Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Tasche für DJI Ronin-S



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Roland Schulz
Beiträge: 2962

Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Di 31 Jul, 2018 20:12

Nabend zusammen,
auch wenn mir das Ding eigentlich zu riesig und zu schwer ist bin ich nach dem ersten eigenen Hands On doch ziemlich überzeugt von dem Ding und hab einen bestellt.
Am meisten hat mich die Qualität der Stabilisierung meiner a7III mit angesetztem 70-200 2.8 GM überzeugt! Nein, ich will damit nicht nur durch die Gegend rennen sondern damit auch statische Aufnahmen aus der Hand vernünftig stabilisieren, was gerade bei langen Brennweiten mit meinem Moza Air nur befriedigend bzw. mit dem 70-200 überhaupt nicht funktioniert.

Jetzt hätte ich mal eine Frage an diejenigen, die bereits nen Ronin S besitzen und wie ich eher "mobil" damit unterwegs sind - also oft und länger zu Fuß und deshalb nicht mit den dicksten Koffern.

Kann jemand eine Tasche empfehlen die das Ding möglichst kompakt ohne angesetzten Handgriff/Akku aufnimmt, entweder alleine oder idealerweise zusätzlich ne Sony a7, 24-105 4G, 16-35 4Z und "optional" das 70-200 2.8GM aufnehmen kann?
Wie kriegt man das Ding alternativ ohne "Frachtschiff" durch die Gegend? Mir schwebt ggf. ne Tennisschlägerhülle (mit Akkugriff) oder ohne Griff diagonal eingelegt ne Laptoptasche vor.
Wenn alle Stricke reißen würde ich auch nen Rucksack nehmen, wobei mir primär wie bisher ne "kleine" Schultertasche vorschwebt.
Der Moza Air passte sehr gut in meine geliebte LowePro ProMag 2 AW rein - der Ronin S definitiv nicht.
Also wenn jemand Vorschläge hätte wäre ich dankbar!




klusterdegenerierung
Beiträge: 10716

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 31 Jul, 2018 20:21

Moin Roland, Glückwunsch zum Kauf! :-)
Eine Tasche habe ich nicht, aber ein gutes Video zum Ronin.

"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Di 31 Jul, 2018 20:37

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 31 Jul, 2018 20:21
Moin Roland, Glückwunsch zum Kauf! :-)
Eine Tasche habe ich nicht, aber ein gutes Video zum Ronin.
Moin Guido!
Meiner kommt erst noch, hab’ erstmal einen bei nem Freund „bespielt“.
Überzeugt aber: im Vergleich top Joystick, stabilisiert sehr „hart“, sehr ruhige Stabilisierung ohne erkennbares „Wandern“, „Twist“ Mode, 70-200 2.8 „fähig“, top Verarbeitung, Gewicht geht für mich noch durch - allerdings sehr groß :-(.

auch nen ganz „ehrliches“ Video:


hier mit 70-200 2.8IS II



Brauche jetzt nur noch was kompaktes zum Transportieren.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10716

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 31 Jul, 2018 21:26

Danke für die klasse Videos, macht mir die Entscheidung ihn nicht zu kaufen noch schwerer! :-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Mo 06 Aug, 2018 09:41

So, wenn man DJI und DHL glauben darf wird mein Ronin-S schon morgen (abend) per Express geliefert werden. Das ging dann doch schneller als gedacht und wie von DJI beworben.
Denke da werden dann ggf. noch einige andere hier was neues zum Spielen kriegen.

Wenn das Ding dann aber doch zu groß und zu schwer ist und ich keine TASCHE dafür finde wird das Ding aber möglicherweise doch schnell wieder verschwinden.
Der letzte hier blieb trotz geringer Verfügbarkeit aber auch lange in der "kleinen" Bucht - eingeltich erstaunlich!!

Mal abwarten was das Ding so kann. Wenn lange Brennweiten aus der Hand so gut stabilisiert werden wie im "hands on" bei meinem Studienfreund letztens dann ist das schon nen Upgrade. Mal sehen wo´s gute Bollerwagen gibt... ;-)!

Hat denn noch wer geordert oder sogar schon weitere Erfahrungen mit dem Dingen?!


