Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Frank Glencairn
Beiträge: 15332

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 11 Okt, 2021 10:29

Funless hat geschrieben:
So 10 Okt, 2021 17:34


Ich vermute (denn wissen tu ich es natürlich nicht), dass dieser anamorphe Adapter ähnlich aufgebaut ist wie die Mattscheiben-35mm Adapter damals für DV Kameras. Da stellte man das Objektiv der Kamera auch manuell auf unendlich und zog die Schärfe dann mit dem Objektiv das vorne angebracht war.
Kann ich mir nicht vorstellen, dann müßte ein Motor (plus Batterie) drin sein und ein Prisma. Außerdem müßteman auf die Mattscheibe fukusieren, statt Unendlich.

Ich denke das funktioniert ganz normal wie die üblichen verdächtigen Adapter, mit Unendlich und einem Ring zum Fokus ziehen.




roki100
Beiträge: 9623

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Fr 15 Okt, 2021 01:24

breiter geht glaube ich nicht:

Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 10005

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Darth Schneider » Fr 15 Okt, 2021 09:02

Nun ja, was ist wenn die Kamera einen noch grösseren Sensor hätte ?
Theoretisch müsste es dann doch noch breiter gehen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 9623

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Fr 15 Okt, 2021 09:31

dann ist eine andere Brennweite... Bekommt man das selbe hin auch mit kleine Sensoren und dafür dann passende Brennweite usw. und vll. ein schritt zurück oderso.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Cinemator
Beiträge: 692

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Cinemator » Fr 15 Okt, 2021 10:44

Das wird ja immer spannender...
Er: Was ist mit dir? Sie: Nichts, was du ändern könntest. (Casablanca)




Funless
Beiträge: 4690

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Mo 18 Okt, 2021 14:22

Passt gut zum Thread finde ich ..

MfG
Funless

Camera Conspiracies hat geschrieben: In today's world, everybody is shooting with the flashy, fancy spec 8K. You can do 8K!!
Nobody gives a shit. Nobody wants it. Nobody can even use it.




Funless
Beiträge: 4690

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Mo 08 Nov, 2021 21:17

Great Joy Adapter kombiniert mit SIRUI Objektiven ..



Auch bei der Kombi ist es wohl so, dass das Objektiv auf unendlich fest eingestellt und die Schärfe mit dem Adapter gezogen wird.
MfG
Funless

Camera Conspiracies hat geschrieben: In today's world, everybody is shooting with the flashy, fancy spec 8K. You can do 8K!!
Nobody gives a shit. Nobody wants it. Nobody can even use it.




cantsin
Beiträge: 10239

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von cantsin » Mo 08 Nov, 2021 21:20

Funless hat geschrieben:
Mo 08 Nov, 2021 21:17
Great Joy Adapter kombiniert mit SIRUI Objektiven ..



Auch bei der Kombi ist es wohl so, dass das Objektiv auf unendlich fest eingestellt und die Schärfe mit dem Adapter gezogen wird.
Die Beispielfootage sieht aber IMHO übel aus - als ob da jemandem die heutigen Videocameras zu scharf abbilden und man auf Teufel komm raus einen 90er-Jahre-Camcorder-Look erzielen will. Zu dem Zweck würde ich mir den Tausender sparen und mir ein paar alte Hama-Video-Tele/WW-Konverter vor die Kamera schrauben...




roki100
Beiträge: 9623

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Mo 08 Nov, 2021 21:57

Ja irgendetwas ist nicht in Ordnung (Bokeh), keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. Ich meine jetzt nicht den Anamorphic Bokeh bzw. dass das so verzerrt ist, das finde ich gut so, sondern bokeh/das verschwommene hat nicht den schönen Verlauf (von scharf Richtung unscharf), sondern ist so etwas wie Halos dazwischen bzw. als wäre noch starker aber schlechter Diffusion-Filter drauf, oder die Linse angehaucht oderso? Das Problem habe ich genau dann, wenn ich die billige 0.43x Andoer WW Vorsatzlinse an Sirui dran schraube.

Es gibt dafür bestimmt ne Bezeichnung in Foto&Video Welt - Bezeichnung die ich ich aber nicht kenne.

Ich denke, da muss ein gewisser Abstand zwischen vordere A.-Sirui Linse und den A.-Adapter, damit der o.g. Problem verschwindet.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




pillepalle
Beiträge: 4949

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von pillepalle » Di 09 Nov, 2021 05:35

Lustig... da leiht sich einer Mal einen hochpreisigen Anamorphoten und das Ding macht so gut wie keine Flares *g* So schön anamorphische Aufnahmen aussehen können, dass die günstigen Optionen meist so starke Flares zeigen, ist für mich deren größter Nachteil. Wirkt eben schnell etwas gewollt, wenn es dauernd flared.



VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Funless
Beiträge: 4690

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Di 09 Nov, 2021 11:59

pillepalle hat geschrieben:
Di 09 Nov, 2021 05:35
So schön anamorphische Aufnahmen aussehen können, dass die günstigen Optionen meist so starke Flares zeigen, ist für mich deren größter Nachteil. Wirkt eben schnell etwas gewollt, wenn es dauernd flared.
Tatsächlich bin ich auch kein Freund von penetranten Flares und dafür liebe ich ja geradezu meinen SLR-Magic 40'er Compact Adapter, dass er bei normalen Lichtquellen solch dezente Flares macht, die kaum wahrnehmbar sind. Mit jedem Tag freu ich mich immer mehr, dass ich mir das Teil angeschafft habe.

Es stimmt zwar, dass die Auswahl der Objektive an denen man diesen Adapter ranschrauben kann begrenzt ist, doch ist das für mich persönlich kein Drama. Ich habe den Adapter als focus-through immerdrauf an meinem Viltrox 33mm, bekomme damit eine Telekompression von knapp 50mm (KB-Äquivalent) bei einem Blickwinkel von gut 37mm und der AF funktioniert zudem perfekt.

Was will ich mehr? Nix.
MfG
Funless

Camera Conspiracies hat geschrieben: In today's world, everybody is shooting with the flashy, fancy spec 8K. You can do 8K!!
Nobody gives a shit. Nobody wants it. Nobody can even use it.




Darth Schneider
Beiträge: 10005

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Darth Schneider » Di 09 Nov, 2021 12:00

Also Flairs sind für mich ein guter Grund doch mal noch ein Siuri zu kaufen…Aber man kann die doch mit Licht am richtigen Ort setzen eh vermeiden wenn man will.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




andieymi
Beiträge: 604

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von andieymi » Di 09 Nov, 2021 13:43

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 09 Nov, 2021 12:00
Also Flairs sind für mich ein guter Grund doch mal noch ein Siuri zu kaufen…Aber man kann die doch mit Licht am richtigen Ort setzen eh vermeiden wenn man will.
Gruss Boris
Für sowas gibt's ja beim Kompendium auch Masken. Gibt's halt nicht bei Smallrig, aber bei jedem anständigen Kompendium ist ein Satz Masken dabei, das funktioniert zur Flare-Vermeidung hervorragend.




Cinemator
Beiträge: 692

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Cinemator » Di 09 Nov, 2021 18:42

Nach meinen Erfahrungen lassen sich typisch anamorphe Flares im gewissen Rahmen steuern, wobei sie zu vermeiden schwieriger sein kann, als sie zu verstärken. Ein seitlich ins Objektiv gehaltener Lichtspot beispielsweise erzeugt nette Flares, ohne die Cam ins Gegenlicht zu halten. Mit dem SLR Magic Adapter sind sie sowieso nicht so ausgeprägt im Vergleich zum Sirui. Alles sind aber grundsätzlich low budget Lösungen.
Er: Was ist mit dir? Sie: Nichts, was du ändern könntest. (Casablanca)




Funless
Beiträge: 4690

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Mi 01 Dez, 2021 09:42

Also der Look der mit diesem schöden Soligor Adapter rauskommt gefällt mir persönlich außerordentlich gut, voll mein Ding. Quasi poor man's Shaw Scope 😊

MfG
Funless

Camera Conspiracies hat geschrieben: In today's world, everybody is shooting with the flashy, fancy spec 8K. You can do 8K!!
Nobody gives a shit. Nobody wants it. Nobody can even use it.




roki100
Beiträge: 9623

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Fr 03 Dez, 2021 22:01




es gibt also zwei Laowas 7.5mm f2 :) Eine hat Kontakte hinten, andere ist manuell. Wusste ich nicht.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 9623

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Mo 27 Dez, 2021 14:45

und wiedermal Laowa 7.5 ;)



was für ne tolle linse.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Funless
Beiträge: 4690

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Do 06 Jan, 2022 16:01

Man kann's aber auch übertreiben ..

MfG
Funless

Camera Conspiracies hat geschrieben: In today's world, everybody is shooting with the flashy, fancy spec 8K. You can do 8K!!
Nobody gives a shit. Nobody wants it. Nobody can even use it.




cantsin
Beiträge: 10239

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von cantsin » Do 06 Jan, 2022 19:09

Funless hat geschrieben:
Do 06 Jan, 2022 16:01
Man kann's aber auch übertreiben ..

Finde ich eine verpasste Chance. Eine olle DV-Kamera wird noch lange nicht "cinematic" dadurch, dass man einen Anamorphoten vor deren Linse schraubt.

Was wirklich interessant wäre, wäre dieses Projekt mal aus Sports- und Experimentiergeist so weit zu treiben, wie technisch möglich:
- Eine 3-Chip-DV-Kamera günstig auftreiben, die damals zur Spitzenklasse gehörte (und nicht so eine elende Gurke wie das Ding oben in dem Video).
- Ausprobieren, ob man deren Signal eventuell in höherer Qualität (8bit 4:4:4 unkomprimiert) abgreifen und z.B. mit einem Atomos-Recorder höherwertiger aufzeichnen kann als im internen 4:2:0-DV-Interlaced-Codec.
- Einen 35mm-DoF-Adapter (Letus & Co.) aus alten DV-Zeiten auftreiben und verwenden, in Verbindung mit einem guten Kleinbild-Cine-Objektiv.
- in der Postproduktion das so aufgezeichnete SD-Material mit KI-Software wie Topaz auf HD/2K hochskalieren/hochrechnen.

