Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Kichikus Welt 2.0



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Di 21 Jun, 2016 09:19

klusterdegenerierung hat geschrieben:
kichiku hat geschrieben:"Jetzt will es auch unser Kollege Mitri Sirin wissen.
Hallo Chris, wieder mal ein super Job, toll gemacht!
Chris würdest Du mir einen gefallen tun?
Bestellst Du Mitri mal einen schönen Gruß von Guido, wir haben damals zusammen in der Disco "Metro" aufgelegt, dann weiß er bestimmt schon bescheid. ;-)

Super Job!
hi klusterdegenerierung, freut mich wenns ein wenig gefällt und werde die grüße ausrichten...




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Mo 04 Jul, 2016 13:38

Wie die Zeit vergeht.
Mein erstes Showreel 2008.
Schöne Erinnerungen...

:-)







kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Mi 10 Aug, 2016 15:05

Ich habe im Juni die AOK Kampagne -Gesunde Kinder - Gesunde Zukunft- als zweite Kamera begleitet. Finde es ist eine emotionale Kampagne geworden und hier ist nun der erste Teil davon.

Wir haben auf der Canon C300 Mark2 gedreht und ich finde es sieht alles sehr schön aus.

Erste Kamera hat Stephan Fallucchi geführt. Regie kommt von Werner Klemm.

Meine Teil sind die Handkamerabilder von der Seite und von den Eltern am Monitor...

Keine große Sache, aber trotzdem schön geworden und hat Spaß gemacht...

Viel Spaß





klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 10 Aug, 2016 15:38

Sehr schön, vor allem die Message die Lahm dann noch raushaut, genau das was viele Eltern gebrauchen können, in der heutigen Zeit, in der sich alle unnötig Stress machen.

Einzigster Kritikpunkt, für den Du aber bestimmt nix kannst, ich persönlich fand zwischendurch die etwas nach vorne versetze Wand zu viel, nur die normale Wand sah echt klasse aus, aber das mit dem recht links nach hinten mit etwas setup drin, war nicht Fisch nicht Fleisch. ;-)

Gruß




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Mi 10 Aug, 2016 17:08

klusterdegenerierung hat geschrieben:Sehr schön, vor allem die Message die Lahm dann noch raushaut, genau das was viele Eltern gebrauchen können, in der heutigen Zeit, in der sich alle unnötig Stress machen.

Einzigster Kritikpunkt, für den Du aber bestimmt nix kannst, ich persönlich fand zwischendurch die etwas nach vorne versetze Wand zu viel, nur die normale Wand sah echt klasse aus, aber das mit dem recht links nach hinten mit etwas setup drin, war nicht Fisch nicht Fleisch. ;-)

Gruß
hi klusterdegenerieung, stimme ich dir irgendwie leider zu... von vorne sieht das gut aus, aber auch nicht immer, kommt auf den bildausschnitt an, und das gleiche gilt auch von der seite...

aber gut, halb so wild...

grüße




nahmo
Beiträge: 299

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von nahmo » Do 11 Aug, 2016 10:58

Hi,

find ich schön. Gute Leute habt ihr da gehabt. Die Musikauswahl ist mir zu triefig-banal. Licht finde ich gut. Habt ihr bewußt auf eine Kante verzichtet?

Daß mir Phillip Lahm sagt, wies geht, find ich lustig.

nahmo




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Mi 17 Aug, 2016 14:10

hi nahmo, find ich auch das der cast gut gewählt ist und das licht sollte ganz natürlich und weich sein...

und hier geht es auch dann schon weiter mit einem neuen projekt welches ich im april in london für Red-Bull Tv gedreht habe.

Wir haben dokumentarisch verschiedenste street-artist für etwa zwei wochen begleitet. ich habe dabei die erste kamera geführt (C300) und wir hatten auch einen gimbal operator, der aber jetzt nicht gerade super dupa war..
egal wer lust hat kann es sich gerne hier anschauen...

http://www.redbull.tv/video/AP-1MT9UBZ3N1W11/london

und hier nur ein schneller rougher zusammenschnitt zum spaß von
dan magness einer der street-artist...



viel spaß




rush
Beiträge: 8129

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von rush » Mi 17 Aug, 2016 19:38

Moin! Den roughen Zusammenschnitt fand ich ziemlich öde und wollte den finalen Clip beinahe nicht anklicken, habe es dann aber doch getan...

