Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Geschichte im Reportagestil



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
AndySeeon
Beiträge: 743

Geschichte im Reportagestil

Beitrag von AndySeeon »

Hallo Slashcam- Gemeinde,

nachdem ich hier immer wieder technische Fragen stelle, will ich auch mal zeigen, wofür das Ganze gut ist. Ich mache den Filmjob nur nebenberuflich und die meisten meiner (wenigen) Arbeiten sind für firmeninternen Gebrauch oder für Privatpersonen. Deswegen habe ich mir ein Projekt ausgedacht, welches ich auch auf YT zeigen kann. Wenn es hilfreiche Tipps gibt, würde ich sie gerne hören (lesen)!



Viele Grüße,
Andreas
Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
-Karl Valentin-
Zuletzt geändert von AndySeeon am Sa 30 Sep, 2023 20:15, insgesamt 1-mal geändert.



pillepalle
Beiträge: 8019

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von pillepalle »

Danke für's Zeigen. Ich hätte mir hier und da etwas spannendere Lichtstimmungen mit dem Baum gewünscht. Du hast einemal einen stimmungsvollen Sonnenaufgang (ohne Baum drinnen), aber das war's dann auch.

VG
Done is better than perfect.



AndySeeon
Beiträge: 743

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von AndySeeon »

Danke @pillepalle für den Hinweis. Der zweite Teil ist zwar schon fertig, aber für den nächsten werde ich bewußt mehr auf solche Punkte achten bzw. diese schon in der Planung berücksichtigen.

Gruß, Andreas
Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
-Karl Valentin-



Alex
Beiträge: 881

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von Alex »

Die ersten drei Einstellungen wirken, als wäre die Kamera nicht im Wasser.
Der Schnitt bei 1:08 ist unglücklich (gleiche Größe auf gleiche Größe).
Ich hätte das lieber in 25p als in 50p gesehen, wirkt dann nicht so "geleckt".
Es ist ein recht statisches Video, bis auf 2 Schwenks, ist keine Kritik, aber mein Geschmack wäre etwas Bewegung reinzubekommen.
Ich kenne dein Equipment nicht und verstehe, wenn du als Hobbyist keinen Gimbal oder Slider hast, aber damit könnte man schon etwas machen. Eine Drohne wäre natürlich ein Träumchen für so ein Projekt.
Und ich hätte mir vielleicht mehr Jahreszeiten gewünscht, also über den Zeitraum von 1 Jahr 3-4 Mal hingehen und ein paar Aufnahmen machen.
Ne Zeitraffer könnte man bestimmt auch einbauen, z.B. mit schön langer Belichtungszeit, der das Wasser glättet. Oder Nachtaufnahme weitwinklig Richtung Baum/Himmel bei der man die Sterne sieht.
Mir fehlt also etwas der optische "wow"-Faktor, ansonsten technisch nichts einzuwenden.



AndySeeon
Beiträge: 743

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von AndySeeon »

Hallo Alex, auch an Dich vielen Dank für die konstruktiven Hinweise.

Zu den ersten drei Einstellungen: die Kamera war tatsächlich im Wasser. Ich habe das Bild im Schnitt aber auch hin- und hergedreht, weil durch das Seeufer tatsächlich der Eindruck entsteht, dass die Kamera schief ist. Bei meinem nächsten Projekt, was ich demnächst hier zeige (ist wie oben geschrieben schon fertig), habe ich das Problem auch.

Die 50p sind in diesem Projekt unsinnig, da gebe ich dir recht. Das werde ich bei den nächsten Projekten ändern.

Was die Bewegungen betrifft, ich habe zwar Gimbal, Slider und sogar einen Kamerakran und auch eine Drohne. Eine Szene ist mit dem Slider gedreht. Mit der Drohne darf ich dort nicht fliegen, weil Verbotszone wegen Naturschutzgebiet. Insgesamt wollte ich aber auch ein eher ruhiges Projekt.

Ehrlich gesagt, ich habe das Projekt im Frühjahr begonnen, als alles noch kahl war. Die Szenen habe ich aber verworfen, weil ich es irgendwie nicht so zusammenfügen konnte, dass es Sinn macht. Die Idee mit den vier Jahreszeiten hatte ich auch, aber ich wollte das Projekt fertig haben 🤭.

Die Nachtaufnahme mit den Sternen ist eine sehr gute Idee, die werde ich mir für das nächste passende Projekt merken. Die hätte auch sicher gut in mein zweites Projekt gepasst, aber das ist ja nun schon fertig.

Also nochmals vielen Dank für Deine Anregungen, Alex. Sie fliessen in meine nächsten Arbeiten mit ein.