Und dann sehen, wie weit man mit diesem Aufwand im Ergebnis kommt...




Frank Glencairn
Beiträge: 15332

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn » Do 06 Jan, 2022 20:16

cantsin hat geschrieben:
Do 06 Jan, 2022 19:09


Was wirklich interessant wäre, wäre dieses Projekt mal aus Sports- und Experimentiergeist so weit zu treiben, wie technisch möglich:
- Eine 3-Chip-DV-Kamera günstig auftreiben, die damals zur Spitzenklasse gehörte (und nicht so eine elende Gurke wie das Ding oben in dem Video).
- Ausprobieren, ob man deren Signal eventuell in höherer Qualität (8bit 4:4:4 unkomprimiert) abgreifen und z.B. mit einem Atomos-Recorder höherwertiger aufzeichnen kann als im internen 4:2:0-DV-Interlaced-Codec.
- Einen 35mm-DoF-Adapter (Letus & Co.) aus alten DV-Zeiten auftreiben und verwenden, in Verbindung mit einem guten Kleinbild-Cine-Objektiv.
- in der Postproduktion das so aufgezeichnete SD-Material mit KI-Software wie Topaz auf HD/2K hochskalieren/hochrechnen.

Und dann sehen, wie weit man mit diesem Aufwand im Ergebnis kommt...
Wurde vor 15 Jahren schon probiert.
Panasonic DVX mit Juan Hardware Mod und Letus Adapter- nur Topaz AI gabs damals noch ned.




Funless
Beiträge: 4690

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Sa 15 Jan, 2022 13:32

MfG
Funless

Camera Conspiracies hat geschrieben: In today's world, everybody is shooting with the flashy, fancy spec 8K. You can do 8K!!
Nobody gives a shit. Nobody wants it. Nobody can even use it.




Funless
Beiträge: 4690

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Mo 17 Jan, 2022 12:42

Nette Kombination ...

MfG
Funless

Camera Conspiracies hat geschrieben: In today's world, everybody is shooting with the flashy, fancy spec 8K. You can do 8K!!
Nobody gives a shit. Nobody wants it. Nobody can even use it.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Funk-Wetterstation - spezielles Feature gesucht...
von rush - Mi 11:48
» Statistik PC Standort?
von TheBubble - Mi 10:58
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 10:50
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 10:31
» Alienware QD-OLED 34" Monitor mit 1.000 nits Helligkeit, 99.3% DCI-P3 und 0.1 ms Reaktionszeit
von slashCAM - Mi 10:24
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von Pianist - Mi 9:59
» Windows 11 Kompatibilität (Resolve)
von andieymi - Mi 9:55
» HDV Split VS Cineform - Bitrateunterschiede
von ruessel - Mi 9:13
» FX6 Commercial with AF BTS
von Mantas - Mi 8:13
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - Mi 8:09
» "Crystal F x John - 2 Zimmer Küche Club" Musikvideo
von Darth Schneider - Mi 7:42
» Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)
von Darth Schneider - Mi 7:19
» MiniDV Timestamp anzeigen
von TheBubble - Mi 7:02
» iPhone 13 ProRes Greenscreen Test
von Jott - Mi 5:19
» Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse
von DezorianGuy - Mi 4:03
» Ist die 1dx iii noch eine gute Videooption?
von cantsin - Mi 0:14
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 22:16
» Filmemacher-Basistips
von pillepalle - Di 21:25
» DVD zu mkv mit Kapiteln
von prime - Di 20:41
» Glidecam HD-2000
von Arno_K - Di 18:04
» Sony XAVC S-I in Quicktime
von hexeric - Di 17:43
» Destruktive vs. Non-destruktive Audiobearbeitung
von dosaris - Di 16:38
» Streaming mit OBS und Atem Mini
von Mediamind - Di 15:13
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Steelfox - Di 14:14
» Tokina veröffentlicht 21mm T1.5 und 29mm T1.5 Cinema Vista Prime Objektive
von andieymi - Di 13:15
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von Funless - Di 12:38
» Was ist der Unterschied zwischen Beschichten und Eindiffundieren von Farbfolien?
von Fleischorgel - Di 12:26
» Resolve: Grafik im Hintergrund fixieren, während Objekt durchs Bild läuft
von Frank Glencairn - Di 12:14
» 9 Volt Akku Dummy gesucht
von ksingle - Di 11:46
» Neue Firmware für DJI Mavic 3 bringt QuickShots, Burst, Panorama-Modus, QuickTransfer uvm.
von slashCAM - Di 10:48
» Bitte um Kaufberatung: Beste DSM (B-Unit) für Videojournalismus
von Jalue - Di 10:30
» Kostenloses Apple Webinar (dt): "MacBook Pro - Supercharged for Pros" - Teil 2
von slashCAM - Di 9:51
» Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg
von Darth Schneider - Di 8:02
» Mocha in After Effects
von Fleischorgel - Di 0:05
» Blackmagic Pocket 4K Blende mit Viltrox nicht möglich
von basarseven - Mo 23:13
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...