Und muss sagen das die mir die knappe halbe Stunde gut gefallen hat! Vermittelt einen tollen Eindruck der verschiedenen Bereiche an Street-Art und zeigt auch etwas persönlichere Einblicke der Akteure - wie Angst vor Publikum, oder auch familiäre Beweggründe.

Ich haderte Anfangs ein wenig mit der vielen Wackelkamera - wurde dann aber gefühlt besser/weniger und passte dann letztlich doch ganz gut im Verlauf.

Einzigst mit dem "Escapionisten" kann ich persönlich nicht allzuviel anfangen, aber das ist eine andere Sache :)

Kurz: well done!
keep ya head up




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Do 18 Aug, 2016 09:28

rush hat geschrieben:Moin! Den roughen Zusammenschnitt fand ich ziemlich öde und wollte den finalen Clip beinahe nicht anklicken, habe es dann aber doch getan...

Und muss sagen das die mir die knappe halbe Stunde gut gefallen hat! Vermittelt einen tollen Eindruck der verschiedenen Bereiche an Street-Art und zeigt auch etwas persönlichere Einblicke der Akteure - wie Angst vor Publikum, oder auch familiäre Beweggründe.

Ich haderte Anfangs ein wenig mit der vielen Wackelkamera - wurde dann aber gefühlt besser/weniger und passte dann letztlich doch ganz gut im Verlauf.

Einzigst mit dem "Escapionisten" kann ich persönlich nicht allzuviel anfangen, aber das ist eine andere Sache :)

Kurz: well done!
hi rush und guten morgen, ich persöhnlich mag den kurzen zusammenschnitt, ist natürlich nichts großes und eben rough, aber ich mag die wackelige kamera... hahaha, aber kein thema...
freut mich wenn dir die richtige doku gefallen hat... finde sie auch ganz gut, nichts weltbewegendes, wir hatten aber auch nicht so suuuper viel budget, sondern eher run and go. hat aber sehr viel spaß gemacht und 2 wochen london kann man wirklich mal machen...
schöne grüße

chris




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Di 31 Jan, 2017 13:29

Lange lange Zeit nicht mehr hier gewesen.
Mal was Neues von mir.
Mit der Canon c300 mark2 gedreht, 12bit 444 hd kurz zur technischen Seite.
Canon K35 Highspeed Objektive, hauptsächlich 24mm,
ob man da jetzt einen so großen Unterschied sieht, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, sieht aber gut aus, angenehm.

viel Spaß





klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 31 Jan, 2017 18:48

Man das gibt es ja garnicht!
Ich habe Gestern Abend noch an Dich und Deine Videos gedacht und mich gefragt, ob Du mal wieder was neues hast und war kurz davor Dir hier eine Anfrage rein zu schreiben! :-)))

Das Video gefällt mir sehr gut, schöne Bilder und tolle Menschen! Super Stimmung und passende Musik!

Auch wenn ich nicht so ein Profi bin, behaupte ich mal, das es mit einer DSLR nicht so gut ausgesehen hätte! Das sieht schon ziemlich smooth aus!
Ein bisschen wie früher, wenn ich mit der KB Knipse und billigscherbe oder mit Hasselblad und Zeisoptik auf ILFORD HP4 fotografiert habe!

Danke fürs teilen! :-)




DWUA
Beiträge: 2126

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von DWUA » Di 31 Jan, 2017 23:16

Hallo Chris,

wie immer gute Bildqualität,
wie immer gute Tonqualität.

Beides übereinander gelegt, - reicht dir das?

Ich wünschte mir etwas weniger Stereotypisches mit mehr Mut und Esprit
in den Tonspuren und nicht nur Durchgängiges, so hervorragend gut es auch für sich allein sein mag.
Klar, dass synästhetische Momente nicht (immer) unbedingt stattfinden,
aber es gibt sie!

Warum jetzt hier nicht?




rush
Beiträge: 8129

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von rush » Di 31 Jan, 2017 23:31

Moin Chris...

mir gefällt der Clip irgendwie nicht... und das ist echt selten bei deinen Sachen.

Ist vermutlich einfach "geschmäcklerisch"... aber ich kann in dem Fall weder mit der Aussage noch der extrem geringen Schärfentiefe was anfangen... auch Musik und Bild plämpern mir persönlich zu ziellos vor sich hin. Habe mich bereits nach einigen Sekunden ziemlich gelangweilt und dachte immer das da noch was kommt...

