Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Wofür lebst du?



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
t0mmY
Beiträge: 190

Wofür lebst du?

Beitrag von t0mmY » Mo 18 Nov, 2019 08:58

Da ich mich mehr und mehr auf den Bereich Werbung/Sport/Mode spezialisieren will, habe ich im Laufe des Jahres einen kleinen Spec Spot gedreht. Hier könnt ihr das Ergebnis sehen:




dosaris
Beiträge: 1039

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von dosaris » Mo 18 Nov, 2019 09:58

m.E. handwerklich gut gemacht,
dramaturgisch/inhaltlich nervig umgesetzt: Methode Holzhammer

Adressiert eher ein teeny-clientel? Dort könnte es funktionieren.

Mich würde es eher vom Kauf abschrecken.

Wie ist denn die Frage?




TheGadgetFilms
Beiträge: 909

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 18 Nov, 2019 12:56

Fehlt noch das Albino-Päärchen, das mit ausdrucklosem Gesicht in die Kamera guckt, und ein paar Ausländer, dann sind alle Klischees bedient ;)
Aber mal Spaß beiseite- hier machen die Menschen wenigstens was, und tun nicht nur so als ob, wie in so ziemlich jedem anderen Video (Skateboard oder Surfbrett durch die Gegen tragen). Das ist schonmal ein riesen Unterschied!
Zuletzt geändert von TheGadgetFilms am Mo 18 Nov, 2019 15:52, insgesamt 1-mal geändert.




GaToR-BN
Beiträge: 118

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von GaToR-BN » Mo 18 Nov, 2019 15:12

Hallo,

die Effekten, Verbindungen und Musik finde ich für einen junge Zielgruppe gut.

Wobei mich das inhaltlich nicht besonders berührt. Ist ist aber nicht einfach eine kleine Entwicklung, Veränderung, Überraschung oder Geschichte in 15 Sek. einzubauen. Die Personen erst bei etwas mehr alltäglichen zu zeigen und dann erst die Power mit Musik aufzubauen. Evlt. auch ein Element das die Clips mehr verbindet.




hellcow
Beiträge: 119

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von hellcow » Mo 18 Nov, 2019 22:13

Denke passt gut so.
Lediglich der Glitch wird nicht mehr lange halten.
- mehr hass -




ShortFilm

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von ShortFilm » Mo 25 Nov, 2019 14:46

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 12:56
Fehlt noch das Albino-Päärchen, das mit ausdrucklosem Gesicht in die Kamera guckt, und ein paar Ausländer, dann sind alle Klischees bedient ;)
Welche Klischees sollen das sein? Dass Frauen Sport machen?
t0mmY hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 08:58
Da ich mich mehr und mehr auf den Bereich Werbung/Sport/Mode spezialisieren will, habe ich im Laufe des Jahres einen kleinen Spec Spot gedreht. Hier könnt ihr das Ergebnis sehen:
Ein super Ding ist das geworden! Kamera, Licht, Grading, Pacing stimmt! Sieht sehr hochwertig aus. Vielleicht minimal weniger Glitch-Schrift, aber das ist sehr subjektiv. Chapeau:)




klusterdegenerierung
Beiträge: 14625

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 25 Nov, 2019 19:00

t0mmY hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 08:58
Da ich mich mehr und mehr auf....
Gut das Du Deine eigene Sprache suchst und umsetzt, das ist der richtige Weg.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




3Dvideos
Beiträge: 532

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von 3Dvideos » Di 26 Nov, 2019 11:55

So ein Abend füllender 16-Sekunden-Spot ist ja ein Haufen Schnibbelarbeit. Teilweise steht das Bild nur ein Bild lang. Ich hätte gar nicht gedacht, dass das funktioniert. Denn bisher habe ich mich mit Spots und Trailern nicht beschäftigt. Das entspricht etwa dem Aufwand für ein normales 6-Minuten-Video. Alle Achtung. Lohnt sich das? Da rackert man seit Jahren bei Vimeo und erreicht nur 119 Followers? Ich hoffe da sind die Richtigen bei. Wie kommt man da auf 58 Millionen Follower bei Youtube?




TheGadgetFilms
Beiträge: 909

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 27 Nov, 2019 17:45

ShortFilm hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 14:46
TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 12:56
Fehlt noch das Albino-Päärchen, das mit ausdrucklosem Gesicht in die Kamera guckt, und ein paar Ausländer, dann sind alle Klischees bedient ;)
Welche Klischees sollen das sein? Dass Frauen Sport machen?
Krasse Musik, und du bis halt cool wenn du skatest und keine Ahnung davon hast (was sich zb in Nike Schuhen zeigt) oder Basketball spielst. Dann noch n paar Glitsches und tata- Klischeevideo. Crossfit könnte noch dazu, und ne Frau die ein Surfbrett hält.
Ist ja noch nicht mal negativ gemeint, siehe mein erster Post.




3Dvideos
Beiträge: 532

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von 3Dvideos » Do 28 Nov, 2019 00:24

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 17:45
ShortFilm hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 14:46


Welche Klischees sollen das sein? Dass Frauen Sport machen?
Krasse Musik, und du bis halt cool wenn du skatest und keine Ahnung davon hast (was sich zb in Nike Schuhen zeigt) oder Basketball spielst. Dann noch n paar Glitsches und tata- Klischeevideo. Crossfit könnte noch dazu, und ne Frau die ein Surfbrett hält.
Ist ja noch nicht mal negativ gemeint, siehe mein erster Post.
Bitte, keine Nörgelei. Wenn man für den örtlichen Friseur Lokalwerbung ( im Kino ? ) macht, dann muss man in 16 Sekunden die Zielgruppe emotional ansprechen. Man kommt also nicht drum herum, gewisse Klischees zu bedienen. Von daher hat der Clip schon seine Berechtigung. Was mich wundert, ist der unprofessionelle Auftritt des verlinkten Lokalfriseurs. Da wird man per Clip auf eine Seite mit unscharfen Bildern gelotst, auf der der Clip dann selbst nicht mehr zu sehen ist und die vor zwei Monaten das letzte Mal aktualisiert wurde. Das ist dann schon ein bisschen enttäuschend und passt irgendwie nicht zu dem eigentlich doch ganz peppigen Clip.




t0mmY
Beiträge: 190

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von t0mmY » Mo 27 Jan, 2020 19:44

So jetzt melde ich mich auch nochmal zu wort :-) War Ende des letzten Jahres doch etwas viel zu tun und da ist der Beitrag hier irgendwie untergegangen....

