Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Greenscreen ohne Greenscreen



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
selrider
Beiträge: 8

Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Mo 23 Sep, 2019 11:46

Hi Leute, evtl. könnt Ihr mir hier weiterhelfen.

Kann mir jemand einen Erfahrungsbericht oder einen einfachen Hinweis geben, wie man ohne ein Greenscreen den Hintergrund durch Video oder Bild ersetzen kann? Ich surfe seit Tagen schon umher, doch die meisten treffen beziehen sich auf Dinge von vor zwei Jahren. Ich suche nach einer aktuellen Lösung, per HW (Kamera) e.g. Distanz zum Objekt (3d) oder über SW (Bewegung) den Hintergrund unterscheidet und ersetzen kann.

Danke Euch für jeden Hinweis!




Mediamind
Beiträge: 404

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von Mediamind » Mo 23 Sep, 2019 14:27

Eine Lösung per Software ginge. Entweder mit Masken (sehr umständlich) oder mit Tools (z.B. auf Mocca basieren, siehe u.a. Coremelt und die diversen Trackinglösungen). Auf Hardwarebasis wäre mir nichts bekannt.




selrider
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Mo 23 Sep, 2019 14:50

Danke für die Auskunft, werde da mal weiter recherchieren. Die HW Lösung könnte eine von Intel sein (intelrealsense), die haben eine Kamera mit Laser-Abtastung für die Distanzabschätzung, aber ich traue dem raten nicht so ganz denn ich habe ein altes Beispiel Video von vor zwei Jahren gesehen und das sah recht unterirdisch aus. Komischerweise gibt es von den Nachfolger Kameras keine Beispiel-Videos im Web, was mich etwas stutzig macht.




mash_gh4
Beiträge: 2998

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von mash_gh4 » Mo 23 Sep, 2019 16:35

selrider hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 11:46
Ich suche nach einer aktuellen Lösung, per HW (Kamera) e.g. Distanz zum Objekt (3d) oder über SW (Bewegung) den Hintergrund unterscheidet und ersetzen kann.
es gibt jede menge computer vision techniken, um deratiges umzusetzten.
früher hat man dabei tatsächlich vorwiegend bewegungen bzw. differenzen im bild od. stereografische methoden genutzt. heute dagegen, treten zusehends ML basierenden segmentierungslösungen an ihre stelle. das wenigste davon ist allerdings tatsächlich als verlässlicher und ausreichend präziser ersatz für typische green screen aufgabenstellungen in der filmproduktion zu gebrauchen. für einzelne spezialaufgaben kann man diese techniken aber natürlich trotzdem heranziehen.

schau dich am besten einmal im OpenCV umfeld um. dort gibt's jede menge tutorials und erklärungen zu den betreffenden ansätzen.




CameraRick
Beiträge: 4634

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von CameraRick » Mo 23 Sep, 2019 16:41

Solche Lösungen sind in der Regel auch einfach nicht sehr gut, weil sie es auch schwietig sein können. Denkt man an Haare, Bewegunsunschärfe, Dine die nicht komplett Opak sind; das klappt leider noch nicht so richtig. Gerade bei Kanten. Der Greenscreen hat noch seine Berechtigung, und die wird er auch noch lange haben. Gerade bei feinen Details wie Haaren.

Natürlich kann man mit Differenzkeys, Masken, Rotobrush und solchen Späßen viel erreichen, aber das kostet Zeit und wird u.U. auch nicht gut, je nach Source. Gibt auch Plugins wie kognat.com, aber die Ergebnisse sind überschaubar. Wenn Du abenteuerliustig bist kannst aber auch Services wie remove.bg mit Bildsequenzen füttern.
Ansonsten gibts natürlich diese alten Demos die Du schon gefunden hast, viel mehr ist auf dem Gebiet aber nicht passiert (wenn es kommerziell erhältlich sein soll, zumindest)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Jott
Beiträge: 16311

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von Jott » Mo 23 Sep, 2019 16:58

Ist das Kund schon in den Brunnen gefallen, oder was spricht gegen good old Green Screen?

