Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
jmueti
Beiträge: 68

C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von jmueti » Sa 02 Okt, 2021 12:23

Hallo, hat jemand die Zusammenstellung schon mal ausprobiert oder filmt damit? Nur mit dem Makro ist mit der Abbildungsmaßstab zu klein.
Für 4 mm Insekten reicht 1:1 nicht. Wäre tolle hier einige Erfahrungen zu lesen.




Tscheckoff
Beiträge: 1198

Re: C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von Tscheckoff » Sa 02 Okt, 2021 23:06

Alternativ das Laowa 100mm F2.8 2:1 Makro holen / ansehen. Das schafft von Haus aus (ohne Zubehör) einen höheren Abbildungsmaßstab.
Ob man nämlich mit solchen Vorsatzlinsen-Kombinationen glücklich wird - Eher fraglich. Alternativ mit kurzen Makro-Tubes verlängern versuchen (das Canon 100mm).
(Mal mit kürzeren anfragen / am besten ein Set holen mit verschiedenen Größen.)

Aber nicht übersehen: Extension Tubes funktionieren auch nicht an allen Linsen optimal. Licht verliert man auch massivst.
Bzw. der AF ist dann Geschichte normalerweise. Optisch wäre das Laowa 100mm sicherlich besser im Endeffekt.
(Das ist nämlich von Haus aus schon bis zu 2:1 Vergrößerung gerechnet.) LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




jmueti
Beiträge: 68

Re: C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von jmueti » So 03 Okt, 2021 09:21

Tscheckoff hat geschrieben:
Sa 02 Okt, 2021 23:06
Alternativ das Laowa 100mm F2.8 2:1 Makro holen / ansehen. Das schafft von Haus aus (ohne Zubehör) einen höheren Abbildungsmaßstab.
Ob man nämlich mit solchen Vorsatzlinsen-Kombinationen glücklich wird - Eher fraglich. Alternativ mit kurzen Makro-Tubes verlängern versuchen (das Canon 100mm).
(Mal mit kürzeren anfragen / am besten ein Set holen mit verschiedenen Größen.)

Aber nicht übersehen: Extension Tubes funktionieren auch nicht an allen Linsen optimal. Licht verliert man auch massivst.
Bzw. der AF ist dann Geschichte normalerweise. Optisch wäre das Laowa 100mm sicherlich besser im Endeffekt.
(Das ist nämlich von Haus aus schon bis zu 2:1 Vergrößerung gerechnet.) LG
Danke für deine Tipps. Ja den Lichtverlust darf man nicht Außerachtlassen. Werde mich mal mit dem Laowa beschäftigen. Melde mich wieder.




pillepalle
Beiträge: 4609

Re: C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von pillepalle » So 03 Okt, 2021 09:54

Das Laowa ist sicher optisch besser, weil es auch für den Nahbereich gerechnet ist. Viele Optiken schwächeln eben ein wenig im Nahbereich, was Schärfe, Kontrast und CAs angeht. Umsomehr je größer man abbildet. Es gibt auch Zwischenringe mit AF (wenn auch nicht für alle Hersteller), aber ein AF ist im Macrobereich ohnehin nicht besonders hilfreich, weil es da meist wirklich um Millimeter-Verstellungen geht. Zum Fokussieren benutzt man in der Regel nicht das Objektiv sondern bewegt die Komplette Kamera mit einem Macroschlitten. Das ist ab einer gewissen Größe präziser, wenn man nicht ohnehin ein Balgengerät verwendet.

Aber der Lichtverlust ist natürlich identisch, zwischen einem Makro und Zwischenringen, denn der hängt im Wesentlichen nur vom Vergrößerungsfaktor ab. Bei 2:1 beträgt der etwas mehr als 3 Blenden. Du wirst bei Deiner 2:1 Abbildung bei f2.8 also etwas weniger Licht als bei unendlich mit f8 haben. Da man normalerweise ja auch noch etwas mehr abblenden möchte, braucht es dann entsprechend mehr Licht. Hier hilft die etwas längere Brennweite der Laowa sicher auch, weil man größere Arbeitsabstände hat und damit entsprechend mehr 'Platz' für's Licht.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




jmueti
Beiträge: 68

Re: C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von jmueti » So 03 Okt, 2021 10:56

pillepalle hat geschrieben:
So 03 Okt, 2021 09:54
Das Laowa ist sicher optisch besser, weil es auch für den Nahbereich gerechnet ist. Viele Optiken schwächeln eben ein wenig im Nahbereich, was Schärfe, Kontrast und CAs angeht. Umsomehr je größer man abbildet. Es gibt auch Zwischenringe mit AF (wenn auch nicht für alle Hersteller), aber ein AF ist im Macrobereich ohnehin nicht besonders hilfreich, weil es da meist wirklich um Millimeter-Verstellungen geht. Zum Fokussieren benutzt man in der Regel nicht das Objektiv sondern bewegt die Komplette Kamera mit einem Macroschlitten. Das ist ab einer gewissen Größe präziser, wenn man nicht ohnehin ein Balgengerät verwendet.

Aber der Lichtverlust ist natürlich identisch, zwischen einem Makro und Zwischenringen, denn der hängt im Wesentlichen nur vom Vergrößerungsfaktor ab. Bei 2:1 beträgt der etwas mehr als 3 Blenden. Du wirst bei Deiner 2:1 Abbildung bei f2.8 also etwas weniger Licht als bei unendlich mit f8 haben. Da man normalerweise ja auch noch etwas mehr abblenden möchte, braucht es dann entsprechend mehr Licht. Hier hilft die etwas längere Brennweite der Laowa sicher auch, weil man größere Arbeitsabstände hat und damit entsprechend mehr 'Platz' für's Licht.

