Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Di 23 Feb, 2021 09:54

7, 4K Pockets, plus nicht zu vergessen, 7 anständige MFT Objektive mit 7 IR Cut Filter.
Das wird fast doppelt so viel wie 9000€ kosten. Ohne Stative, Akkus, Ladegeräte, Kabel....
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




jan_cgn
Beiträge: 68

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von jan_cgn » Di 23 Feb, 2021 10:26

Das mit den Kameras ist geregelt, wie im 2. Oder 3. Post beschrieben.

2 ATEMs synchron ansteuern möglich?




Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Di 23 Feb, 2021 10:31

Das würde ich bei BMD nach fragen, Ich denke, eher nicht, darum gibts das grosse Model.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




videofreund23
Beiträge: 191

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von videofreund23 » Di 23 Feb, 2021 10:57

Jott hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 09:50
Das olle Zeug kostet brandneu (7 aktuelle und wunderbar funktionale HD-Camcorder) rund 2.000, sieben Pockets rund 9.000 plus teure Medien. Kleiner Unterschied. Aber da wir nicht wissen, ob bei dem Job das Budget eine Rolle spielt, können wir auch gleich sieben schöne REDs vorschlagen. Why not!
welches olle zeug meinst du?




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Di 23 Feb, 2021 11:19

"Olles Zeug" war Iasis abfällige Bezeichnung for Camcorder. So was - oder noch preiswerter - tut's völlig:



Ist nicht "oll", sondern ausgereift. Dass man für den Job weder S35 oder gar Vollformat, weder 4K noch irgendwelches Log oder gar raw braucht, sollte klar sein.




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Di 23 Feb, 2021 12:50

Jott hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 09:50
Das olle Zeug kostet brandneu (7 aktuelle und wunderbar funktionale HD-Camcorder) rund 2.000, sieben Pockets rund 9.000 plus teure Medien. Kleiner Unterschied. Aber da wir nicht wissen, ob bei dem Job das Budget eine Rolle spielt, können wir auch gleich sieben schöne REDs vorschlagen. Why not!
Der Unterschied besteht wohl eher darin, dass man 7 P4k nach einem Einsatz auch wieder verkaufen kann. Einmal genutzte Pockets wird man wohl ohne enormen Preisabschlag auch wieder los werden.
Mal ganz abgesehen davon, dass man damit sowohl die 50p-Aufzeichnung via HDMI als auch intern 100p bekommt.
Und: BM wird die BM-Pockets sicherlich auf die BM-ATEM abgestimmt haben. ;)

Teure Medien? Externe SSDs, die ProRes-Datenraten wegschreiben können, kann man wohl kaum als teuer bezeichnen.

Ob es den Kunden zudem überzeugt und beruhigt, wenn man mit Senioren-Urlaubscamcodern auftaucht, wage ich zu bezweifeln.

Ich hatte nicht den Eindruck, dass Firmen, die ihre Anlagen gefilmt bekommen wollten, um jeden Euro feilschten.
Es geht hier wohl schließlich darum, die Aufnahmen dazu zu nutzen, um die Fertigung in einer komplexen und teuren Anlage zu steigern.




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Di 23 Feb, 2021 12:59

Wehe allen, die Iasi, den Mann aus der Praxis, nicht als Berater buchen wollen! :-)




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Di 23 Feb, 2021 13:15

Jott hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 12:59
Wehe allen, die Iasi, den Mann aus der Praxis, nicht als Berater buchen wollen! :-)
Ja. Die schrauben dann einen 388€-Camcorder auf ein 40€-Stativ, um eine Anlage zu filmen, die wohl pro Sekunde weit mehr Geld kostet, als Jotts Ausrüstung.




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Di 23 Feb, 2021 13:18

Stative? Ich bitte dich, sieben Leute mit Gimbals sind das Gelbe vom Ei. Dürfen halt keine Memmen sein, die vor den fünf Stunden zusammen brechen.

