge: 61

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von ME2000 »

cantsin hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 13:12
ME2000 hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 12:59 Aber die teureren Handys haben auch einen 1 Zoll Sensor. Und es gibt so Apps wie Motioncam da kannst du direkt in Raw oder inzwischen Prores auf Android aufnehmen. Nutze ich selbst, gibt da ein paar gute Vergleichsvideos bei Youtube
Bisher gibt es nur ein Handy von Xiaomi, das einen 1"-Sensor hat und dessen volle Größe auch nutzt.

Motioncam nutze ich selbst, sogar seit der ersten Stunde. Es hat keinen Sinn, das zu vergleichen, weil Dir da bei 4K-Raw-Aufnahme 8,4 GB pro Minute anfallen (und anschließend noch die Umrechnung nach CinemaDNG nötig ist).

Alles, was Du hier anführst, sind theoretische Dinge, die irgendwie funktionieren, wenn Du auf dem Papier stehende Specs verschiedener Smartphones zusammennimmst.

Real gibt es kein Smartphone mit 1"-Sensor, das unaufgebrezeltes 10bit-Log-Video aufnimmt. Schon gar nicht mit integriertem Gimbal, und erst recht nicht mit Aufnahme auf Speicherkarten (bzw. ohne die harte Begrenzung des internen Flachspeichers, der auch noch mit dem Betriebssystem, allen installierten Apps und sonstigen Daten geteilt wird).

Naja, es gibt schon mehr als ein Handy. Vivo ist zurück, Xiaomi und theoretisch auch Sony, und das sind nur die, die man hier kaufen kann und nicht importieren muss. Auf 1 Zoll kommt es mir ja auch gar nicht an, Apple oder Samsung machen ja auch super Videos.
Motioncam kann wie gesagt inzwischen Prores, sodass du schon auf 10 Bit log Video da kommst (nicht aufgebrezelt).
Theoretisch finde ich das nicht. Ich habe das bisher ja so gemacht (Motioncam in Raw, SSD bleibt im Hotelzimmer und mit dem freien Speicher auf dem Handy kommt man locker durch den Tag oder auch 2).
Letztendlich geht es mir auch nicht um Details. Ich meine nur dass ich bis auf den besseren Gimbal jetzt nicht viel Mehrwert sehe, weil ich zusätzlich zu meinem Handy ja noch ein weiteres Gerät kaufen und unterwegs mitnehmen muss.



Bildlauf
Beiträge: 1154

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bildlauf »

cantsin hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 13:12 Schon gar nicht mit integriertem Gimbal, und erst recht nicht mit Aufnahme auf Speicherkarten (bzw. ohne die harte Begrenzung des internen Flachspeichers, der auch noch mit dem Betriebssystem, allen installierten Apps und sonstigen Daten geteilt wird).

Das finde ich eben auch interessant. Telefone sind zwar stabilisiert, aber softwareseitig mit einem Crop, der womöglich nicht unerheblich ist. Zumindest denke ich das so.
Das Pocket 3 hat einen Gimbal und daher wohl keinen Crop.
Und ich würde auch gerne auf Speicherkarte aufnehmen.

Ist ein gutes Film-Smartphone nicht auch recht teuer und erst ab 1000 Euro und aufwärts zu haben?



ME2000
Beiträge: 61

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von ME2000 »

Bildlauf hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 13:55
cantsin hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 13:12 Schon gar nicht mit integriertem Gimbal, und erst recht nicht mit Aufnahme auf Speicherkarten (bzw. ohne die harte Begrenzung des internen Flachspeichers, der auch noch mit dem Betriebssystem, allen installierten Apps und sonstigen Daten geteilt wird).

Das finde ich eben auch interessant. Telefone sind zwar stabilisiert, aber softwareseitig mit einem Crop, der womöglich nicht unerheblich ist. Zumindest denke ich das so.
Das Pocket 3 hat einen Gimbal und daher wohl keinen Crop.
Und ich würde auch gerne auf Speicherkarte aufnehmen.

Ist ein gutes Film-Smartphone nicht auch recht teuer und erst ab 1000 Euro und aufwärts zu haben?
Handys haben oft sowohl OIS (hardwareseitig) und EIS (softwareseitig) für die Stabilisierung. Dann kannst du einstellen, ob du eins von denen oder Beides haben willst. Vivo hatte mal so eine Art Gimbal in ihrem Handy und Samsung hat bei der Kombination OIS+EIS auch schon ein sehr stabiles Bild, kommt aber denke ich nicht an den Pocket 3 ran.
Bei den Preisen kannst du dir dann aussuchen, was du zahlen willst ;), aber ich denke da gibt es auch schon Ordentliches unter 1000 Euro. Gerade wenn es mit Vertrag kommt z.B.



Bildlauf
Beiträge: 1154

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bildlauf »

ME2000 hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 14:05
Handys haben oft sowohl OIS (hardwareseitig)
Hätte ich nicht gedacht, daß die da noch was mechanisches einbauen können stabimäßig in Handys.
Meine Tendenz ist aber eher doch noch die Pocket 3, lasse mir da aber noch Zeit, und ob überhaupt.



berlin123
Beiträge: 971

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von berlin123 »

Hab erst auch nicht verstanden warum Pocket wenn man ein gutes Handy hat. Video Qualität vom iPhone mit Apple Log ist der pocket mindestens ebenbürtig.

Seit ich die Pocket habe sage ich das besondere ist der Formfaktor. Sie liegt super in der Hand, ist klein und unauffällig. Eine Smartphone Scheibe fühlt sich im Vergleich sperrig an.