VG
Auch dir ein Danke. Ich habe mir da O. nun mal bestellt, mal sehen. Ich habe gerade mal zwei Videos mit einer 7D MKII und eine R6 mit den Canon O. gemacht. Im Vergleich zur C100 mit dem Canon, schneidet die 7D am besten ab. Alles bei gleichen Voraussetzungen. Aber die C100 möchte ich für normale Aufnahmen nicht missen. Makro ist eine Sache für sich.




Tscheckoff
Beiträge: 1198

Re: C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von Tscheckoff » So 03 Okt, 2021 11:09

Btw.: Die R6 ist da wohl einfacher zu handhaben als die C100 (für Makros) - Solange ein RF zu EF Adapter vorhanden ist, am besten mal das ausprobieren.
Wie pillepalle schon erwähnt hat: Auf eine Schiene / einen Makro-Schlitten die ganze Kamera und das klappt dann auch sehr gut. (Bzw. auch besser als mit der C100.
Für die C100 eine Makro-Schiene zu besorgen dürfte nämlich etwas schwerer werden denke ich - Bez. dem höheren Gewicht / der Größe der Kamera ^^.)

Gewisser Abstand von der Frontlinse zum Objekt / Subjekt ist auch nötig bez. dem Licht ja.
Alternativ eine kleine Ringleuchte auf die Linse montieren (oder mit der Linse durch eine durch filmen).
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




jmueti
Beiträge: 68

Re: C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von jmueti » So 03 Okt, 2021 11:45

Tscheckoff hat geschrieben:
So 03 Okt, 2021 11:09
Btw.: Die R6 ist da wohl einfacher zu handhaben als die C100 (für Makros) - Solange ein RF zu EF Adapter vorhanden ist, am besten mal das ausprobieren.
Wie pillepalle schon erwähnt hat: Auf eine Schiene / einen Makro-Schlitten die ganze Kamera und das klappt dann auch sehr gut. (Bzw. auch besser als mit der C100.
Für die C100 eine Makro-Schiene zu besorgen dürfte nämlich etwas schwerer werden denke ich - Bez. dem höheren Gewicht / der Größe der Kamera ^^.)

Gewisser Abstand von der Frontlinse zum Objekt / Subjekt ist auch nötig bez. dem Licht ja.
Alternativ eine kleine Ringleuchte auf die Linse montieren (oder mit der Linse durch eine durch filmen).
Ich mache Makroaufnahmen nur vom Stativ. Nur zusätzlich noch den Schlitten, wird dann langsam wackelig. Habe ich noch nicht probiert. Ja die C 100 nicht unbedingt für Makros brauchbar. Mal sehen wie sie mit dem LAOWA zurecht kommt. Kommt erst in 14 Tagen. Das mit Ringleuchte würde natürlich helfen. Klar je dichter am Objekt, je her steht sie im Licht.




jmueti
Beiträge: 68

Re: C100 MKII, Canon Makro 100 mit Raynox DCR5320PRO

Beitrag von jmueti » Mi 06 Okt, 2021 13:16

So, nun habe ich das LAOWA bekommen und ein paar Vergleichsbilder zum Canon Macro 100 gemacht. Sh. Anlagen. Video habe ich noch nicht gemacht. Wird um einiges schwieriger, aber ich bin so ganz zufrieden. Danke für den Tipp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» !!BIETE!! Fotga VCT-U14 Schnellspanner
von klusterdegenerierung - So 11:57
» Ich und meine C70
von klusterdegenerierung - So 11:52
» Equipment im Auto lassen
von Darth Schneider - So 11:41
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von Funless - So 11:34
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 11:29
» Disney kombiniert CGI mit KI für filmtaugliche Gesichtsanimationen
von slashCAM - So 11:03
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von Darth Schneider - So 10:56
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von Jörg - So 10:02
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 9:58
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von helgaaah - So 9:55
» MOZA Slypod + Gimbal - Roboter
von iasi - So 9:53
» CinemaDNG Raw-Videoaufnahme jetzt mit Android-Smartphones
von iasi - So 8:19
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - So 0:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 0:37
» Nervöser Bildstabi EOS R6 mit Tamron 24-70 2.8
von Franky3000 - So 0:27
» Eure Erfahrung mit magic mask?
von klusterdegenerierung - Sa 21:15
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von ArchajA - Sa 21:15
» Panasonic Bildprofile
von cantsin - Sa 19:40
» Gimbals - Übersicht und object tracking
von Kuraz - Sa 19:18
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von Mantas - Sa 17:38
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von tom - Sa 17:16
» Adobe zeigt KI-Tools zur Mimik-Veränderung in Videos - Project Morpheus
von -paleface- - Sa 17:11
» Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert
von TonBild - Sa 17:00
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 15:01
» Musikvideo: Kein Geld, aber viel Freiheit
von ruessel - Sa 14:43
» Produktion: Mehr Mut zum Risiko
von ruessel - Sa 12:24
» Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode wird ausgeliefert
von rush - Sa 11:08
» MOZA Aircross 2 - Frage zur Befestigung
von ksingle - Sa 11:03
» Neue Schoeps CMC1 Varianten
von pillepalle - Sa 8:32
» Mitakon Speedmaster 90mm f/1.5 - neues, manuelles Vollformat-Objektiv
von moowy_mäkka - Sa 1:31
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von roki100 - Fr 23:20
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Fr 22:01
» Verkaufe Hollyland Mars 400s Kamera Videotransmitter
von FeSeHa - Fr 21:03
» Verkaufe Zhiyun Weebill 2 Pro Package
von FeSeHa - Fr 21:02
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von TomStg - Fr 19:52
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...