Scheinst zwar auch in der Location sehr eingeschränkt gewesen zu sein und vllt. deswegen die ultra geringe Schärfentiefe - aber mir taugt es wie gesagt nicht so sehr :)

Die nächsten Sachen find ich sicher wieder sympathischer und fetter :D
keep ya head up




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Mi 01 Feb, 2017 10:24

hi an alle und erst mal danke für die antworten.
es ist was es ist, ein social spot für den evangelischen kirchentag.
meine aufgabe war es, das es "menscheln" soll, das sich die personen, keiner war profi oder schauspieler/model, wohl fühlen und das man das auch spüren soll.
finde wir haben das auch gut gelöst, weil eben auch viele kinder etc. da waren die noch nie vor der kamera standen. Und sie haben es ganz großartig gemacht.

natürlich auch ein wenig dokumentarisch, handkamera etc...
weil ich auch genau wegen diesem "style" oft auch gebucht werde.

"fetter" ist nicht immer besser, aber verstehe natürlich auch andere meinungen.

also wie immer alles cool und weiter gehts...

grüße

chris

ps. grad noch vergessen, der clip läuft auch im fernsehen aber eben in der 30 sek. fassung.




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Fr 20 Okt, 2017 12:19

hallo, hier wieder mal ein kleiner link in eigener sache...
Tianlin und ich hatten ja einen wunderschönen Dokumentarfilm gedreht "Coming and Going" und nun nach sehr vielen Festivals und auch ein paar netten Auszeichnungen, kann man den Film endlich auch online sich anschauen...

https://stream.realeyz.de/media/coming- ... 0_wt3se8jy

Gedreht haben wir den Film komplett auf der C300 Mark1 im zweier Team...

Viel Spaß


Tianlin Xu, Gewinnerin des Gold Remi beim WorldFest Houston und nominiert für den First Step Award, erzählt in ihrem Dokumentarfilm COMING AND GOING die Geschichte von vier chinesischen Jungen vom Land, ihrer Hoffnungen und Träume und den Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen.

Der Film erzählt die Coming-of-Age-Geschichte zweier Geschwisterpaare aus zwei verschiedenen Familien, die im chinesischen Hinterland beheimatet sind. Die fast erwachsenen Brüder Long (18) und Cheng (16) sind Waisen und kehren, ihrem Dorf, mit der Hoffnung auf ein besseres Leben bepackt, den Rücken und ziehen getrennt voneinander in eine ferne Stadt. Währenddessen warten die beiden jüngeren Jun (11) und Qiang (8) innig auf die langersehnte Rückkehr ihres Vaters, der seit vielen Jahren als Wanderarbeiter für das Auskommen der Familie sorgt.

„Stimmungsvolle Bilder und klug montierte Szenen erschließen ohne große Worte den Zusammenhang zwischen globalisiertem Konsum und einer unbehüteten Kindheit als Kollateralschaden wirtschaftlicher Entwicklung.“ (Jurybegründung - First Step Awards)

Regisseur
Tianlin Xu
Festivals
St. Louis International Film Festival
Scenecs - The International Debut Film Festival
Anthropological Film Festival
Cinemavvenire Film Festival
Docpoint Helsinki Documentary Film Festival
Filmfestival GLOBALE Mittelhessen
Lyon International Film Festival
Silk Road Film Festival
Queens World Film Festival
Hoboken International Film Festival

Auszeichnungen
FIRST STEPS AWARD - Nomination in documentary
North Carolina Film Awards - Board of Director’s Award Winners
Oaxaca FilmFest - Best Cinematography
Annual WorldFest Houston - GOLD REMI
Brazilian International Labour Film Festival - Luis Espinal Prize
Ischia Film Festival - BEST DOCUMENTARY in the section Denied Location
Sguardi Altrove Film Festival - SPECIAL MENTION
Olympia International Film Festival for Children and young people - Best Feature Documentary Director




Jott
Beiträge: 13964

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von Jott » Fr 20 Okt, 2017 21:24

Sehr schön.

Womit all den Techniks-Freaks mal deutlich gemacht wird, dass man entgegen aller Behauptungen auch mit schnödem HD/MPEG2/8Bit was reißen kann.