Rentnerkamera ... oh je. Wir haben eine weitreichende Zoomoptik (die BMDs haben keine in der Schachtel, nicht wahr?), die perfekt auf den Sensor abgestimmt ist. Der darf und soll gerne klein sein, man will ja kein Bokeh, sondern die Maschinenaktion sehen. Eine Karte reicht für einen ganzen Tag. Cool, was? Und Überhitzung - was ist das? Deswegen werden die Dinger, die es auch in sehr gutem 4K gibt, sehr häufig dort eingesetzt, wohin dein Tellerrand den Blick versperrt. Und ja, selbst 40 Euro-Stative tun ihren Zweck, nämlich dann, wenn die Kamera nur irgendwo stehen muss und nicht bewegt wird. Wie an der Maschine. Stell dir vor!

Der Threadstarter hat seine Kameralösung sowieso gefunden, sagt er.

Wenn Camcorder Rentnerkameras sind, dann darf man BMD-Pockets auch Hipstercams nennen! :-)




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Di 23 Feb, 2021 14:18

Jott hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 13:18
Stative? Ich bitte dich, sieben Leute mit Gimbals sind das Gelbe vom Ei. Dürfen halt keine Memmen sein, die vor den fünf Stunden zusammen brechen.

Rentnerkamera ... oh je. Wir haben eine weitreichende Zoomoptik (die BMDs haben keine in der Schachtel, nicht wahr?), die perfekt auf den Sensor abgestimmt ist. Der darf und soll gerne klein sein, man will ja kein Bokeh, sondern die Maschinenaktion sehen. Eine Karte reicht für einen ganzen Tag. Cool, was? Und Überhitzung - was ist das? Deswegen werden die Dinger, die es auch in sehr gutem 4K gibt, sehr häufig dort eingesetzt, wohin dein Tellerrand den Blick versperrt. Und ja, selbst 40 Euro-Stative tun ihren Zweck, nämlich dann, wenn die Kamera nur irgendwo stehen muss und nicht bewegt wird. Wie an der Maschine. Stell dir vor!

Der Threadstarter hat seine Kameralösung sowieso gefunden, sagt er.

Wenn Camcorder Rentnerkameras sind, dann darf man BMD-Pockets auch Hipstercams nennen! :-)
Wenn die P4k ProRes vom 2.6k-Crop in 100fps/1080p aufzeichnet, dann hast du eben die gewünschten 100fps und du hast die 50fps über HDMI.
Und denk mal: Eine SSD gibt´s in verschiedenen Größen bis 2 und mehr TB. Nur braucht man das bei ProRes eher nicht.

Überhitzung? Als ob ein passiv gekühler Camcorder weniger Problem hat, als eine aktiv gekühlte Pocket.

Ob die Kameralösung, die der Threadstarter gefunden hat, wirklich die ideale Lösung ist, lässt sich bezweifeln, da der Kunde nicht die gewünschte SlowMotion-Option erhält.
Und dem Kunden geht es offensichtlich darum, das Nadelöhr im Produktionsablauf zu finden bzw. den Ausstoß zu erhöhen.




jan_cgn
Beiträge: 68

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von jan_cgn » Di 23 Feb, 2021 14:34

50 fps über hdmi habe ich mit der geplanten Lösung auch.




carstenkurz
Beiträge: 4918

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von carstenkurz » Di 23 Feb, 2021 19:35

Hat der Auftraggeber denn jetzt 50 vs. 120 abgenickt?

Außerdem musst Du bei der Aufzeichnung über ATEM reichlich (lange?) Kabel in einem Produktionsumfeld verlegen. HDMI ist nicht sonderlich robust. Gibt das diese Produktionssituation denn überhaupt her, so einen Verhau da zu verlegen? Wie schon weiter oben gesagt, ich würd's mit preiswerten GoPros machen. Camcorder sind wie gesagt ggfs. flexibler bei der Aufstellung wegen ihrer Zoomobjektive.