Der Friseursalon gehört einer sehr guten Freundin von mir und ich hab ihr den Clip mehr oder weniger geschenkt. Eigentlich wollte ich nur einen coolen Spec Spot drehen, wo ich ein paar Dinge ausprobiere und mich auch im Schnitt etwas austoben kann. Doch bevor ich da am Ende den Markennamen irgendeines Mainstream Unternehmens hinklatsche, die ja nix dafür bezahlt haben, dachte ich mir, ich schenk das Ding lieber meiner guten Freundin, die auch die Maske gemacht hat und sich darüber freut :)

3Dvideos:

Welche 58 Millionen Follower bei YouTube meinst du? Ich hab keinen YouTube Kanal und die follower auf meinen Vimeo kanal sind irrelevant für meine jobs :)
Edit: Achso, du spielst auf die 58 Millionen Zuschauer an, die auf meiner Webseite genannt werden. In den letzten zwei Jahren müssten es inzwischen sogar über 100 Millionen sein (sollte ich mal aktualisieren)...ich drehe hauptsächlich Musikvideos




3Dvideos
Beiträge: 532

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von 3Dvideos » Mo 27 Jan, 2020 22:33

t0mmY hat geschrieben:
Mo 27 Jan, 2020 19:44
So jetzt melde ich mich auch nochmal zu wort :-) War Ende des letzten Jahres doch etwas viel zu tun und da ist der Beitrag hier irgendwie untergegangen....

Der Friseursalon gehört einer sehr guten Freundin von mir und ich hab ihr den Clip mehr oder weniger geschenkt.
Wie lieb.
Eigentlich wollte ich nur einen coolen Spec Spot drehen, wo ich ein paar Dinge ausprobiere und mich auch im Schnitt etwas austoben kann. Doch bevor ich da am Ende den Markennamen irgendeines Mainstream Unternehmens hinklatsche, die ja nix dafür bezahlt haben, dachte ich mir, ich schenk das Ding lieber meiner guten Freundin, die auch die Maske gemacht hat und sich darüber freut :)

3Dvideos:

Welche 58 Millionen Follower bei YouTube meinst du? Ich hab keinen YouTube Kanal und die follower auf meinen Vimeo kanal sind irrelevant für meine jobs :)
Edit: Achso, du spielst auf die 58 Millionen Zuschauer an, die auf meiner Webseite genannt werden. In den letzten zwei Jahren müssten es inzwischen sogar über 100 Millionen sein (sollte ich mal aktualisieren)...ich drehe hauptsächlich Musikvideos
200 Millionen. ;-)




t0mmY
Beiträge: 190

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von t0mmY » Di 28 Jan, 2020 08:18

3Dvideos hat geschrieben:
Mo 27 Jan, 2020 22:33
200 Millionen. ;-)
Ne sind ziemlich genau 98 Millionen, hab's gestern mal nachgerechnet :-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mein neues Reel
von Darth Schneider - So 3:43
» BATTLE STAR WARS - Trailer
von cantsin - Sa 23:28
» Trailer LIMBO ("one take")
von Jörg - Sa 22:55
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von ZacFilm - Sa 20:46
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Jörg - Sa 19:55
» Ägypten IPhone 11 pro
von Matijo - Sa 19:31
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 19:28
» Band gerissen - Kassetten reparieren
von klusterdegenerierung - Sa 19:14
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Sa 18:39
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von cantsin - Sa 18:20
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von TomStg - Sa 18:07
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Darth Schneider - Sa 17:29
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Sa 17:03
» Fehler DCR-PC330 - C:32:11 Schlitten fährt nicht hoch!
von Bluboy - Sa 16:52
» Lösch Dich!
von Bluboy - Sa 16:46
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von JanHe - Sa 16:40
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von carstenkurz - Sa 15:19
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 15:13
» PTZ-Pult mit Schwenk-/Neigekopf verbinden (Panasonic AW-RP400 und AW-PH300)
von schroedingerskatze - Sa 14:35
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von GaToR-BN - Sa 14:18
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von cantsin - Sa 13:54
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Sa 10:29
» Nikon AF-S Nikkor 17-55 mm 1:2.8G ED DX mit Follow Focus Gear Ring
von Ledge - Sa 10:28
» Blind Spot Gear Tile Light
von Ledge - Sa 10:28
» Nikon Nikkor 85mm f/2.0 AIS
von Ledge - Sa 10:27
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von Mantas - Sa 10:01
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von Darth Schneider - Sa 7:51
» 2 Trommeln & ein Sound wie 10
von Darth Schneider - Sa 4:57
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Sa 2:14
» Kinoflo-Stativanschluss
von pillepalle - Fr 21:18
» HBOs Westworld III (Westworld - Season 3) - offizieller Trailer
von Funless - Fr 20:09
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von srone - Fr 19:55
» BMPCC4K kein echtes 4K
von iasi - Fr 19:36
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Fr 19:26
» Consumer Camcorder und Fieldrecorder?
von NorwayM - Fr 17:56
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.