Ansonsten: viiiiel Handarbeit von Praktikanten oder Leuten in Asien ... oder du selbst hast sonst gar nichts zu tun.




betrix
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von betrix » Mo 23 Sep, 2019 17:00

OBLIVION... räusper, aber das war end schweine teuer. Haben wir Geld? NEIN. noch nicht. später möglich??

Aber nun das aber, wie könnte man mit Umwegen über genaue Raumsteuerung drei
Scaner mit zb der Engine von Unreal syncen und Du hast zumindest HUmfrey Bogard
nur etwas besser. ich habe es in etwa so experimentiert.
Tip. Ich begann tatsächlich mit s/w-Back-screens und eine Heiden Arbeit um die Position des
Actors mit den drei 3mal 2meter Screens mal halbwegs so zu matchen, das dein Auge mir net
sofort einen Arschtritt gibt. Rechnen, testen, Focus; etz. Die Liste ist lang. Papiermodelle, Mathematik, echt.
Bei Zeiten und falls mal ein Tutorium, am Anfang sieht es scheiße aus, nach einigen Tagen schon
wie billiges Kino, dann... Hilft Dir das?
Und wenn du dann Green Screen dazu denkst, wird dir ein Licht aufgehen. Ist so.
Plötzlich sieht es inmersiver und net so bad aus. LG




roki100
Beiträge: 2213

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von roki100 » Mo 23 Sep, 2019 17:03

Im DaVinci Resolve das Objekt maskieren und DaVinci tracking übernimmt das ganze automatisch. Und wenn es nicht perfekt ist, kann man die Keyframes zusätzlich noch manuell anpassen.



Ein mächtiges Werkzeug finde ich.




mash_gh4
Beiträge: 2998

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von mash_gh4 » Mo 23 Sep, 2019 17:50

CameraRick hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 16:41
...viel mehr ist auf dem Gebiet aber nicht passiert (wenn es kommerziell erhältlich sein soll, zumindest)
das würde ich ziemlich nachdrücklich bestreiten!
es ist geradezu unglaublich, was sich da in den letzten jahren getan hat.

die ganzen brauchbaren ML basierenden lösungen sind in diesem zeitraum gerade erst neu dazugekommen und funktionieren derart überrangend gut, dass sie praktische alle traditionellen ansätze in den schatten stellen bzw. ablösen.

ich würde dir allerdings zustimmen, dass es noch recht wenige käufliche produkte gibt, die dieses potential befriedigend ausschöpfen. aber das ist ja weiter kein großes hindernis, wenn man in teams mit technikern kooperiert, die auch mit den weniger enduser orientierenten bereits verfügbaren implementationen und werkzeugen etwas anfangen können.

aus dieser perspektive klingt ein entsprechendes jammern über nicht vorhandene einfach zu nutzenden plugins fast so lächerlich, wie wenn man im farbumfeld alles in form von LUTs zum wahllosen draufklatschen fertig bereitgestellt bekommen will. das wissen um die zugrundeliegenden techniken und das entwickeln entsprechender in-house-lösungen ist in dieser hinsicht oft deutlich zielführender, wenn die ergebnisse nicht so aussehen sollen, wie es die aktuell verfügbaren werkzeuge und moden gerade nahelegen bzw. erzwingen.




roki100
Beiträge: 2213

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von roki100 » Mo 23 Sep, 2019 18:05

