Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Dhira
Beiträge: 90

Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Dhira » Fr 29 Nov, 2019 18:42

Hi,

ich habe eine Sony A7 III und das Sigma 14-24mm F2.8 Art, bei welchem ihr mich schon sehr unterstützt hattet beim Kauf. Danke nochmal! :)

Ich mache hauptsächlich Immobilienvideos für Immobilienmakler. Jetzt suche ich aber noch ein sehr gutes Objektiv für Portrait- und Boudoirfotos und -videos. Ein schönes Bokeh ist mir dabei sehr wichtig, deshalb brauche ich wohl schon mindestens F1,4.

Die Videos möchte ich hauptsächlich mit meinem Edelkrone SliderPLUS Long mit HeadPLUS und Focus Module machen. Ansonsten habe ich auch noch eine Glidecam.

Bis zum 3. Dezember gibt es auf cameranu.nl noch 10% Rabatt auf Sigma, Tamron und Samyang Objektive.

Ich hab mir jetzt mal folgende Objektive grob angeschaut:
  • Sigma 105mm F1,4 ; Preis bei cameranu: 1.115€ ; bei geizhals: 1.299€ ; Ersparnis: 184€ ; Amazon Bewertung: 4,7 bei 22 Bewertungen
  • Sigma 85mm F1,4 ; Preis bei cameranu: 971€ ; bei geizhals: 979€ ; Ersparnis: 8€ ; Amazon Bewertung: 4,5 bei 48 Bewertungen
  • Sigma 50mm F1,4 ; Preis bei cameranu: 692€ ; bei geizhals: 699€ ; Ersparnis: 7€ ; Amazon Bewertung: 4,1 bei 203 Bewertungen
  • Sony FE 135mm F1.8 GM ; Preis bei cameranu: 1.599€ ; bei geizhals: 1.814€ ; Ersparnis: 215€ ; Amazon Bewertung: 4,8 bei 9 Bewertungen
  • Sony FE 85 mm F1,4 GM ; Preis bei cameranu: 1.599€ ; bei geizhals: 1.649€ ; Ersparnis: 50€ ; Amazon Bewertung: 4,4 bei 17 Bewertungen
  • Samyang AF 85mm F1.4 ; Preis bei cameranu: 559€ ; bei geizhals: 569€ ; Ersparnis: 10€ ; Amazon Bewertung: 4,3 bei 18 Bewertungen
Momentan tendiere ich zum Sigma 105mm F1,4, weil es sehr gute Bewertungen bei Amazon hat. Ich denke auch, dass speziell für Boudoiraufnahmen 105mm etwas besser sind als 85mm oder 50mm weil ich noch bisschen weiter weg stehen kann und das Model weniger eingeschüchtert ist. Außerdem ist die Ersparnis im Vergleich zum geizhals Preis sehr groß beim Sigma 105mm. Das Sony FE 135mm F1.8 GM ist mit Sicherheit auch sehr gut, hat aber "nur" F1,8 und kostet ganze 484€ mehr.

Was meint ihr?




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Drushba » Fr 29 Nov, 2019 20:00

Dhira hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 18:42
Was meint ihr?
Ich meine: Dreh nicht für Immobilienmakler!)

Für Portraits eher das Sony FE 85 mm F1,4 GM.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




didah
Beiträge: 955

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von didah » Fr 29 Nov, 2019 20:29

Dhira hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 18:42
... deshalb brauche ich wohl schon mindestens F1,4.

also mit 1.4 wirst wohl kaum filmen, nicht mit glidecam etc. maximal ein starres objekt vom stativ aus.... willst ja auch irgendwas im bild scharf haben wollen ;)
davon mal abgesehen ist beim 1.4er einfach auch höherwertiges glas verbaut und somit geben die insgesamt einfach das bessere bild.. klassische portraitweite wär 85mm

LG
mean people suck




Dhira
Beiträge: 90

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Dhira » Fr 29 Nov, 2019 20:51

@Drushba Wieso würdest du zum Sony FE 85 mm F1,4 GM und nicht zum deutlich günstigeren Sigma 85mm F1,4 greifen?