Man muss aber bedenken dass die Pocket mit ihren 20mm nicht für alles passt. Gesichter einen halben Meter vor der Kamera zB sehen wegen der zwangsläufigen Verzerrungen einer 20mm Optik nicht gerade schön aus.

Bei Talking Head Aufnahmen lässt eine Sony ZV1 mit 1 Zoll Sensor und optischem 24-70 Zoom die Pocket im Regen stehen, obwohl die Pocket an sich mehr Bildqualität aus dem Sensor rausholt als die 4 Jahre alte 8 Bit Sony.



Bildlauf
Beiträge: 1154

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bildlauf »

berlin123 hat geschrieben: Sa 15 Jun, 2024 15:05

Seit ich die Pocket habe sage ich das besondere ist der Formfaktor. Sie liegt super in der Hand, ist klein und unauffällig. Eine Smartphone Scheibe fühlt sich im Vergleich sperrig an.
Finde Smartphone auch irgendwie komisch zum Filmen, ist auch ein bisschen Kopfsache.
Viele hier schreiben gut über die Pocket 3, scheint cool zu sein auch wegen des mehr DSLM Bildes.
Und eben auch wegen Formfaktor und mit Gimbal.

Ja die 20mm, ist wohl wirklich eher was für weite Objekte/Subjekte und solche Sachen.

Irgendwie spricht mich die Pocket 3 an als immer dabei und Ergänzungskamera.....



Darth Schneider
Beiträge: 20488

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Darth Schneider »

Finde die kleine Gimbal Cam auch cool. Aber ich warte noch.
Bis Dji bei der nächsten Version (hoffentlich) ein kleines Zoom, oder wenigstens 2 kleine Objektive einbaut.
Und von mir aus könnte sie auch ein Tick grösser sein.
Was ich bei der Pocket 3 echt toll finde das man im Set dieses drahtlose Dji Mik dazu bekommt….
Das ganz ohne Zubehör funktioniert.

Gruss Boris



Bruno Peter
Beiträge: 4365

Re: Gimbal auf Reisen

Beitrag von Bruno Peter »

Je nach Auflösung ist ja ein Zoom vorhanden, 2x bei 4K, 3x bei 2,7K oder 4x bei 2K.
Ich finde die Qualität sogar gut für die wenigen Zooms die man bei einem Tagesausflug
so braucht.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
** Aktuelle Hauptkameras: DJI Pocket 3 Gimbal-Kamera für bewegte Momente**
http://www.videoundbild.de/



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?
von jenss - Mo 22:33
» Flaues Bild auf Panasonic HC-VXF999
von Skeptiker - Mo 21:27
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 5 ist da
von Axel - Mo 21:04
» Kein Fokus - Veledge Fisheye auf Panasonic HC-VXF11
von somewhere_in_time - Mo 20:54
» Wer ist besser? Sora vs Kling vs Runway Gen3 vs Luma AI
von Frank Glencairn - Mo 19:26
» Wie gut sind Filmdialoge und Handlung aus KI-Feder?
von Axel - Mo 18:31
» Cinecred - Kostenloser Abspann-Generator für Film-Credits jetzt in Version 1.4.0
von Frank Glencairn - Mo 16:10
» Beste Kamera für 360 Grad Video Meta Quest 3?
von Kraeuterbutter - Mo 15:51
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 15:04
» Probevideo von Panasonic HC-X1500E
von SteveHH1965 - Mo 14:44
» Kostenlose Blackmagic Camera App 1.1 für Android bringt viele neue Funktionen
von slashCAM - Mo 14:18
» Sound für Promi Backstage Doku
von pillepalle - Mo 14:03
» KI-Tools in der Filmproduktion: Moodboards mit Adobe Firefly erstellen
von slashCAM - Mo 12:45
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 9:22
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von macaw - Mo 8:53
» Da Vinci und Rec 709 A
von Frank Glencairn - Mo 6:01
» Ist das Aufwendig?
von Frank Glencairn - Mo 5:27
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:43
» Das Flaggschiff Kamera-Rennen zu den olympischen Spielen wird etwas konkreter: Sony A9 III und Canon EOS R1 (?)
von cantsin - So 20:03
» Nikon übernimmt RED und wird auf einen Schlag Big Player im Cine Kamera Markt
von Frank Glencairn - So 18:58
» Neue Shape Mini 50/99/150 Wh V-Mount Akkus mit USB-C Input/Output
von slashCAM - So 14:33
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Skeptiker - So 13:49
» Schulter -Kamera und -Rig im Vergleich zu Stativ
von rkunstmann - So 13:29
» Canon EOS R1 und EOS R5 Mark II im ersten Hands-On und Praxistest
von soulbrother - Sa 23:26
» Blender 4.2 LTS - kostenloses 3D-Softwarepaket jetzt mit GPU-Compositor
von slashCAM - Sa 11:51
» Zcam vor dem aus?
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von roki100 - Sa 1:01
» Kaufberatung: Kamera 6k 60fps und Objektif
von iasi - Sa 0:06
» Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
von blindcat - Fr 20:34
» Toxisches NETFLIX? Wie Streaming die Filmbranche verändert hat.
von Nigma1313 - Fr 19:51
» Sony Zv e1 firmware update bringt kein 4k 100fps
von Funless - Fr 18:27
» Heute hat es Netflix erwischt
von Bluboy - Fr 14:53
» Dreamflare AI: erstes KI-Filmportal startet mit interaktiven Formaten
von Frank Glencairn - Fr 14:17
» Panasonic hc-x 909 Firmware
von Jan - Do 21:10
» Darstellung von Timelines
von TheBubble - Do 20:45