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 16:35
schau dich am besten einmal im OpenCV umfeld um. dort gibt's jede menge tutorials und erklärungen zu den betreffenden ansätzen.
Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, dennoch. Ich habe vor OpenCV + Raspberry (+ Python), AF zu programmieren, womit dann eben Follow Focus gesteuert wird. Am besten wäre doch, wenn man HDMI-Input Modul für Raspberry dafür nutzt, dann braucht man ja keine extra Kamera sondern nutzt den HDMI Ausgang der Kamera dafür. Nun meine frage, hast du dich damit auseinander gesetzt und hast eventuell paar Tipps? Ich dachte den Follow Focus von Zhiyun Crane dafür zu verwenden, doch mir fehlen die USB Protokolle (die beim Gimbal+Rädchen drehen an Follow Focus gesendet werden) und mit libusb und Reading Data from usb bzw. die Protokolle auslesen, ist mir leider nicht gelungen. :/




mash_gh4
Beiträge: 2998

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von mash_gh4 » Mo 23 Sep, 2019 18:25

roki100 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 18:05
Ich habe vor OpenCV + Raspberry (+ Python), AF zu programmieren, womit dann eben Follow Focus gesteuert wird. Am besten wäre doch, wenn man HDMI-Input Modul für Raspberry dafür nutzt, dann braucht man ja keine extra Kamera sondern nutzt den HDMI Ausgang der Kamera dafür.
dafür benutzt man gewöhnlich HDMI-to-CSI-bridge-lösungen, um die kameramodul-interface für ein HDMI-inputsignal zu nutzen.
derartiges gibt's ohnehin fertig zu erschwinglichen preisen (z.b. https://auvidea.eu/b101-hdmi-to-csi-2-bridge-15-pin-fpc).

zum rumspielen ist das schon ganz brauchbar, aber für saubere umsetzungen würde ich zu leistungsfähigerer hardware greifen -- speziell: nvidia jetson od. intel basierenden bastelboards.
roki100 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 18:05
Nun meine frage, hast du dich damit auseinander gesetzt und hast eventuell paar Tipps? Ich dachte den Follow Focus von Zhiyun Crane dafür zu verwenden, doch mir fehlen die USB Protokolle.
für zhiyun kann ich dir auch nichts aus dem ärmel schütteln, aber alle neueren panasonic cameras kann ich in ähnlicher weise via WLAN direkt steuern wie man das z.t. auch von diversen gimbals aus kann. mit libgphoto2 ist das auch via USB bei einigen kameras möglichen.
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Mo 23 Sep, 2019 18:31, insgesamt 1-mal geändert.




selrider
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Mo 23 Sep, 2019 18:30

Ich wollte eigentlich eine einfache billige Lösung für gelegentliche Videopräsentationen und Meetings mit einem schönen Background, um ohne viel TamTam schnell meine Unordnung zu verbergen. Ich war nur der Ewartung dass sich da technisch schon viel getan hat, was aber nicht so ist, zumindest nicht im Consumer bereich.

Evtl. doch grünes Rollo mit zwei Strahlern an der Decke.




roki100
Beiträge: 2213

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von roki100 » Mo 23 Sep, 2019 18:35

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 18:25
dafür benutzt man gewöhnlich HDMI-to-CSI-bridge-lösungen, um die kameramodul-anbindung für ein HDMI-inputsignal zu nutzen.
derartiges gibt's ohnehin fertig zu erschwinglichen preisen (z.b. https://auvidea.eu/b101-hdmi-to-csi-2-bridge-15-pin-fpc).
Genau das meinte ich ja. Muss ich mal testen.

libgphoto2 erkennt ja den Follow Focus nicht. Dass wäre natürlich optimal und die Entwicklung in ein paar Stunden erledigt. Ah wäre das so einfach!
Was mir fehlt sind wirklich nur die Zhiyun Protokolle. Die Idee wäre damit vollständig. Und wie oben erwähnt, per libusb kann ich die Protokolle auch nicht herauslesen... ich gebe aber nicht auf! Doch aus Erfahrung weiß ich, dass ich das ganze erst im Kopf verarbeiten muss, und wenn es klick macht, dann besorge ich alles und beginne mit dem Zusammenbasteln...




mash_gh4
Beiträge: 2998

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von mash_gh4 » Mo 23 Sep, 2019 18:39

roki100 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 18:35
Was mir fehlt sind wirklich nur die Zhiyun Protokolle. Die Idee wäre damit vollständig. Und wie oben erwähnt, per libusb kann ich die Protokolle auch nicht herauslesen...
du brauchst nur irgendeine usbdump/usbmon werkzeug zuschauen, was da tatsächlich über die leitung geht. z.b. wireshark unterstützt das: https://wiki.wireshark.org/CaptureSetup/USB
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Mo 23 Sep, 2019 18:43, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2213