Mag natürlich sein, dass eine zentrale Aufzeichnung für eine einfachere Auswertung praktischer ist. Aber das Material von den GoPros kriegt man auch über WLAN runter. Dauert natürlich lange...
and now for something completely different...




videofreund23
Beiträge: 191

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von videofreund23 » Di 23 Feb, 2021 23:28

der link ist leider bei mir nicht angekommen. bitte nochmal schicken




Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 08:35

Was ist eigentlich mit der Sony Rx0 Serie ?

https://www.sony.com/electronics/cyber- ... /dsc-rx0m2



Die könnte man bequem, extern vom PC aus steuern, zusammen koppeln, haben einen schönen 1Zoll Sensor, können 120 FpS in Full HD und die sind klein und robust...Eigentlich ideal für den gewünschten Einsatzzweck.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




prime
Beiträge: 1087

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von prime » Mi 24 Feb, 2021 08:43

Oder mit Panasonic xyz... oder die Canon pqw... man könnte hier noch paar Seiten weitermachen. Aber 1) der TE hat ja den Camcorder schon gewählt und 2) wir kennen das Budget nicht, können hier also wie schon weiter oben geschrieben von Rentner Camcorder bis zu Red 8K alles vorschlagen, sicherlich schöner Zeitvertreib ;-)




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 09:02

carstenkurz hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 19:35
Hat der Auftraggeber denn jetzt 50 vs. 120 abgenickt?

Außerdem musst Du bei der Aufzeichnung über ATEM reichlich (lange?) Kabel in einem Produktionsumfeld verlegen. HDMI ist nicht sonderlich robust. Gibt das diese Produktionssituation denn überhaupt her, so einen Verhau da zu verlegen? Wie schon weiter oben gesagt, ich würd's mit preiswerten GoPros machen. Camcorder sind wie gesagt ggfs. flexibler bei der Aufstellung wegen ihrer Zoomobjektive.


Mag natürlich sein, dass eine zentrale Aufzeichnung für eine einfachere Auswertung praktischer ist. Aber das Material von den GoPros kriegt man auch über WLAN runter. Dauert natürlich lange...
Man müsste über SDI gehen - dann brauch es eben Konverter.

Meine Erfahrung mit Industrieanlagen ist, dass WW allein nicht ausreicht.




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 09:15

prime hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 08:43
Oder mit Panasonic xyz... oder die Canon pqw... man könnte hier noch paar Seiten weitermachen. Aber 1) der TE hat ja den Camcorder schon gewählt und 2) wir kennen das Budget nicht, können hier also wie schon weiter oben geschrieben von Rentner Camcorder bis zu Red 8K alles vorschlagen, sicherlich schöner Zeitvertreib ;-)
Man kann das für die Anforderungen geeigneste Werkzeug vorschlagen.

Der Auftraggeber will offensichtlich synchron verschiedene Produktionsstationen sehen und dann einzelne eben auch in verlangsamter Darstellung.

Ihm kommt es dabei wohl nicht auf Ästhetik an, sondern auf die Darstellung von Details.

Man kann vermuten, dass eine Ausleuchtung schwierig und die Distanz zwischen Kamera und Station nicht gering sein wird.

Vielleicht sind die Abläufe auch so schnell, dass Rolling Shutter zum Problem werden kann.


Diskussionen über die geeeigneste Kamera für solche konkreten Anforderungsszenarien, sind doch eigentlich viel ergiebiger als dieses endlose Vergleichen von DR etc.
Statt sich darüber zu streiten, welcher Hammer die schönste Form hat, sollte man sich doch lieber Gedanken darüber machen, welcher Hammer am besten für die jeweilige Arbeit geeignet ist.




prime
Beiträge: 1087

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von prime » Mi 24 Feb, 2021 09:44

iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 09:15
Diskussionen über die geeeigneste Kamera für solche konkreten Anforderungsszenarien, sind doch eigentlich viel ergiebiger als dieses endlose Vergleichen von DR etc.
Endlose Diskussionen über DR gibt es hier im Thread nicht und viel konkretes auch nicht, wie man auch an deinen Formulierungen sieht:
iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 09:15
Man kann ...