Gruß, Andreas
Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
-Karl Valentin-



AndySeeon
Beiträge: 743

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von AndySeeon »

Heute möchte ich das zweite Video aus meiner (neu begonnenen) Reihe "Seeoner Geschichte(n)" zeigen. Da es bereits fertig war, als ich das erste Video hier vorgestellt habe, sind eure Anregungen noch nicht berücksichtigt. Diese fließen aber im nächsten Projekt bereits ein, für das die Planung und Recherchen aktuell laufen.



Auch hier sind Anregungen (und ein LIKE, wem es gefällt) herzlich willkommen.

Viele Grüße,
Andreas
Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
-Karl Valentin-



Bluboy
Beiträge: 4158

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von Bluboy »

Hör ich da Sächsisch statt Bairisch ?



AndySeeon
Beiträge: 743

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von AndySeeon »

Bluboy hat geschrieben: Fr 20 Okt, 2023 07:20 Hör ich da Sächsisch statt Bairisch ?
Klingt das sächsisch? Ich habe versucht, Hochdeutsch zu sprechen 🤭
Gesegnet seien jene,die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
-Karl Valentin-



Bluboy
Beiträge: 4158

Re: Geschichte im Reportagestil

Beitrag von Bluboy »

Mit Fremdsprachen wie Hochdeutsch ist so eine Sache ;-)

Ansonsten nettes Filmchen



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Godzilla Minus One
von Axel - Sa 9:17
» SHURE SM7B selber bauen!
von Frank Glencairn - Sa 8:09
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Sa 8:01
» Panasonic G9II erhält Blackmagic RAW und ProRes RAW Aufnahme via HDMI
von sardinien - Sa 7:47
» Eine vernünftige Kamera
von pillepalle - Sa 5:36
» Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.
von Drushba - Sa 2:03
» RTX 3080 Ti vs RTX 4070 for video editing
von ilvy233 - Sa 0:45
» Sony FX30 für Low Budget Spielfilm
von scrooge - Sa 0:30
» Mastering Codec Mac für H265-Footage
von Darth Schneider - Fr 21:27
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Bruno Peter - Fr 21:15
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Fr 20:44
» KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)
von Tee - Fr 20:34
» Hilfe, Open Office Dokument korrupt...
von cantsin - Fr 20:34
» Ein Camcorder wie es früher einmal gab...
von Paraglider - Fr 19:13
» Neon Idol - Concept-Trailer
von stip - Fr 15:45
» MagicYUV 2.4.0 - schneller Intermediate Codec in neuer Version
von cantsin - Fr 13:23
» Fuji X-Mount Objektive an Nikon Z-Mount (inkl. AF) nutzen: Boryoza FX-Z AF Lens Adapter
von slashCAM - Fr 13:21
» SDXL-Turbo - Neuer KI-Algorithmus beschleunigt Stable Diffusion extrem
von medienonkel - Fr 12:38
» 6K Material in 4K Multicam-edit: Cropped (?)
von phili2p - Fr 12:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von stip - Fr 11:54
» Neue Zcam E2-M5G
von markusG - Fr 10:54
» After Effects goes 3D
von -paleface- - Fr 10:15
» RF-S Kitobjektiv Erfahrungen?
von GeorgeM - Fr 5:03
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Do 21:44
» Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro
von Darth Schneider - Do 20:11
» Meta Emu KI-Bildgenerator - online kostenlos, jedoch aktuell nur in den USA
von slashCAM - Do 15:15
» Tokina stellt Vintage Varianten seiner „Ted Lasso“ - Optiken vor: Cinema Vista-P
von slashCAM - Do 12:18
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Do 11:18
» Youtube - schluß mit lustig
von MrMeeseeks - Do 8:50
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von roki100 - Do 1:47
» iPhone 15 Pro Dynamic Range, Rolling Shutter and Exposure Latitude
von iasi - Mi 21:49
» Ein echter Grund zum Nachdenken: Adapter von Fujinon Xf auf Nikon
von cantsin - Mi 15:37
» MagicYUV 2.0 - rasanter Intermediate Codec sucht Anschluss
von MK - Mi 15:36
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von GaToR-BN - Mi 15:11
» Reichweite von Funkschärfe erhöhen?
von Zinedine - Mi 14:51
 
neuester Artikel
 
Apple M3 und M3 Max - Resolve Performance

Auch in der dritten Generation sind Apples Prozessoren eine geeigneter Unterbau für DaVinci Resolve. Doch müssen Besitzer von älteren Macs jetzt neidisch werden? weiterlesen>>

MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>