@didah Danke! Wusste nicht, dass 85mm der Standard sind für Portraits. Da ich das edelkrone Focus Module habe (Follow Focus), kann ich vielleicht sogar Videos mit offener Blende machen.

Was ich noch vergessen hatte zu schreiben, dass ich auch Produktvideos mit dem Edelkrone Slider machen möchte. Die Produkte wärn wohl meistens maximal so groß wie ein PC Tower, eher kleiner. Könnte ich dafür auch mein bereits vorhandenes Sigma 14-24mm F2.8 nehmen und eventuell im APS-C Modus filmen, um so auf maximal 36mm zu kommen? Oder lieber 85mm für die Produktvideos? Bei den Produktvideos wäre das 85mm dem 105mm auf jeden Fall überlegen, weil der Slider das Produkt dann besser "umfahren" könnte. Das Sigma 105mm hätte im Verlgeich zum 85mm wohl noch ein besseres Bokeh aufgrund der größeren Brennweite.

Den Slider habe ich erst seit heute und muss jetzt erstmal die Tutorials schauen. Sonst hätte ich schon mal ausprobiert, wie gut die Produktvideos mit dem Sigma 14-24mm funktionieren.




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Drushba » Fr 29 Nov, 2019 21:36

Dhira hat geschrieben:
Fr 29 Nov, 2019 20:51
@Drushba Wieso würdest du zum Sony FE 85 mm F1,4 GM und nicht zum deutlich günstigeren Sigma 85mm F1,4 greifen?
Bei 1,4 kannst Du in der Praxis eigentlich gar nicht Portraits filmen, da hat Didah schon Recht. Bei Offenblende 1,4 reicht es, wenn das Model den Kopf leicht schräg zur Kamera gedreht hat, dass ein Auge bereits in der Unschärfe liegt. Auch bei frontaler Ansicht ist meist die Nasenspitze schon unscharf. Trotzdem nice to have. Wie aus dem Beispiel eigentlich schon hervorgeht, ist Autofokus im Grunde das Wichtigste bei 1,4. Da würde ich immer zum Original greifen. Aber einfach mal googeln, ob Sigma da ähnlich gut abschneidet.

PS: Wenn Du lieber weit weg stehen möchtest, dann ist ein 70-200 2,8 auch nicht schlecht. Das komprimiert noch schöner als ein 85mm, finde ich. Aber Du brauchst schon Distanz.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




rush
Beiträge: 10758

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von rush » Sa 30 Nov, 2019 00:37

85er Batis... Klein. Kompakt. Bildstabilisiert.
keep ya head up




Beavis27
Beiträge: 117

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Beavis27 » Sa 30 Nov, 2019 15:18

Ich würde auch das 85er Batis nehmen!
Nimm auf keinen Fall ein 105mm, das ist einfach zu lang für solche Art von Fotos.
Zumindest wenn du in normalen Räumen fotografierst bzw. filmst.




Dhira
Beiträge: 90

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Dhira » So 01 Dez, 2019 02:30

Ich hol mir auf jeden Fall ein 85mm, das 105mm sieht zwar oft schöner aus von der Kompression und vom Bokeh, aber in normalen Räumen fehlt mir dann wie Beavis27 schon gesagt hat der Abstand, um Gankörperportrait- und boudoiraufnahmen machen zu können.

Ihr habt mir jetzt das Batis empfohlen, momentan tendiere ich eher zum 85mm Sigma, weil es wie in diesem Video zu sehen ist weniger CA und vor allem ein schöneres Bokeh als das Batis hat:


Hat das Batis andere Vorteil als das Gewicht und den Bildstabilisator im Vergleich zum Sigma?

