Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
ShakyMUC

Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von ShakyMUC » So 14 Jan, 2018 13:14

Hallo Foristi,

ich bin auf der Suche nach einer mobilen (= Empfänger auf Kamera/Blitzschuh) Drahtlosanlage für Funkmikrofone mit 3 (!) unabhängigen Mikrofonkanälen.
Die mir bekannte Anlagen haben alle 2 Känale - alternativ mit entsprechenden Lavalier- oder Keulenmikrofonen im Set oder als Zubehör.

Ich suche aber was mit 3 - oder natürlich mehr - Kanälen. Wäre um Tipps und Hinweise dankbar, wenn jemand was kennt oder davon gehört hat.




rush
Beiträge: 8207

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von rush » Mo 15 Jan, 2018 00:25

Warum den dritten Empfänger nicht einfach auf einen kleinen Zoom/Tascam Recorder in der "Tasche" auflaufen lassen? Syncen mit Plural Eyes in der Post ist doch ein Klacks...
Viele Kameras haben eh nur 2 physische Toneingänge... ergo bringt auch ein Empfänger der 3 Signale empfangen nichts wenn man am Ende 3 dedizierte und unabhängige Spuren behalten möchte.
keep ya head up




TonBild
Beiträge: 1803

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von TonBild » Mo 15 Jan, 2018 15:19

ShakyMUC hat geschrieben:
So 14 Jan, 2018 13:14
Hallo Foristi,

ich bin auf der Suche nach einer mobilen (= cauf Kamera/Blitzschuh) Drahtlosanlage für Funkmikrofone mit 3 (!) unabhängigen Mikrofonkanälen.
Die mir bekannte Anlagen haben alle 2 Känale - alternativ mit entsprechenden Lavalier- oder Keulenmikrofonen im Set oder als Zubehör.

Ich suche aber was mit 3 - oder natürlich mehr - Kanälen. Wäre um Tipps und Hinweise dankbar, wenn jemand was kennt oder davon gehört hat.
Mit einer Schiene (Quenox Zubehörschiene), einem 3fach-Blitzhalter oder einem Blitzadapter könntest Du drei einzelne Emfänger auf dem Kamera-Blitzschuh montieren. Oder eben zwei Doppelempfänger.

Wenn Du XLR Anschlüsse an Deiner Kamera hast: Den Sennheiser EKP AVX-3-EU Empfänger kannst Du ohne Blitzschuh direkt in die XLR Buchse stecken. Weitere Befestigungen sind durch die geringe Größe nicht notwendig. Vielleicht löst ja dieser kleine Empfänger schon Dein Problem.




ShakyMUC

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von ShakyMUC » Mo 15 Jan, 2018 18:33

Hallo,

danke erstmal für die Anregeungen/Hinweise. Das 3 Microkanäle nicht zu nem Stereo-Eingang passen, ist mit bewußt. Ich hatte (oder tu es immernoch) auf was gehofft, wo man ggf. mit kleinen Trimmpoitis den Level der Kanäle z.B. auf einen Ausgang regeln kann, um so "all-in-one" alles im Kleinformat dabei zu haben.

Mal die Frage erweitert: Was gibt´s denn für gute/empfehlenswerte Doppelempfänger-Anlagen (also für 2 Microkanäle)?




TonBild
Beiträge: 1803

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von TonBild » Mo 15 Jan, 2018 18:44

ShakyMUC hat geschrieben:
Mo 15 Jan, 2018 18:33
Ich hatte (oder tu es immernoch) auf was gehofft, wo man ggf. mit kleinen Trimmpoitis den Level der Kanäle z.B. auf einen Ausgang regeln kann, um so "all-in-one" alles im Kleinformat dabei zu haben.
Es gibt kleine Audiomischer mit drei Eingängen mit denen Du genau das machen kannst.
ShakyMUC hat geschrieben:
Mo 15 Jan, 2018 18:33
Mal die Frage erweitert: Was gibt´s denn für gute/empfehlenswerte Doppelempfänger-Anlagen (also für 2 Microkanäle)?
Die Doppelempfänger sind für den Broadcast Bereich ausgelegt und dementsprechend immer sehr teuer.

