Sologitarrist
Beiträge: 14

Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Mi 09 Sep, 2020 14:46

Hallo,

habe mir einen Panasonic GH5 Body zugelegt und suche nun nach dem passenden Objektiv.

Ich möchte mich beim Gitarrenspielen für meinen Youtubel-Kanal filmen.
Die Kamera wird ausschließlich auf einem Stativ vor mir stehen und möchte gerne meine Gitarre freistellen bspw. möglichst den Hintergrund weichzeichnen, falls man das so nennt.
Ist das Panasonic Lumix G 25mm 1.7 ASPH dafür geeignet???

[img]https://www.directupload.net]Bild




roki100
Beiträge: 4900

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von roki100 » Mi 09 Sep, 2020 14:58

Ist das Panasonic Lumix G 25mm 1.7 ASPH dafür geeignet???
Ja. Sehr gute Schärfe auch bei f1.7, schönes Bokeh usw. usf. Das Objektiv ist zwar günstig aber Top Bildqualität!




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Mi 09 Sep, 2020 22:08

Mit dem obigen Bildauschnitt auf einer GH5 kannst du den Hintergrund nur minimalst "weichzeichnen", wenn er nicht gerade einige Meter entfernt ist.




Cinemator
Beiträge: 481

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Cinemator » Mi 09 Sep, 2020 22:33

Da hast du schon gutes Gerät. Ich würde mich noch ums Licht kümmern. Da holst du vermutlich das meiste raus.
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




hellcow
Beiträge: 150

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von hellcow » Do 10 Sep, 2020 01:09

Cinemator hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 22:33
Da hast du schon gutes Gerät. Ich würde mich noch ums Licht kümmern. Da holst du vermutlich das meiste raus.
#1
- mehr hass -




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 10:01

Hab als Licht "erstmal" ein Softbox-Set.
Habt Ihr dazu ein paar Empfehlungen im unteren Preisbereich?

Trotzdem ist das Panasonic für solche Aufnahmen zu empfehlen?




srone
Beiträge: 9183

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von srone » Do 10 Sep, 2020 10:06

Cinemator hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 22:33
Da hast du schon gutes Gerät. Ich würde mich noch ums Licht kümmern. Da holst du vermutlich das meiste raus.
...nicht nur vermutlich...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 11:32

.....oder soll ich lieber etwas mehr ausgeben und mir das Sigma 1.4 30mm zulegen???




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Do 10 Sep, 2020 11:45

Sologitarrist hat geschrieben:
Do 10 Sep, 2020 10:01
...

Trotzdem ist das Panasonic für solche Aufnahmen zu empfehlen?
Wie oben geschrieben, Bokeh ("Weichzeichnung") kriegst du damit in deinem Fall nicht hin.

Wenn du die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf deine Gitarre lenken willst, musst du eben den Hintergrund entsprechend gestalten.
Also wenig hinstellen, was ablenkt oder entsprechend leuchten, so dass dieser dunkler ist.
Sologitarrist hat geschrieben:
Do 10 Sep, 2020 10:01
Hab als Licht "erstmal" ein Softbox-Set.
Habt Ihr dazu ein paar Empfehlungen im unteren Preisbereich?
...
Was ist "unterer Preisbereich" für Dich?

Z.B. LEDs von Yongnuo. Das ist das günstigste bei angemessener Qualität, was mir einfällt.

Hiervon zwei/drei Stück:

www.amazon.de/YONGNUO-Adjustable-Temper ... 343&sr=8-4

Sologitarrist hat geschrieben:
Do 10 Sep, 2020 11:32
.....oder soll ich lieber etwas mehr ausgeben und mir das Sigma 1.4 30mm zulegen???

Erzähl doch mal, wie viel Platz du hast; vor der Gitarre und dahinter. Wenn Du unbedingt Bokeh haben willst, ist das am wichtigsten.

Aber Hintergund gestalten wäre bei der GH5 einfacher...




