Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Wofür lebst du?



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
t0mmY
Beiträge: 188

Wofür lebst du?

Beitrag von t0mmY » Mo 18 Nov, 2019 08:58

Da ich mich mehr und mehr auf den Bereich Werbung/Sport/Mode spezialisieren will, habe ich im Laufe des Jahres einen kleinen Spec Spot gedreht. Hier könnt ihr das Ergebnis sehen:




dosaris
Beiträge: 1004

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von dosaris » Mo 18 Nov, 2019 09:58

m.E. handwerklich gut gemacht,
dramaturgisch/inhaltlich nervig umgesetzt: Methode Holzhammer

Adressiert eher ein teeny-clientel? Dort könnte es funktionieren.

Mich würde es eher vom Kauf abschrecken.

Wie ist denn die Frage?




TheGadgetFilms
Beiträge: 898

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 18 Nov, 2019 12:56

Fehlt noch das Albino-Päärchen, das mit ausdrucklosem Gesicht in die Kamera guckt, und ein paar Ausländer, dann sind alle Klischees bedient ;)
Aber mal Spaß beiseite- hier machen die Menschen wenigstens was, und tun nicht nur so als ob, wie in so ziemlich jedem anderen Video (Skateboard oder Surfbrett durch die Gegen tragen). Das ist schonmal ein riesen Unterschied!
Zuletzt geändert von TheGadgetFilms am Mo 18 Nov, 2019 15:52, insgesamt 1-mal geändert.




GaToR-BN
Beiträge: 108

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von GaToR-BN » Mo 18 Nov, 2019 15:12

Hallo,

die Effekten, Verbindungen und Musik finde ich für einen junge Zielgruppe gut.

Wobei mich das inhaltlich nicht besonders berührt. Ist ist aber nicht einfach eine kleine Entwicklung, Veränderung, Überraschung oder Geschichte in 15 Sek. einzubauen. Die Personen erst bei etwas mehr alltäglichen zu zeigen und dann erst die Power mit Musik aufzubauen. Evlt. auch ein Element das die Clips mehr verbindet.




hellcow
Beiträge: 118

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von hellcow » Mo 18 Nov, 2019 22:13

Denke passt gut so.
Lediglich der Glitch wird nicht mehr lange halten.
- mehr hass -




ShortFilm
Beiträge: 31

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von ShortFilm » Mo 25 Nov, 2019 14:46

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 12:56
Fehlt noch das Albino-Päärchen, das mit ausdrucklosem Gesicht in die Kamera guckt, und ein paar Ausländer, dann sind alle Klischees bedient ;)
Welche Klischees sollen das sein? Dass Frauen Sport machen?
t0mmY hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 08:58
Da ich mich mehr und mehr auf den Bereich Werbung/Sport/Mode spezialisieren will, habe ich im Laufe des Jahres einen kleinen Spec Spot gedreht. Hier könnt ihr das Ergebnis sehen:
Ein super Ding ist das geworden! Kamera, Licht, Grading, Pacing stimmt! Sieht sehr hochwertig aus. Vielleicht minimal weniger Glitch-Schrift, aber das ist sehr subjektiv. Chapeau:)




klusterdegenerierung
Beiträge: 14374

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 25 Nov, 2019 19:00

t0mmY hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 08:58
Da ich mich mehr und mehr auf....
Gut das Du Deine eigene Sprache suchst und umsetzt, das ist der richtige Weg.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




3Dvideos
Beiträge: 515

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von 3Dvideos » Di 26 Nov, 2019 11:55

So ein Abend füllender 16-Sekunden-Spot ist ja ein Haufen Schnibbelarbeit. Teilweise steht das Bild nur ein Bild lang. Ich hätte gar nicht gedacht, dass das funktioniert. Denn bisher habe ich mich mit Spots und Trailern nicht beschäftigt. Das entspricht etwa dem Aufwand für ein normales 6-Minuten-Video. Alle Achtung. Lohnt sich das? Da rackert man seit Jahren bei Vimeo und erreicht nur 119 Followers? Ich hoffe da sind die Richtigen bei. Wie kommt man da auf 58 Millionen Follower bei Youtube?




TheGadgetFilms
Beiträge: 898

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von TheGadgetFilms » Mi 27 Nov, 2019 17:45

ShortFilm hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 14:46
TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 12:56
Fehlt noch das Albino-Päärchen, das mit ausdrucklosem Gesicht in die Kamera guckt, und ein paar Ausländer, dann sind alle Klischees bedient ;)
Welche Klischees sollen das sein? Dass Frauen Sport machen?
Krasse Musik, und du bis halt cool wenn du skatest und keine Ahnung davon hast (was sich zb in Nike Schuhen zeigt) oder Basketball spielst. Dann noch n paar Glitsches und tata- Klischeevideo. Crossfit könnte noch dazu, und ne Frau die ein Surfbrett hält.
Ist ja noch nicht mal negativ gemeint, siehe mein erster Post.




3Dvideos
Beiträge: 515

Re: Wofür lebst du?

