Off-Topic Forum



Raubvögel & Co. - Die Show



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
3Dvideos
Beiträge: 628

Raubvögel & Co. - Die Show

Beitrag von 3Dvideos » Sa 23 Jan, 2021 10:42



Die Vogelshow ist sicher der Höhepunkt im Jungle Park / Adler Park, Arona, Teneriffa. Sie verspricht motion pictures im wahrsten Sinne des Wortes: Bewegung, Bewegung, Bewegung. Bei bewölktem Wetter sieht man die Vögel zwar gut. Aber man muss die Bilder farblich nachbearbeiten.

Farbbearbeitung ist die eigentliche Domäne von DaVinci Resolve. Auch Cyberlinks Power Director hat in dieser Hinsicht etwas drauf. Die Bedienung im PD ist sogar einfacher. Doch je mehr Korrekturen und Effekte verwendet werden, desto geringer wird der Vorteil des PD bei der Render-Geschwindigkeit.

Wer sich für Resolve interessiert, sollte sich vor allem zunächst mit den optimalen Voreinstellungen des Programms vertraut machen.

Das gilt natürlich zunächst für die Framerate. In Europa ist 25 fps TV-Standard. Wer also Videos auf dem Fernsehschirm sehen möchte, sollte dann besser auf 24 fps ( Kino-Format ) verzichten. Auch 30 fps ( US-Standard ) sind in Europa weniger günstig. Das wird allerdings auch in deutschen Tutorials nicht unbedingt reflektiert. Wer für Slowmotion mehr Bilder benötigt, sollte ein Vielfaches von 25 fps nehmen ( also etwa 50 fps ).

Und wichtig, wichtig für Resolve sind die Einstellungen zum Farbraum. Die Voreinstellung Rec. 709 ist eigentlicht ein Farbraum ( Gamut ) für Bildschirme und verspricht kräftige Farben. Wo Licht ist, ist allerdings auch Schatten. Und im Schattenbereich kann es zu sehr unschönen Farbdarstellungen kommen. Deshalb empfiehlt es sich, mit "Rec. 709 ( scene )" zu arbeiten. Auch die meisten Kameras arbeiten mit einem Szenen-Farbraum.

Wer sich vorher schlau macht, kann sich manche Korrektur-Probleme oder doppelte Arbeit ersparen.




7River
Beiträge: 1683

Re: Raubvögel & Co. - Die Show

Beitrag von 7River » Sa 23 Jan, 2021 11:18

Die Musik und das Ohne-Punkt-und-Komma-Gequatsche aus dem Megaphon geht einem schon nach kurzer Zeit auf die Nerven. Die Vögel sind schon faszinierend, ohne Frage. Nur Shows mit Tieren sind nicht umsonst umstritten.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




3Dvideos
Beiträge: 628

Re: Raubvögel & Co. - Die Show

Beitrag von 3Dvideos » Mo 25 Jan, 2021 18:54

7River hat geschrieben:
Sa 23 Jan, 2021 11:18
Die Musik und das Ohne-Punkt-und-Komma-Gequatsche aus dem Megaphon geht einem schon nach kurzer Zeit auf die Nerven. Die Vögel sind schon faszinierend, ohne Frage. Nur Shows mit Tieren sind nicht umsonst umstritten.
Das ist natürlich Geschmacksache. Mir gefällt die Show. Die Vögel finde ich auch faszinierend. Wann erlebt man sie so nah?

Ich bewundere übrigens die sportliche Leistung der Falknerin.

Und wann kann man so schöne Action-Aufnahmen von Tieren machen? Da braucht man eine entfesselte Kamera, ein bisschen Übung und ein bisschen Glück für brauchbare Aufnahmen. Ich bin erstaunt, was für schöne Farben man durch einen nachträglichen Weißabgleich rausholen kann.




7River
Beiträge: 1683

Re: Raubvögel & Co. - Die Show

Beitrag von 7River » Mo 25 Jan, 2021 19:13

Schön, dass Dir die Show gefallen hat. Ich fand es da zu laut. Irgendwie erinnert mich der Aufzug an die Delfin- und Schwertwal-Shows aus den USA.

Ich war schon mal bei einer Vorstellung von Falknern bei uns in der Stadt. Die kamen alle aus Deutschland und zeigten ihre Greifvögel. Da wurde in aller Ruhe was erklärt und auch gezeigt. Später ging es sogar in den Wald, wo demonstriert wurde, wie ein Habicht Kaninchen und Hasen fängt. Und das im dichten Wald. Wie der durch die Zweige und Äste manövrieren konnte. Wahnsinn.

Übrigens, auch hier bei uns gibt es Greifvögel, die Du filmen kannst. Selbst in der freien Natur.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




3Dvideos
Beiträge: 628

Re: Raubvögel & Co. - Die Show

Beitrag von 3Dvideos » Mi 27 Jan, 2021 21:21

7River hat geschrieben:
Mo 25 Jan, 2021 19:13
Schön, dass Dir die Show gefallen hat. Ich fand es da zu laut.
Die Atmo ist korrekt normalisiert. Wer den Ton leiser haben möchte, kann das einstellen.