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 11:50

Platz zu den Hintergrundobjekten ist gerade mal 1m. Von der Kamera zu mir ca. 1,5m.
Sorry, hab halt noch keine Ahnung.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 11:50

Für das Objektiv kann ich bis maximal 350€ ausgeben.




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Do 10 Sep, 2020 12:14

Ich habe mal schnell ein Quick&Dirty-Foto gemacht mit der GH5 und einem 25mm-Objektiv bei f1.8.

(Sorry hab fast kein Licht hier und nur die alte, verstaubte Gitarre meiner Tochter :P )
1.png
Wenn dir das Bokeh reicht, passt das 25mm. Hintergrund ist 1m entfernt. Abstand zur Kamera ca. 50cm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 12:23

Wow.... vielen Dank das Du dir die Arbeit gemacht hast.
Ergebnis finde ich schon ok so. :-)

Ich frag mich halt, ob ich mit dem Sigma 1.4 30mm noch wesentlich bessere Ergebnisse erziele.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Do 10 Sep, 2020 12:57

Meine nicht ein besseres Bokeh, sondern schärferes Bild insgesamt.




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sammy D » Fr 11 Sep, 2020 10:49

Die Fotoobjektive sind generell sehr scharf, die GH5 schärft auch nochmal kräftig nach; für mich viel zu viel.

Ich denke nicht, dass man zwischen dem Sigma und dem Panasonic in Sachen Bildqualität einen großartigen Unterschied sieht (vielleicht auf einem Testchart), zumal du ja selbst sagst, dass du noch am Anfang stehst.

Ich würde das 25mm kaufen und die Preisdifferenz in Licht investieren. Denn das macht den größten Unterschied überhaupt. Ich würde mich intensiv mit Lichtsetzung beschäftigen. Denn damit steht und fällt die zu erzeugende Stimmung und der Bildeindruck.




Sologitarrist
Beiträge: 14

Re: Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen

Beitrag von Sologitarrist » Fr 11 Sep, 2020 11:21

Vielen Dank für die vielen Infos!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von mash_gh4 - Mi 0:25
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Valentino - Mi 0:10
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - Di 23:29
» Ford Bronco (2021) - Preview
von Funless - Di 23:24
» „Deutschland im Winter“/Uwe Boll/Comeback
von cantsin - Di 23:17
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Di 23:12
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von Dhira - Di 22:53
» Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
von Jörg - Di 22:40
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von AndySeeon - Di 20:02
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von srone - Di 19:47
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von pkirschke - Di 18:36
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Di 17:26
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Di 17:24
» Adobe Stock Free Collection: 70.000 Stock Medien kostenlos
von slashCAM - Di 17:24
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von cantsin - Di 16:03
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von groover - Di 15:58
» Live: Osiris Rex
von ruessel - Di 15:20
» Verzweifelte Suche nach Mini Dv Aufnahmenalternative
von joerg-emil - Di 15:15
» Sonys kostenloses Imaging Edge Webcam Tool macht Kameras zu Webcams - jetzt auch für macOS
von Funless - Di 14:55
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Di 14:03
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von Darth Schneider - Di 12:28
» Clip im Schnittfenster beim Ziehen überlagern - gleichzeitig auch Tonspur überlagern – klappt nicht
von HubertusausBerlin - Di 12:19
» CX900 mit Touchproblem
von Scallywag - Di 11:48
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Di 10:33
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Mo 23:56
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:56
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 20:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex T - Mo 20:50
» Verkauf von Profi Equipment
von K.-D. Schmidt - Mo 19:49
» *Biete* SONY A7III + Zubehör
von ksingle - Mo 18:54
» Schnittprogramm mit Menüerstellung
von SHIELD Agency - Mo 18:32
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von klusterdegenerierung - Mo 17:16
» Weit- und Ultraweitwinkel für BMMCC
von cantsin - Mo 16:11
» Intensity Pro Treiber?
von Bruno Peter - Mo 15:39
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von Darth Schneider - Mo 15:27
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...