Seite 1 von 1

Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 11:51
von -paleface-
Tag zusammen.

Es gibt mal wieder einen neuen Kurzfilm von mir.

Eigentlich schon im Februar für den 99 Fire Films Award gedreht, bin ich erst jetzt dazu gekommen den ordentlich auf meinem Kanal und Webseite einzupflegen.

Immerhin sind wir unter die letzten TOP44 mit dem Film gekommen. Gewonnen haben wir allerdings nichts (SKANDAL!!!) ;-)

Inhalt: Ein mit einem Gewehr bewaffneter Ehemann prescht in Alex' Schrauberbude. Er ist wütend, er will nicht reden, er will den zur Strecke bringen der Ihn mit seiner Frau betrogen hat. Kann man da überhaupt zu einer Lösung kommen?

Gerne lese ich Kritik, Anregung oder sonstige Kommentare. :-)

Viel Spaß mit dem Film:


Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 12:29
von rob
Danke für´s Teilen - Klasse Kurzfilm!

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 12:48
von gekkonier
:D
Ich hab mich amüsiert!

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 13:17
von 7River
Amüsanter Kurzfilm. Der Schrei ist doch der „Wilhelmsschrei“?

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 13:25
von Darth Schneider
Toller Film, Kompliment, danke fürs teilen und viel Glück damit, ich hoffe du gewinnst einen Preis damit, das wäre wirklich verdient.
Gibts ein kleines Making of, oder so ?
Gruss Boris

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 13:58
von -paleface-
Danke euch!

Ja ist der Wilhelmsschrei. Fanden das witzig :-)

@darth Award ist schon zu Ende. Ausser einer Nominierung leider nichts gewonnen.

Überlege einen Blog Post mit Dreh Bericht zu schreiben. Gibt leider nur Fotos... Keine Videos dazu. Hatten keine Hand mehr frei :-D

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 14:23
von schroedingerskatze
...und am Ende ist doch nochmal ganz kurz das Unneraner Kennzeichen zu erkennen ;-) Grüße aus der Nachbarschaft! Euer Film ist wirklich sehr amüsant geworden!

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 16:40
von -paleface-
schroedingerskatze hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 14:23
...und am Ende ist doch nochmal ganz kurz das Unneraner Kennzeichen zu erkennen ;-) Grüße aus der Nachbarschaft! Euer Film ist wirklich sehr amüsant geworden!
ach mist....hast Recht! :-D

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 18:00
von Onkel Danny
Gott ist das wieder ein Trash.
Aber man kann darüber lachen ;)

greetz

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 18:26
von -paleface-
Onkel Danny hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 18:00
Gott ist das wieder ein Trash.
Aber man kann darüber lachen ;)
Ziel erreicht! :-)

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 19:38
von Benutzername
super, bis auf das color grading.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 19:54
von Darth Schneider
Hat mich jetzt nicht gestört, oder abgelenkt.
Gruss Boris

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 20:08
von Benutzername
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 19:54
Hat mich jetzt nicht gestört, oder abgelenkt.
Gruss Boris
citrus-***-food-fresh-42059.jpeg

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 21:48
von Skeptiker
Als Freund von schwarzem Humor, hat mich der Film ebenfalls erheitert! :-)

Kritik am Film:

Der Ton:
Wenn der gehörnte Ehemann wie von Sinnen den Mechaniker anbrüllt, verstehe ich kaum ein Wort (akustische Verständlichkeit).
Klar, die Garage hallt.
Ich hätte den Ton evtl. doppelt aufgenommen - zusätzlich auch nah (verstecktes Lavalier??) und möglichst trocken. Oder nachvertont. Nachträglich Hall einfügen, ist normalerweise ja kein Problem.

Das Ende:
Mit AD (Ade!) 2019 passt das Autokennzeichen ganz gut zum Geschehen!

Der trockene Schlussatz "Ich glaube, der wollte zu Dir, Alex!" erinnert mich etwas an meinen liebsten Loriot-Scherz namens "Zimmerverwüstung". Nachdem der wartende Vertreter beim Geraderichten eines leicht schrägen Bilderrahmens sich selbst und das Zimmer ins Chaos gestürzt hat, öffnet sich die Tür mit dem fragenden Blick der Vorzimmerdame (Sketch-Partnerin Evelyn Hamann) und Loriots trockener Kommentar ertönt: "Das Bild hängt schief!" (das war auch die Ausgangssituation für das Debakel).

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Fr 15 Mär, 2019 22:43
von Onkel Danny
-paleface- hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 18:26
Ziel erreicht! :-)
Sehr schön, es muss auch nicht immer alles Bier ernst sein.

Ja der Ton vom Ehemann, war wirklich etwas unverständlich.
Colorgrading stört mich nicht.