Der Auftraggeber will offensichtlich ...

Ihm kommt es dabei wohl ...

Man kann vermuten...

Vielleicht...
iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 09:15
Statt sich darüber zu streiten, welcher Hammer die schönste Form hat, sollte man sich doch lieber Gedanken darüber machen, welcher Hammer am besten für die jeweilige Arbeit geeignet ist.
Kann man alles machen wenn man denn genau wüsste was der Kunde dafür ausgeben will, wie die zu filmenden Abläufe sind und und und (viele Details die hier fehlen)... ansonsten kannst du gerne weiter spekulieren und vermuten.




Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 09:59

Je ungenauer Infos, desto kreativer und vielseitiger die Lösungsvorschläge.
Das muss doch nicht zwangsläufig negativ für den TO sein...
Wobei ich persönlich einfach finde, von all den Vorschlägen, die mit den billig Camcordern eigentlich die schlechteste...
Aber der TO muss das selber wissen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 24 Feb, 2021 10:12, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Mi 24 Feb, 2021 10:11

Ich staune, wie konditioniert manche "Cineasten" sind wegen der "Billigcamcorder". Die Bildqualität der Dinger ist hervorragend. Man muss halt zu nutzen wissen, was es auf dem Markt gibt. Müssen tut man gar nichts! :-)




Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 10:17

So hervorragend wie die Bildqualität von meinem iPhone...?
Es geht doch nicht immer nur um die Bildqualität, die ist bei vielen Kameras gut genug. Es mehr mir persönlich mehr um irgendwelche nicht ausschaltbare Automatiken, oder sonstige eher mühsame Einschränkungen.
Und darum das der TO nach dem Auftrag womöglich auf den 7 Billig Camcordern sitzen bleibt...
Pockets, GoPros, Rx0s und andere hochwertigere/ beliebte Cameras kann man zu sehr guten Preisen ganz einfach wieder verkaufen.
Es geht ja nicht um eine, zwei, oder auch drei Cameras, wir reden von sieben...
Da hat iasi schon recht.
Ich würde wahrscheinlich das Zeugs zu mieten versuchen.
Das dürfte z.B. bei GoPros, oder bei 4K Pockets in Deutschland kein unüberwindbares Problem darstellen..;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 24 Feb, 2021 10:33, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Mi 24 Feb, 2021 10:29

Ich hatte einen Typ vorgeschlagen. Und du behauptest, die würde nur mit Automatik funktionieren? Die hat normalen Zugriff auf alle Parameter. Du weißt halt nicht Bescheid, keine Schande, aber dann vermute doch nichts ins Blaue hinein. Wiederverkauf mit 50-75 Euro "Verlust" pro Kamera - wenn das zu teuer wäre, dann wird's wirklich eng, und dann erübrigt sich die Diskussion sowieso.

Konditioniert halt, wie gesagt.




Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 10:40

@Jott
Das habe ich nirgends so behauptet.
Die meisten Automatiken lassen sich bei billig Camcordern schon ausschalten, aber erfahrungsgemäss eben nicht alle, beziehungsweise alle zusammen, und je nach Camcorder kann die Bedienung eher sehr mühsam sein, mit irgendwelchen verschachtelten Menüs. Das habe ich gemeint.
Und wenn dann in den Maschinen drin nicht genug Licht ist, werden die Close Ups sehr schnell mal verrauscht und unattraktiv, mit den sehr kleinen Sensoren und schwachen Objektiven.
Das ist wirklich nix gegen dich, auch nichts gegen die kleinen Camcorder.
Aber ich würde für keinen bezahlten Auftrag einfach 7 billig Camcorder kaufen und mich mit 7 billig Camcordern am Dreh zu Tode nerven....
Ich würde dem Kunden sagen, mach das ganz einfach selber !
Entweder richtig und dann kostet es, oder sonst gar nicht....
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 24 Feb, 2021 10:55, insgesamt 4-mal geändert.




