Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Objektiv Coating



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
-paleface-
Beiträge: 3158

Objektiv Coating

Beitrag von -paleface- » Do 15 Aug, 2019 10:56

Hallo,

nachdem ja Canon schon "Classic-Vintage" Linsen vorgstellt hat kommt nun auch

Tokina:
https://www.newsshooter.com/2019/04/09/ ... irst-look/

Und auch Sigma:
https://www.newsshooter.com/2019/07/30/ ... rt-primes/

Kann mir vielleicht jemand mal erklären was das Coating genau macht? Ist das ein Öl oder was genau?
Und wie wirkt sich Coating aus? Würden 20 Schichten das Glas unscharf machen?

Könnte man alte Linsen ein neues Coating geben und sie wären gleich auf mit neuem Linsen?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Alf302
Beiträge: 234

Re: Objektiv Coating

Beitrag von Alf302 » Do 15 Aug, 2019 11:03




speven stielberg
Beiträge: 308

Re: Objektiv Coating

Beitrag von speven stielberg » Do 15 Aug, 2019 13:07

-paleface- hat geschrieben:
Do 15 Aug, 2019 10:56
Könnte man alte Linsen ein neues Coating geben und sie wären gleich auf mit neuem Linsen?
Dann müsstest Du ja das alte Coating runtermachen. Wie?
Außerdem: was würde das bringen? Einige meiner liebsten Objektive sind Pentax-Objektive aus den 80ern: https://www.pentaxforums.com/lensreview ... s-c27.html An denen ist bis heute nichts auszusetzen. Sind die neuen wirklich besser? Ich wage das zu bezweifeln. Ich fotografiere mit neuen und alten Linsen 36 Megapixel-Fotos und sehe da optisch keinen Unterschied. Für mich ist der einzige Unterschied neu/alt der Autofokus.




domain
Beiträge: 11029

Re: Objektiv Coating

Beitrag von domain » Do 15 Aug, 2019 21:28

Bei den Classic-Vintage Linsen spielt die Art der Vergütung eigenlich weniger eine Rolle, als die sonstigen optischen Eigenheiten um nicht zu sagen die optischen Fehler, welche neuerdings beliebt geworden sind. Ein klassisches Beispiel ist das 2,8 100mm von Meyer Optik Görlitz, ein Dreilinser mit dem berühmten Soap-Bubble-Bokeh bei offener Blende, das wieder neu aufgelegt wurde

Bild

aus:

Weiters auch das Helios 44-2 Objektiv von Zenit mit seinem Swirl-Effekt

https://digital-photography-school.com/ ... 44-2-lens/
Zuletzt geändert von domain am Do 15 Aug, 2019 21:34, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9203

Re: Objektiv Coating

Beitrag von srone » Do 15 Aug, 2019 21:32

ein beliebter scherz zu broadcast zeiten, frage vom ü-wagen leiter: mit was putzt du da die optiken, ich: was neues, damit bekommt man sogar diese bunte schmierschicht von der optik weg....:-)))

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Objektiv Coating

Beitrag von Jörg » Do 15 Aug, 2019 23:55

Ich habe sowohl das 2.8 100 mm Meyer Görlitz, als auch das Helios 44 -7, macht schon Spaß damit zu spielen ;-==
das Bokeh ist außergewöhnlich mit seinen 15 blades.

Ich meine allerdings das Meyer ist ein 5 linser
Orestor 100mm.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




domain
Beiträge: 11029

Re: Objektiv Coating

Beitrag von domain » Fr 16 Aug, 2019 00:35

Das Orestor ist aber nicht das Trioplan.
Wie der Name schon sagt ist es ein Dreilinser.




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Objektiv Coating

Beitrag von Jörg » Fr 16 Aug, 2019 00:54

wenn du Recht hast......




Frank Glencairn
Beiträge: 12095

Re: Objektiv Coating

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Aug, 2019 06:11

Ich dreh ja ab und zu auf meinen alten Zeiss Optiken aus den 60er Jahren, die so gut wie kein effektives Coating haben.
Und ja die flaren wie blöd, und man hat all die Effekte die auch die neuen hippen "Classik" Optiken verschiedener Hersteller versprechen.

Allerdings auch da wo man es eigentlich nicht will, und man verbringt ne ganze Menge Zeit mit Flags und Fummelei an der Mattebox, um das zu verhindern.

So gerne ich den Look meines Altglases auch mag, so sehr mag ich absolute Kontrolle über mein Bild.
Wenn ich also irgendwo flares etc. will, mach ich das meistens in der Post, dann sieht es auch genauso aus wie ich es will, und unterliegt nicht dem Zufall.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - So 17:18
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von srone - So 17:14
» Welches Win10 habt ihr?
von srone - So 17:14
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von pillepalle - So 17:01
» ** BIETE ** Panasonic GH5 + Zubehör
von ksingle - So 16:27
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - So 16:25
» ** BIETE ** Andycine C7 - Fieldmonitor
von ksingle - So 16:16
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von klusterdegenerierung - So 16:13
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 16:12
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - So 15:28
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - So 15:28
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von rush - So 13:47
» Biete INSTA360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - So 13:37
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - So 13:21
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von slashCAM - So 13:18
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - So 13:07
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von lensoperator - So 12:39
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von lensoperator - So 12:38
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von R S K - So 12:23
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von fth - So 12:00
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» Welche 360 Grad Kamera?
von klusterdegenerierung - So 7:45
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Sa 21:04
» Was ist das für eine Bauchbinde?
von pillepalle - Sa 19:46
» Bumper für Hybrid Notebooks?
von klusterdegenerierung - Sa 19:18
» Kamera kauf,
von leobaby - Sa 18:35
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...