Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
roki100
Beiträge: 6861

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Sa 27 Feb, 2021 15:55

Die G9 hat Funktionen die die GH5 nicht hat. Und es wurde einiges Verbessert (Sucher, interner Stabi und Rauschverhalten / z.B. Filmen mit höhere ISO ist sauberer). Unabhängig von 10Bit Video usw. kann die G9 im Foto Modus mehr als die GH5.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




iasi
Beiträge: 17053

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von iasi » So 28 Feb, 2021 16:43

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 10:28

Bilde ich mir das nur ein, oder hat das 25iger Pana Leica wirklich was besonderes ?
Schaut mal auf seine Haut....jetzt im Vergleich zum 12-60...
Ich seh eigentlich nur, dass da ein LUT draufgepappt und sonst nicht gegradet wurde.

Das sieht beides eher bescheiden aus.




roki100
Beiträge: 6861

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » So 02 Mai, 2021 15:49

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




iasi
Beiträge: 17053

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von iasi » So 02 Mai, 2021 15:54

roki100 hat geschrieben:
So 02 Mai, 2021 15:49
Eingefärbtes und geschärftes Weitwinkelslowmotion ... was sagt uns das nun über die Linse?




roki100
Beiträge: 6861

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » So 02 Mai, 2021 15:59

das die Linse toll ist :)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Jörg
Beiträge: 8970

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Jörg » So 02 Mai, 2021 17:32

das die Linse toll ist :)
ja, die ist sehr brauchbar.




roki100
Beiträge: 6861

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » So 02 Mai, 2021 21:37

scheint auch etwas einzigartiges zu sein(?). Ich finde keine Alternative, außer C-Mount und nicht in dieser Qualität....
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




iasi
Beiträge: 17053

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von iasi » So 02 Mai, 2021 21:45

roki100 hat geschrieben:
So 02 Mai, 2021 15:59
das die Linse toll ist :)
Also hier sehen die Seiten - vor allem rechts - nicht toll aus.




roki100
Beiträge: 6861

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » So 02 Mai, 2021 21:48

also so schlimm finde ich das jetzt nicht wirklich. Finde mir was besseres für MFT?
Es gibt noch Laowa 7.5mm

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




iasi
Beiträge: 17053

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von iasi » So 02 Mai, 2021 22:18

roki100 hat geschrieben:
So 02 Mai, 2021 21:48
also so schlimm finde ich das jetzt nicht wirklich. Finde mir was besseres für MFT?
Es gibt noch Laowa 7.5mm

Das sieht besser aus. Aber eben auch, da hier die Schärfentiefe bei allen Aufnahmen sehr hoch ist. Die Gegenlichtaufnahmen gefallen mir jedoch nicht - zu unruhig mit all den Störungen.
Ich halte aber sowieso derart kurze Brennweiten für ziemlich entbehrlich.




lensoperator
Beiträge: 67

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von lensoperator » Mo 03 Mai, 2021 13:48

Die Laowas gefallen mir auch.

Mal unabhängig vom Preis. Lohnt sich bei bei 7,5 und 9mm eigentlich die Cine Version?

Hat man bei so einem Weitwinkel nicht eh immer alles auf unendlich?




iasi
Beiträge: 17053

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von iasi » Mo 03 Mai, 2021 14:10

lensoperator hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 13:48
Die Laowas gefallen mir auch.

Mal unabhängig vom Preis. Lohnt sich bei bei 7,5 und 9mm eigentlich die Cine Version?

Hat man bei so einem Weitwinkel nicht eh immer alles auf unendlich?
Man muss sie eh abblenden, um auch in den Ecken ordentliche Qualität zu erhalten.

Beim 7,5mm wäre dann bei f5.6 die Hyperfocal distance 0.67 m. :)
Fokus auf 2m gestellt und alles von 0,5m bis Unendlich ist scharf.




lensoperator
Beiträge: 67

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von lensoperator » Mo 03 Mai, 2021 15:09

Gibt es ZERO D Linsen eigentlich auch bezahlbare für Canon-EF?




mash_gh4
Beiträge: 4183

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von mash_gh4 » Mo 03 Mai, 2021 15:31

iasi hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:10
Beim 7,5mm wäre dann bei f5.6 die Hyperfocal distance 0.67 m. :)
Fokus auf 2m gestellt und alles von 0,5m bis Unendlich ist scharf.
wenn du schon mit derartigen fachbegriffen um dich wirfst, dann mach es bitte wenigstens richtig:

bei einer hyperfokalen distanz H = 0.67m, erhält man, wenn man auf H focusiert ein bild ohne sichtbare unschärfen von H/2 bis unendlich!

