Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
rush
Beiträge: 10415

Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Do 23 Mai, 2019 11:09

Mahlzeit!

Mich würde interessieren ob jemand von Euch so genannte Superzooms aka "Supppenzooms" an der P4K ausprobiert hat...

Hintergrund: ich bin im Fotobereich nie wirklich zufrieden mit jenen Objektiven gewesen - auf der anderen Seite gibt es ja durchaus spannende Gläser in ziemlich krassen Brennweitenbereichen wie z.b. 16-300 oder auch 18-400 für APS-C oder auch welche im KB Bereich.

Wie schätzt ihr sowas im Vergleich zu den gängigen 2.8er Zooms und dergleichen ein? Völlig absurd? Klar - ultra kurze Fokuswege etc pp... Aber teils wiederum auch mit Stabi wenn man von Canon her adaptieren würde.

Und darüber hinaus: ich komme ja aus dem Nikon Lager und kann bisher alles mechanisch adaptieren - lese aber das nun auch vereinzelt die neueren Drittherstellerobjektive mit elektromagnetischer Blendensteuerung daherkommen - ergo wären diese dann an einfachen Adaptern mit Blendennehmer ja nicht mehr nutzbar?

Vielleicht hat ja jemand sowas schonmal Just for fun ausprobiert oder gar ab und an ernsthaft im Einsatz? Ggfs. sogar per Speedbooster?
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 7212

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Do 23 Mai, 2019 11:26

rush hat geschrieben:
Do 23 Mai, 2019 11:09
schonmal Just for fun ausprobiert oder gar ab und an ernsthaft im Einsatz? Ggfs. sogar per Speedbooster?
Ja, hab hier mal mit einem Nikon 18-200mm am Speed Booster experimentiert (sowie mit einem Panasonic MFT 14-140mm).

Deren Bildqualität ist völlig in Ordnung, wenn das Ziel 2K/FullHD ist.

In der Praxis nervt vor allem die nicht konstante Blende bzw. abfallende Lichtstärke bei Telebrennweiten, sowie fehlende Blendenringe und viel zu kurz laufende (bzw. beim Panasonic: focus-by-wire) Schärferinge.

Klassischer Einsatz ist daher Run-and-Gun bei gutem Licht, mit suboptimalen Handling - sozusagen als B4-HD-Broadcastzoom für Arme. Wegen der extrem unterschiedlichen Blendewerte empfiehlt sich auch ein Vario-ND vorm Objektiv.




rush
Beiträge: 10415

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Do 23 Mai, 2019 12:54

Aber von Nikon kommend sollte die mechanische Blendeneinstellung an älteren Gläsern doch problemlos über den Adapter möglich sein,?
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 7212

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Do 23 Mai, 2019 13:00

rush hat geschrieben:
Do 23 Mai, 2019 12:54
Aber von Nikon kommend sollte die mechanische Blendeneinstellung an älteren Gläsern doch problemlos über den Adapter möglich sein,?
Ja. Bildstabilisierung funktioniert nicht adaptiert. Dafür ist das Objektiv im Gegensatz zum Panasonic optisch korrigiert und daher ohne Fischaugenoptik im Weitwinkel, und am Booster deutlich lichtstärker als das Panasonic.

Tipp: Oft findet man die Nikon 18-200mm für ein paar dutzend Euro als Defektgeräte mit kaputter (AF-) Elektronik. Adaptiert an MFT ist das natürlich kein Nachteil, sondern gerne mitgenommener Rabatt.




Hans-Jürgen
Beiträge: 39

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von Hans-Jürgen » Do 04 Jul, 2019 20:02

Ich nutze das Nikkor ED 50-300mm f/4.5 AI-S an der BMPCC4k und bin damit sehr zufrieden.
Bei dem alten Objektiv muss natürlich alles manuell eingestellt werden, aber das möchte ich ja auch.

https://www.mir.com.my/rb/photography/c ... 00mmED.htm




acrossthewire
Beiträge: 641

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von acrossthewire » Fr 05 Jul, 2019 12:57

Ohne jetzt die 4k zu kennen, ist das Verhalten was mir immer wieder extrem nervig auffällt, jenes was auch schon cantsin angemerkt hat. Selbst wenn man eine feste Blende wie z.B. F8 einstellt und dann auszoomed geht die Blende wieder auf den kleinsten Blendenwert. Das machen selbst die mFT Objektive zumindest an der alten BMPCC. Abhilfe schafft nur ein Objektiv mit konstanter Blenden über den gesamten Zoombereich, was es bei den preiswerten Suppenzooms ja nicht gibt.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




rush
Beiträge: 10415

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Fr 05 Jul, 2019 13:08

Das von Hans-Jürgen verlinkte Ur-Alt Nikkor 50-300mm hat bspw. eine solch konstante Blende und ist zudem voll manuell... da sollte sich als rein gar nichts beim "zoomen" verändern in Hinblick auf die Helligkeit.

Das entsprechend günstige Superzooms dagegen meist keine konstante Blende haben: sollte klar sein.
Wie sich native mft Zooms verhalten kann ich nicht beurteilen - aber manuell adaptiertes Glas sollte solche Blendenspielereien wie Du sie beschreibst nicht vollführen... also wenn man ein 18-200er Nikkor o.ä. manuell anflantscht und am Adapter auf eine ~ f8 stellt - so sollte diese Blende auch konstant bleiben - egal wie oft man ein und wieder auszoomt.
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 7212

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Fr 05 Jul, 2019 13:21

rush hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 13:08
also wenn man ein 18-200er Nikkor o.ä. manuell anflantscht und am Adapter auf eine ~ f8 stellt - so sollte diese Blende auch konstant bleiben - egal wie oft man ein und wieder auszoomt.
Leider nein. Die Blendenwerte ändern sich dynamisch. Wenn Du am Adapter f8 einstellst, resultiert das je nach Brennweite/Zoomeinstellung in einer anderen realen Blende; wenn Du in der Einstellung durchzoomst, wird das Bild dunkler.

