Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
rush
Beiträge: 9337

Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Do 23 Mai, 2019 11:09

Mahlzeit!

Mich würde interessieren ob jemand von Euch so genannte Superzooms aka "Supppenzooms" an der P4K ausprobiert hat...

Hintergrund: ich bin im Fotobereich nie wirklich zufrieden mit jenen Objektiven gewesen - auf der anderen Seite gibt es ja durchaus spannende Gläser in ziemlich krassen Brennweitenbereichen wie z.b. 16-300 oder auch 18-400 für APS-C oder auch welche im KB Bereich.

Wie schätzt ihr sowas im Vergleich zu den gängigen 2.8er Zooms und dergleichen ein? Völlig absurd? Klar - ultra kurze Fokuswege etc pp... Aber teils wiederum auch mit Stabi wenn man von Canon her adaptieren würde.

Und darüber hinaus: ich komme ja aus dem Nikon Lager und kann bisher alles mechanisch adaptieren - lese aber das nun auch vereinzelt die neueren Drittherstellerobjektive mit elektromagnetischer Blendensteuerung daherkommen - ergo wären diese dann an einfachen Adaptern mit Blendennehmer ja nicht mehr nutzbar?

Vielleicht hat ja jemand sowas schonmal Just for fun ausprobiert oder gar ab und an ernsthaft im Einsatz? Ggfs. sogar per Speedbooster?
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 5985

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Do 23 Mai, 2019 11:26

rush hat geschrieben:
Do 23 Mai, 2019 11:09
schonmal Just for fun ausprobiert oder gar ab und an ernsthaft im Einsatz? Ggfs. sogar per Speedbooster?
Ja, hab hier mal mit einem Nikon 18-200mm am Speed Booster experimentiert (sowie mit einem Panasonic MFT 14-140mm).

Deren Bildqualität ist völlig in Ordnung, wenn das Ziel 2K/FullHD ist.

In der Praxis nervt vor allem die nicht konstante Blende bzw. abfallende Lichtstärke bei Telebrennweiten, sowie fehlende Blendenringe und viel zu kurz laufende (bzw. beim Panasonic: focus-by-wire) Schärferinge.

Klassischer Einsatz ist daher Run-and-Gun bei gutem Licht, mit suboptimalen Handling - sozusagen als B4-HD-Broadcastzoom für Arme. Wegen der extrem unterschiedlichen Blendewerte empfiehlt sich auch ein Vario-ND vorm Objektiv.




rush
Beiträge: 9337

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Do 23 Mai, 2019 12:54

Aber von Nikon kommend sollte die mechanische Blendeneinstellung an älteren Gläsern doch problemlos über den Adapter möglich sein,?
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 5985

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Do 23 Mai, 2019 13:00

rush hat geschrieben:
Do 23 Mai, 2019 12:54
Aber von Nikon kommend sollte die mechanische Blendeneinstellung an älteren Gläsern doch problemlos über den Adapter möglich sein,?
Ja. Bildstabilisierung funktioniert nicht adaptiert. Dafür ist das Objektiv im Gegensatz zum Panasonic optisch korrigiert und daher ohne Fischaugenoptik im Weitwinkel, und am Booster deutlich lichtstärker als das Panasonic.

Tipp: Oft findet man die Nikon 18-200mm für ein paar dutzend Euro als Defektgeräte mit kaputter (AF-) Elektronik. Adaptiert an MFT ist das natürlich kein Nachteil, sondern gerne mitgenommener Rabatt.




Hans-Jürgen
Beiträge: 20

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von Hans-Jürgen » Do 04 Jul, 2019 20:02

Ich nutze das Nikkor ED 50-300mm f/4.5 AI-S an der BMPCC4k und bin damit sehr zufrieden.
Bei dem alten Objektiv muss natürlich alles manuell eingestellt werden, aber das möchte ich ja auch.

https://www.mir.com.my/rb/photography/c ... 00mmED.htm




acrossthewire
Beiträge: 516

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von acrossthewire » Fr 05 Jul, 2019 12:57

Ohne jetzt die 4k zu kennen, ist das Verhalten was mir immer wieder extrem nervig auffällt, jenes was auch schon cantsin angemerkt hat. Selbst wenn man eine feste Blende wie z.B. F8 einstellt und dann auszoomed geht die Blende wieder auf den kleinsten Blendenwert. Das machen selbst die mFT Objektive zumindest an der alten BMPCC. Abhilfe schafft nur ein Objektiv mit konstanter Blenden über den gesamten Zoombereich, was es bei den preiswerten Suppenzooms ja nicht gibt.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




rush
Beiträge: 9337

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Fr 05 Jul, 2019 13:08

Das von Hans-Jürgen verlinkte Ur-Alt Nikkor 50-300mm hat bspw. eine solch konstante Blende und ist zudem voll manuell... da sollte sich als rein gar nichts beim "zoomen" verändern in Hinblick auf die Helligkeit.

