Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



V-Mount vs Np-F Akku



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Alexandergrobber
Beiträge: 179

V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » Di 10 Jul, 2018 22:41

Ich möchte gerne meine Kamera extern mit Strom versorgen dazu auch mein Monitor. Hab bzgl. Strom / Akku nicht wirklich Ahnung und würde mich über Hilfe freuen.

Welches System ist besser NP-F oder V-Mount

In Frage würden folgende Produkte

NP-F 7,2 V / 7800 mAh

V-Mount 14,4 V / 6600 mAh

V-Mount 14,4 V / 13200 mAh

Bei der NP-F Version habe ich die Möglichkeit 2 einzusetzen im Rig. Was bringt somit am meisten Power

Was verbraucht so ein Monitor / Kamera überhaupt?

Lilput a7s

GH5

Und für die Zukunft ist die BM Pocket 4K geplant




cantsin
Beiträge: 4294

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von cantsin » Di 10 Jul, 2018 23:14

Kurze Antwort: V-Mount ist besser, NP-F ist preiswerter.




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » Di 10 Jul, 2018 23:16

cantsin hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:14
Kurze Antwort: V-Mount ist besser, NP-F ist preiswerter.
Wieso?




cantsin
Beiträge: 4294

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von cantsin » Di 10 Jul, 2018 23:33

Alexandergrobber hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:16
cantsin hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:14
Kurze Antwort: V-Mount ist besser, NP-F ist preiswerter.
Wieso?
Wie in Deiner eigenen Auflistung zu sehen, ist die Kapazität leistungsstarker V-mount-Akkus ein Vielfaches der leistungsstärksten NP-F-Akkus (bis 4x in Deinem Beispiel, sogar 6x bei den leistungsstärksten 260Wh/17500mAh-Akkus). Ausserdem ist die V-Mount-Mechanik viel solider/robuster, während die NP-Fs an dünnen Plastikgraten hängen. Gute V-Mount-Akkus haben eine eingebaute Ladeanzeige, die es bei NP-F nicht gibt.




Jott
Beiträge: 13950

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Jott » Mi 11 Jul, 2018 07:38

V-Mount sind natürlich viel teurer, schwerer und unhandlicher (auch die Ladegeräte), und nicht jeder darf ins Flugzeug.

Was deine Geräte verbrauchen, steht im Manual. Dann steht Rechnen an!




markusG
Beiträge: 679

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von markusG » Mi 11 Jul, 2018 13:27

cantsin hat geschrieben:
Di 10 Jul, 2018 23:33
Gute V-Mount-Akkus haben eine eingebaute Ladeanzeige, die es bei NP-F nicht gibt.
Gibt ein paar Ausnahmen, z.B. Swit S-8972.

Und bei den V-Mount-Akkus gibt es auch inzwischen kompakte Versionen (Bebop V98MICRO, Hawk-Woods VL-M98 usw.)

Wenn man nicht gerade auf das Geld achten muss (da sind NP-F einfach unschlagbar) oder das Gewicht ne Rolle spielt ist V-Mount sicher sinnvoller (Handhabung)




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » Mi 11 Jul, 2018 18:39

Ich habe 6 NPF 970 von Baxxerstar oder wie die Dinger heißen

Bin mega zufrieden, ich denke es wird eine npf Lösung werden




CyCroN
Beiträge: 2

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von CyCroN » So 15 Jul, 2018 08:37

Hallo zusammen,

leider muss ich cantsin in einem Punkt widersprechen. Es gibt bereits seit einiger Zeit auch NP-F Akkus, die eine Ladeanzeige besitzen. Sucht mal unter "PATONA", es gibt da auch extragroße Akkus mit 10400 mAh. Achtung, diese sind in der Bauform allerdings noch etwas ausladender als die NP-F970er. Kürzlich habe ich in einem Onlineshop eines Hamburger Händlers auch schon weitere Anbieter, ebenfalls mit Ladestandsanzeige, entdeckt. (Edit: markusG hatte die wohl auch entdeckt, wie ich gerade sehe :-O )
Kompatibilität mit Sony-Geräten ist recht gut, nur die Sony LED-Lampe akzeptiert die Akkus nicht. Bei einer HVR-Z5E/Z7E passt beim NP-F990er-Modell der Andockrecorder nicht mehr, per Firewire ließe er sich aber extern noch anschließen. Laufzeit und Entladeverhalten der Akkus ist auch angenehm, wie ich in mittlerweile über 1 Jahr regelmäßiger Anwendung bestätigen kann.

Bliebe also der Vorteil der noch deutlich höheren Kapazitäten und Robustheit der V-Mounts...

Grüße,
CyCroN




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » So 15 Jul, 2018 14:59

Auf einer Käseplatte auf dem Rig bekommt man 3 x NPF drauf somit wäre es Power von 3 x 10400mah möglich

Ein V Mount bekommt das nicht hin so Kompakt und für die selben Kosten

Mein Ziel ist es 2 x NPF 970 drauf zu bekommen - diese Kombination reicht sicherlich für mindestens 3h Rec-Zeit inkl. Externes Monitoring




markusG
Beiträge: 679

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von markusG » So 15 Jul, 2018 21:34

Was du vlt nicht vergessen solltest - die NPFs haben eine geringere Spannung. Soll damit z.B. später die Pocket betrieben werden, empfiehlt sich eine eher höhere Spannung, da diese dann effektiver läuft. Getestet hab ich das mit der alten Pocket zwar nicht und mich auf die Forumskollegen von Bmcuser.com verlassen, klang aber plausibel (weniger Stromstärke nötig usw.). Der Monitor (Lilput a7s) ist ja recht unproblematisch, und für die GH5 - wenn sie eh abgelöst wird - kann man ja übergangsweise einen Step-Down Regler zwischenschalten. Ist halt immer mit Verlust behaftet (in beide Richtungen).

Kann aber auch sein dass es Akkuplatten mit NPF in Serienschaltung gibt, k.A. - da erübrigt sich dann die Spannungsfrage. Aber ist halt nicht so gesund für die Akkus, unterschiedlich "wertige" miteinander zu kombinieren...




Alexandergrobber
Beiträge: 179

Re: V-Mount vs Np-F Akku

Beitrag von Alexandergrobber » So 15 Jul, 2018 21:41

Wie meinst du dat genau?

Wenn in der BMPC4K ein Dummy rein kommt und dieser von der NPF bedient wird, wo liegt das Problem? Der Org. Canon Akku hat die selben Werte




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von DV_Chris - Fr 2:22
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von DV_Chris - Fr 2:17
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von cantsin - Fr 1:40
» Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
von mash_gh4 - Fr 1:23
» Andere Formate auf Mini-DV?
von TheBubble - Fr 1:12
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 22:36
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von srone - Do 22:09
» Black Magic Pocket WO BIST DU?
von cantsin - Do 20:56
» TV ist quasi tot
von Frank Glencairn - Do 19:13
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von -paleface- - Do 19:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von WolleP - Do 19:02
» RED Raven Rauschen RAW
von rafael55 - Do 18:21
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von motiongroup - Do 17:39
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Do 12:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.