Weiterhin gibt´s berechtigte Hoffnung für eine Funktion des Focus Wheels in Zusammenspiel mit Sony Kameras. Zumindest die a7M3 und die a7RM3 können tethered fokussieren, aktuell über die Sony Imaging Edge App. Das bedeutet dass zumindest relativer Fokus möglich sein müsste, absoluter Fokus somit wahrscheinlich erstmal nicht. Wäre trotzdem schon mal nen Weg in die richtige Richtung.
https://support.d-imaging.sony.co.jp/ap ... es/#emount




klusterdegenerierung
Beiträge: 10716

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 06 Aug, 2018 14:39

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 06 Aug, 2018 09:41
Wenn das Ding dann aber doch zu groß und zu schwer ist und ich keine TASCHE dafür finde wird das Ding aber möglicherweise doch schnell wieder verschwinden.
Dann rufe an!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » Di 07 Aug, 2018 09:07

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 06 Aug, 2018 09:41
...Hat denn noch wer geordert oder sogar schon weitere Erfahrungen mit dem Dingen?!
Habe geordert - warte.

LG




DAF
Beiträge: 40

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von DAF » Di 07 Aug, 2018 10:02

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 06 Aug, 2018 09:41

Wenn das Ding dann aber doch zu groß und zu schwer ist und ich keine TASCHE dafür finde wird das Ding aber möglicherweise doch schnell wieder verschwinden.
Interessehalber:
Warum legst du so ausdrücklichen Wert auf ne (vermute Soft-)Tasche?




TechNerdX
Beiträge: 5

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von TechNerdX » Di 07 Aug, 2018 11:16

Moin Roland,
eine Tasche für das DJI ist mir ehrlich gesagt nicht bekannt. Darin hast du auch keinen wirklich guten Schutz vor Schäden. Wenn es unbedingt eine Tasche sein soll würde ich mir eine größere Stativtasche anschauen und einzelne Transportbeutel damit kombinieren, damit die Sachen nicht einfach zusammen in der Tasche herumfliegen.

Wenn du aber nicht unbedingt an einer Tasche hängst google mal nach "Transportkoffer DJI Ronin". Damit hast du den perfekten Schutz, auch wenn die Teile leider nicht ganz günstig sind. Letztendlich ist es aber schon sinnvoll einen zu nutzen, da der Ronin auch nicht ganz günstig ist :D

Liebe Grüße




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Di 07 Aug, 2018 23:04

Ich will das Ding nur möglichst praktisch und platzsparend transportieren, viel Schutz brauche ich da nicht da das Ding nicht bei 300km/h aus dem Dachfenster gesogen werden wird.

Tja, der DHL Express Liefertermin der für heute bis 22:00 avisiert war steht aktuell auf "estiminated delivery date currently unavailable" ;-)! Warten wir´s ab...




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Mi 08 Aug, 2018 22:25

@sanftmut: hat sich bei Dir schon was getan bzw. wo hast Du bestellt? Direkt bei DJI oder bei einem Händler aus D?
Irgendwie findet die DHL Hotline zu dem für gestern bis 22:00 zur Auslieferung avisierten Paket nur dass es in Shenzhen in den Flieger geladen wurde - danach zero zero ;-)!
Da muss wohl einer den Flieger gemopst haben...




DAF
Beiträge: 40

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von DAF » Mi 08 Aug, 2018 22:35

Roland Schulz hat geschrieben:
Di 07 Aug, 2018 23:04
Ich will das Ding nur möglichst praktisch und platzsparend transportieren, viel Schutz brauche ich da nicht ...
Große Notebooktasche, ggf. unten noch ne dünne Lage EPDM (Zellkautschuk) rein???




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » Mi 08 Aug, 2018 22:44

Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 08 Aug, 2018 22:25
@sanftmut: hat sich bei Dir schon was getan bzw. wo hast Du bestellt? Direkt bei DJI oder bei einem Händler aus D?
Irgendwie findet die DHL Hotline zu dem für gestern bis 22:00 zur Auslieferung avisierten Paket nur dass es in Shenzhen in den Flieger geladen wurde - danach zero zero ;-)!
Da muss wohl einer den Flieger gemopst haben...
Direkt bei DJI - 01.08.2018 bestellt
Bisher noch nix gehört...
das Geld haben die Jungs zum Glück schon 😜
.... bin aber noch hoffnungsvoll...
Wann hattest Du geordert?

