Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Emfehlung Videofunkstrecke



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Asahi
Beiträge: 12

Emfehlung Videofunkstrecke

Beitrag von Asahi » Fr 01 Nov, 2019 12:46

Hallo in die Runde!

Ich schaue mich gerade nach Videofunkstrecken um und finde das gar nicht so einfach.
Primärer Zweck soll Focus Pulling sein, also geringe Latenz notwendig.
Nun habe ich bisher eigentlich nur Erfahrung mit Teradek gemacht, die, für die stolzen Preise, nicht unbedingt nur positiv war.

Ich habe ich mich mal umgeschaut und habe festgestellt, dass es viele Funkstrecken ohne DFS gibt. Beio Videodata wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man Funkstrecken ohne DFS nur in Innenräumen verwenden darf. Hat da jemand Erfahrung mit? Ist DFS wirklich notwendig, wenn man im Außenbereich funken will. Ich konnte dazu im Internet sehr wenig finden.

Nach meiner Recherche finde ich z.B. die DwarfConnection DC-LINK-CLR2 sehr interessant, allerdings hat sie kein DFS. Auch SWIT hat interessante Produkte wie die Swit SW-M150 oder die Swit Flow500 (noch neu, konnte zur Latenz nichts finden...) im Sortiment.

Könnt ihr Produkte auch abseits von Teradek empfehlen? Wichtig ist mir neben der Latenz vor allem, dass ein SDI und HDMI Anschluss vorhanden sind.

Viele Grüße
Thomas




DAF
Beiträge: 656

Re: Emfehlung Videofunkstrecke

Beitrag von DAF » Sa 02 Nov, 2019 08:17

Asahi hat geschrieben:
Fr 01 Nov, 2019 12:46
... also geringe Latenz notwendig.
Nun habe ich bisher eigentlich nur Erfahrung mit Teradek gemacht, die, für die stolzen Preise, nicht unbedingt nur positiv war.
Bzgl. der von dir angeführten Geräte und DFS bin ich seinerzeit auch nicht weiter gekommen.
Weil es bei mir derzeit nur so alle 8-12 Wochen 1x vorkommt das ich es brauche, habe ich das (vorrübergehend) "total low-cost" gelöst. Mit einem HDMI-Extender Mini = 2x so ein "HDMI-Dongle" (TX/RX) der eigentlich für´s Wohnzimmer (zum Beamer an der Decke oder so) gedacht ist.
Im 2. Anlauf hatte ich einen gefunden der 70ms Latenz hat, was (imho) für langsame Szenen/Bewegungen & im eingespielten Team ausreicht. Aber klar, ist ne Bastellösung - kostet aber auch nur einen Bruchteil beispielsweise der günstigen SWITs die mit der selben oder gar mehr Latenz angegeben sind.

Was ist für dich denn "geringe Latenz" konkret?
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




rush
Beiträge: 11665

Re: Emfehlung Videofunkstrecke

Beitrag von rush » Sa 02 Nov, 2019 09:42

Zum Fokuspullen benötigt man schon eher die mit <1ms angegebenen Systeme ...

Hollyland Tech hat auch brauchbare und vor allen Dingen bezahlbare Systeme - glaube los geht's bei der 400s bzw eher den Cosmos im professionelleren Bereich... meines Wissens nach aber auch alle ohne DFS.
Müsstest du aber selbst nochmal nachsehen.
keep ya head up




Asahi
Beiträge: 12

Re: Emfehlung Videofunkstrecke

Beitrag von Asahi » Sa 02 Nov, 2019 21:46

DAF hat geschrieben:
Sa 02 Nov, 2019 08:17
Asahi hat geschrieben:
Fr 01 Nov, 2019 12:46
... also geringe Latenz notwendig.
Nun habe ich bisher eigentlich nur Erfahrung mit Teradek gemacht, die, für die stolzen Preise, nicht unbedingt nur positiv war.
Bzgl. der von dir angeführten Geräte und DFS bin ich seinerzeit auch nicht weiter gekommen.
Weil es bei mir derzeit nur so alle 8-12 Wochen 1x vorkommt das ich es brauche, habe ich das (vorrübergehend) "total low-cost" gelöst. Mit einem HDMI-Extender Mini = 2x so ein "HDMI-Dongle" (TX/RX) der eigentlich für´s Wohnzimmer (zum Beamer an der Decke oder so) gedacht ist.
Im 2. Anlauf hatte ich einen gefunden der 70ms Latenz hat, was (imho) für langsame Szenen/Bewegungen & im eingespielten Team ausreicht. Aber klar, ist ne Bastellösung - kostet aber auch nur einen Bruchteil beispielsweise der günstigen SWITs die mit der selben oder gar mehr Latenz angegeben sind.

Was ist für dich denn "geringe Latenz" konkret?
Geringe Latenz bedeutet für mich schon ca. 1 ms oder weniger. Die Systeme, die ich angegeben habe, haben aber eigentlich diese Angabe bzw. bei den neueren SWITs fehlt die Angabe, soweit ich das sehe. Habe bisher nur ein paar wenige Userfeedbacks finden könne, demnach scheint es aber tatsächlich so, dass die SWITs tendenziell in den Bereich <1ms gehen. Mich hat nur stutzig gemacht, dass SWIT da selbst keine Angaben zu macht...^^

Zum DFS habe ich echt nichts brauchbares gefunden im Internet :-|...




pillepalle
Beiträge: 3896

Re: Emfehlung Videofunkstrecke

Beitrag von pillepalle » So 04 Apr, 2021 18:04

Ich hänge mich mal an diesen alten Thread und wollte fragen ob jemand vielleicht Erfahrung mit den Swit Flow500 hat?