Der Sennheiser EK 6042 kostet z. B. 3.790,00 EUR. Nur der Emfpänger, nicht ein Set. Vielleicht ist damit Dein Interesse daran schon ernüchtert.
;-)




TomStg
Beiträge: 1766

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von TomStg » Mo 15 Jan, 2018 19:14

TonBild hat geschrieben:
Mo 15 Jan, 2018 18:44
Es gibt kleine Audiomischer mit drei Eingängen mit denen Du genau das machen kannst.
Das wäre die vernünftigste Lösung - vorausgesetzt, es werden die drei Kanäle nicht getrennt benötigt.
Andernfalls wäre eine zweite mitlaufende Kamera mit zwei getrennten Eingängen eine Alternative.




TomWI
Beiträge: 208

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von TomWI » Mo 15 Jan, 2018 19:51

ShakyMUC hat geschrieben:
Mo 15 Jan, 2018 18:33
Mal die Frage erweitert: Was gibt´s denn für gute/empfehlenswerte Doppelempfänger-Anlagen (also für 2 Microkanäle)?
Mit knapp EUR 700,00 netto etwas erschwinglicher als der von TonBild genannte Empfänger ist dieser Doppelempfänger von Sony:

https://www.teltec.de/sony-urx-p03d-k42.html

Ich hab zwei "einfache" Funkstrecken (UWP-D11) aus dieser Serie. Kann ich bedenkenlos weiterempfehlen.




Auf Achse
Beiträge: 3102

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von Auf Achse » Mo 15 Jan, 2018 20:01

Servus!

Hier eine Zweikanal Funkstrecke im Low Budget Bereich, keine Ahnung ob das was taugt. Falls du sie kaufst gib bitte bescheid.



Grüße,
Auf Achse




TonBild
Beiträge: 1803

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von TonBild » Mo 15 Jan, 2018 20:12

Auf Achse hat geschrieben:
Mo 15 Jan, 2018 20:01
Servus!

Hier eine Zweikanal Funkstrecke im Low Budget Bereich, keine Ahnung ob das was taugt. Falls du sie kaufst gib bitte bescheid.

amazon.de/BOYA-UHF-Dual-Channel-Drahtlos-Mikrofonsystem-DSLR-Video-Interviews/dp/B01LYZO7I6

Grüße,
Auf Achse
BOYA BY-WM8 Technische Daten:
Oszillatortyp: PLL-Synthesizer-Steueroszillator
Trägerfrequenzbereich: 584 MHz-608 MHz (Sender A) 576 MHz-599 MHz (Sender B)
Kanäle: 48
Frequenzgang: 60 Hz-15 kHz +/- 3 dB
Reichweite: 100 m (300 ') (ohne Hindernis)

Dazu sollte man wissen dass der Frequenzbereich 470-608 mhz nur mit Anmeldung und Genehmigung durch die Bundesnetzagentur für professionelle Anwender legal nutzbar ist.

Ich meine, die Gebühren für einen Neuantrag betragen ca. 130 Euro, hinzu kommt eine Jahresgebühr von ca. 10 Euro pro Sender. Ob es sich dann noch lohnt so ein Billigteil zu kaufen? Für wenig mehr bekommt man ein anmelde- und gebührenfreies System, nur nicht als Dual-Channel-Empfänger.

Warum soll es überhaupt ein Dual-Channel-Empfänger sein?
Aus Platzgründen?
Da gibt es auch sehr kleine Einzel-Empfänger.
Zuletzt geändert von TonBild am Mo 15 Jan, 2018 23:16, insgesamt 2-mal geändert.




ShakyMUC

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von ShakyMUC » Mo 15 Jan, 2018 21:53

@ all:

Danke für den Input. Was ich mir als "all-in-one" vorgestellt habe scheints nicht zu geben. Macht nix...
Über das wie/warum/wie groß/welche Kombination um möglichst schlank riggen zu können aber auch sonst flexibel zu bleiben etc. muss ich erst mal hirnen.

3,8 K€ für Sennheiser (ohne Mikros) sind natürlich ne Ansage. Bei Sony (mit 2 Mikrofon-Packs) liegt man bei 1,5 K€. Vor so Billig-Anlagen werde ich (vermutlich) Absatnd halten - nicht nur wg. der Frequenz, auch bzgl. ggf. Ersatzteile/Zubehör/Erweiterungen




Auf Achse
Beiträge: 3102

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von Auf Achse » Mo 15 Jan, 2018 22:24

@TonBild ..... danke für den Hinweis, darauf hab ich nicht geachtet als mir das Ding vor einiger Zeit beim Surfen über den Weg gelaufen ist.