Leider auch hier wieder, 21:9 in ein 16:9 Stream verpackt.
Das ist, wie schon an anderer Stelle erwähnt, bei YT und co nicht nötig.
Aber vielleicht war es ja für die Darstellungskette beim Filmfest nötig.

@Darth Schneider
Das Filmfest ist doch schon lange vorbei, da gibt es nichts mehr zu gewinnen. ;)

greetz

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 07:35
von Darth Schneider
An Benutzername
Sorry aber ich habe keine Ahnung was du mir mit dem Foto sagen willst ?
Hast du gewusst, s gibt auch grüne Orangen.
Gruss Boris

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 09:53
von Darth Schneider
Anhang
Habe den Film noch einmal geschaut wegen dem Colorgrading. Also ich finde die Farben sehr stimmig.
Und den ganzen Kurzfilm einfach Megageil.
Gruss Boris

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 10:16
von Benutzername
Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 07:35
An Benutzername
Sorry aber ich habe keine Ahnung was du mir mit dem Foto sagen willst ?
Hast du gewusst, s gibt auch grüne Orangen.
Gruss Boris
konnte aus gründen des copyrights das foto des hauptdarstellers nicht neben die orange platzieren, um einen farbvergleich zu veranschaulichen. hauptfigur hat halt viel orang. ;)

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 13:02
von -paleface-
@Skeptiker

Du liest beim Nummernschild nur "ADE" raus?
Dann lies doch noch mal... Da steht eigentlich was anderes :-D

Ja das mit dem Ton am Anfang. Da bin ich auch nicht so zufrieden. Der Ton Mensch wollte es eher aus der Sicht des Mechanikers klingen lassen. Also weit weg.
Ich wollte es laut und mit mehr Power. Hatten wir wohl aneinander vorbei gearbeitet.

Zum ColorGrading.
Teal Orange war aufgrund des Autos und des Bodens meine erste Wahl.
Den Ehemann zu orange im Gesicht finde ich gar nicht schlimm... Da er ja aufgebraucht ist und vermutlich glüht vor Wut.
Finde eher das der Mechaniker hinter der Tonne etwas blass und vom Licht zu wenig ab bekommt. Da wäre etwas mehr Kontrast schön gewesen.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 13:50
von 3Dvideos
Die Geschichte ist zynisch und daher wertlos: Ein Täter schädigt einen Mann und eine Frau und kommt ungeschoren davon. Der Grundfehler liegt also in der falschen Gewichtung. Dass der Täter als Opfer erscheinen soll, wirkt nicht überzeugend.

Die eigentliche Geschichte liegt außerhalb des Films. Der Film selbst erzählt lediglich eine gefährliche Situation, einen Unfall und eine unangemessene Reaktion.

Der Film ist unterbelichtet. Eine künstlerische Farbgestaltung ( Colorgrading ) kann man nicht feststellen.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 13:58
von Darth Schneider
Es gibt das auch bei den Menschen, manche sind auch unterbelichtet, oder auch überbelichtet, ich bin mir nicht sicher...
Gruss Boris

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 13:58
von Skeptiker
-paleface- hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 13:02

Du liest beim Nummernschild nur "ADE" raus?
Dann lies doch noch mal... Da steht eigentlich was anderes :-D
Oh - zusammen mit dem "DE" zu Beginn alles komplett (für wen es dann zutrifft, war ja zu Beginn der Geschichte noch nicht klar)! Danke für die Erleuchtung!
... Das nennt man wohl selektive Wahrnehmung!

-paleface- hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 13:02
Ja das mit dem Ton am Anfang. Da bin ich auch nicht so zufrieden. Der Ton Mensch wollte es eher aus der Sicht des Mechanikers klingen lassen. Also weit weg.
Ich wollte es laut und mit mehr Power. Hatten wir wohl aneinander vorbei gearbeitet.
Ich will Dich nicht ärgern durch Besserwisserei (jeder, der's schon ansatzweise selbst versucht hat, weiss, wie schwierig erstens das Thema (schwarzer) Humor ist und zweitens generell die Herstellung so eines Films (auch wenn er kurz ist), aber weil wir im Nachbarthread zum Ton uns ja auch über das Thema "Amateur- vs. Profi-" ausgelassen und gestritten haben: Das Bild ist durchaus "Profi", aber beim Ton würde ich das nicht sagen - das wäre er, wenn man ihn noch verstehen könnte. Wie das erreicht wird und ob er wirklich 1:1 authentisch ist, ist hier weniger wichtig. Mit entsprechenden Plugins und Programmen kann mit ihn auch nachträglich a) mit Hall versehen und b) evtl. sogar passend im Raum platzieren.

Aber das ist Kritik von Details: Glückwunsch nochmals zur Idee und Umsetzung dieses Kurzfilms!