LG




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Mi 08 Aug, 2018 23:03

Ich hab am 31.07. vormittags draufgeklickt und Montag die Versandbenachrichtigung mit DHL Express Trackingnummer erhalten.
Sollte gestern kommen - na ja, warten wir.
Hatte auch erst an nen Fake/Fehler seitens DJI gedacht da die Dinger bisher wenn ich die Mail zur Verfügbarkeit erhalten/gelesen hatte alles schon wieder verkauft war.
Diesmal hat‘s ein-/zwei Tage vorgehalten, jetzt ist aber auch wieder alles verkauft.
Möchte auch mal wissen wo man den Akku und die spezielle „Standardplatte“ nachordern kann - find’ da nix.

EDIT: Paket ist gerade (22:00 UTC) in „UK EAST MIDLANDS“ „processed“ worden - also ich tippe mal auf Freitag, wobei keine ETA mehr angegeben ist.
Wohl etwas Gegenwind gehabt der Vogel, der nach DHL Angabe direkt nach Düsseldorf kommen sollte...




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » Do 09 Aug, 2018 10:54

@Roland: und .... ? ....has the eagle landed?

😜👌🏻?




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Do 09 Aug, 2018 11:32

sanftmut hat geschrieben:
Do 09 Aug, 2018 10:54
@Roland: und .... ? ....has the eagle landed?

😜👌🏻?
Yess, kurz vor zehn ist das Ding gekommen (Elternhaus).
Hab aber noch keine Zeit zum Abzuholen und damit zu spielen, muss noch was (dringend) arbeiten hier.

...und selbst?! ...schon ne Tasche gefunden ;-) ;-) ;-)?!?!?!




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » Do 09 Aug, 2018 11:37

Ich hab noch nichmal ne TrackingID

😜😂




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Do 09 Aug, 2018 11:44

sanftmut hat geschrieben:
Do 09 Aug, 2018 11:37
Ich hab noch nichmal ne TrackingID

😜😂
...ach so, das las´ sich oben so als hättest Du auch schon dein neues Spielzeug erhalten.

Werde nachher mal ne Runde damit basteln und berichten - wobei wir von Tom hier ja schon gut was geliefert gekriegt haben.

EDIT: das vollständige Manual (nicht QuickStart) ist in D gar nicht sooo einfach runterzuladen, weil man immer auf der D Seite landet und es dort nicht zu finden ist. Falls jemand Interesse hat:
https://dl.djicdn.com/downloads/Ronin-S ... l_v1.0.pdf




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Do 09 Aug, 2018 21:44

A00B1FF4-4E8F-438A-B1F8-945725710606.jpeg
Das Ding hält zwar das 70-200 2.8GM, ansonsten bin ich aber bis jetzt doch ziemlich enttäuscht von dem Teil!
Hält man den Gimbal ruhig geht‘s, irgendwann fängt das Bild dann aber wie beim Moza Air auch an hin und her zu wandern, beim DJI sogar noch schlimmer, das auch mit kurzen Brennweiten.

Richtig schlimm wird‘s wenn man aus der Hand versucht zu schwenken, geht gar nicht!! Der Anfang ist irgendwie undefiniert - der Schwenkverlauf eigentlich auch, das Ende ruckelt wieder irgendwie rum.
Macht der Moza viel besser und weicher.
Das einzige was das Ding kann ist nen guten Joystick haben und schwer sein.
Gut, das 70-200GM trägt der Moza nicht, die Stabilisierung ist aber trotzdem auch hier kaum zu gebrauchen.
Keine Ahnung was ich da letzte
Woche wieder gesehen habe bzw. sehen wollte. War irgendwie zu kurz getreten.

Werde nochmal mit den Parametern spielen, mir sieht das aber eher nach „durchschnittlichen“ Algorithmen aus.

Vielleicht stellt das diejenigen zufrieden die damit durch die Gegend rennen - das steht allerdings seltener in „meinem“ Fokus.

Sieht auf den ersten Blick nach „zurück an den Absender“ aus...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » Do 09 Aug, 2018 22:00

Whaaaaat?
😱
Das passt so gar nicht zu allem anderen was ich bisher gehört habe.... !?!?!