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von roki100 » Mo 23 Sep, 2019 18:40

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 18:39
roki100 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 18:35
Was mir fehlt sind wirklich nur die Zhiyun Protokolle. Die Idee wäre damit vollständig. Und wie oben erwähnt, per libusb kann ich die Protokolle auch nicht herauslesen...
du brauchst nur irgendeine usb dump werkzeug zuschauen, was da tatsächlich über die leitung geht. z.b. wireshark unterstützt das: https://wiki.wireshark.org/CaptureSetup/USB
Wie konnte ich das nur übersehen.... wird getestet!

danke! :)




mash_gh4
Beiträge: 2998

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von mash_gh4 » Mo 23 Sep, 2019 19:02

selrider hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 18:30
Ich wollte eigentlich eine einfache billige Lösung für gelegentliche Videopräsentationen und Meetings mit einem schönen Background, um ohne viel TamTam schnell meine Unordnung zu verbergen.
...
Evtl. doch grünes Rollo mit zwei Strahlern an der Decke.
in dem fall brauchst du doch nichteinmal einen grünen hintergrund od. irgendwelche komplizierte software, sondern wirklich nur irgendwas zum abdecken od. zuhängen... ;)




selrider
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Mo 23 Sep, 2019 19:09

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 19:02
in dem fall brauchst du doch nichteinmal einen grünen hintergrund od. irgendwelche komplizierte software, sondern wirklich nur irgendwas zum abdecken od. zuhängen... ;)
Würde ungern mit grünem Stoff in der Tasche durch die Welt reisen ;-) wenn ich mal unterwegs bin und zuhause schon etwas schöneres, z.B. ein Aquarium im Hintergrund etc.
Zuletzt geändert von selrider am Mo 23 Sep, 2019 19:10, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 16311

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von Jott » Mo 23 Sep, 2019 19:09

Mit grünem Rollo und zwei Deckenstrahlern wird‘s aber auch nichts mit Green Screen.

Pragmatisch: Bude aufräumen oder Meetings woanders abhalten! :-)




selrider
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Mo 23 Sep, 2019 19:12

Jott hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 19:09
Mit grünem Rollo und zwei Deckenstrahlern wird‘s aber auch nichts mit Green Screen.
wieso nicht? OBS Studio habe ich inzwischen rausrecherchiert. Toll ist das nicht, ideal wäre da ne HW die das alles selber macht! Da scheint es aber nur minderwertiges zeug aktuell zu geben. Nichts brauchbares...




Frank Glencairn
Beiträge: 9421

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 19:20

Schau dir mal Rotobot an - https://kognat.com




selrider
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Mo 23 Sep, 2019 19:30

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 19:20
Schau dir mal Rotobot an - https://kognat.com
Das ist offensichtlich eine alles könner App.
Viel zu viel für meine zwecke bzw. zu teuer. Ein jährliches Abo von fast 300 €, dabei wollte ich insgesamt (einmalig) nicht mehr ausgeben.




mash_gh4
Beiträge: 2998

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von mash_gh4 » Mo 23 Sep, 2019 20:05

selrider hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 19:30
Das ist offensichtlich eine alles könner App.
Viel zu viel für meine zwecke bzw. zu teuer. Ein jährliches Abo von fast 300 €, dabei wollte ich insgesamt (einmalig) nicht mehr ausgeben.
ich denke, dass die freien tools das in gleicher qualität hinbekommen dürften, da ohnehin alle die selben modelle nutzen -- lösungen, die ein paar monate zuvor jeweils die entsprechenden wettkämpfe unter den akademischen forschungsteams gewonnen haben...




Jott
Beiträge: 16311

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von Jott » Mo 23 Sep, 2019 20:30

Denkt ihr auch an den Kontext?