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 20 Okt, 2017 21:30

Auf jeden!
Aber wenn man schon selber nichts dreht, dann kann man wenigstens schön über 8Bit lästern. Man muß Leben eben auch mit Inhalt füllen!




nahmo
Beiträge: 299

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von nahmo » Fr 20 Okt, 2017 21:38

word




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Sa 21 Okt, 2017 13:13

und wieder wird nur über technik geredet...

hahaha

vielleicht hat ja sogar wer den film sich angeschaut?
würd mich auf jeden fall interessieren.

schöne grüße

chris




Framerate25
Beiträge: 318

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von Framerate25 » Sa 21 Okt, 2017 14:14

kichiku hat geschrieben:
Sa 21 Okt, 2017 13:13
vielleicht hat ja sogar wer den film sich angeschaut?
Leider nur den Trailer auf Deiner Vimeoseite. Ist aber Aussage genug. Ich finde ihn Klasse und ich ziehe alle Hüte die ich habe, das Du den Mut hattest, Aussage vor Technik zu stellen!

Genau das ist meiner persönlichen Meinung nach die authentische Unterstreichung in dem Film.




rush
Beiträge: 8129

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von rush » Sa 21 Okt, 2017 15:44

Muss ich mich jetzt auf dieser Seite erst anmelden bzw. ein Abo abschließen um den Film sehen zu können?
Kann auch nur den Trailer sehen... macht aber visuell einen guten Eindruck.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 21 Okt, 2017 18:56

Yepp, so sieht das wohl aus, schade :-(




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » So 22 Okt, 2017 11:22

rush hat geschrieben:
Sa 21 Okt, 2017 15:44
Muss ich mich jetzt auf dieser Seite erst anmelden bzw. ein Abo abschließen um den Film sehen zu können?
Kann auch nur den Trailer sehen... macht aber visuell einen guten Eindruck.
hi, ja "realeyez" ist eine Indiefilmplattform (Stream) wie z.b Netflix und man muss sich da natürlich anmelden. Glaube aber schon, und jetzt ganz unabhängig von unserem Film, das sich ein Umsonst Probeabo und oder 5,50 Euro im Monat durchaus lohnen könnte um mal
eben sehr gute Indiefilme (Dokumentationen) zu sehen, die eben nicht aus Hollywood kommen und die abseits vom Mainstream sind...

Lohnt sich

Grüße

Chris




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Do 14 Dez, 2017 19:22

Endlich durfte ich mal wieder einen Dokumentarfilm fürs
Fernsehen komplett alleine drehen und ich finde der Film ist richtig gut und auch visuell hübsch geworden.
Zwar hatten wir ein visuell relativ schweres Thema (Authorität), aber wir haben uns viele Gedanken gemacht und das "Problem" easy gelöst.

Heute um 20:15 auf 3 Sat. läuft "Sehnsucht nach Authorität - Ist Autorität der einzige Weg zum Erfolg?"

bin gespannt ob er euch gefällt...

gedreht auf der Canon C300 Mark2

Grüße

Chris

Inhalt:

Sehnsucht nach Autorität
Ist Autorität der einzige Weg zum Erfolg?
Der Begriff Autorität steht für Einfluss, Würde, Ansehen und wird meist bei Personen in bestimmten Positionen angewendet. Gibt es eine neue Sehnsucht nach mehr Autorität? Wieso ordnen wir uns unter? In der Gesellschaft, im Beruf, in der Familie?
"Autorität bedeutet freiwilliger Gehorsam. Menschen halten sich an Regeln, ohne dazu gezwungen zu werden", so der Psychoanalytiker Paul Verhaeghe. Dieser Gehorsam beruht auf einer ständig neu auszuhandelnden Balance zwischen demjenigen, der Autorität besitzt und demjenigen, der sich dieser Autorität unterordnet. Manche haben Autorität durch ihre Position, andere durch Persönlichkeit und Ansehen.

Wie sieht es im Berufsleben, in der Wirtschaft aus?
Die Wissenschaftsdoku analysiert Unternehmen, in denen Autorität unterschiedlich interpretiert wird. Welche Hierarchieformen taugen für welches Unternehmen? Wir besuchen den Outdoor-Hersteller Vaude am Bodensee mit flachen Hierarchien und das traditionelle Familienunternehmen Abt mit klarer steil-hierarchischer Struktur, einer Top-down-Führung von oben nach unten.