PS:
Wenn schon pingelig, dann gleich richtig:
Beim Herunterfallen des Autos hätte man (trotz der kurzen Fallstrecke) per Keyframes noch eine Beschleunigung einbauen können: Löst sich anfangs langsam und fällt am Ende schneller. ;-)

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 14:46
von Benutzername
der mechaniker hat das orangen gesicht. kann aber auch sein, dass ich das nicht mehr so gut erkenne, weil ich ja auf beiden ohren einen tinnitus habe. mit so einer einschränkung sieht man ja nicht mehr so gut.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 15:53
von sanftmut
Ich find' den Film cool!

Ja - Ton geht besser.

Aber Respekt: die schauspielerische Leistung (insbesondere des Amokläufers!) fand ich sehr gut!

Fett!
Mit das beste was ich bisher von Forumsmitgliedern gesehen habe!
Weiter so!

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 16:04
von -paleface-
Benutzername hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 14:46
der mechaniker hat das orangen gesicht. kann aber auch sein, dass ich das nicht mehr so gut erkenne, weil ich ja auf beiden ohren einen tinnitus habe. mit so einer einschränkung sieht man ja nicht mehr so gut.
Ein Tinitus schlägt auf die Augen?

Also ja der ist "orangener" als der Mechaniker. Aber sollte eigentlich noch normal sein. Übersättigten Monitor hast aber nicht?

@sanftmut
Dein Kommentar geht runter wie Butter! :-*

@3Dvideos
Kritik angenommen. Nächstes mal mach ich alles anders!

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 16:13
von Benutzername
-paleface- hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:04
Ein Tinitus schlägt auf die Augen?
mein sinn für humor. nur dass ich leider tatsächlich auf jedem ohr einen tinnitus habe.
-paleface- hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:04
Übersättigten Monitor hast aber nicht?
helligkeit 40
kontrast 60
gamma 0
farbtemperatur mittel

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 17:18
von -paleface-
Benutzername hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:13
-paleface- hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:04
Ein Tinitus schlägt auf die Augen?
mein sinn für humor. nur dass ich leider tatsächlich auf jedem ohr einen tinnitus habe.
-paleface- hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:04
Übersättigten Monitor hast aber nicht?
helligkeit 40
kontrast 60
gamma 0
farbtemperatur mittel
Die Werte sagen ja prinzipiell erst mal nichts aus. Da Helligkeit 40 ja nicht genormt sind.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: Sa 16 Mär, 2019 17:31
von Benutzername
-paleface- hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 17:18
Die Werte sagen ja prinzipiell erst mal nichts aus. Da Helligkeit 40 ja nicht genormt sind.
monitor ist eher etwas flau eingestellt. nichts übersättigt. ganz im gegenteil.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: So 17 Mär, 2019 06:26
von Giftpilz
Hab mir den Film auf YouTube angesehen. War ganz witzig, doch klassische Wendungen hatte er kaum. Auch die "Moral" des Films gefiel mir nicht.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: So 17 Mär, 2019 09:57
von 7River
Giftpilz hat geschrieben:
So 17 Mär, 2019 06:26
Hab mir den Film auf YouTube angesehen. War ganz witzig, doch klassische Wendungen hatte er kaum. Auch die "Moral" des Films gefiel mir nicht.
Bei Ultrakurzfilmen gibt es oft keine klassischen Wendungen. Du hast hier doch das Drehbuch mit dem Brexit gepostet. Es funktioniert doch und ist rund. Sind da jetzt Wendungen zu erkennen?

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: So 17 Mär, 2019 12:28
von Giftpilz
7River hat geschrieben:
So 17 Mär, 2019 09:57
Bei Ultrakurzfilmen gibt es oft keine klassischen Wendungen. Du hast hier doch das Drehbuch mit dem Brexit gepostet. Es funktioniert doch und ist rund. Sind da jetzt Wendungen zu erkennen?
Ja, zwei. Zum einen, als der Brite Sonderregelungen für sich wollte, und zum anderen, als er den Löffel abgab.

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: So 17 Mär, 2019 13:04
von -paleface-
Definiere klassische Wendungen?
Giftpilz hat geschrieben:
So 17 Mär, 2019 06:26
Auch die "Moral" des Films gefiel mir nicht.
Die Moral von der Geschicht, denk erst mal nach und schiesse nicht!

Re: Ich liebe dich, Alex! | Kurzfilm

Verfasst: So 17 Mär, 2019 13:30
von Funless
-paleface- hat geschrieben:
So 17 Mär, 2019 13:04
Die Moral von der Geschicht, denk erst mal nach und schiesse nicht!
Oder: Nicht Waffen töten Menschen, sondern Hebebühnen die von bewaffneten Menschen erschossen wurden.