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 10:45

prime hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 09:44

Kann man alles machen wenn man denn genau wüsste was der Kunde dafür ausgeben will, wie die zu filmenden Abläufe sind und und und (viele Details die hier fehlen)... ansonsten kannst du gerne weiter spekulieren und vermuten.
Aber ist es denn nicht am Auftragnehmer, zu die Kosten zu kalkulieren und dem Kunden dann mitzuteilen.

Es sind zudem doch solche Informationen bzw. Wünsche vorhanden, die man üblicherweise zunächst von einem Kunden erhält. :)




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Mi 24 Feb, 2021 10:51

Die Meinung darfst du gerne vertreten, Darth, aber da wir Ähnliches schon für diverse Maschinenbauer gemacht haben - auch live - kann ich dir sagen, dass deine Bedenken unbegründet sind. Vorausgesetzt natürlich, man kann die Geräte bedienen und weiß, was man will. Aber klar, es gibt Dutzende anderer Optionen - wenn man mit so was beauftragt wird, sollte man halt idealer Weise über alle möglichen Ansätze Bescheid wissen. Es darf halt nicht in die Hose gehen. Im hier diskutierten Fall fünf Stunden lang. Da wäre ich auch mit der ATEM-Aufzeichnung vorsichtig. Ist zwar praktisch, aber riskant. Ich würde zumindest parallel jede Kamera zusätzlich selbst aufzeichnen lassen. Zumal dann bessere Qualität vorliegt.
Zuletzt geändert von Jott am Mi 24 Feb, 2021 10:54, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 10:53

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 10:40

Aber ich würde für keinen bezahlten Auftrag einfach 7 billig Camcorder kaufen.
Ich würde dem Kunden sagen, mach das ganz einfach selber !
Richtig oder gar nicht....
Gruss Boris
Üblicherweise kalkuliert man doch zuvor die Kosten und legt einem Kunden dann ein Angebot vor.

Dabei kann man ja Miete und eben auch Kauf mit anschließendem Verkauf kalkulieren.

Der Kunde entscheidet dann, ob der Betrag in Ordnung ist. Vielleicht macht er dann auch Abstriche bei seinen Anforderungen.
Aber dass so etwas nicht für ein Butterbrot zu haben ist, dürfte einem solchen Kunden wohl auch klar sein.




Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 11:02

Jetzt mal unabhängig vom Budget.
Es ist doch erstrebenswert das man die 5 stündige Aufnahme bei den 7 Cameras irgendwie kontrollieren und auch wenn nötig eingreifen kann.
2 Möglichkeiten.
Also entweder 7 Leute 5 Stunden lang hinter den Camcordern, oder eine geeignete, zentral, über die Regie extern, gesteuerte Lösung...
Teuer sind beide.
Letzte einzig günstige Möglichkeit...
Oder, alleine arbeiten, die billig Camcorder einfach 5 Stunden lang auf gut Glück laufen lassen, ständig kontrollieren und 5 Stunden herum rennen.
Um sich dann beim Schnitt überraschen zu lassen ;))
Viel Glück !
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




iasi
Beiträge: 16900

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 11:09

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:02
Jetzt mal unabhängig vom Budget.
Es ist doch erstrebenswert das man die 5 stündige Aufnahme bei den 7 Cameras irgendwie kontrollieren und auch wenn nötig eingreifen kann.
2 Möglichkeiten.
Also entweder 7 Leute 5 Stunden lang hinter den Camcordern, oder eine geeignete, zentral, über die Regie extern, gesteuerte Lösung...
Teuer sind beide.
Letzte Möglichkeit...
Oder die billig Camcorder einfach 5 Stunden lang auf gut Glück laufen lassen.
Viel Glück !
Gruss Boris
Oder eine Komplettlösung, wie sie BM bietet. Mit zentraler Steuerung aller Kameras und eben auch der Option alle 7 Streams synchron in einem Bild zu haben.
Dabei könnten eben die P4k-Cams dann auch gleichzeitig in 100fps auf jeweils eine SSD schreiben.




jan_cgn
Beiträge: 68

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von jan_cgn » Mi 24 Feb, 2021 11:17

50 fps sind ausreichend. Ich benötige eine gewisse Zoom Range, um mit jeweils 10m hdmi hinzukommen. Sind hier auch z.B. 15m über hdmi möglich?