Das entsprechend günstige Superzooms dagegen meist keine konstante Blende haben: sollte klar sein.
Wie sich native mft Zooms verhalten kann ich nicht beurteilen - aber manuell adaptiertes Glas sollte solche Blendenspielereien wie Du sie beschreibst nicht vollführen... also wenn man ein 18-200er Nikkor o.ä. manuell anflantscht und am Adapter auf eine ~ f8 stellt - so sollte diese Blende auch konstant bleiben - egal wie oft man ein und wieder auszoomt.
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 5985

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Fr 05 Jul, 2019 13:21

rush hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 13:08
also wenn man ein 18-200er Nikkor o.ä. manuell anflantscht und am Adapter auf eine ~ f8 stellt - so sollte diese Blende auch konstant bleiben - egal wie oft man ein und wieder auszoomt.
Leider nein. Die Blendenwerte ändern sich dynamisch. Wenn Du am Adapter f8 einstellst, resultiert das je nach Brennweite/Zoomeinstellung in einer anderen realen Blende; wenn Du in der Einstellung durchzoomst, wird das Bild dunkler.

Ev. ist das bei elektronischen Objektiven/Adaptern anders, aber bei mechanischen Adaptern (wie bei Nikon) leider nicht.




rush
Beiträge: 9337

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Fr 05 Jul, 2019 13:47

In der Regel sollte sich doch aber die Eintrittspupille proportional zur Brennweite mit verändern um genau diesem Problem entgegenzubeugen... zumindest sollte dies bei "guten" konstanten Zooms der Fall sein oder liege ich da falsch?

Bei meinen 3 Sigmas (voll manuell an der P4K adaptiert) vernehme ich jedenfalls kaum einen spürbaren Abfall in Hinblick auf die Belichtung (sind aber auch alles Objektive mit konstanter Blende über den jeweiligen Brennweitenbereich) - daher kann ich das nicht wirklich testen/nachvollziehen mit der dynamischen Veränderung die Du beschreibst.
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 5985

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Fr 05 Jul, 2019 13:49

rush hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 13:47
In der Regel sollte sich doch aber die Eintrittspupille proportional zur Brennweite mit verändern um genau diesem Problem entgegenzubeugen... zumindest sollte dies bei "guten" konstanten Zooms der Fall sein oder liege ich da falsch?
Ah, da reden wir aneinander vorbei. Ich bezog mich nicht auf konstante Zooms, sondern auf Zooms, deren Lichtstärke im Telebereich abnimmt - da es hier im Thread ja um Superzooms geht, die praktisch alle in die letztgenannte Kategorie fallen.

Also/bzw.: Wenn man ein Superzoom wie das Nikon 18-200mm an die Pocket 4K adaptiert und am Adapter einen konstanten Blendenwert einstellt, wird das Bild beim Einzoomen trotzdem dunkler.




Sammy D
Beiträge: 1318

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von Sammy D » Fr 05 Jul, 2019 14:21

cantsin hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 13:21
...

Ev. ist das bei elektronischen Objektiven/Adaptern anders, aber bei mechanischen Adaptern (wie bei Nikon) leider nicht.
Ist auch nicht anders.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von Alf302 - Sa 3:49
» Mal runterkommen
von klusterdegenerierung - Sa 1:06
» Für Zielgruppe „Ar***l*cher über 45“: BMW präsentiert zweispurigen SUV
von motiongroup - Sa 0:04
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von gutentag3000 - Fr 23:47
» Welche Neat Video Lizenz ist für mich sinnvoll?
von Jörg - Fr 22:13
» Video-Kamera-Aufnahme mit Vorschau
von Jott - Fr 21:15
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von iasi - Fr 20:28
» LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?
von nic - Fr 19:06
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von Jan - Fr 18:14
» Welche Grafikkarte
von maiurb - Fr 17:31
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - ÖFFNEN
von roki100 - Fr 17:01
» Audiomoitoring mit Rode Wireless Go
von Mediamind - Fr 16:24
» Alte BM Pocket vs. Pocket 4K
von roki100 - Fr 15:36
» HP Z440 CPU ersetzen! Geht oder Geht nicht!?
von LIVEPIXEL - Fr 14:36
» z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
von Mediamind - Fr 13:54
» Verkaufe HP Omen 4K Notebook (ideal für 4k Videoschnitt)
von jackson007 - Fr 13:39
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Fr 13:35
» Drei neue Monitore von Phillips, darunter ein großes 55 Zoll 4K Modell mit DisplayHDR1000
von slashCAM - Fr 13:30
» Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten
von Jott - Fr 12:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von markusG - Fr 10:38
» !BIETE! GTX660 für 10€
von klusterdegenerierung - Fr 9:36
» !Verschenke! DELL 2411U
von klusterdegenerierung - Fr 9:34
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von rush - Fr 3:40
» Projekt fps vs. Timeline fps
von Jott - Do 22:46
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Benutzername - Do 22:33
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Do 20:37
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von rush - Do 19:40
» Frage zu Monitore kalibrieren
von mash_gh4 - Do 18:14
» Monitor "kalibrieren", erschwerte Bedingungen?
von Bergspetzl - Do 17:42
» Mit Resolve und einer GeForce® GTX 1060 Turbo
von Bildstabilisator - Do 17:08
» Shortcut für Fullscreen Viewer on?
von klusterdegenerierung - Do 16:18
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Darth Schneider - Do 15:39
» Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance
von mash_gh4 - Do 15:36
» Hobbyfilmer verzweifelt
von klusterdegenerierung - Do 14:36
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von Jehudale - Do 13:10
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.