Grüße,
Auf Achse




TonBild
Beiträge: 1803

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von TonBild » Di 16 Jan, 2018 13:01

ShakyMUC hat geschrieben:
Mo 15 Jan, 2018 21:53
Was ich mir als "all-in-one" vorgestellt habe scheints nicht zu geben. Macht nix...
Über das wie/warum/wie groß/welche Kombination um möglichst schlank riggen zu können aber auch sonst flexibel zu bleiben etc. muss ich erst mal hirnen.
Also, zumindest der PlugON Empfänger des Sennheiser AVX Systems ist so klein dass Du diesen ohne Rig oder Blitzschuh oder sonstiges direkt in die XLR Buchse der Kamera stecken kannst und dort hält dieser ohne weitere Hilfsmittel:



https://www.thomann.de/de/sennheiser_avx_mke2_set.htm




ShakyMUC

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von ShakyMUC » Di 16 Jan, 2018 22:04

Nochmal danke für alle die Infos...

Die AVX ist mir bei meiner Suche auch schon "begegnet". Im Moment - also "vor der Besprechung mit der Abteilung Budget" - favorisiere ich die Sony URX. Das aus dem einfachen Grund, weil diese zu den 2 Funkkanälen noch einen zusätzlichen MIC-Eingang und vorallem auch einen Dreikanalmixer an Bord hat.
Da müsste ich für die seltenen Fälle wo der 3-Kanal mobil gebraucht wird, nur etwas Huckepack dazu stricken. Das könnte dann auch etwas Günstiges wie eine Thomann t.bone Funkstrecke sein. Denn daran würde dann ein Keulenmic in Umgebungen mit relativ hoher Umgebungslautstärke betrieben, wo es nicht auf das letzte db Rauschabstand ankommt.
Ob/wie das mit den Funkkanälen parallel zusammenpasst usw. muss ich mir durchdenken. Denn es ist nicht sonderlich eilig - und auch 2K€ überlegt man sich doch lieber einmal mehr.




TonBild
Beiträge: 1803

Re: Suche (Tipps): "On-Camera" Drahtlosmikrofonanlage 3-Kanal

Beitrag von TonBild » Di 16 Jan, 2018 23:47

ShakyMUC hat geschrieben:
Di 16 Jan, 2018 22:04
Die AVX ist mir bei meiner Suche auch schon "begegnet". Im Moment - also "vor der Besprechung mit der Abteilung Budget" - favorisiere ich die Sony URX. Das aus dem einfachen Grund, weil diese zu den 2 Funkkanälen noch einen zusätzlichen MIC-Eingang und vorallem auch einen Dreikanalmixer an Bord hat.
Wenn ich es richtig verstanden habe dann wird der Sony Empfänger mit 2 Kanälen URX-P03D/K42 hier nur für 470,025 MHz bis 542,000 MHz angeboten wofür man nur als professioneller Anwender eine Genehmigung bekommt und Gebühren zahlen muss. Außerdem muss man neben dem Empfänger für € 831 auch noch zwei Sender und Mikros kaufen. Also ganz so preiswert ist auch das professionelle Sony System nicht was ja auch eine "Besprechung mit der Abteilung Budget" erfordert.
;-)

Das Rode RodeLink Filmmaker Kit gibt es ab ca. ab 259 € wenn es sehr auf das Budget ankommt und auf einen Empfänger mit 2 Kanälen verzichtet werden kann.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von klusterdegenerierung - Mo 20:51
» Wieso nur 20 Raws & Englisch?
von klusterdegenerierung - Mo 20:39
» Nvidia stellt neue RTX 2080 (ti) vor
von cantsin - Mo 20:35
» Premium-Mikro für Tierfilm
von Skeptiker - Mo 20:14
» Tonproblem Premiere
von rush - Mo 19:56
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Mo 19:52
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 19:34
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von blueplanet - Mo 18:11
» 30p zu 60p in Premiere
von posedown - Mo 16:55
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von rush - Mo 16:07
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von slashCAM - Mo 14:40
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.