Natürlich hat man immer die Wahl, die Atmo mit oder ohne sonstigem Ton zu nutzen oder durch sonstigen Ton zu ersetzen. Diesmal habe ich die Atmo stehen gelassen. Aus gutem Grund. Denn die Atmo war durchgängig und passend zum Bild. Außerdem endet die Atmo mit einem Schlusssatz. Das macht das Video insgesamt rund.
Irgendwie erinnert mich der Aufzug an die Delfin- und Schwertwal-Shows aus den USA.

Ich war schon mal bei einer Vorstellung von Falknern bei uns in der Stadt. Die kamen alle aus Deutschland und zeigten ihre Greifvögel. Da wurde in aller Ruhe was erklärt und auch gezeigt. Später ging es sogar in den Wald, wo demonstriert wurde, wie ein Habicht Kaninchen und Hasen fängt. Und das im dichten Wald. Wie der durch die Zweige und Äste manövrieren konnte. Wahnsinn.
Auch das Video würde ich mir gerne ansehen. Wo kann ich das auf Youtube finden?
Übrigens, auch hier bei uns gibt es Greifvögel, die Du filmen kannst. Selbst in der freien Natur.




7River
Beiträge: 1683

Re: Raubvögel & Co. - Die Show

Beitrag von 7River » Do 28 Jan, 2021 00:19

Laute Musik gibt es in der Natur nicht. Daher bezweifle ich mal, dass das angenehm für Tiere ist. Die Delfin- und Wal-Shows habe ich im TV gesehen. Das mit den Falknern war bei uns im Ort und Umgebung. Ist über zwanzig Jahre her. Dazu gibt es kein YouTube-Video.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




3Dvideos
Beiträge: 628

Re: Raubvögel & Co. - Die Show

Beitrag von 3Dvideos » Sa 30 Jan, 2021 09:34

Bauchgefühl zu bestimmten Filminhalten in allen Ehren. Allerdings sollte die Diskussion nicht in bloße Naturschwärmerei abgeleiten und den Bezug zum Filmen verlieren.

Das Video hat einmal mehr bestätigt, wie sinnvoll es ist, mit mehreren Programmen zu arbeiten. Als 3D-Filmer komme ich um die Vorarbeit mit Cyberlinks Power Director ohnehin nicht herum. Die Schnelligkeit im Rendern und der logische Aufbau des Programms machen die Software besonders sympatisch. Auch bei einigen Funktionen punktet der PD mit Einfachheit und Effektivität. Das gilt zum Beispiel für Slowmotion. Unter den gegebenen Bedingungen bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. DaVinci Resolve konnte mich im Vergleich nicht überzeugen. Der hoch gepriesene Optical Flow produzierte leider sehr grobe Artefakte.

Dennoch hat Resolve Vorzüge, die weiterhin mein Interesse am Programm wachhalten. Teilweise entdecke ich Funktionen erst nach und nach. Das gilt zum Beispiel für die non-lineare Navigation. Beim PD ergibt sich diese automatisch, wenn man in den Storyboard-Modus umschaltet. Für Resolve habe ich einen entsprechenden Hinweis bisher in keinem Tutorial gefunden. Eine Navigation per Icons bietet sich dort im Color-Raum an. Non-linear ist diese per Lightbox möglich. Wenn man dort das gewünschte Icon anklickt und in den Edit-Raum zurückkehrt, gelangt man auch sehr schnell an die gewünschte Stelle beim Schnitt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von XyZ-3D - Sa 23:44
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 23:43
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von rdcl - Sa 23:23
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von mash_gh4 - Sa 22:30
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von ArmedApe - Sa 22:26
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von cantsin - Sa 22:23
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 20:56
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von Bluboy - Sa 15:57
» Wie unbedeutend...
von markusG - Sa 13:53
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - Sa 12:36
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Fr 23:16
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 21:39
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jott - Fr 19:47
» Asynchron nach Export
von dienstag_01 - Fr 17:05
» Low Angle View - Das 20. Jahrhundert von unten betrachtet
von 7River - Fr 17:04
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Rohschnitzer21 - Fr 16:41
» Formula 1: Drive to Survive - Staffel 3 | Offizieller Trailer | Netflix
von Funless - Fr 16:29
» Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
von slashCAM - Fr 15:27
» Anpassung an mobile User
von TomWI - Fr 14:39
» Media Offline
von oove2 - Fr 13:09
» Verkaufe: IFOOTAGE Mini Crane M1 III, Kamera Kran, Jib, komplett mit Tasche
von panalone - Fr 12:35
» Sony PXW400 parallel auf beide SxS aufnehmen
von acrossthewire - Fr 12:12
» Neue Phantom mit 76,000fps und BSI Sensor
von pillepalle - Fr 8:18
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...