Das Sigma ist natürlich schon krass schwer, vor allem wenn ich es mit meiner Devin Graham Glidecam verwende, komme ich da auf etwa 3,2kg.

Aber ich bin recht fit und wollte sowieso mehr Bizeps trainieren :D

Nachteil von ner großen Linse könnte nur sein, dass es auf manche Kunden einschüchternd wirkt, wenn man mit so ner großen Linse vor ihnen steht. Habt ihr da Erfahrungen machen können?




rush
Beiträge: 10758

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von rush » So 01 Dez, 2019 08:15

Ich habe keinen AB Vergleich - das Sigma ist womöglich optisch nochmal einen Tacken besser aber dafür eben auch haptisch ein Monster, das muss man mögen. Ein wirkliches Problem ist es aber sicher nicht - nur bin ich gern kompakt und unauffällig unterwegs weswegen das Batis seinerzeit an der 7rII bei mir Einzug gehalten hat (und weil es damals überhaupt noch keine Alternativen wie das Sigma oder Sony 85er gab).


Das 85er Art von Sigma wurde halt ursprünglich mal für spiegelsysteme entwickelt - daher ist es durch den "nativ eingebauten" Adapter so bulky.
keep ya head up




Dhira
Beiträge: 90

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Dhira » Mo 02 Dez, 2019 01:53

Ich hab jetzt noch gesehen, dass Michael Sasser in einem seiner YouTube Boudoirchannel Videos meint, dass er bereits 35, 50 und 85mm verwendet hat, aber zu 99,9% benutzt er jetzt 50mm:



Deshalb hol ich mir jetzt wohl auch ein 50mm. Zwar gefallen mir die 85mm von der Kompression und natürlich vom Bokeh her besser, aber ich weiß nicht wie groß die Räume sind, in denen ich in Zukunft Aufnahmen machen werde. So wie ich das nämlich in YouTube Videos gesehen habe, in denen Fotografen Ganzkörperaufnahmen stehender Personen mit 85mm machen, würde der nötige Abstand vermutlich in etwas kleineren Räumen oft nicht ausreichen.

Wahrscheinlich hol ich mir dann das Sigma 50mm F1,4. Das Sony 50mm F1,4 GM ist zwar noch schärfer und hat einen schnelleren Auto Fokus, ist aber auch deutlich teurer.




Darth Schneider
Beiträge: 5497

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Mo 02 Dez, 2019 06:28

Kompression ? Seit wann ändert eine Linse etwas an der Kompression, oder habe ich da was nicht richtig verstanden ?
Ich habe gar nicht gewusst das es ein, best Boudoir Objektiv gibt, Ich dachte bis jetzt, das hängt mehr von den Models und vom Licht ab, weniger von den Linsen...
Und was ich mich auch frage, wie sieht das denn heute bei Sony Kameras und dem Thema Skintones aus ? Sony Knipsen waren vor ein paar Jahren ja mal bekannt dafür eher etwas Schwierigkeiten mit schönen Skintones zu haben, oder ist das heute kein Thema mehr ? Es gab doch hier auf SlashCAM auch ziemlich hitzige Debatten darüber....?
Alles verflogen und vergessen, wenn es um Boudoir Bilder geht ?
Also meine alte Sony Rx10 würde ich jetzt für solche Aufnahmen jetzt eher weniger verwenden...Dafür gibt es doch eher Canon, Nikon, Fuji, und Black Magic die machen doch eigentlich schon alle eine schönere Haut....Oder war das früher mal ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rush
Beiträge: 10758

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von rush » Mo 02 Dez, 2019 06:52

Als perspektivische Kompression kann man schon bezeichnen wie Teleobjektive entsprechend Bilder "verdichten"... Der Zusammenhang zu einem Kompressor im Audiobereich ist durchaus nicht ganz absurd ;-)

Und zu den Farben... Im Fotobereich waren die Sonys sowieso noch nie problematisch und auch mit der 7rii hatte ich in Sachen Bewegtbild wenig Probleme mit den Farben je nach gebauten Profil.