„Ich wollte eigentlich eine einfache billige Lösung für gelegentliche Videopräsentationen und Meetings mit einem schönen Background, um ohne viel TamTam schnell meine Unordnung zu verbergen.“

Ihr schlagt dafür ziemlich viel irreales TamTam vor! :-)

Wie wär‘s mit so einem mobilen faltbaren Messestand-Hintergrund? Mit Wunschmotiv bedrucken lassen und gut ist.




CameraRick
Beiträge: 4634

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von CameraRick » Di 24 Sep, 2019 14:39

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 17:50
CameraRick hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 16:41
...viel mehr ist auf dem Gebiet aber nicht passiert (wenn es kommerziell erhältlich sein soll, zumindest)
das würde ich ziemlich nachdrücklich bestreiten!
es ist geradezu unglaublich, was sich da in den letzten jahren getan hat.

die ganzen brauchbaren ML basierenden lösungen sind in diesem zeitraum gerade erst neu dazugekommen und funktionieren derart überrangend gut, dass sie praktische alle traditionellen ansätze in den schatten stellen bzw. ablösen.

ich würde dir allerdings zustimmen, dass es noch recht wenige käufliche produkte gibt, die dieses potential befriedigend ausschöpfen. aber das ist ja weiter kein großes hindernis, wenn man in teams mit technikern kooperiert, die auch mit den weniger enduser orientierenten bereits verfügbaren implementationen und werkzeugen etwas anfangen können.

aus dieser perspektive klingt ein entsprechendes jammern über nicht vorhandene einfach zu nutzenden plugins fast so lächerlich, wie wenn man im farbumfeld alles in form von LUTs zum wahllosen draufklatschen fertig bereitgestellt bekommen will. das wissen um die zugrundeliegenden techniken und das entwickeln entsprechender in-house-lösungen ist in dieser hinsicht oft deutlich zielführender, wenn die ergebnisse nicht so aussehen sollen, wie es die aktuell verfügbaren werkzeuge und moden gerade nahelegen bzw. erzwingen.
Ich hatte ein wenig damit gerechnet, dass so ein Einwand von Dir kommt :)

Überzeuge mich gerne von was anderem, aber ich habe noch keine brauchbare Lösung gesehen, und auch noch keine die keinen IT-Doktor voraussetzt. Genau so einfach wie das Jammern über die Verfüpgbarkeit ist es ja mit Inhouse-Lösungen von Techniker-Teams zu debattieren, aus meiner Sicht ein einfaches Strohmannargument. Denn wenn wir dem Ansatz folgen ist auch Dein "Gejammer" über die Pseudo-Offenheit des DaVinci fehl am Platz, mann kann ja inhouse sein eigenes Grading-Tool herstellen.
LUTs und Plugins sind halt auch zwei ganz andere paar Schuhe, aber das weißt Du sicher auch. Keiner fragt nach einer Patentlösung zum Draufklatschen, so einfach ists halt nie.
Dass die Ansätze besser geworden sind, besser werden will ich nicht bestreiten. Aber wenn das Ergebnis dennoch Mist ist, kann man damit nicht arbeiten, so einfach ist das leider :/
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




selrider
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Di 24 Sep, 2019 14:50

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 20:05
selrider hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 19:30
Das ist offensichtlich eine alles könner App.
Viel zu viel für meine zwecke bzw. zu teuer. Ein jährliches Abo von fast 300 €, dabei wollte ich insgesamt (einmalig) nicht mehr ausgeben.
ich denke, dass die freien tools das in gleicher qualität hinbekommen dürften, da ohnehin alle die selben modelle nutzen -- lösungen, die ein paar monate zuvor jeweils die entsprechenden wettkämpfe unter den akademischen forschungsteams gewonnen haben...
Anbei, das was ich für kostenlos hinkriege ;-)
Unterirdisch, aber funktioniert: Grünes Spannbetlaken und Freeware OBS Studio




mash_gh4
Beiträge: 2998

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von mash_gh4 » Di 24 Sep, 2019 17:50

wenn du es nicht unbedingt für live-übertragungen brauchst, solltest du dafür definitiv programme verwenden, die für solche sachen gemacht sind -- also: ordentliche compositing lösungen.