Ev. ist das bei elektronischen Objektiven/Adaptern anders, aber bei mechanischen Adaptern (wie bei Nikon) leider nicht.




rush
Beiträge: 10415

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von rush » Fr 05 Jul, 2019 13:47

In der Regel sollte sich doch aber die Eintrittspupille proportional zur Brennweite mit verändern um genau diesem Problem entgegenzubeugen... zumindest sollte dies bei "guten" konstanten Zooms der Fall sein oder liege ich da falsch?

Bei meinen 3 Sigmas (voll manuell an der P4K adaptiert) vernehme ich jedenfalls kaum einen spürbaren Abfall in Hinblick auf die Belichtung (sind aber auch alles Objektive mit konstanter Blende über den jeweiligen Brennweitenbereich) - daher kann ich das nicht wirklich testen/nachvollziehen mit der dynamischen Veränderung die Du beschreibst.
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 7212

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von cantsin » Fr 05 Jul, 2019 13:49

rush hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 13:47
In der Regel sollte sich doch aber die Eintrittspupille proportional zur Brennweite mit verändern um genau diesem Problem entgegenzubeugen... zumindest sollte dies bei "guten" konstanten Zooms der Fall sein oder liege ich da falsch?
Ah, da reden wir aneinander vorbei. Ich bezog mich nicht auf konstante Zooms, sondern auf Zooms, deren Lichtstärke im Telebereich abnimmt - da es hier im Thread ja um Superzooms geht, die praktisch alle in die letztgenannte Kategorie fallen.

Also/bzw.: Wenn man ein Superzoom wie das Nikon 18-200mm an die Pocket 4K adaptiert und am Adapter einen konstanten Blendenwert einstellt, wird das Bild beim Einzoomen trotzdem dunkler.




Sammy D
Beiträge: 1614

Re: Superzoom an BMPCC 4K ? ( P4K )

Beitrag von Sammy D » Fr 05 Jul, 2019 14:21

cantsin hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 13:21
...

Ev. ist das bei elektronischen Objektiven/Adaptern anders, aber bei mechanischen Adaptern (wie bei Nikon) leider nicht.
Ist auch nicht anders.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Hautfarben NLog mit Resolve
von pillepalle - So 16:04
» Wo liegt der Fehler, BenQ PD3220U
von cantsin - So 16:00
» Zoom Objektive mit festen Tubus EF-S
von cantsin - So 15:49
» Verkaufe: VINTEN VISION BLUE Videostativ inkl. Beine
von -paleface- - So 15:28
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von markusG - So 15:08
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von srone - So 14:42
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - So 14:31
» Wie fuktioniert Live Streaming? Grundwissen und Basis-Setup
von lisadr - So 14:22
» Fragen zur Digitalisierung alter VHS u. S-VHS Kassetten
von FilmFun - So 13:53
» Blackmagic zieht Camera Update 6.9.3 zurück
von rush - So 13:10
» Verkaufe: Hawk-Woods LR-13 - GH5 Akku Dummy mit D-Tap Stecker
von filmart - So 13:06
» Verkaufe: Lowepro Vertex 300 AW Kamerarucksack
von filmart - So 13:02
» Neu: Irix Cine 15mm T2.6 Objektiv
von rush - So 12:58
» Die DJI Mavic Air 2 in Einzelteile zerlegt: Wie reparierbar ist sie?
von rush - So 12:17
» Was schaust Du gerade?
von Cinemator - So 11:52
» Verbesserte Kolorierung mit künstlicher Intelligenz
von slashCAM - So 10:18
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von klusterdegenerierung - So 10:03
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - So 10:00
» Ehrenamtsfilme
von 7River - So 9:45
» Zoom und Schwenker ausgleichen
von Messiahs100 - So 2:42
» Metabones Smart-Adapter T
von fritz1 - Sa 22:48
» Akku-Dummy für Canon 90D produziert Fehlermeldung
von Sammy D - Sa 22:17
» endlich...
von mash_gh4 - Sa 22:16
» 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019
von roki100 - Sa 18:17
» Optiken für Fullframe / Vollformat in FullHD / UHD / 4K
von cmartis - Sa 18:15
» Panasonic G9 jetzt erst in Indien eingeführt
von fritz1 - Sa 18:02
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von srone - Sa 18:00
» Beste Batterie / Akku für Canon EOS C Serie?
von Jott - Sa 17:08
» Kann mir wer helfen
von Bluboy - Sa 16:16
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von markusG - Sa 15:47
» Zehn Jahre ARRI ALEXA - Ohne 4K zum Erfolg
von Valentino - Sa 15:47
» DSLR FULLHD 4:2:2 10Bit
von cantsin - Sa 14:34
» Vorträge einer Konferenz als Webinar/VoD pay per view verfügbar machen
von brendan - Sa 10:37
» Lenovo Tablet und Kenko 0.5x Konverter
von Bruno Peter - Sa 10:25
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Sa 9:39
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.