Die 7III ist aber ooc offenbar nochmals etwas sauberer ohne weitere Anpassungen (vom hörensagen) - geht wohl eher in Richtung Fs5II sagt man... Können andere sicher mehr zu sagen

Und ob 50 oder 85... Geschmacks und Platzfrage. Ganzkörper im Indoor Bereich dürfte beim 85er in der Tat hier und da eng werden - ich nutze es meist für Outdoor-Aufnahmen und im Innenbereich aus Flex-Gründen gar oftmals das 28-75er ;-)
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 5497

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Mo 02 Dez, 2019 07:13

Die Farben waren scheinbar mehr ein Gerücht und dieses hat sich als falsch herausgestellt....

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Bijan
Beiträge: 245

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Bijan » Mo 02 Dez, 2019 17:35

Das Sigma 105 F1,4 gilt als "Bokehmonster", weil es ein schönes und weiches Bokeh hat. Ich besitze es auch und bin damit glücklich.




Beavis27
Beiträge: 117

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von Beavis27 » Di 03 Dez, 2019 00:58

Ich würde zum 50mm raten!
Ich hatte ursprünglich auch geplant mir diverse Festbrennweiten für meine Z7 zuzulegen.
Jetzt habe ich immer noch nur das 50mm und es reicht mir völlig!
Wenns mal nicht passt, mußt du halt ein bißchen zuschneiden.
Die 50er sind natürlich auch recht günstig im Vergleich zu 85mm.
Also entweder das Sony-Zeiss 55mm 1,8 oder das Sigma 50mm 1,4 kaufen.




rush
Beiträge: 10758

Re: Objektiv für Portraitaufnahmen mit Sony FE-Mount

Beitrag von rush » Di 03 Dez, 2019 09:25

Das 55er Zeiss ist auch ein schönes Glas... Ebenfalls wunderschön kompakt bei dennoch sehr solider Abbildungsleistung selbst am 42MP Sensor der 7rII.... Hatte ich Anfangs neben dem 28/f.2 er als einzige Linsen.
Ich hatte allerdings schon immer mehr den Hang zu längeren Brennweiten weswegen es dann iwann dem 85er Batis Platz machen musste :-)
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 70D startet nur ohne SD Karte
von fantasiename - Mo 7:51
» Tiffen Black Pro Mist vs Schneider Hollywood Blackmagic
von srone - Mo 7:37
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von DAF - Mo 6:42
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 0:17
» Was hörst Du gerade?
von Benutzername - So 23:56
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von Alex_S - So 23:13
» Kamera für Livestream bis 1000€/1500€
von Tscheckoff - So 23:04
» Probleme mit Sennheiser ew 100 G3
von Tscheckoff - So 22:23
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von rush - So 20:13
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Frank Glencairn - So 19:58
» Passion für Lost Places
von nicecam - So 19:46
» Was schaust Du gerade?
von Konsument - So 19:35
» Laowa 14mm f/4 FF RL Zero-D - leichtes Ultraweitwinkel-Objektiv
von iasi - So 19:09
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von beiti - So 18:36
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Franky3000 - So 17:11
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - So 16:14
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von rush - So 15:34
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 15:09
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Jalue - So 14:32
» F-Stop vs. T-Stop
von ruessel - So 14:23
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von iasi - So 13:05
» Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H
von MeikelTi - So 10:28
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - So 10:08
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von patfish - So 9:39
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Sa 20:23
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von Bluboy - Sa 17:32
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 17:17
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 14:06
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Sa 11:46
» Multipin-Kabel
von carstenkurz - Sa 10:55
» BIETE Atomos Power Station & Travel Case
von wkonrad - Sa 10:46
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Sa 10:09
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von markusG - Sa 0:16
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Fr 22:55
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Fr 22:21
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...