Beitrag von 3Dvideos » Do 28 Nov, 2019 00:24

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mi 27 Nov, 2019 17:45
ShortFilm hat geschrieben:
Mo 25 Nov, 2019 14:46


Welche Klischees sollen das sein? Dass Frauen Sport machen?
Krasse Musik, und du bis halt cool wenn du skatest und keine Ahnung davon hast (was sich zb in Nike Schuhen zeigt) oder Basketball spielst. Dann noch n paar Glitsches und tata- Klischeevideo. Crossfit könnte noch dazu, und ne Frau die ein Surfbrett hält.
Ist ja noch nicht mal negativ gemeint, siehe mein erster Post.
Bitte, keine Nörgelei. Wenn man für den örtlichen Friseur Lokalwerbung ( im Kino ? ) macht, dann muss man in 16 Sekunden die Zielgruppe emotional ansprechen. Man kommt also nicht drum herum, gewisse Klischees zu bedienen. Von daher hat der Clip schon seine Berechtigung. Was mich wundert, ist der unprofessionelle Auftritt des verlinkten Lokalfriseurs. Da wird man per Clip auf eine Seite mit unscharfen Bildern gelotst, auf der der Clip dann selbst nicht mehr zu sehen ist und die vor zwei Monaten das letzte Mal aktualisiert wurde. Das ist dann schon ein bisschen enttäuschend und passt irgendwie nicht zu dem eigentlich doch ganz peppigen Clip.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Feelworld 5 zoll Camera monitor
von Peter Friesen - Fr 14:34
» Panasonic Eva1 noch aktuell für 2020?
von Drushba - Fr 14:17
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.2 - Fairlight ködert Pro Tools Anwender
von slashCAM - Fr 14:15
» DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren
von ruessel - Fr 13:59
» Kichikus Welt 2.0
von Bluboy - Fr 13:53
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von Wingis - Fr 13:44
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von Jott - Fr 12:30
» ARRI ALEXA 65 Showreel 2020 online: State of The Art Momentaufnahme
von klusterdegenerierung - Fr 12:01
» Wie habt ihr eure Webseite gebaut?
von dienstag_01 - Fr 11:59
» Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit
von Asahi - Fr 11:54
» Was war Eure erste Digicam?
von motiongroup - Fr 7:04
» BMPCC 4K und 6k - Auflösung Objektive
von Darth Schneider - Fr 5:41
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 4:32
» Werden wir immer lauter?
von freezer - Fr 1:19
» Sony Alpha A7Sii Set
von tmh7d - Fr 0:15
» Sony Alpha A7Sii Set mit viel Zubehör
von tmh7d - Do 21:37
» Fujifilm stellt X-T200 mit 4K-Video vor sowie neue Festbrennweite FUJINON XC35mmF2
von Frank B. - Do 20:12
» K & D sind zurück!
von Darth Schneider - Do 16:14
» Frische Spezifikations-Gerüchte zur Sony Alpha 7 S IV
von cantsin - Do 11:24
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von MarcusWolschon - Do 10:30
» Biete diverses Kameraequipment
von MarcusWolschon - Do 10:28
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Do 10:02
» Günstiger PC 2020?
von Jost - Do 7:50
» Axel Voss vs. Kompetenz
von sanftmut - Do 6:35
» Kopfhörerkabel kürzen ohne Löten
von pillepalle - Do 4:39
» Eine Stunde Wedding bts, Wechselbad der Gefühle!
von Funless - Mi 23:46
» slashCHECK / Nachgereicht - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp Teil 2
von cantsin - Mi 22:27
» Ich filmte für Millionen
von tom - Mi 18:08
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von roki100 - Mi 17:24
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - Mi 17:12
» So war Film früher.....
von roki100 - Mi 14:58
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von andieymi - Mi 14:58
» Zwei unterschiedliche Inszenierungen
von Jörg - Mi 14:44
» The Rise of Skywalker
von Bluboy - Mi 14:42
» Software, um Farbe von Objekten zu ändern
von roki100 - Mi 14:07
 
neuester Artikel
 
DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren

Ein interessantes Einsatzgebiet für moderne KI/Deep Learning Anwendungen ist die nachträgliche Kolorierung von Schwarz-Weiß Photos. Mussten früher noch mühsam Einzelbilder von Hand koloriert werden, kann heutzutage ein neuronales Netzwerk das relativ zuverlässig erledigen. Das noch junge Open Source Projekt DeOldify macht genau das, in erstaunlich guter Qualität. weiterlesen>>

Sony FX9: Ergonomie, Vario ND, Fazit

Im letzten Teil unseres Sony FX9 Praxistests geht es um Ergonomie und die Bedienung der FX9. Dabei werfen wir auch einen Blick auf einige Zubehör-Lösungen (ARRI, Vocas, Chrosziel). Bevor wir zu unserem finalen Fazit der Sony FX9 kommen, sind ebenfalls die Akkulaufzeit und der elektronische Vario-ND der Sony FX9 Thema. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).