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Fr 10 Aug, 2018 11:53

So, kurzes Update zum Ronin-S: nachdem das Ding gestern zweimal beim Firmwareupdate gescheitert ist (99%....... failed :-( ) hat´s dann über Version 1.02 zu 1.03 doch noch geklappt und ich konnte noch ein paar Tests machen.

Besonders mit etwas schwereren Kombis (70-200 2.8GM / a7M3) werden vom AutoTune schon mal merklich voneinander abweichende Regelparameter ermittelt.
Mal wird dann die Position recht stabil gehalten, meist aber eher nicht. Da vibriert zwar nix, die Position in Ruhe wird aber teils sehr unpräzise gehalten, i.d.R. schlimmer als ich das vom Moza Air kenne bzw. auch schlechter als ich das vom Crane v1 noch kenne (auch mit leichten Optiken).
Richtig blöd finde ich dabei, dass teils sogar Bewegung zu erkennen ist, wenn das Ding völlig ruhig auf dem Tisch steht, da haben die bisherigen Lösungen alle komplett still gehalten.

Es ist aber besser möglich, nämlich dann wenn man die Parameter für Stiffness, Strenght, Filter und Control ändert. Da wird´s dann allerdings schwierig bzw. fühlt man sich in die AlexMOS Zeit zurückversetzt. Die Bedeutung der einzelnen Parameter ist nicht eindeutig klar und auch die Beschreibung dazu gibt wenig her, Stiffness und Strenght machen irgenwie was ähnliches (vgl. P-Anteil), Filter "könnte" der I-Anteil sein und Control... D?? Keine Ahnung, nach Erklärung in der DJI App selbst "trial and error" - gleichzeitig steht aber "Pro" auf der App.
Na ja, mit so nem Bastelwerk kommt beim Ingenieur nicht so recht die Freude der Überzeugung auf, da muss DJI noch mal kräftig dran denke ich. Ein ungutes Gefühl kommt bei mir da aber auf wenn ich bedenke dass das nicht deren erster Gimbal ist.

Kurzum, man kann auch mit Justieren der "nicht Advanced Settings", bei mir meistens durch Erhöhen des AutoTune Wertes eine bessere Stabilität, also weniger Wandern erreichen. Irgendwann ist allerdings eine Grenze erreicht und das Ding fängt an zu vibrieren.
Mit Verkleinerung der "Smooth Track" Werte kriegt man dann tatsächlich auch sanftes Schwenken hin, der Beginn und der Stop geht aber trotzdem oft nicht so smooth wie beim Moza. Beim Geradeauslaufen habe ich auch den Eindruck dass das Ding ne leichte Schiffschaukel ist, zumindest horizontal trotz Optimierungen etwas wandert.
Entweder muss ich da nochmal versuchen zu optimieren, damit leben oder das Ding wieder abstoßen.

Was noch negativ auffällt ist dass die drei Speicherplätze, die bei anderen teils fest für horizontal follow, horiz./vert. follow oder lock vergeben sind eigentlich viel zu wenig sind wenn man Sport- und Twist- und was weiß ich nicht konfigurieren und nutzen will. Weiterhin blöd dass man manuelle Settings, auch die für die Motoren wo Anpassungen erforderlich sind, gar nicht abspeichern kann um diese später noch mal anzuwenden wenn man zwischenzeitlich für eine andere Kombi optimiert hat. Bedeutet man fällt in die Steinzeit zurück und macht manuell Screenshots oder Notizen um die Werte später manuell wieder einzutragen.

Von der Verarbeitung ist das Ding aber nahezu über jeden Zweifel erhaben. Da ist an den Gehäuseteilen eigentlich kein Stück Billigplastik zu sehen wie bei den ganzen anderen Zhiyuns und Mozas und Feiyus etc.. Lediglich die Abdeckung für das Kamerainterfacekabel ist etwas billig und geht gerne schon mal einfach auf. Die Verriegelungen für Griff und Kameraplatte finde ich auch eher suboptimal. Die Griffverriegelung lässt sich bei mir nur bis ca. 3/4 des vorgesehenen Weges bewegen und hat keinen wirklichen "Festpunkt".
Bei mir passt zudem überraschenderweise die billige Calumetplatte rein (ist nicht zu breit wie oft bemerkt), mit den original Manfrotto habe ich das noch nicht ausprobiert.