"Als hyperfokale Entfernung beziehungsweise hyperfokale Distanz wird in der Fotografie diejenige endliche Gegenstandsweite bezeichnet, bei der, wenn man genau auf diese Entfernung fokussiert, im Unendlichen liegende Objekte ebenfalls gerade noch mit akzeptabler Unschärfe abgebildet werden. Der gesamte mit akzeptabler Unschärfe abgebildete Bereich, die sogenannte Schärfentiefe, reicht dann von der halben hyperfokalen Entfernung bis ins Unendliche."

wobei diese angeben jeweils nur für den verwendeten sensor od. in sehr grob veralgemeinerter weise angegeben werden können, weil in der berechnungsformel die sensorauflösung bzw. der damit korrelierende tolerierbare zertreunungskreis eine ganz wesentliche rolle spielt:

"In der Digitalfotografie dagegen verwendet man als tolerierbaren Zerstreuungskreisdurchmesser bei farbigen Abbildungen üblicherweise die zweifache, bei monochromen Abbildungen die einfache Pixelgröße des Bildsensors. Bei besonders hoch auflösenden Bildsensoren mit großer Pixeldichte ergeben sich dadurch – insbesondere bei monochromen Bildern – oft erheblich mehr Bildpunkte auf der Bilddiagonalen und damit auch deutlich kleinere Zerstreuungskreisdurchmesser als oben angegeben."

die zitate stammen natürlich alle nur aus allereinfachst zugänglichem wikipediawissen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperfokale_Entfernung




iasi
Beiträge: 17053

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von iasi » Mo 03 Mai, 2021 15:54

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 15:31
iasi hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:10
Beim 7,5mm wäre dann bei f5.6 die Hyperfocal distance 0.67 m. :)
Fokus auf 2m gestellt und alles von 0,5m bis Unendlich ist scharf.
wenn du schon mit derartigen fachbegriffen um dich wirfst, dann mach es bitte wenigstens richtig:

bei einer hyperfokalen distanz H = 0.67m, erhält man, wenn man auf H focusiert ein bild ohne sichtbare unschärfen von H/2 bis unendlich!

Du denkst nicht gern nach, bevor du etwas schreibst?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Impfung für Medienschaffende?
von markusG - Di 13:20
» Fotokoffer/Inlay für Arme. DIY
von ruessel - Di 13:15
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von Hariboss - Di 13:15
» Neues L-Mount Zoom Leica Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH verfügbar
von cantsin - Di 13:13
» Hype-Alarm: Filme als NFTs mit Blockchain-Technologie verkaufen und reich werden?
von Darth Schneider - Di 12:48
» Zeitraffer
von wabu - Di 12:44
» Zhiyun Image Transmitter
von soulcatcher_photography - Di 12:38
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Sammy D - Di 12:27
» GH5 Mark 2 leak
von iasi - Di 11:48
» Biete DJI Zenmuse X5 Kamera
von Remoulade - Di 9:46
» Drohnenführerschein
von carstenkurz - Mo 23:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:15
» RCM Input Colorspace Arri-C vs SGamut3
von klusterdegenerierung - Mo 21:49
» Solider DIY Dual Handle
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» BIETE sennheiser md421-n (reserviert)
von srone - Mo 19:50
» Kurzfilm "Upgrade" zum Thema Selbstoptimierung
von joerg-emil - Mo 18:57
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Mo 17:38
» Ohrwurm Lavalier 2021
von ruessel - Mo 15:52
» Neuer Samsung Odyssey G9 49" 5K Monitor bringt MiniLED-Zonen und Verwirrung um DisplayHDR 2000
von slashCAM - Mo 14:03
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von funkytown - Mo 12:33
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von DeeZiD - Mo 11:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von cantsin - Mo 11:03
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Mo 10:25
» Coronian Harmonists
von joerg-emil - Mo 9:25
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von norbi - Mo 3:02
» Ich brauche mal Hilfe.
von rdcl - So 19:00
» Die Österreicher sind wieder da
von klusterdegenerierung - So 16:36
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...