Das ist eigentlich das Gerät das ich zur Zeit am interessantesten finde. Es bietet sowohl SDI als auch HDMI inklusive Cross-Conversion (ich kann es also mit jeder Kamera und jedem Monitor verwenden), es ist Multicasting fähig (kann das Signal auch an mehrere Empfänger senden) und es unterstützt DFS. Mit der Latenz von unter 32ms (ca. 1 Frame) könnte ich leben, denn die latenzfreien Systeme (wie Teradek Bolt, oder Hollyland Cosmo) sind alle deutlich teurer und die günstigeren (um die 500,-€), haben dann auch wieder höhere Latenzen (zwischen 80 und 100ms), oder senden über Wifi. Das günstigere Swit Curve500 hat dann auch wieder nur einen HDMI-Port und keine Multicastingfähigkeit.

In der 1000,-€ Klasse für Sender und Empfänger gibt's da auch nicht viele Alternativen. Außer vielleicht das Teradeck ACE500, das allerdings nur HDMI-Ports hat, etwas plastikmäßig wirkt und bei dem die Stromversorgung etwas umständlich scheint (über 5V Hohlstecker). Dafür aber quasi latenzfrei. Als reiner Client-Monitor würde es natürlich auch irgend ein günstiges System über Wifi, bzw. der Übertragung auf Mobilgeräte tun. Ich suche aber schon etwas, mit dem ich auch den Fokus ziehen kann, oder das ich mit der Zeit erweitern kann. Mein jetziges Setup (mit DSLM über HDMI) ist da schon das 'worst case' Szenario, denn jede andere bessere Kamera (ggf. mit SDI), wird das arbeiten durch kürzere Latenzen nur leichter machen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




pillepalle
Beiträge: 3896

Re: Emfehlung Videofunkstrecke

Beitrag von pillepalle » Do 15 Apr, 2021 16:22

Mittlerweile neige ich doch eher zu einer ganz billigen Lösung als Client Monitor und für diese Zwecke auch eher zu etwas, was per Wifi auf ein Tablet/Smartphone gesendet werden kann. Also sowas wie das Accsoon Cineeye 2. Ist sicher nicht ideal, aber günstig und erfüllt erstmal den Zweck.

Mir ist übrigens nicht nur in großen Hollywood Produktionen aufgefallen, dass der 1.AC den Fokus gar nicht mithilfe eines Monitors zieht, sondern einfach nach seinen Markierungen und dem geschätzten Abstand. Den Monitor verwenden sie eher in Ausnahmefällen. Übrigens auch noch einmal recht ausführlich hier in dem Video erklärt.



Und bei den Latenzen von DSLMs würde das ohnehin wenig Sinn machen. Außer vielleicht bei sehr langsamen Bewegungen. Aber selbst eine FX6 soll angeblich auf dem SDI Ausgang eine Latenz von ca. 3 Frames haben. Das sollte aber für das meiste reichen. Man muss vermutlich in recht hohe Kameraklassen kommen und gute Monitore verwenden, um noch geringere Latenzen zu bekommen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Davinci Resolve 17 Wide Gammut
von Frank Glencairn - Sa 10:04
» Kinefinity MAVO Edge 8K Review
von Frank Glencairn - Sa 9:57
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von freezer - Sa 9:44
» Hollywood-Komponist Hans Zimmer entwirft Fahrgeräusche für BMW
von Cinemator - Sa 9:09
» Enhancing Photorealism Enhancement
von Frank Glencairn - Sa 8:54
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Sa 5:25
» Drohnenführerschein
von -paleface- - Fr 23:03
» SUCHE Canon Objektiv Lens FD 300 1:2,8 S.S.C. Fluorid
von Jörg - Fr 22:41
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von mash_gh4 - Fr 22:00
» Sony Ladegerät AC-V60 defekt
von diddieck 602 - Fr 21:31
» Chroma Keying und 2x DVE mit ATEM Mini Extreme
von Sammy D - Fr 21:14
» Suche ein solides Video-Stativ für leichte Kameras
von Tscheckoff - Fr 20:45
» Neues Samyang 12mm F2,0 mit AF für E-Mount (399€)
von Jan - Fr 20:01
» Noch einmal Makro: Mikrochip-Portrait
von StanleyK2 - Fr 19:21
» Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
von MrMeeseeks - Fr 19:21
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Fr 17:56
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 16:12
» Biete: 2 Optiken (Fujinon 20-120, GL Optics 18-35)
von SKYLIKE - Fr 15:22
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von Funless - Fr 15:13
» Drittes Tokina Cine-Zoom -- 25-75mm T2.9 -- bald erhältlich
von slashCAM - Fr 14:54
» Warum ihr KUNDEN ABSAGEN solltet - Erfahrung nach mehreren Jahren Selbstständigkeit
von Jott - Fr 14:46
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - Fr 14:19
» BM Pocket 4k funktioniert nicht mehr richtig nach Update
von felix24 - Fr 14:05
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von medienonkel - Fr 13:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von ruessel - Fr 13:22
» Neue Nvidia GPUs für Notebooks ab 800 Euro: GeForce RTX 3050/3050 Ti
von Tscheckoff - Fr 13:03
» Panasonic GH5 MK II versus organischer Sensor
von -paleface- - Fr 12:11
» GH5: C1, C2 C3.... > Was kann ich besser machen?
von GaToR-BN - Fr 11:50
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von motiongroup - Fr 10:41
» Smallrig Mega-Set (mit Fuji X-T3 Cage)
von raybanner - Fr 10:26
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Fr 9:32
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Schwermetall - Fr 9:30
» Ohrwurm Stereo 2022
von ruessel - Fr 9:25
» DJI Ronin-S mit RavenEye?
von klusterdegenerierung - Fr 8:43
» Fotokoffer/Inlay für Arme. DIY
von ruessel - Fr 8:31
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...