DAS WICHTIGSTE ist aber dass das Ding leicht diagonal in meine LP ProMag2AW Tasche reingeht und damit schon mal mobil ist ;-)!




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » Fr 10 Aug, 2018 17:39

Danke Roland - ich bin dennoch etwas erschüttert/verwirrt.


Ich hatte mir das Teil auch bestellt um aus dem Alexmos-Trauma rauszukommen....

Und jetzt sowas....🙈

Sag - da ich leider immer noch warte – darf ich fragen, wie es mit verschiedenen leichteren / mittelschweren/-langen Objektiven ist, und dem Wechsel zwischen denen? Muss man da auch Softwareentwickler lernen und Physik studieren um das Ding als Gimbal verwenden zu können?

Danke u LG




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Fr 10 Aug, 2018 21:25

War heute mal raus mit dem Ding und gucke mir gerade ein paar Samples an. Nen "Twist" habe ich auch gemacht, kann wirken sowas, echt schön!
Linsen waren heute nur das 24-105 und das 16-35 im Einsatz. Nach Justage auf dem Gimbal hab ich nur nen AutoTune gemacht, nix mehr adaptiert. Hier und da merkt man allerdings unter bestimmten Winkeln schon beim Anfassen dass die Regelung instabil wird und das Ding vibriert - nicht so vertrauenserweckend.
Gucke mir aber jetzt erst die ganzen Tests an.
Zu schwer ist mir das Ding bis jetzt aber gar nicht, war immerhin so 2h unterwegs.




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Sa 11 Aug, 2018 18:33

Hmm, der Twisteffekt in Torchhaltung (Griff in Objektivflucht und dann die Kamera drehen lassen) geht auch nur waagerecht, nicht diagonal wenn man ne Rolltreppe rauf- oder runterfährt - stand das schon mal irgendwo???
Ziemlicher Mist so eine Einschränkung finde ich!!

Eintritt in den Standby Mode dauert auch irgendwie zu lange, nach Aktivierung so 3-4s in denen einem der Gimbal beim zu frühen Loslassen das aufgehende Dreibein irgendwo hin haut :-(. Aufheben vom Standby funktioniert bei jedem ~10 Mal auch nicht, dann einmal aus und wieder anschalten.

„Track“ ist auch noch sehr elementar - überall (Motionlapse, Timelapse) funktioniert „Push Pan“, nur in Track nicht. Zudem gibt‘s da keine Hilfen die Positionen festzulegen, es geht nur recht grob über setzen der Punkte in ner Map. Maximale Laufzeit auch nur 30min..

Der Schwenk in den Überkopfmodus verliert die ursprüngliche Position (könnte an aktivem „Push Pan“ liegen).

Da ist noch was zu tun, vor allem bei den Stabialgorithmen. Hatte zwei- drei Szenen in denen langsames, vertikales Wackeln zu sehen war, keine Ahnung warum.




Frank Glencairn
Beiträge: 7468

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 11 Aug, 2018 18:55

Sag bescheid, wenn du das Teil wieder loswerden willst




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Sa 11 Aug, 2018 19:34

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 11 Aug, 2018 18:55
Sag bescheid, wenn du das Teil wieder loswerden willst
...ich teste noch so zwei drei Tage bevor ich entscheide - im Moment tatsächlich noch etwas viel Contra gegen Pro...

Fertig sind die auf jeden Fall noch nicht und fraglich ist ob’s jemals fertig wird, schließlich nicht deren erster Gimbal.

Ich find‘s wieder interessant was man alles so schnell findet was sonst anscheinend noch nirgends auffällig wurde.
Bei den Nachteilen kam bisher eigentlich nur „schwer“ raus - tatsächlich für mich keine wirkliche Einschränkung.

Das „Twist“ nur „in der Ebene“ funktioniert stand glaube ich auch nirgends bisher.
Auf der anderen Seite „so“ ja auch gar nicht spezifiziert, man legt ja einfach nur „Roll“ auf Channel 1 oder 3 (Joystick).
Das Roll „schräg“ drehen könnte und sollte ist vielleicht einfach Wunschdenken von mir, wenn auch mechanisch/geometrisch mit dem Gimbal möglich.
Roll bezieht sich aber eigentlich immer auf die Ebene. Denke ne Schräge Ebene „definieren“ geht nicht, wüsste nicht wie.