Hans-Jürgen Abt leitet seinen traditionellen auf Auto-Tuning spezialisierten Familienbetrieb alleine und verkörpert einen Führungsstil, den man fürsorglich-autoritär nennen könnte. Er sitzt im Unternehmen im größten Büro ganz oben, vom Schreibtisch aus hat er alles im Blick. Er sagt:

"Ich bin ein Mensch für klare Worte, ich möchte nicht immer wieder ins Detail gehen, weil das viel Zeit kostet - und sehr viel Energie. Dafür brauche ich natürlich gute Mitarbeiter, die meinen Stil verstehen. Autorität ist einfach - mit klaren Ansagen."

Es scheint so, dass diese Art von Führungsstil ankommt. Die Mitarbeiter duzen sich und akzeptieren die Anordnungen von oben nach unten. Und werden die erklärten Geschäftsziele erreicht, winkt am Jahresende ein Bonus.

Was macht der Verlust von Autorität mit Erwachsenen?
Durch aktuelle sozialwissenschaftliche Experimente, die in der Tradition des berühmten Milgram-Experiments stehen, das die Bereitschaft von Menschen, andere zu foltern, prüfte, bekommen wir eine Ahnung davon, ob wir uns heute wieder mehr Autorität wünschen oder ob wir sie eher ablehnen. Was das Fehlen von Grenzen und Regeln mit Kindern macht, ist schon intensiv untersucht und diskutiert worden.

Schafft der Verlust von Autorität Freiräume für Entscheidungsprozesse auf Augenhöhe?Führt er zu Halt- und Orientierungslosigkeit? Wollen Menschen heute mehr Autorität? Ist eine Neudefinition von Autorität notwendig und möglich, ohne in alte patriarchale Strukturen zurückzufallen? Die Doku sucht nach Antworten.




Starshine Pictures
Beiträge: 2063

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 15 Dez, 2017 01:59

Rundum eine schöne Doku. Nur die Hauttöne waren mit bei praktisch allen Shots zu warm. Es gab einige Szenen da sahen die Menschen aus wie hellblaue Stangen mit einem orangenen Kopf, zum Beispiel bei 15:29 (Managersitzung bei ABT). Mal eine neugierige Frage, wie läuft das eigentlich ab? Steht im Vornherein die komplette Handlung der Doku schon fest und du wirst nur damit vertraut die passenden Bilder zu den jeweiligen Sätzen zu filmen?


Grüsse, Stephan




dienstag_01
Beiträge: 8476

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von dienstag_01 » Fr 15 Dez, 2017 09:42

Für mich sieht es aus wie Interviews plus Stock Footage. Stock Footage aus dem Bereich Imagefilm.
Aber sehe ich bestimmt falsch ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 15 Dez, 2017 13:12

An sich nicht schlecht, aber ich ertrage die aditiven Kamerashakes nicht, bin ich kein Fan von, hätte ich vom Stativ gemacht.
Zusätzlich gefallen mir so wie Stephan auch die Hauttöne nicht.

Moderat finde ich grundsätzlich geil, aber hier passten die für mich nicht soo gut.
Ansonsten wie immer gut gemacht, allerdings konnte ich jetzt nicht einen Qualitätsvorsprung durch C300 erkennen.




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Sa 16 Dez, 2017 10:22

hi und schön das ihr hier ein wenig geschrieben habt, finde ich immer interessant...
@ Starshine Pictures
also mit der farbkorrektur bin ich auch nicht ganz zufrieden, weil er etwas übertrieben hat. sehe ich genauso, aber ich war leider selber nicht dabei.
weniger wäre mehr gewesen.

und zu deiner frage ob alles schon fest steht und ich nur noch die bilder dazu suchen muss... lustig das dir das einfällt, aber wir drehen immerhin eine doku...
da steht das treatment und die eventuellen antworten schon in etwa. aber alles andere ist improvisiert und eben dokumentarisch gedreht. klar sagt man hier und da, wir brauchen bitte noch einen gegenschnitt oder so etwas in der art, aber alles was ihr da seht ist in echtzeit gedreht... deshalb würde ich auch mal gerne sehen wie @klusterdegenerierung das in der zeit mit einem stativ gedreht hätte... ich würde sagen bei dem tempo und dem zeitdruck keine chance auch nur annähernd das pensum mit nem stativ zu schaffen... aber wenn dir die handkamera nicht gefällt, alles gut ist geschmackssache, ich mag sie immer und finde auch das der film dadurch kraft gewinnt...

und das es für @dienstag aussieht als ob es stockmaterial wäre, ist das jetzt eine kritik oder ein kompliment? glaube da können wir nicht viel dafür, weil es so war wie es eben war... das können wir nicht viel ändern.
vielleicht kam es dir so vor, weil die verschiedenene betriebe eben so typisch und eben gegensätzlich waren... auch da haben wir das aufgenommen was da war...