Es geht um ein Video nur für interne Zwecke, d.h. die Ästhetik steht nicht im Vordergrund! Vielmehr die Machbarkeit bei überschaubaren Kosten.

Nochmal zur Frage, ob es möglich ist 2 ATEMs zu "koppeln" und synchron/zentral anzusteuern. Der BM support schrieb dies:

Thanks for contacting Blackmagic Design.

You could potentially do so using a third party controller that would execute an action or a Macro on both ATEM simultaneously. Companion from BitFocus could help there: simply create the same macro on both ATEMs (record button press) and execute the macro on both ATEMs at the same time with a single button which will trigger these two macros on the Companion buttons web panel.

Alternatively, the AMPI can get time of day from the PC that controls it, and as such, you could make sure that both ATEMs have the same TC and clock, and since all of the recorded media have the same Timecode, it would then be fairly easy to synchronise all the the feeds in the post-production software.

The last option, but also the simplest to an extent, would be to wait for the ATEM Mini Extreme ISO which will be able to record 8 video channels and the PGM at the same time, on a single device:
https://www.blackmagicdesign.com/uk/pro ... s/W-APS-18

Thanks,

Regards,

Grégoire Deminière

Technical Sales Specialist
Blackmagic Design EMEA

Ich werde da nicht wirklich schlau draus, außer dass die dritte Option natürlich am besten wäre, aber nicht möglich, da das Gerät noch nicht verfügbar ist.




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Mi 24 Feb, 2021 11:34

jan_cgn hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:17
Ich benötige eine gewisse Zoom Range, um mit jeweils 10m hdmi hinzukommen. Sind hier auch z.B. 15m über hdmi möglich?
Wenn ich dir noch einen Tipp geben darf: besorg dir unbedingt Glasfaser-HDMI-Kabel. Auch schon bei 10m. Die "normalen" sind zu wackelig.




prime
Beiträge: 1087

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von prime » Mi 24 Feb, 2021 11:57

iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 10:45
Aber ist es denn nicht am Auftragnehmer, zu die Kosten zu kalkulieren und dem Kunden dann mitzuteilen.
Ja und das kann man i.d.R. erst wenn man genau weiß was der Kunde braucht (nicht was er meint zu brauchen).
iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 10:45
Es sind zudem doch solche Informationen bzw. Wünsche vorhanden, die man üblicherweise zunächst von einem Kunden erhält. :)
Die wir nicht haben, daher auch ja mein Verweis - gerne weiter spekulieren.




MrMeeseeks
Beiträge: 1176

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 24 Feb, 2021 12:06

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:02
Jetzt mal unabhängig vom Budget.
Es ist doch erstrebenswert das man die 5 stündige Aufnahme bei den 7 Cameras irgendwie kontrollieren und auch wenn nötig eingreifen kann.
2 Möglichkeiten.
Also entweder 7 Leute 5 Stunden lang hinter den Camcordern, oder eine geeignete, zentral, über die Regie extern, gesteuerte Lösung...
Teuer sind beide.
Letzte einzig günstige Möglichkeit...
Oder, alleine arbeiten, die billig Camcorder einfach 5 Stunden lang auf gut Glück laufen lassen, ständig kontrollieren und 5 Stunden herum rennen.
Um sich dann beim Schnitt überraschen zu lassen ;))
Viel Glück !
Gruss Boris
Was *** daher. Rätst dazu 7 BMPCC 4k a 1200€ zu kaufen mit der Behauptung sie wären "zuverlässiger".

Eine BMPCC 4k würde ich schon als Einzelkamera keine 7 Stunden laufen lassen, 7 davon wären das reinste Drama.