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » Sa 11 Aug, 2018 19:48

Mich stört vor allem, dass die Stabilisierung offenbar (Roland zufolge - ich warte noch auf die Lieferung) Schwächen (Wackeln / Vibrationen....) hat, und das wohl schon bei leichten Setups / Objektiven....

Hm - Unfassbar eigentlich....




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » Sa 11 Aug, 2018 21:24

Ist mein erster Ronin und ich hab selbst auch nahezu null Erfahrung mit den (größeren) DJI Dingern.

Gelesen hat man aber schon öfter dass da was rappelt, kürzlich hier noch:
viewtopic.php?f=35&t=142522&p=954573&hi ... +m#p953912

Guck‘ mir nachher nochmal die Sachen von heute an und lade ggf. mal einen der Wackler von gestern hoch.

Hardwareseitig eigentlich nen schönes Teil, nur irgendwie ist die Software (noch) ein bisschen holprig.
Die LEDs zur Modusanzeige sind auch suboptimal, da konnte man heute kaum mehr was erkennen.




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » So 12 Aug, 2018 01:02

Hier zwei Beispiele der derzeitigen "Unzulänglichkeiten":
Szene 1 zeigt einen manuellen Schwenk den der Gimbal a) recht ungleichmäßig verfolgt und b) vertikal verwackelt hat.
Kam bereits mehrfach ähnlich vor, ist im Sucher kaum zu erkennen bzw. fällt nicht auf wenn man mit anderen Dingen beschäftigt ist.

Szene 2 zeigt einen automatischen Schwenk mit der "Track" Funktion. Sieht für mich im Verlauf auch ungleichmäßig aus.




Frank Glencairn
Beiträge: 7468

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Frank Glencairn » So 12 Aug, 2018 08:49

hmm.. vor allem der erste sieht in der Tat sehr seltsam aus.

Hattest du irgend nen Stabi in der Kamera/Optik an?

Side Note: Thihi - an genau der Stelle war ich mal gestanden, als ich das Gelände mit meiner Drohne gefilmt hab :-)




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » So 12 Aug, 2018 09:52

Das erste sieht wirklich eher nach der neuen extra zu buchenden „Auto-Warp-Stabi-Funktion“ des Gimbals aus.

Kann mir nicht vorstellen, dass das „Serie“ ist....

Bin gespannt....

GlG




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » So 12 Aug, 2018 10:02

Ja, Stabi war bei der ersten Nummer an. Hab auch schon dran gedacht nur hatte ich weder bei der a6500 noch bei der a7III bis heute mit irgendnem Gimbal irgendnen Problem!! Lediglich die AX53 kann nicht auf nem Einbein.
Ich glaube auch nicht an den Stabi, eher daran dass man im Griff hier und da schon mal leichte Vibrationen spürt die ich bisher bei sowas bei keinem Gimbal gespürt habe (Ausnahme die alten AlexMos Dinger).
In der Timelapse müsste der Stabi ziemlich sicher aus gewesen sein.

Wie gesagt, den Effekt hatte ich bei vielleicht 40 Clips 3 Mal bzw. habe ich ihn dreimal im Video festgestellt. Seltsam ist auch dass es jedes Mal eher auf der rechten Seite „hüpft“, links die Höhe nahezu gehalten wird.

Was auch oft in die Hose geht ist wenn man das Ding stark nach oben neigt (fast in den Himmel) und dann mit Pan nach unten in die Waagerechte geht. Da wird hier und da auch ein Abschnitt mit höherer Geschwindigkeit „aufgeholt“. Das sieht man dann aber zumindest.


Bin öfter „auf“ ZV zum Testen - ganz gut erreichbar für mich.
Wenn Du Bock hast komm‘ vorbei, kannste Dir das Ding mal live angucken - Scherz, denke das sind für Dich schon nen paar Meter ;-)!!




sanftmut
Beiträge: 209

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von sanftmut » So 12 Aug, 2018 10:10

Frage dazu
Is das bei nem Schwenk nach Links
dann auch die Linke Seite die mehr ruckelt?

Hm - Is echt interessant....




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » So 12 Aug, 2018 10:37

sanftmut hat geschrieben:
So 12 Aug, 2018 10:10
Frage dazu
Is das bei nem Schwenk nach Links
dann auch die Linke Seite die mehr ruckelt?