jeder betrieb plus interview etwa ein tag dreh, inclusive drone und aussenaufnahmen und alles...

und ob man den unterschied zu der canon c300 sieht? muss man das? ist eine doku und wenn man genau hin sieht sieht man das auch... zeitlupe, kein banding etc... aber ich würde sagen ich hätte die doku auch in etwa so mit der c300 mark1 drehen können... nicht genau so aber in etwa

die c300 mark2 kann auch nicht zaubern, glaube richtig zaubern kannst du nur wenn du viel licht dabei hast...

aber cool, danke für eure antworten und schöne grüße

chris




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 16 Dez, 2017 10:34

Vielleicht muß ich mich da etwas präziser ausdrücken, sorry!
Denn ich sprach im kontext zum wackeln nicht über den ganzen Film, sondern über die Statement Szenen.

Diese wurden wie ich es verstanden habe laut Storybook vordefiniert,
da sehe ich keinen Zeitverlust ob ich die Cam in einen Schnellverschluß auf das Stativ klatsche, oder sie auf die Schulter werfe.
Im Gegenteil, da bräuchte ich sie nicht einmal zu Schulterrigen und könnte mir etwas Rüßtzeit ersparen.

Das ging uch nicht gegen Deine Künste, aber ich bin kein Fan von hoch und runter, wenn ein statischer schott angesagt ist,
bzw ein klassischer Portraitshot gefilmt wird, zumindest dann nicht, wenn es wirkt als wolle man unbedingt aus einer guten Statikszene,
unbedingt eine bewegte machen.

Mir gefallen Deine Arbeiten immer gut und Du hast immer einen guten richer für alles, also meckern auf hohem Niveau. :-)




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Sa 16 Dez, 2017 12:20

Hmm ich glaube ich weiß welche Szenen du meinst, aber das waren situative statements und da waren wir schnell und spontan unterwegs... wir hatten da ein stativ natürlich dabei, im auto :-), aber die situativen Interviews, nicht die hauptinterviews, sind spontan in der Situation entstanden... find ich dann auch voll ok und easy mit Hand zu machen...
Glaube das meintest du...

Alles fein und schöne Grüße




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Mo 04 Jun, 2018 11:23

hi an alle, wer unseren schönen Dokumentarfilm "Coming and Going" noch nicht gesehen hat, ihn aber sehen möchte, kann es nun auch gerne online tun.


Tianlin Xu, Gewinnerin des Gold Remi beim WorldFest Houston und nominiert für den First Steps Award, erzählt in ihrem Dokumentarfilm COMING AND GOING die Geschichte von vier chinesischen Jungen vom Land, ihren Hoffnungen und Träumen und den Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen.

Der Film erzählt die Coming-of-Age-Geschichte zweier Geschwisterpaare aus zwei verschiedenen Familien, die im chinesischen Hinterland beheimatet sind. Die fast erwachsenen Brüder Long (18) und Cheng (16) sind Waisen und kehren ihrem Dorf, mit der Hoffnung auf ein besseres Leben bepackt, den Rücken und ziehen getrennt voneinander in eine ferne Stadt. Währenddessen warten die beiden jüngeren Jun (11) und Qiang (8) innig auf die langersehnte Rückkehr ihres Vaters, der seit vielen Jahren als Wanderarbeiter für das Auskommen der Familie sorgt.

Trailer:

„Stimmungsvolle Bilder und klug montierte Szenen erschließen ohne große Worte den Zusammenhang zwischen globalisiertem Konsum und einer unbehüteten Kindheit als Kollateralschaden wirtschaftlicher Entwicklung.“ (Jurybegründung - First Step Awards)

Festivals
St. Louis International Film Festival
Scenecs - The International Debut Film Festival
Anthropological Film Festival
Cinemavvenire Film Festival
Docpoint Helsinki Documentary Film Festival
Filmfestival GLOBALE Mittelhessen
Lyon International Film Festival
Silk Road Film Festival
Queens World Film Festival
Hoboken International Film Festival