Und was glaubst du denn wofür die Camcorder denn seit Jahren bekannt sind? Richtig, für stundenlange Aufnahmen ohne jegliche Probleme.

Du selber nutzt eine BMPCC 4k und scheinst auch nicht mehr zu kennen, Iasi unser Möchtegern-Kameramann filmt selber mit einer Samsung NX500 und rät ebenfalls zu einer BMPCC 4k und das obwohl der Ersteller hier sich längst richtig festgelegt hat.

Gibt es hier auch nur mal ein Thema ohne eine Diskussion die ausufert nur weil die immergleichen User den Horizont eines Suppentellers haben? Immer wird nur dazu geraden was man selber gerne nutzen würde/möchte.




Darth Schneider
Beiträge: 7285

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 12:31

Warum sollte eine Pocket 4K unzuverlässig oder weniger lang laufen wie ein billig Camcorder ?
Wie kommst du darauf ?
Am Netzteil wenn du mit B RAW 12:1 oder mit 8:1 aufnimmst, läuft die Pocket ganz bestimmt bist die ssd voll ist.
Was BRaw 3:1 betrifft kann ich nicht mitreden, was die 5 Std Aufnahmezeit anbelangt.
Ich habe jedoch nie etwas über irgend welchen Überhitzungs Probleme gelesen unter normalen Umständen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jott
Beiträge: 19108

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von Jott » Mi 24 Feb, 2021 12:34

mp4 kann sich der Kunde angucken. Irgendwelche raw-formate oder ProRes wohl kaum. Zumal obendrein die Datenmengen für 35 Stunden dann größer sind als die gesamte IT-Firmengeschichte der letzten zehn Jahre. Spaß muss sein!




videofreund23
Beiträge: 191

Re: Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps

Beitrag von videofreund23 » So 07 Mär, 2021 18:28

wie ist es hier ausgegangen? Was hat der TE gekauft?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von pillepalle - Do 5:50
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von mash_gh4 - Do 5:45
» Redshift für m1 kommt
von mash_gh4 - Do 4:37
» After Effects: Vorschau-Abspielknopf soll am Arbeitsbereich-Ende stehenbleiben
von HeinDaddel1 - Mi 21:16
» Biete Davinci Resolve Studio (17) Lizenz
von AndySeeon - Mi 20:45
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mi 20:22
» Paralles für m1 verfügbar
von motiongroup - Mi 19:33
» Chrome-Browser jetzt mit AV1-Encoder
von mash_gh4 - Mi 19:15
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Mi 19:12
» Sony Xperia 1 und 5 III - Kamera mit Prisma und variabler Brennweiten-Linse
von VanDFilm - Mi 18:33
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von rush - Mi 18:16
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von R S K - Mi 17:09
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Mi 16:53
» Mac Mini M1 16GB + Canon EOS R5 4K / Beste Software
von Mediamind - Mi 16:40
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Cinemator - Mi 15:51
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von GaToR-BN - Mi 14:48
» Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung
von Jörg - Mi 13:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mi 13:44
» Dynascore - dynamischer Musik Generator
von Frank Glencairn - Mi 13:22
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von pillepalle - Mi 13:16
» MOZA MOIN CAMERA
von ruessel - Mi 10:25
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von rudi - Mi 10:09
» Handhabung der Pause
von wabu - Mi 9:41
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von lape - Mi 8:50
» APS-C an Vollformat?
von Kuraz - Mi 5:25
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Di 22:49
» Wie unbedeutend...
von markusG - Di 20:42
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 20:20
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 19:49
» Wegen Coronakrise: Der legendäre Kinotempel Cinerama Dome in Hollywood muss schließen
von Frank Glencairn - Di 18:34
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von markusG - Di 18:19
» Was ist beim Kauf eines Fluid Heads zu beachten?
von ruessel - Di 18:04
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Franky3000 - Di 17:42
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von antoine - Di 17:29
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von flo0ow - Di 17:18
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...