ganz frei gibt's das in form vom natron u. blender, und wenigstens kostenlos geht's auch mit nuke non-commercial od. fusion. mit jeder dieser genannten lösungen solltest du deutlich bessere chroma-keying resultate erhalten bzw. die nötigen eingriffsmöglichkeiten fürs fine tuning bei der hand haben.




selrider
Beiträge: 8

Re: Greenscreen ohne Greenscreen

Beitrag von selrider » Di 24 Sep, 2019 20:02

mash_gh4 hat geschrieben:
Di 24 Sep, 2019 17:50
ganz frei gibt's das in form vom natron u. blender, und wenigstens kostenlos geht's auch mit nuke non-commercial od. fusion. mit jeder dieser genannten lösungen solltest du deutlich bessere chroma-keying resultate erhalten bzw. die nötigen eingriffsmöglichkeiten fürs fine tuning bei der hand haben.
Danke für den Tip, werde das mal untersuchen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lavaliermikros leiser machen?
von Mediamind - Di 7:37
» Bessere Fotos
von Frank B. - Di 7:31
» Resolve 16.1 unter WIN8 Erfahrung
von Frank Glencairn - Di 7:20
» Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2
von Darth Schneider - Di 7:06
» Software zum generieren von Live-Einblendungen, Logos usw via Chroma Key gesucht
von gNNY - Di 7:02
» Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti
von Kamerafreund - Di 6:52
» RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones
von Jott - Di 6:44
» Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien
von carstenkurz - Di 2:08
» Zhiyun Crane M2 mit BMPCC
von Sammy D - Mo 23:35
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Hier muß mal wieder Spaß rein!
von klusterdegenerierung - Mo 20:31
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von Frank Glencairn - Mo 20:27
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von Fizbi - Mo 20:09
» Phantom 4 Pro mit viel Zubehör so gut wie neu 900€
von mrgreshoo - Mo 19:11
» VideoPad Video Editor Übergänge funktionieren nicht
von domain - Mo 17:55
» Wie entfernt man ein Watermark Logo vom Video?
von cantsin - Mo 16:35
» Verkaufe Phantom 4 Pro mit viel Zubehör für 900 Euro
von mrgreshoo - Mo 15:36
» Die echten Fake-Kameras und -Objektive in Toy Story 4
von slashCAM - Mo 15:02
» Assault – Anschlag bei Nacht ... für Arme
von Funless - Mo 14:36
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von MrMeeseeks - Mo 14:30
» Hat die Panasonic S1 Dual ISO? Ich denke: JA
von Mediamind - Mo 13:15
» Razer Blade 15 Studio: Mobile Workstation mit Quadro RTX 5000 GPU und 16 GB VRAM
von slashCAM - Mo 13:03
» Wenn 8K TVs nicht 8K (und 4K nicht 4K) sind - Samsungs Problem mit der Auflösung
von klusterdegenerierung - Mo 12:18
» DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da
von klusterdegenerierung - Mo 12:12
» Brauche dringend eure Hilfe. Kann man diese streifen wegbekommen?
von Tscheckoff - Mo 10:23
» Funkstrecke Audio
von dosaris - Mo 10:16
» !BIETE! iPad Mini Cellular 16GB
von srone - So 23:02
» Verkaufe Canon XF100 Camcorder
von lugro - So 19:32
» Smartphone für Gelegenheitsfilmer
von srone - So 18:55
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von markusG - So 18:20
» Welcher Monitor für Premiere Pro + Photoshop?
von Tobetebot - So 18:02
» Gibt es in Resolve auch solche Audio-Übergänge wie diesen hier?
von dustdancer - So 16:57
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 16:26
» ++ Biete ++ Panasonic Leica DG Vario-Summilux 10-25mm 1.7 ASPH.
von panalone - So 15:05
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von Jörg - So 12:52
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).