Auszeichnungen
FIRST STEPS AWARD - Nomination in documentary
North Carolina Film Awards - Board of Director’s Award Winners
Oaxaca FilmFest - Best Cinematography
Annual WorldFest Houston - GOLD REMI
Brazilian International Labour Film Festival - Luis Espinal Prize
Ischia Film Festival - BEST DOCUMENTARY in the section Denied Location
Sguardi Altrove Film Festival - SPECIAL MENTION
Olympia International Film Festival for Children and young people - Best Feature Documentary Director

entweder auf der schönen Indyfilm-Plattform realeyz: https://stream.realeyz.de/media/coming- ... 0_wt3se8jy

oder einfach bei amazon prime:

Viel Spaß

Schöne Grüße

Chris




klusterdegenerierung
Beiträge: 10649

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 04 Jun, 2018 12:58

Verstehe ich jetzt nicht, denn es ist doch wieder nur die Trailer Version und die payversion hast Du uns doch damals schon verlinked, wo ist denn jetzt die Änderung? :-)




kichiku
Beiträge: 446

Re: Kichikus Welt 2.0

Beitrag von kichiku » Mo 04 Jun, 2018 13:01

hatte ich die realeyez version schon verlinkt? oh das habe ich verpeilt, na dann ist die neuerung das ihr den film dann auch auf amazon prime ausleihen könnt...
nicht mehr und nicht weniger...

das wars dann auch schon...

schönste grüße

chris




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe Premiere CC2018 Projektspeicher-Fehler
von Georgius - Mo 4:13
» Warum kein Filmrauschen bei Nachtaufnahmen? Wie machen das Profis?
von WoWu - Mo 2:46
» Hilft die Erotik-Industrie dem gebeutelten Virtual Reality-Hype in den Mainstream?
von kling - Mo 1:28
» Mein Heimkino - So schau ich Filme und Serien!
von Frank B. - So 23:40
» Schauspielarbeit im No- und Low-Budget Kurzspielfilm
von Frank Glencairn - So 23:19
» Star Trek: Discovery - Season 2 - SDCC 2018 Trailer
von Funless - So 22:11
» TV ist quasi tot
von handiro - So 22:01
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von srone - So 21:48
» Polaroid mal anders.....
von domain - So 21:18
» Verleih von S-VHS NTSC Geräten?
von bj_90 - So 21:01
» Das Internet der Dinge
von Roytle - So 20:55
» Netflix "Dark" Nebel
von Roytle - So 20:54
» Lichtempfindlichkeit
von Roytle - So 20:44
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Skeptiker - So 20:21
» Illuminate SD Kompaktblitzkopf 250Ws, Studioblitz, mit Stativ
von rottmi - So 20:04
» SENNHEISER EW100 G2 EK 100/SK 100 wireless Funkstrecke
von rottmi - So 20:02
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - So 19:46
» Gopro Hero 6
von Roland Schulz - So 19:13
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Friesenherd - So 18:57
» Mikrofon Ohrwurm 3D
von Skeptiker - So 18:39
» HP DreamColor Z31x Monitor mit echten 4K und 99% DCI-P3 im Test
von Frank Glencairn - So 18:09
» Somersault Pike
von slashCAM - So 17:40
» Aquaman - offizieller Trailer
von Frank B. - So 17:29
» Soziopath Andrew Reid von EOSHD
von gekkonier - So 17:13
» GH5 vs FS5
von DeeZiD - So 14:40
» Premiere Pro CC- bei "in Sequenz einfügen" entstehen unerklärliche Lücken bei Standbildern
von buddycasino123 - So 14:16
» Fujifilm stellt Objektiv-Roadmap inkl. lichtstärkstes 33mm F1.0 AF Objektiv sowie 2 neue Objektive vor
von Frank B. - So 14:03
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Gerd4 - So 13:51
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von Gerd4 - So 13:50
» Andere Formate auf Mini-DV?
von Gerd4 - So 13:50
» 8K kommt – viel schneller, als Sie denken
von Gerd4 - So 13:48
» Export der in S-Log2 bearbeiteten Datei an Adobe Encoder funktioniert nicht
von Christoph_Arameus - So 13:47
» Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?
von Gerd4 - So 13:44
» The Walking Dead - Season 9 - SDCC 2018 Trailer
von TheGadgetFilms - So 13:25
» Glass - Official Trailer
von 7River - So 13:16
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Somersault Pike

An Superzeitlupen hat man sich tendentiell satt gesehen, aber die Anfangssequenz hier ist schon sehr beeindruckend -- zum selbst Atem anhalten. Ein durchaus passendes Stilmittel für das Portrait einer Wasserspringerin.