Hm - Is echt interessant....
Keine Ahnung, nicht getestet, hab immer den Rechtsdrall ;-).
Ist auch kaum nachzustellen weil‘s ja zum Glück nicht immer auftritt.




Roland Schulz
Beiträge: 2962

Re: Tasche für DJI Ronin-S

Beitrag von Roland Schulz » So 12 Aug, 2018 11:15

Also die können vielleicht Metall schön bearbeiten, aber die haben keine Ahnung von Regelungstechnik!!

Folgendes: man kann das Folgeverhalten für die Achsen einstellen, also wie und wie schnell das Ding Handbewegungen folgt. Dabei gibt es die Parameter „Speed“, „Deadband“ und „Sensitivity“. Der Unterschied zwischen Speed und Sensitivity ergibt sich mir derzeit noch nicht, aber selbst wenn Deadband auf 0 ist gibt es mit kleiner werdenen Größen der anderen beiden Parameter größer werdende Regelabweichungen.

Bedeutet ich mache nen Center Reset und die Kamera steht in der Achse mit dem Griff (Trigger/Joystick), dann drehe ich den Griff um 90° - die Kamera macht bei kleinen Parametern aber immer weniger als die 90° und das Delta vergrößert sich mit kleiner werdenden Parametern!!
Da werden bei der internen Verarbeitung irgendwelche Werte zu früh „0“, es erfolgt keine Restwertverarbeitung, wir haben gar kein richtiges „PI/D“ Verhalten!
Was für ein Anfänger-Bockmist!!!

Also dass deren Hummeln am Himmel bleiben ist mir langsam echt ein Rätsel!!

Das Ding ist langsam doch kurz vor „Retour“...

Wahrscheinlich die beste verfügbare Hardware, aber ziemlich hinterweltlicher Spaghetticode :-(!!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Olaf Kringel - Di 15:46
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von funkytown - Di 15:45
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von Cinemator - Di 15:14
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Di 14:33
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von TomStg - Di 14:25
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von slashCAM - Di 14:09
» DEAD EDGE
von Mantis - Di 13:56
» IRND oder Hot Mirror?
von huck - Di 13:07
» Magix Video deluxe 2019 -- neue Schnittwerkzeuge und mehr
von slashCAM - Di 13:06
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von blindcat - Di 12:47
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von prime - Di 12:00
» Coole Kamera moves!
von Arno_K - Di 11:53
» Fs7 gamma matrix Einstellungen
von DOP3Flow - Di 11:35
» SmallHD liefert endlich Focus OLED aus
von slashCAM - Di 11:06
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Di 10:13
» [BIETE] Neuwertige Panasonic G81 (Body)
von s1n88 - Di 9:49
» Audio Timecode und Waveform Batch sync
von blickfeld - Di 8:46
» "Nur" schneiden - gibt es ein Tool
von didah - Di 7:40
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
von motiongroup - Di 6:39
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von dra - Mo 23:43
» Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen
von Optiker - Mo 18:16
» Office 2016 mit Macbook Pro High Sierra?
von motiongroup - Mo 17:22
» GH5 oder A7III für Kurzfilme und Fotografie?
von blueplanet - Mo 17:18
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Cinealta 81 - Mo 15:57
» The Man Who Owns The Moon
von slashCAM - Mo 15:40
» Baywatch Drohne!
von Darth Schneider - Mo 15:17
» Kameramann / Kamerafrau im Rhein-Main Gebiet gesucht
von BallentinVideo - Mo 15:08
» AMD bringt Radeon Pro WX 8200 zur SIGGRAPH 2018
von slashCAM - Mo 14:06
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von Roland Schulz - Mo 12:30
» Top Rig Set für EVA
von klusterdegenerierung - Mo 11:08
» Lanparte Rig
von shock27 - Mo 9:24
» G81, keine EXIF-Daten in avchd Videofiles?
von Docu_Guy - Mo 7:57
» SONY RX10 II, so gut wie neu
von Sunbank - Mo 7:47
» Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)
von carstenkurz - So 22:16
» BIETE Neuwertige Panasonic GH5s
von bubffm - So 20:59
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon

Unglaublich, aber anscheinend wahr (wie so vieles heutzutage) soll diese hübsch animierte Geschichte sein; wobei der Titel ja eher "... who sells the moon" lauten müsste.