Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Der ultimative Vollformat Objektiv-Test



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Frank Glencairn
Beiträge: 11913

The "Ultimate Full Frame Lens Test"

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 29 Jul, 2020 11:04

This video is part of one of the largest lens tests ever conducted. "The Ultimate Full Frame Lens Test" consists of 20 of the *** Full Frame lens sets available to filmmakers. With over 300 videos in 4K, you can watch and compare each of our 85 individual Full Frame prime lenses at various T-stops using our one-of-kind “Quad-player.” The Quad-player allows you to simultaneously play up to 4 videos so you can experience the most thorough process in comparing cinema lenses…and in the comfort of your own home.

The "Ultimate Full Frame Lens Test" is Part 3 of "The Ultimate Cinema Lens Library" which now consists of over 500 videos and 40 sets of lenses to compare using our Quad-player. The library now includes full frame, super 35 anamorphic, spherical, vintage, modern, zooms, still lenses, and even an anamorphic adapter! The Ultimate Cinema Lens Library brings you one of the largest and most comprehensive lens tests to date.

As a free resource, we hope this will help you and others make well-informed decisions when it comes to what type of lens you want for your next project. Enjoy!

FULL LIST OF FULL FRAME LENSES:
ARRI Signature
Canon CN-E
Canon FD - Rehoused by GL Optics
Canon K35 - Rehoused by TLS
Cooke S7/i
Canon Sumire
Leica R - Rehoused by GL Optics
Leitz THALIA
Nikon AI-S - Rehoused by Zero Optik
Richard Gale Optics UK CLAVIUS
Rokinon Xeen
Schneider Xenon
SIGMA Cine FF Classic
SIGMA FF High Speed
Tokina Vista
Tokina Vista One
TRIBE7 BLACKWING7 binaries
ZEISS CP.2
ZEISS CP.3
ZEISS Supreme



THE ULTIMATE FULL FRAME LENS TEST
https://learn.sharegrid.com




Peppermintpost
Beiträge: 2527

Re: The "Ultimate Full Frame Lens Test"

Beitrag von Peppermintpost » Mi 29 Jul, 2020 12:33

Moin Frank
hattest du nicht bei der letzten Diskussion über Linsen noch zum besten gegeben das man sein Geld besser wo anders investieren sollte weil die Unterschiede zwischen Linsen zu klein sind? ;-)
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Frank Glencairn
Beiträge: 11913

Re: The "Ultimate Full Frame Lens Test"

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 29 Jul, 2020 12:44

Yup, was der Test auch in meinen Augen weitgehend bestätigt - einzige Ausnahme sind die Cooke Gläser mit ihrer superplastischen Abbildung (keine Ahnung wie die das machen).

Aber zwischen einer "billigen" Xeen und einer sackteuren ARRI Signature sehe ich keinen signifikanten Unterschied, der einen Shot unbrauchbar oder minderwertig machen würde. Klar sehen die minimal verschieden aus, aber im laufenden Film hat das keine Signifikanz.

Wenn du das Geld also in irgendwas tatsächlich sichtbaren VOR der Kamera investiert hättest (Licht, Diffusion, Flags, Butterflies, Set Design, Location, Ausstattung, Garderobe etc.) hättest du am Ende deutlich mehr davon.




Peppermintpost
Beiträge: 2527

Re: The "Ultimate Full Frame Lens Test"

Beitrag von Peppermintpost » Mi 29 Jul, 2020 13:01

naja Dinge vor der Kamera mit eingesetzter Technik zu vergleichen ist natürlich banane, das weist du selbst. Klar ist die Ausstattung eines Film mega wichtig, aber wenn ich den Gedanken zu ende denke dann drehe ich Ben Hur auf einem iPhone und das kann es ja auch nicht sein.

Wenn du sagst das das Glas im laufenden Film weitestgehend keine Bedeutung hat bin ich selbstverständlich ein Stück weit bei dir. Niemand wird sagen "oh wenn Matrix aber mit Arri Glass gedreht worden wäre, dann wäre ein besserer Film dabei heraus gekommen"
Natürlich kann man heute auch in der Post gewisse Linsen Charakteristika in einem gewissen Maß nachstellen, auch das ist keine Frage.
Und auch bei den Preisen habe ich genau wie du teilweise Bauchschmerzen, wenn eine Linse 10k+ € kostet wird die Luft extrem dünn das noch zu rechtfertigen, aber du benutzt so ein Material ja auch nicht bei einem Studenten Film mit 1000€ Budget wo 900 schon fürs Catering drauf geht sondern bei Produktionen wo sich die Frage garnicht stellt ob ich mir jetzt noch eine Lampe mehr leisten kann oder nicht.
Die Frage ist für mich ab man Unterschiede sieht oder nicht, und jeder halbwegs seriöser Test zeigt das die Unterschiede sehr wohl da sind.
Was man dann schlussendlich für einen Look am liebsten mag oder welcher Philosophie man am liebsten folgt ist subjektiv.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Der ultimative Vollformat Objektiv-Test

Beitrag von slashCAM » Mi 29 Jul, 2020 18:42


ShareGrid hat den neuesten Teil seiner umfassenden Serie von Tests von Vollformat Objektiven veröffentlicht. Der "The Ultimate Full Frame Lens Test" untersucht 20 der bei...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Der ultimative Vollformat Objektiv-Test




iasi
Beiträge: 15470

Re: Der ultimative Vollformat Objektiv-Test

Beitrag von iasi » Mi 29 Jul, 2020 22:32

Ziemlich ermüdend: Das Video zeigt eine Aneinanderreihung von Phrasen.




UWCine
Beiträge: 20

Re: Der ultimative Vollformat Objektiv-Test

Beitrag von UWCine » Mi 29 Jul, 2020 22:43

Was ist denn da ermüdend? Der Quad-Player ist gorßartig!




iasi
Beiträge: 15470

Re: Der ultimative Vollformat Objektiv-Test

Beitrag von iasi » Do 30 Jul, 2020 06:55

UWCine hat geschrieben:
Mi 29 Jul, 2020 22:43
Was ist denn da ermüdend? Der Quad-Player ist gorßartig!
Der Quad-Player redet ja schließlich auch keine 16 Minuten.

Ansonsten ist er aber auch nur ein nettes Gimmick.




filmkamera.ch
Beiträge: 144

Re: Der ultimative Vollformat Objektiv-Test

Beitrag von filmkamera.ch » Do 30 Jul, 2020 09:03

Interessant dazu das Resultat eines Blindtestes/Umfrage von Matthew Duclos:

Bild

https://www.facebook.com/groups/thecine ... ouncements




Jott
Beiträge: 18292

Re: Der ultimative Vollformat Objektiv-Test

Beitrag von Jott » Do 30 Jul, 2020 09:22

Blindtests sind das einzig Wahre.




Frank Glencairn
Beiträge: 11913

Re: Der ultimative Vollformat Objektiv-Test

Beitrag von Frank Glencairn » Do 30 Jul, 2020 09:26

iasi hat geschrieben:
Do 30 Jul, 2020 06:55


Ansonsten ist er aber auch nur ein nettes Gimmick.
Weißt du ein besseres Gimmick, mit dem man diese Optiken unter identischen real-world Bedingungen so komfortabel vergleichen kann?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Arri Signature Zooms
von pillepalle - Do 3:51
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 0:30
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von liezenblau - Do 0:02
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Mi 22:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Jott - Mi 22:25
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von cantsin - Mi 21:02
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mi 19:21
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Tscheckoff - Mi 18:32
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mi 18:01
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» 4K TV als Schnittmonitor
von Frank Glencairn - Mi 16:28
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von ruessel - Mi 10:11
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von iasi - Mi 8:49
» Canon FD zu EF - Umbau
von Sammy D - Mi 8:44
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von nachtaktiv - Di 20:47
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Di 17:46
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Di 16:52
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Funless - Di 16:34
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Di 16:07
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von cantsin - Di 15:02
» Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
von slashCAM - Di 14:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Di 13:44
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von scrooge - Di 13:32
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von MrMeeseeks - Di 12:24
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Di 12:21
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...